Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 12:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 16.10.2011, 13:28 
Offline

Registriert: 22.08.2011, 09:50
Beiträge: 40
Wohnort: NRW
Aufgrund von unerklärter Atemwegsprobleme wurde mein Pony in der TK Duisburg untersucht.
Ich fand mich sehr gut beraten und mein Pony medizinisch gut betreut.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 27.01.2012, 15:28 
Offline

Registriert: 27.01.2012, 15:08
Beiträge: 3
Und ich bin sehr froh, dass die Klinik in Schierling NICHT aufgeführt ist. Ohne etwas Negatives zu sagen natürlich....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 27.01.2012, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2010, 11:20
Beiträge: 152
Wohnort: Magdeburg
Ich habe zwei Pferde in die Klinik Leipzig gebracht. Beide kamen leider nicht zurück.

1. Fall war Bornasche Krankheit
Die Klinik hat das Pferd, nach seinem Tode, für Forschungszwecke behalten. Im Gegenzug mußte ich nichts bezahlen. Mir gefällt der Gedanke, dass er dort in der Kühltruhe liegt besser als der Gedanke an den Abdecker.

2. Fall Darmverschlingung
Wir haben am Telefon uns für eine Einschläferung entschieden. Dabei habe ich mich zu nichts gedrängt gefühlt, sondern bin auf viel Verständnis gestossen. Ich stelle es mir nicht einfach vor, nachts um zwei einer absolut überforderten Person (das war ich) alles 10 mal erklären zu müssen und die vielen Fragen zu beantworten.

Insgesamt genießt Leipzig hier einen guten Ruf. Ich würde im Notfall mich wieder für Leipzig entscheiden. Doch hoffe ich, dass es dazu nicht wieder kommt.

Mit den Besuchszeiten hatte man es auch nicht so genau genommen. Aber bei Fall 1 lag es wohl auch daran, dass jedem klar war, dass er kaum Überlebenschancen hatte. Ein Pfleger hatte mich sogar wieder zum Zug gebracht.

Ansonsten gibt es hier im Umkreis von 100km keine Pferdeklinik :(

_________________
Tagebuch Lilly
Diskussion
Tagebuch Medi
Diskussion


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 29.01.2012, 12:43 
Offline

Registriert: 10.06.2011, 12:36
Beiträge: 28
Wir sind "offizieller" Sponsor der Tierklinik Gessertshausen (westl. v. Augsburg)!
Ist zwar manchmal etwas chaotisch dort, aber die Tierärtzte sind kompetent und alle sehr freundlich. Man kann sein Pferd jederzeit besuchen und da ich ja etwas speziell bin,durfte ich bei der Augen-OP der Chefin damals sogar im OP dabei sein! Und das Beste: Die Klink ist nur ca. 10 km vom Stall entfernt!

_________________
Was sagt ein Dressurreiter wenn auf dem Hallenboden ein Strohhalm liegt? "Sprung frei Bitte"!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 29.01.2012, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.08.2009, 16:26
Beiträge: 543
Wohnort: Limburg
Hi,

ich habe Marina im Juli 2009 nach Großostheim gebracht. Dort bekam sie von Dr. Richter den Backenzahn gezogen und dort wurde auch der Dexa gemacht. Ich durfte bei der OP dabei sein und ein wenig assistieren. Alle Fragen wurden ohne zu zögern beantwortet. Ich habe Marina ruhigen Gewissens dort drei Tage lang stehen gelassen.

Zu uns in den Stall kommt Dr. Eversfield und sein Team (Wiesbaden). Dort wurde Santana vor 11 Jahren operiert (Sehne und Muskeln am rechten Vorderbein durchgerissen). Auch hier habe ich mein Pferd ruhigen Gewissens drei Wochen stehen lassen. Sie waren sehr liebevoll zu ihm, da er damals sehr schwierig war. Er kannte bis zum seinem ersten Lebensjahr kaum einen Menschen und war nicht Halfterführig. Allerdings kam er sehr auf Leckerchen fixiert zurück.

_________________
Liebe Grüße
Danny

So wie du warst, bleibst du hier,
so wie du warst, bist du immer bei mir,
so wie du warst, erzählt die Zeit,
so wie du warst, bleibt so viel von dir hier!


Tagebuch "Marina - das Cushing-Ömchen"
Diskussion zu Tagebuch "Marina - das Cushing-Ömchen"
"Marina - Einzigartige Momente!"

"Mein Dicker"

"Second Hand ..."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 08.10.2012, 09:06 
Offline

Registriert: 08.10.2012, 08:22
Beiträge: 25
habe super Positive Erfahrungen mit der Tierklinik Dr. Schill und kollegen in Bayreuth gemacht!
Sie haben meinem zwerg dass Leben gerettet!!!

_________________
mein Cushing-Shetty Felix
Diskussion zu Felix


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 01.01.2013, 13:57 
Uniklinik München - Prof. Gerhards

http://www.pferd.vetmed.uni-muenchen.de ... index.html

Meine Freundin hat dort gute Erfahrungen gemacht bzgl. Augen-OP - Mondblindheit. Hr. Prof.
Gerhards ist eine Koryphäe auf dem Gebiet.

Aufgrund des Lehrauftrages arbeitet diese Klinik auch nicht gewinnorientiert u. ist daher
oft günstiger als die "Privatkliniken"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 20.01.2013, 10:44 
Offline

Registriert: 28.01.2010, 23:34
Beiträge: 27
Wohnort: Reutlingen
Ich habe super tolle Erfahrungen mit der Pferdeklinik in Kirchheim-Teck gemacht. :daumenhoch: Mein Pony wurde da mit einer schweren Kolik (ein gestieltes Lipom hatte sich um dem Darm geschlungen) eingeliefert. Zuvor hatte ich mit meinem Pony 1 1/2 Std. im Paddock um sein Leben gekämpft. Die zweite Vertretung meiner Tierärztin hatte den Stall nicht gefunden. :drunter: Als sie kam hatte er eine Körpertemperatur von 34,8°C. Ich weiß gar nicht mehr wie wir Felix in den Hänger bekommen haben. Wir sind nur noch über rote Ampeln gefahren. Als wir in der Klinik ankamen, stand ich nur noch neben mir. Ich habe die Tierärztin nur noch sprechen gehört, aber irgendwie kam kein Wort durch. Sie hat mir und meiner Tochter, immer und immer wieder alles erklärt. Es sah gar nicht gut aus. Nach der OP durften wir gleich wieder zu unseren Felix, obwohl es schon Nacht war. Wir durften auch jeden Tag zu ihm, auch außerhalb der Besuchszeiten, weil ich viel Schichtdienste habe. Meine Tochter hatte 3 Monate zuvor ihren Vater verloren und wir haben richtig um den Kleinen gekämpft. Es wäre für meine Tochter schlimm gewesen, wenn Felix auch noch von uns gegangen wäre.
Die Tierärzte und Helferinnen waren so unglaublich nett und geduldig mit uns. Ein ganz dickes Lob. Unsere Reitbeteiligung hatte Felix mal in der Klinik besucht. Die durfte erst zu ihm, nachdem wir bestätigt hatten dass das in Ordung ist. Die Ärztin hatte extra sogar bei mir in der Arbeit angerufen und sich das von mir bestätigen lassen. Ich finde, auch dass schon mal sehr toll. Sie haben auch auf ihre Medikamente wegen Felixs seiner EMS Erkrankung geachtet, damit ja kein Reheschub kommt. Und in der Tat hatten wir ein 3/4 Jahr Ruhe mit Reheschüben.
Es ich jetzt über 1 Jahr her, aber die Bilder kommen immer noch in mir hoch.

_________________
Tagebuch
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 12.05.2013, 08:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Mal an dieses Thema erinnere!

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 20.05.2013, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2013, 17:19
Beiträge: 27
Wohnort: Emsdetten
Tierklinik Telgte
Ich war bereits 2 mal mit meinem kleinen Antibus in dieser Klinik (Klopphengst-OP und Gastroskopie) und bin beide Male sehr zufrieden mit der Behandlung gewesen. :daumenhoch: Das Personal war sehr nett, hat alles gut erklärt obwohl ich ja "nur" ein Shetty hatte. Besuch war jederzeit (nach Absprache) möglich. Man hat auch Rücksicht auf seine Stoffwechselprobleme genommen und hat ihm extra eine Box am "Schwesternzimmer" gegeben um ihn gut beobachten zu können.
Die Rechnung kann in Raten gezahlt werden (wurde mir ohne Nachfrage als Standart genannt)Sehr Kundenfreundlich. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl Patient zweiter Klasse zu sein, so wie es sein soll.
Aus fachlicher Sicht kann ich Telgte nur empfehlen.

_________________
Tagebuch Felix ECS
Diskussion zu Felix


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 30.05.2013, 00:26 
Offline

Registriert: 27.05.2013, 20:31
Beiträge: 7
Wir haben auch gute Erfahrungen mit der Pferdeklinik in Kirchheim/Teck gemacht. Zwar hatten wir eine lange Anfahrt, aber die hat sich gelohnt. Waren mit unserem Wallach dort aufgrund von Verdacht auf Arthrose in den Huf- und Krongelenken beider Vorderbeine (der Gute wurde beim Vorbesitzer "verheizt").
Eigentlich sollte er dort ein MRT bekommen - aber bei der Voruntersuchung und den weiteren Tests stand die Diagnose bereits fest. Der TA rief uns extra an und meinte, er würde das MRT auf unseren Wunsch hin machen, aber es würde nichts bringen und verwies auf die Kosten, die wir uns sparen könnten. Insgesamt war unser Dicker 3 Tage dort. Als wir ihn abholten, war er so wie immer. Alle Tierärzte und Pfleger/innen waren super nett und fürsorglich. Beim Abschlussgespräch wurde uns alles haargenau erklärt und gesagt, wie wir mit dem Dicken weitermachen sollen. Das Ganze bekamen wir 2 Tage später noch einmal schriftlich mit einem zusätzlichen Brief an den Hufschmied mit genauer Erklärung, wie der Dicke in Zukunft beschlagen werden soll.
Wir waren sehr zufrieden und können die Klinik nur weiterempfehlen (und eine Weihnachtskarte gibt´s noch obendrauf :mrgreen: ). Positiv zu erwähnen ist außerdem, dass wir unseren Pferdehänger bis zur Abholung dort stehen lassen durften. So konnten wir uns eine lange Hängerfahrt sparen :2daumenhoch:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 07.10.2013, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
wollti kurz au mi äußern,wir warn bei dr.matea in delbrück und bin dort sehr gut und ausführlichst aufgeklärt worden,kamen mit termin sofort dran,ham dort uns gut aufgehobn gefühlt,sehr familiäre und kompetente aufnahme von wotan sowie au nachhaltige fragn wurdn mir verständlich erklärt und mir au gesagt wie i den beschlag optimieren kann,der doc erkannte den hufschmied nur anhand der in augenscheinnahme der hufe und die eisenbearbeitung :shock: hat mi verblüfft und fandi gut. bezahlungsmodalitätn werdn individuell geklärt usw.lg stephi :wink:

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 17.04.2014, 13:39 
Offline

Registriert: 10.04.2014, 13:20
Beiträge: 37
http://www.reha-baumann.de/

Spezialisiert auf Sehnengeschichten. Wirklich top! Betreuung (auch samstags) und Aufklärung war toll. Keine Geldmacherei sondern ehrliche und offene Worte.

Sehr empfehlenswert! :2daumenhoch:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 20.03.2015, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2008, 19:26
Beiträge: 506
Wohnort: 26180 Rastede
Ich war mit Wolan in der Pferdeklinik Werhan und Paar in Sottrum, zwischen Hamburg und Bremen.

http://www.klinik-fuer-pferde.net

Wir wurden von der ersten bis zur letzten Minute super einfühlsam betreut kann ich nur empfehlen.

_________________
Alles ist möglich, wenn du fest daran glaubst.

ECS Tagebuch Wolan
Dikussion zu Wolan
Datenblatt für Wolan

Tagebuch klein Falco
Datenblatt Falco

Regenbogenbrücke Arco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pferdekliniken in Deutschland
BeitragVerfasst: 21.03.2015, 10:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8583
Arco29 hat geschrieben:
Ich war mit Wolan in der Pferdeklinik Werhan und Paar in Sottrum, zwischen Hamburg und Bremen.

http://www.klinik-fuer-pferde.net

Wir wurden von der ersten bis zur letzten Minute super einfühlsam betreut kann ich nur empfehlen.

Das kann ich nur bestätigen, dort war damals auch die Stute meiner Tochter zur Sandkolik OP wo wir dieselbe Erfahrung gemacht haben.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Renommierte Pferdeklinik in Deutschland
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: moncheri
Antworten: 1
Windwunde in Deutschland
Forum: Die nettesten Verschreiber
Autor: Fairwell
Antworten: 4
Pferdekliniken in Deutschland
Forum: Basis-Info für den Reheneuling
Autor: Eddi
Antworten: 0
Fragen zu Transport Schweiz - Deutschland
Forum: off topic - Grüße und mehr
Autor: Anonymous
Antworten: 10
Deutschland sucht das Super-Pferd
Forum: User-Tipps
Autor: Emily
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz