Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 13:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 242 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
Tagebuch Wotan – Hufrehe / Kreuzverschlag

Dateianhang:
Ganz-vorne.jpg

wotan ist ein schwarzwälder fuchs, reinrassig habe ihn nun seit fast 9 jahren, selbstaufgezogen und eingeritten, eingefahren und im wald angelernt.wotan hatte nie krankheiten, nur mit 2 jahren wurde er kstriert, leider nötig dank seinem temperament als kaltblut. ansonsten ist er ein unauffälliges kaltblut das seinem besitzer alles recht machte und sehr lernbegierig ist.
Dateianhang:
Ganz-rechts.jpg

Dateianhang:
Ganz-links.jpg

Dateianhang:
Ganz-hinten.jpg

vor 3 jahren lernte ich meinen jetzigen lebensgefährten im hsk kennen und mein wallach zog vor 2,5 jahren schon zu ihm auf den hof, mit viehhaltung, eigenes futter, riesige bergwiesen..was will pferd und frau mehr..so dachte ich. ich pendelte zwischen süddeutschland alle 6 tage, pferd stand auf wiese und war eher unterbeschäftigt.dann der supergau, im nov.2007 heftigster kreuzverschlag, ausgelöst durch das leckere gras,grrr.. bangte um mein pferd, stand fast vor der endlösung da ich keinen weg wußte, der damalige doc und schmied mir auch ned recht helfen wollten usw.danach begann im dez 2007 der erste schub rehe, unmittelbar als reaktion auf den kreuzverschlag, puh was nun machen.. fütterung haltung wurde umgestellt, keine weide mehr,nur auslauf im großen paddock, siehe bilder. und heu und obst. das sollte mir und wotan im winter 2008-09 zum nochmaligem verhängnis werden, durch die herbstliche apfelschwemme bekam wotan seinen 2.schub, durch das obst, so vermutet mein neuer doc, der sich mit stoffwechselssachen und rehe gut auskennt und nun mir endlich half, diesem krimi beizukommen.. gesagt getan, die neue ho bearbeitete mitm doc zusammen die hufe endlich so das es auch sichtbar zum wachstum kam und im moment wotan lahmfrei und mit wachem blick seine umwelt wahrnimmt, morgens wiehert er und ist guter dinge, wir kühlen im moment mit schnee aufm auslauf, oder laufen zum nahegelegenen bach um ihn dort bis zu 30min.reinzustellen, das genießt er. zur zeit bekommt er an kräutern eine mischung die meine ho mir empfahl und einen apfel zum mischen des ganzen, ansonsten steht er mit seinem alten kumpel nachts in ner großen box mit stroh, tagsüber wenigstens auch bei miesen wetter stundenweise draußen. momentan bin ich zur hause, dank reha und kann es auch regeln meine pferde rein oder rauszutun.achja, aufgefallen ist mir dann durch die momentane diät das er gut geformte äpfel produziert und vom fell her glänzt und auch sonst keine auffälligkeiten zeigt, außer im winter ein paar wochen mal an einem weißen bein mauke auflackert, die ich mit ballistol relativ schnell und gut wegbekomme.
Dateianhang:
hufe-linke-seite.jpg


24.02.2009
komme gerade vom hof, habe die jungs aufn auslauf gebracht, leider wird der schnee weniger, seufz. wotan war neugierig und schritt flotten schrittes zum hingelegten heu, von lahmheit nix zu sehen,auch die hufe sind ned warm.dort hats pfützen, da stellt er sich oftmals gern hin. klasse sein auge ist nach wie vor wach, morgens wiehert er mir entgegen und ist ganz gespannt was der tag für neuigkeiten wohl bringt.noch habe ich den test ned, hoffe mal das nach fasching der doc sich meldet..

25.02.2009
da meldi mi eben wegen den bluttests.. mein doc hat weder verdacht auf ems oder cushing oder insulinresistenz gefunden.lediglich die leukozyten sind leicht wenig wahrscheinlich vom aderlaß und evtl. weil er erst neue bilden muß.ansonsten ist er leicht unterversorgt mit selen, was mich wieder vor die frage stellt ob ich da was füttern soll,tendenz eigentlich nein..bin da ehrlich gesagt mistrauisch..hmm.auch im stoffwechsel ist alles unauffällig sowie auch bei den sonstigen spurenelementen. haben auch darm und bauchspeicheldrüse und nieren und leber testen lassen, da ist auch nix findbar..puh.. eigentlich kanni da froh sein..liebe grüßle stephi

27.02.2009
berichte zwischendurch mal wieder von meinem wotan..soweit gehts ihm gut, wiehert morgens und will sein heu, läuft auch eher unauffällig. habe mich erstmal dagegenentschieden ein mineralfutter zu holen. er glänzt ja und auch so sehe ich keinen mangel. die mauke am hinterbein,links wird dank ballistol besser, keine neuen krusten. gestern den ganzen tag im auslauf mit viel erdschlamm fand er toll, das kühlte zum einen und seinen kollegen konnte man auch gut angiften. abends habe ich mich im trockenen um seine hufegekümmert, rundgefeilt und die taschen v.strahl entfernt. da lief er meine ich danach besser..hmm.beobachte sie ja mit argus augen die hufe..ned das da wieder was kommt..danach gibts immer kühlen im bächle, liegt auch schnee drin, das findet er toll und schmust dann gerne..spazierengehen wir mit schuhen und das findet er klasse.

28.02.2009
es geht wotan weiterhin gut, stehen draußen im auslauf mit viel erde..lädt direkt ein sich zu wälzen..was beide dann in die tat umgestzt haben..seit heute haart mein herr schon sehr, der frühling will wohl kommen..ansonsten lief er auch über teer ohne probleme zu seinem auslauf..allein.ich kam mit seinem alten freund nach. mal sehen ob ich ihn ein wenig am bauch auffüttern kann mit m heu..was andres kriegt er ned.hoffe es bleibt weiterhin so gut und es kommt ned wieder nen rückfall.

Dateianhang:
img105klein.jpg

Dateianhang:
img106klein.jpg

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
01.03.2009
heute haben die jungs gemeinsam
beschlossen ,ned auf mich zu warten bis i das heunetz endlich aufgefüllt habe..ne,sie haben sich erstmal ne bewegungsrunde ohne mich aufm auslauf gegönnt, der eine meinte den andren aufzustacheln und rumzutraben o.zu galoppiern übr den erdschlamm.seufz...mache mir deswegen natürlich ne riesigen vorwurf..knurr.. denke das das für die hufe eher ned so toll sein kann.. allerdings ist es auch schön zu sehen, das wotan noch leben im arsch hat..sorry der ausdruck..abwarten ob sich das ne rächt.. jedenfalls war keine sehne oder huf warm..puh.. hoffi mal das beste..liebe grüßle stephi

03.03.2009
heute gehts wotan auch gut, sind nun voll im gange mitm haaren,seit ein paar tagen. läuft immer noch unauffällig gut und er wollte aufm paddock wieder rumtoben, wasi verhindern konnte dank vollem heunetz.. die sonne brennt, der himmel blau, den jungs gehts glaubi echt gut, später gehen wir ne runde zum bach spazieren mitn schuhen.auf weichem boden darf er ohne tut den hufen sicher auch gut, die kühle nasse erde..zumindest merke ichs am gang danach.. vom auge her ist wotan wach, wiehert, blubbert mir entgegen wenni kommezum füttern,misten usw..denke die disziplin zahlt sich aus..

das spazieren gehn war für wotan wie meistens sehr interessant,den bach liebt er zum plantschen.. werden die hufschuhe auch sauber..fällt mir spontan was ein..kennt jemand von euch dasprodukt thm hufstabil extra? und hat da wer erfahrungen mit gemacht? meine ho hats mir empfohlen für die dauer des neuen hufwachstums,damit ine weiße linie keine bakterien usw. da reinkommen..probierns nun einige zeit und muß sagen die hohle wand oder was auch immer da war schließt sich und sifft nun kaum noch, trocknet regelrecht ab und es wächst anderes gutes horn da nach..ansonsten ist wotan fidel, der auslauf findet er gut zum kumpel ärgern und hufe kühlen, bewegt sich darauf auch viel.


05.03.2009
hallo, irgendwie kommt mir das rechte vorderbein schmerzempfindlicher bei wotan vor..hmm.habs heut beim in bottich reinstellen bemerkt das er das bein eher schont, es auch ned wirklich belastet,aufsetzen schon. im auslauf und auf gras ist davon nix zu sehen..scheint wie gehabt erstmal empfindlicher zu sein.. andersseits meinte meine ho das es auch vom hufstabil kommen kann, das er da etwas fühliger reagiert.nun gut, werde es beobachten, bei gelegenheit wieder photos machen,nächste woche kommt meine huftante und dann sehi weiter. fressen und kumpel ärgern geht im auslauf nach wie vor. heute wa voll mistiges wetter, und da war auslauf angesagt für wotan und sein freund.futter ist nach wie vor unverändert, auch die haltung ist die gleiche..mach mir halt vorwürfe obs spazierengehn doch zu viel war..dabei will der gute aber dauernd laufen und lupft schon mal die hinterhand wenns ihm ned schnell genug voran geht..seufz.. der weg zum bach sind ca. 15min hin,dachte das wär ned zu lang..werde die nächsten tage drauf achten, ansonsten blickt er wach und wiehert morgens schon entgegen, weil hunger..grins..schmerzmittel gebe ich ihm ned, denke das es so gehen muß, falls schlimmer beratschlage ich mich mit ho und doc..die kennen ihn nun auch aweng.l

06.03.2009
heute durfte wotan seinen neuen wasserdichten(so wirds versprochen.. )regenmantel draußen aufm auslauf anprobieren,paßt wie angegossen und fand er gut bei dem wetter. zumindest wirkte er zufrieden und stand mit den hufen im kühlen erdreich, die fühligkeit war heut ned sichtbar, zumindest ned vom stall zum auslauf hin.bin da kritisch, denk halt es soll kein rückfall mehr kommen..

07.03.2009

mega übermut steckte in wotan drin,fands wohl toll mit seinem kumpel erstmal im schlamm zu traben,,seufz.. so weh kann s ihm doch ned tun,denki da immer..nunja bin nach wie vor vorsichtig.waren ne runde zum bach laufen,fand er klasse und wollte auch rumzicken, wasi gleich unterbunden hab..der denkt wohl es ist frühling..grins.ansonsten sind die hufe weder warm noch hat er sichtbare schwellungen usw. er belastet den einen (rechten)vorderfuß ned ganz so, scheint doch noch was am arbeiten drin zu sein.werd nächst woche die ho dahaben die guckt sich die hufe an, habe bis auf tragrand berunden nix mehr dran gemacht.die eckstreben wachsen immens,die hatte ich vor ner woche erst abgeraspelt, nun könnti schon wieder dran.muß am ball bleiben, bei laufen im weichen boden und teer sieht man mit hufschuhen keine gangunregelmäßigkeit,bei schotter läuft er verkürzt, würde mir auch weh tun. daher darf er auch im weichen laufen,kein problem.werde weiter berichten.wiese ist nach wie vor gestrichen,wotan findet die einzelnen hälmchen im auslauf dennoch interessanter als sein ewiges heu,nun da muß er durch.gibt nix anderes

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
09.03.2009
habe nun morgen termin mit meiner ho, sie kommt nachmittags um wotans hufe in augenschein zu nehmen, habe daher noch nix berundet oder vorgeraspelt, bin auf ihr urteil gespannt obs der richtige weg ist..hmm.. hab da meist selbstzweifel, denke es könnte besser sein..nunja.. ansonsten hat wotan sein tägl. auslaufprogramm draußen,zurzeit mit mantel, denke bei dem wetter ist er wohl dankbar, da er auch sehr dünn ist, denki tuts ihm gut. beim laufen auf den harten teerboden merkt man ihm die fühligkeit schon an, verständlich,in der wiese und erde merkt man nix. beim spazierengehen hat er seine schuhe an, die halten super auch wenn er im bach plantscht..da lauft er ganz schön flott und mag gar ned auf mich warten..ist ja wie nen zu großer hund,muß ihn da nur rufen, total fixiert
Dateianhang:
Wotan-_0001.jpg

Dateianhang:
Wotan-_0002.jpg

Dateianhang:
Wotan-_0003.jpg

Dateianhang:
Wotan-_0006.jpg

Zitat:
die photos sind einmal vor der bearbeitung durch meine ho, sowie danach wo man wie ich meine das mitm gammel der nun rausgewachsen ist,doch schon sehen tut.die hinterbeine entlastet er nun vermehrt,was er vorher eher selten gemacht hatte,denk mal durch den schmerz auch von vorne..


ach ja..kleiner nachtrag..räusper hmm..

freue mich wahnsinnig..denn wotan hat heute geburtstag!!!juhu,9 jahre jung begleitet er mich nun durch höhen und tiefen!!
schön das es dich gibt!!!!bringst freude in mein herzle und für dich lohnt es sich zu kämpfen!!!wünsche dir absolut
viel gesundheit und wir schaffen das gemeinsam mit der hufrehe!!!versprochen!!!
jeder tag mit dir ist ein geschenk,und ich bin froh dich und dein leben begleiten zu dürfen,wotan!!!

10.03.2009
heute kam nun die huforthopädin für wotan,hat sich dran gemacht seine eckstreben zu kürzen und von seiner doppelten sohle,wie sie vermutet ,mal ganz wenig vorne weggemacht.werde morgen bei hoffentlich schöneren wetter huffotos machen. denke dann hat man einen vergleich zu vorher..wotan fands danach wohl besser beim stehen,er entlastete auch hinten mehr seinen huf,mal links u,rechts. sie nahm sich ne std.zeit mit erklären usw. fandi klasse vorne an der zehe hat sie begradigt und rund gefeilt,habe extra nix gemacht um den verlauf besser zu sehen.die gammelstellen im horn an der zehe sind innert 8 wochen gänzlich runtergewachsen verschwunden,da davor war es meinem damaligen schmied ned möglich diese zu beseitigen..verstehs ned..hmm, jetzt wo an den richtigen stellen das horn weg ist,kann nun neues besser wachsen,echt irre..sehs auch jeden tag. hätts ned für möglich gehalten, nunja..ansonsten waren wir mit regen spazieren und erlief ohne beanstandung mit seinen schuhen, soll er weiter tragen außer im auslauf u.stall.wenn die weghebelnden wände weg sind kann das horn wachsen,so hats sie s mir erklärt, stört es kommt es zum wachstumsstillstand.wow! nun hoffen wir mal das der verlauf der bisher sehr sichtbar ist weiterhin so bestehen bleibt..das hufstabil pinsle ich weiter nach anweisung drauf, es ist sichtbar besser..zumindest fühlt sich das horn ned krümelig o.bröselig .o.weich an.berichte weiter

11.03.2009
hallo, nun habe ich mal wieder ne hufphotoserie geschossen, die zum entwickeln geschickt und einstellen lassen,was sich seit der letzten bearbeitung verändert hat.fnde aufn photos ist es am besten sichtbar,und freue mich gerne auf kommentare.heute waren die jungs bei nieselschneewetter im auslauf im matsch draußen, fanden sie gut mit heu und wind um die nase. bei mreinführen war ein leichter fühlschmerz vorne rechts noch weiter sichtbar,ned schlimmer aber dennoch vorhanden,entlasten tut wotan den huf abwechselnd, mal steht er drauf dann wieder hinten usw. so richtig entlasten geht wohl im moment nur draußen im auslauf oder im stroh, kanni auch verstehen,dät mir auch weh..hmm. zum bach sind wir heute ned, da er kühlung genug draueßen hatte, dank der vielen schlammpfützen in denen man hervorragend rumsuhlen kann,,seufz.. ansonsten hat er appetit und vom auge ist er sehr wach und hat im moment viel schabernack im kopf.. wir bleiben dran..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
13.03.2009
die tage vergehen und wotan gehts entsprechend gut,frißt, ärgert seinen freund läuft im auslauf, matschbaden findet er auch toll.das einizige was mir etwas kopfzerbrechen bereitet ist, das er den rechten füß nach wie vor mehr schiónt, ihn gern rausstellt, allerdings nur auf dem teerboden, in der wiese oder mit hufschuhen ist davon nix zu sehen..hmm.ob die absenkung doch mehr geworden ist?meine ho meinte das ich mitn röbi noch eine zeit warten sollte, wenn der huf weniger schmerzen zeigt..hmm gibt für mich erstmal keinen sinn..nunja.. abwarten pferd pflegen ,rein und rausstellen und froh sein das er jeden tag wiehert und ansonsten doch recht wach in der umwelt sich bewegt. haaren tut der gute nun auch schon sehr gut, man merkt das es wohl langsam aber sicher auf frühling zugeht..

15.03.2009
inzwischen haaren wotan und sein freund nun richtig, denke mal das es bald auch wärmer wird.gestern und heute beim spazierengehen lief er auf wiese sehr gut,lahmfrei und teer noch fühlig,heute fiel mir auf das er an der sohle ein stückchen verloren hatte,evtl.aufm auslauf.siehe da es scheint ne doppelte sohle sich gebildet zu haben,denn drunter kam weißes anderes wesentlich festeres horn zum vorschein.hmm.kurzerhand begradigte ich das stückle und danach lief er wie mir schien etwas besser,auch belastete er den huf besser und stand auch gut drauf ohne ihn andauernd vorzustrecken..will ned sagen das es nur vom wegnehmen an der sohle kommt aber es scheint was davon gedrückt zu haben und nachdem ich es mit mhufmesser u.raspel einigermaßen grad gemacht hatte, schnaufte er erleichtert..puh..mal gucken wies die nächste tage aussieht.sonst alles ok und er frißt gut und nimmt seine umwelt auch sehr aufmerksam wahr..nächste woche sind die bilder fertig dann sehmer weiter..

18.03.
die anzeichen stehen auf frühling,die jungs sind dermaßen am haaren.. die letzten tage waren wir spazieren mit schuhen, ging ohne probleme keine fühligkeit,kein vorstrecken, denke mal die sohle hat wotan vorne an der zehe sowie an den eckstreben doch gedrückt, er macht jetzt einen noch wacheren eindruck,will laufen und bockt schon mal im auslauf rum..ohne mein zutun, denk immer ob das gut für d hufe sein kann. im bach tut er plantschen und genießt es sichtlich.das futter ist wie gehabt und besteht nur aus heu im netz,finde das er im moment sehr glänzt und auch sonst recht fit guckt.. heutmittag darf er wieder laufen auf verschiedenen böden,zum das wachstum anzukurbeln.das hufstabil nutzen wir nun alle paar tage nach anweisung und ich hab den eindruck das es wächste und der gammel nun ned mehr sichtbar ist.. puh,wär schön wenns so weiter stetig aufwärts geht,er hats verdient,der gute

21.03.

die tage waren hier so sonnig und schön,das haben wotan und sein freund draußen im auslauf ganz genutzt auch um sich so richtig zu panieren, damit ich auch was zu tun habe..grins.seit ich von der sohle das millimeterweise vor nen paar tagen abgeraspelt hatte,lauft wotan mehr und mehr besser,wie befreit.als wenn da echt nen druck vorlag,mußte nun schon an den seitenwänden nachraspeln weil die so gewachsen sind, das ihm seine schuhe ned mehr passten,auch sonst wirkt er sehr fit und wach.mag auch von sich aus toben, nunja..muß er selbst merken kann ihn ja ned anbinden.. hoffe das es weiter so gut bleibt,die jungs sind am pelzablegen,auch gut. spazierengehen und in bach reinlaufen findet er sehr toll zum plantschen und spielen im wasser

23.03.
die photos sind einmal vor der bearbeitung durch meine ho, sowie danach wo man wie ich meine das mitm gammel der nun rausgewachsen ist,doch schon sehen tut.die hinterbeine entlastet er nun vermehrt,was er vorher eher selten gemacht hatte,denk mal durch den schmerz auch von vorne.. ansonsten einige momentaufnahmen von einem wie ich meine zufriedenem pferdle, meinem wotan in verschiedenen situationen.. die bilder sind vor 2 wochen gemacht worden da war meine ho da und ich bin selber erstaunt, wie sich seither die hufe doch verändert haben. in die richtige richtung wie meine ho dabei betont.wotan und sein freund kommen tägl.aufn auslauf,wenns auch nur für wenige std.sind doch das ist für die hufpumpe und das anregen des hufwachstums unerlässlich,wie ich nun erkannt habe,und das mache ich nun weiter konsequent. ansonsten gehts es wotan weiter gut, er ist so wach, das er wenni beim kälbertränken war und danach rieche,mich am liebsten abschlecken möchte..hmm denke er erinnert sich da an seine eigene flaschenkindzeit..grins

kleiner nachtrag..das mitm bottich ist tägliches prozedere..wenni dann mal ned zum bach lauf,wenn die zeit mal knapp ist.. sein alter freund liebt es sich dermaßen zu panieren,auf dem einen photo war er grad am bein sich knabbern als er eigentlich sich wälzen wollte.. die heuration gibts 3xtägl. im netz,was ja sooo lang dauert..laut wotan..grins..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
24.03.
der neu regenmantel scheint wirklich dichtzuhalten..den eindruck zumindest hatte i gestern als ich die bande nach drinnen geholt hatte,war komplett trocken der gute,und er fands wohl ganz angenehm bei dem mistigen wetter.. heute sind die zwei au draußen,im schnee mit sonnenschein und heu und wind,denke mal später gehen wir spazieren zum bach.wotan gehts weiterhin gut und ersieht wach aus und ärgert sehr seinen freund.. was der sich ned gefallen läßt.. berichte weiter,bis denne..hufe toi, toi bisher unauffällig was fühligkeit usw.betrifft,sind au ned warm..gottseidank

25.03.
was für temperaturstürze..puh..kein wunder das wotan dann auch friert,wenni ihn nach 3 std.reinhole ttrotz decke,brr.. der gute zeigte mir das es ihm sehr kalt wa,ok, dann eben die decke draufgelassen und bin mit ihm nachm putzen und enthaaren ne runde gelaufen,natürlich mit schneeregen und wind..kennen ja im moment nix andres.. der frühling mag noch ned hier in die berge kommen,müssen uns da noch gedulden..habe heute wieder nach anweisung die taschen am strahl entfernt sowie an der sohle eben geraspelt,ein paar millimeter nur,schon merkte ich am hinstellen der hufe,das es für wotan entlastender und besser als vorher war..hmm.scheint was dranzusein an dem wachstum des horns wenn die weghebelnden wände und sonstige störende komponenten am huf weggeraspelt werden..bleibe da weiterhin dran, und denke mal anfang april kommt meine ho wieder um zu gucken obs bisher richtig gemacht han.. ansonsten ist er sehr wach und hat mehr und mehr unfug im sinn oder erschreckt sich vor dingen die er gut kennt,aber dann meine aufmerksamkeit sucht..schlingel.. denke mal das es ihm dank der strengen heudiät gutgeht,habe da bisher nix dran geändert.die kräuter bekommt er nun voll bis die aufgebraucht sind ,und gut. von der verdauung her scheints gut zutun,die äppel sind schön fest und stinken ned,auch sonst ist er unauffällig und frißt gut.werde weiter berichten

27.03.
sodele, wieder ein paar tage ins land gegangen..wotan gehts weiterhin sehr gut(wills ned zu laut loben..hmm) jedenfalls freuts mi das er sehr wach ist und kaum noch fühligkeit selbst auf teer sichbar ist,den schotter findet er mit schuhen kein problem, ohne lauft er vorsichtig und ich denke das darf er auch..tut sicher auch weh..hmm. die sohle werdi nun heutmittag photographieren,,klappte letztmal ned.. inzwischen sauft unser großer auslauf dermaßen ab,das die jungs nun im ersatzauslauf stehen,da hani vorsieb,etwas erde und sand drauf.da ist es aweng trockener da auch das halbe dach übersteht und die jungs mehr windschutz als draußen ham..muß davon au mal photos machen..jetzt gehts ja von den temperaturen allerdings wär weniger regen schnee au schön.. anfang april kommt meine ho und dann sehi weiter, freue mi jeden tag an dem es wotan sichtlich gut geht. im moment wiehert er und begrüßt mi wieder wie ganz der alte.. die mauke ham wir nun im griff, dank ballistol keine offenen stellen mehr,achte darauf das es an der fesselbeuge trocken ist und habe mir angewöhnt auf die verheilten hautstellen nun melkfett dünn draufzutun..scheint der haut gutzutun und wotan tut nemme mitn zähnen dran rummachen..ein kleiner erfolg.. wotan haart nun vermehrt hat keinerlei probleme, denkmal das es ihn dann belastet wenns zu warm wird, da schwitzt er schon mal..ansonsten bei der fütterung gleich wie immer heu.heu und 1 banane und 2 äpfel mit seinen kräutern, die er verschlingt wie nen leckerbissen..der eimer ist jedesmal sauberer als vorher..scheint ihm sehr zu schmecken.. berichte weiter..

28.03.
han das tolle wetter genutzt und die restlichen photos von der sohle nun gemacht,juhu..wär das auch mal fertig
danach kam die beraspelung dran am tragrand und an der zehe,nach vorgabe selbstredend..danach stand wotan entspannter da und ließ als zeichen seine unterlippe hängen und gähnte herzhaft,soviel dazu das er es doch genossen hat,grins.. anschließend hani das hufstabil draufgemacht und einwirken lassen,den gammel kann man fast ned mehr sehen,findi klasse..scheint der richtige weg zu sein.. ansonsten gehts wotan einfach gut,und er hat meist nur ärgern im sinn, mit seinem freund kabbeln usw.. das schlechte wetter zum trotz werden wir später ne runde zum bach drehen,einmal naß ist dann au egal..findi..lächel

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
02.04.
wieder einige tage ins land gezogen sind..wotan gehts weiterhin gut,ja fast scho sehr übermütig der gute.. zumindest beim laufen und aufm auslauf..neue bilder hani nocnmals gemacht,mal gucken wie es sich weiter verändert..seit der beraspelung lauft wotan zusehends besser auch der abrieb sieht gut aus, er lauft nun leichmäßig über weichen boden teer und schotter und vorsieb,mit schuhen sowie auch einige meter barhuf im hof zum anregen des hufwachstums..die diät behalte ich weiter hin,es bekommt ihm wohl sehr gut,gras darf er keines nach wie vor..pflücke ihm aber täglich einige blätter löwenzahn die findet er megaklasse.. mal gucken wenn nächste woche meine ho kommt was sie zu den nun wirklich sich veränderten hufen sagt..ich jedenfalls bleibe nun jede woche dran mit korrekturraspeln..scheint echt was zu bringen,juhh

06.04.

wotan gehts weiterhin gut, habe heute seine hufe mit hufstabil einpinseln wollen als i am rechten vorderhuf an stelle der weißen linie bemerkt habe das sich die in fetzen nun löst und au ned drückt u.stinkt..hmm gutes zeichen? ich hoffe es,hans dann eingepinselt wotan fands gut und hat sehr oft dran riechen wollen.. vorne an der zehe hatte i vorher geraspelt gehabt,denke mal ds sich die neu weiße linie drunter unter dem bröckeligem horn befindet..hmm..wie nen krimi,allerdings bleiben wir da weiterhin dran,mit raspeln und in stellung allmählich bringen,die eckstreben hani au korrigiert nach vorgabe..meine ho hat urlaub nächste woche kommt sie dann..freu wotan ist sehr übermütig beim laufen und im bach plantschen auch steckt der gute im frühling, glaubi.. freut mi jedenfalls das es ihm so gut geht.. berichte weiterhin
den rest hani ned geändert,alles beim alten mit fütterung und haltung..

11.04.

inzwischen hat sich der gammel vorne an der zehe in der ehemaligen weißen linie gelöst, und es kommt immer mal wieder zu weiteren ablösungen, die wotan wohl sehr befreiend findet,zumindest guckt er sehr entspannt und gibt mir freiwillig die hufe zum nachraspeln und das hufstabil draufpinseln.. auch läuft er flüssiger und aufm auslauf hat er meist nur blödsinn im kopf das er gern rumtoben will usw..seit gestern steht nun das partyzelt aufm auslauf für schatten und regenschutz,die jungs nutzen es gern und es hat sich die jahre davor auch bewährt.. weiterhin gibts heu ausm netz was aber im moment eher dann gefressen wird wenn der boden nix an einzelnen halmen hergibt,die gerade versuchn zu wachsen..mehr nach nem erdauslauf siehts grad aus,bin froh das die obstbäume nun geschnitten sind und der auslauf mal grade geschleppt wurde.. hab erst nächste woche nen termin mit der ho,das ist ok,da i nach vorgabe an der eckstrebe sowie am tragrand ein wenig nachkorrigiert habe..weiterhin dehnen wir unsre spazierrunden zum bach aus und genießen die sonne und wotan die bewegung und das plantschen im bach..findet er megaklasse auch zum spielen..grins..es geht ihm echt gut bin darüber froh,dasi es jeden tag erleben darf..freu werde weiterhin berichten

14.04.

..des rätsels lösung hielt heute früh meine ho in den händen..die zweite sohle am linken huf hat sich heute komplett wie nen 2.schuh gelöst und konnte abgemacht werden..ui.. bauklötze gestaunt hab..fand wotan wohl sehr befreiend,allerdings muß er sich daran au erst gewöhnen,meint meine fachfrau..ich hatte es richtig geraspelt sie war super zufrieden auch mit dem hornwachstum und der jetzigen stellung..freu... wotan hielt sehr gut still hat auch die hufe lange hergegebn zum raspeln und eckstreben begradigen usw..auch aufm bock dann..habe neue fotos nochmals gemacht,leider ned von der alten sohle. vom strahl her der sehr gut wächst,ist sie echt begeistert weils ned gammelt oder weich u.bröselig ist.. freu. der rechte huf seine sohle wird wohl in 4 wochen dran sein mit ablösen,war heute noch ned so weit..geduld..auch das schaffen wir. auch wächst der gammel vorne an der weißen linie ziemlich gut raus,das ist ein gutes zeichen,es ist sichtbar das das horn darunter sehr fest und weiß nachkommt,von guter qualität.. weiterhin kommt hufstabil drauf und wir gehen tägl. nun am bach zum plantschen und hufe wässern kühlen usw.die heudiät bleibt weiterhin,inzwischen bleiben beide auch wotan tagsüber aufm auslauf und genießen die sonne und die eindrücke..berichte weiter ..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
19.04.
wotan gehts weiterhin gut, er linst sehnsüchtig aufs nun wachsende gras..schnüff. darf er ned, keine ausnahme drin.. sammel ihm 2x am tag nen großn eimer mit löwenzahn und disteln, die bei uns massig wachsen,zudem pflücke ich ihm birkenzweige die er sehr gern nascht und himbeerzweige.die hufe sind weiterhin gut am wachsen,der huf mit der doppelten sohle dran ist mehr empfindlich wie der andre,au zeigt wotan mir den fuß meist,wenni ohnehin wieder mit der raspel dranmuß um die kanten und den tragrand zu berunden,auch wenn die eckstreben drücken,dann raspel i die hornsachen ab und er lauft besser dann..freu weiterhin bekommt er sein heu im netz,steht draußen tagsüber bis abends und bei kaltem regnerischem wetter kommt der regenmantel drauf.täglicxh gehn wir spazieren,dehnen unsre runden langsam aus und gehn im bach zum kühlen und plantschen was wotan megatoll findet..

25.04.

berichte nun wieder mal von wotans befinden an der haltung hani seither nix geändert außer das er bei kaltem und regenwetter seinen regenmantel aufhat,weil er sonst sehr verspannt und zittert dastehn tut. damit kani leben,das wetter schau i abends eh im netz nacht dann kanni vorsorgen.die hufe werden weiterhin wöchentlich nachgeraspelt auch die eckstreben nachgeschnitten und sein hufstabil bekommt er nun 2x die woche noch drauf.der gammel wächst nun kontinuierlich endlich raus juhu freut uns sehr,gehe mit wotan zum bach täglich laufen,sind ca.3-4 km wo wir etwa laufen,der gute herr mag gern mehr,aber ich bin da eher vorsichtig soll ned wieder nen rückfall geben..ansonsten hat er täglich löwenzahndiät zum heu dazu,das sammel ich ihm und er findet es mit den klebkraut und den birken und himbeerzeigen und den blaubeergrün ganz lecker.. wenn es wärmer wird geht sein freund dann auf die wieses,er wird schon angeweidet,minutenweise.direkt neben dem auslauf.dann darf wotan im sommer tags und nachts ganz raus.was er famos toll findet.im moment findet ers in der box ned so toll abends..verständlcih..bei dem schönen gras überall.. vom auge her wirkt er sehr wach und aufmerksam,hat schon gepeilt das nun strom aufm zaun ist,wegen dem grasnaschen..fand er wohl doof..grins.. aber ist nur zu seinem besten..

01.05.
inzwischen meine ich tut wotan besser laufen,auf asphalt und teer sowie erdwege ohne schotter der zu große steine hat.er darf nun jeden tag löwenzahnkur machen was er toll findet.die hufe wachsen kontinuierlich und gut,die ho meinte das ich es im auge behalten soll wegen der eckstreben und der trachten,die öfters der korrektur bedürfen. waren gestern und heute sehr lange am bach und drumherum,war ebenfalls im wasser..gott war das kalt..bibber..aber wotan findets einfach toll zum kühlen und natürlich rumalbern und nassmachen mitm schweif und seinen hufen..grins er ist sehr aufmerksam und sieht alles und ist aber ned schreckhaft,sondern paßt auf sein umfeld auf.täglich ist er aufm auslauf,denkemal nächste woche darf er dann ganz draußen bleiben da sein freund dann auf die wiese daneben darf.im stand fiel mir oft auf das wotan seine hufe abwechslend nun wieder mal entlastet und auch wieder belastet und keinen karpfenbuckel mehr macht..

17.05.
einige tage sind nun fix ins land gegangen und wotan gehts toi,toi ganz gut.. sind noch am überlegen wegen dem grasstück daneben wo sein freund seit ner woche draufsteht ob wotan da minutenweise auch draufsoll.. eher ned denki hab da zuviel angst das da wieder was passiert,wo er grad so schön lauft und es ihm gut geht,jeden tag latschen wir zum bach zum plantschen und abkühlen,definitiv ist wotan ein seepferdle,grins.. er liebt wasser über alles ansonsten steht er nun tags und nachts aufm auslauf mit seinem partyzelt und seinem heunetz und gut.zweimal am tag laufi auf die weide daneben und pflück ihm die löwenzähne und spitzwegerich und mäh ihm brenesseln sowie bekommt er ein paar weidenäste zum knabbern die er ganz toll findet.beim laufen finde ich dann das klebkraut was er mit begeisterung,weil grün denki, fressen tut..die ho müßt nächst woche wieder auflaufen,bin mal gespannt was sie zur entwicklung sagt, han jede woche die eckstrebn und den strahl nachschneiden müssen weil das so gut nachwachst..puh..mal gucken.. berichte dann weiter ..und warte auf die bilder aus der entwicklung

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
19.05.
weiterhin gehts wotan gut..freu nun ist mir aufgefallen das der huf,welcher das doppelte horn verloren hat, etwas in die breite gegangen ist und der easyboot nun ganz eben drauf paßt,hmm.der andre ist dafür etwas kleiner aber denke mal das gibt sich? oder wächst der huf nach der neuen bearbeitung nun endlich in die richtige form? fragen über fragen,werde da auf jeden fall dranbleiben und mein ho fragen..evtl. weiß mir einer von euch ne idee.. auch was das laufverhalten betrifft meine ich das wotan besser laufen und den huf aufsetzen tut..die fühligkeit bei hartem schotter und steinen auf teer ist nach wie vor,aber das dät uns au megaweh, denk mal das ist auch in ordnung wenn er zeigt das es aua macht..

29.05.
eben mich wegen wotan wieder melde..soweit gehts ihm gut,wir haben am programm und der fütterung nix geändert.. das einzige was nun ansteht ist der ho termin nächste woche und das beim huf mit der doppelten sohle die sich letztesmal gelöst hatte nun auch die alten eckstreben aufgelöst und weggegbrochen sind,auf dem huf lauft wotan lahmfrei und gut auch über schotter.nur der andre huf macht mir da etwas kopfzerbrechen da er da sowie er nen steinchen erwischt barhuf ganz schön autscht und mir sein gesicht zeigt ,nach dem motto aua das tut weh.. daher meine vermutung das er wenn da die sohle auch wegkommt irgendwann es ihm da wohl auch besser geht und er vbermutlich besser lauft..grübel.. ansonsten beim laufen zum bach ist der herr kaum zu bremsen und er möchte sich von sich aus bewegen..das tröstet mich über die schwierige zeit hinweg.. wir haben weiterhin die easyboots überlege mir aber ernsthaft die renegades mir anzuschaun und evtl.wotan zu gönnen wenn die hufe weiter werden,brauchi eh neue..da hat meine ho auch die passenden größen da,,mal gucken..

04.06.
heute war meine ho für wotan da und hat nun das bestätigt was schon von uns vermutet wurde.der gammel der an der weissen linie nun zutage tritt und fürchterlich stank,ist entweder ein überbleibsel vom letzten schub oder ein altes hufgeschwür..hmm der huf war ned warm,dennoch lief er vorsichtiger und bei steinen wars dann mega aua..oje.. klar, braucht noch seine zeit der gute bis alles abheilen kann.die trachten hat meine ho denn ebengeraspelt und den gammel vorne beseitigt was locker war,die hinteren hufe waren top und auch so die hufqualität ist klasse sagt sie,kein bröseliges horn das nachwächst sondern hartes und gesundes horn..puh.. gottseidank..mach mir da mehr als sonst gedanken damit s wotan auch gut geht und er ned zuviel schmerzen hat.was aber unbegründet ist,auf dem auslauf hat er kein probleme zu laufen und sich alleine zu bewegen,auch ist er wach vom auge her und frißt sehr gut,glänzt vom fell her..daher denki mal es lauft weiterhin langsam und beschaulich in die richtige richtung..muß gucken dasi morgen bilder mach,damit man nun nen vergleich dabei hat. da ich selber zahnarztgeplagt bin,blieb es die tage beim baden im zuber und der kurzen bewegrunde um den berg,seufz..dafür werdi die tage wenns mir besser geht,wieder mit wotan spazierenlaufen zum bach was ihm sichtlich gut tut und ihn auch auf andre gedanken bringt..

06.06.
heutmorgen wankte wotan zu mir und zeigte mit der schnauze auf seinen rechten vorderhuf,da schaute ich drunter und der gammel der da noch da war stank fürchterlich und scheint ihm wohl au unangenehm zu sein habe dann den huf vorhin mit hufstabil wieder eingepinselt,ihn vorher auch gesäubert und hoff mal das es nur ne kleinigkeit ist,wie die ho meinte..grübel.. wenn er übern auslauf lauft,tickt er schon sichtbar,als wenn da was drücken würde.. wenn er die schue anhat und dann lauft ist es sichtlich besser,wie wenn er sich aufwärmen müßte..mal gucken wie s nachher aussieht..überlege gerade ihm nen sauerkrautverband d draufzumachen..hat bei uns au geholfen.. berichte dann weiter.. eine frage drängt sich da auf: kann das auch durch den sehr harten boden momentan kommen? nun hats geregnet und i meine das es dann besser war..

kleiner nachtrag zu heutmorgen..han nun beim unsrem lädle fertiges sauerkraut geholt für nen wickel um den huf drum zu machen..klappte mitm dem boa hufschuhe klasse..nen handtuch drumrum und festgenschnallt,da kann sich das geschwür aber freuen..grins.. meine ho meinte das des sehr gut wäre bei solchen diffusen gammelstellen oder bei verdächtigen hufgeschwüren,dann kann die suppe da rausziehen meint sie..hams nun probiert und wotan lief lahmfrei übern auslauf und roch erstmal daran,fand er wohl etwas zu säuerlich..grins..also mal abwarten was sich dann mitm gammel tut,später darf er ne kleine runde laufen,uach evtl. zum bach..wie er mag und es anbietet..berichte dann weiter..

kurzer nachtrag von heute..komme gerad vom stall waren ne kleine runde laufen und da meinte wotan erstmal das es ihm wohl zu gut ginge und er hat aufgedreht wie nen junger hengst..war kaum zu bändigen,han ihm den longiergurt samt dreieckszügel reingemacht damit er runder für den rücken lauft und am anfang lief er erst klemmig dann gings richtig gut aufm heimweg,meine freundin hatte mühe mitm alten wallach mitzuhalten,so wollte wotan laufen..puh..den sauerkrauthufschuhverband kam danach wieder drauf,von fühligkeit oder ticken war eben nichts mehr zu sehen und er war wieder nur am heu interessiert.kamen natürlich in regen rein,himmel wie kalt und nass es grad war..puh..was tut man -frau ned alles für dieses pferdle damits ihm gut geht..lächel

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
09.06.
nun ists wohl so das ich mich zu sicher gefühlt han und mit wotan ist nun doch ned alles in ordnung,jedenfalls seit gestern abend. er lief recht klamm und ich hab das schlimmste erst befürchtet,die hufe abgetastet und geguckt,nun ist am rechten vorderhuf der ihm eh mehr schmerzen zu scheint der gammel weiter ausm loch rausgekommen und er war auch heut morgen mega fühlig..schnüff.. könnt heulen,bin auch gleich noch ans phon, gut den doc noch erreicht und der kam eben noch aufm hof,puh..lies mir alles keine ruhe..der tastete ihn ab, nahm die zange und probierte an allen möglichen stellen und drückte am huf ab,am inneren trachtenrand reagierte er heftig und er meinte das ich ihm mitm verband erstmal ganz oft angiessen soll und bis freitag sollte sich das hufgeschwür das er vermutet seinen weg nach draussen gsucht haben,seufz..hoffi natürlich inständig..schnüff. mach mir totale vorwürfe ob s nun wieder schlimmer wird..meine ho war au gschwind da und meinte evtl. das man da schneiden müßte wenn es sich ned den weg nach draußen sucht,das geschwür..woher kommen die bloss? ist ja ned so das es das erste war.langsam wirds mühselig und ich verzweifel echt noch.weil der andre huf den haben wir nun so schön hingekriegt.und nun das.. habe mut alles wird gut,meinte dann die ho und i hoff den mal das beste.komm gerad vom hinkerehbein wotan und han sein verband angegossen und in seinen boa horse boot reingetan,die sind 4 nummern zu gross da paßt sein huf nun mit verband gut rein.. und morgen sehi weiter. ham ihn getröstet und beim fressen gesellschaft geleistet.kam grad nen gewitter rein..grummel..und bin froh gleich reagiert zu haben..puh..liebe grüßle eine traurige stephi ..

12.06.

hmm wie soll i sagen? durch den angussverband hat sich noch nix gebessert,wotan humpelt fleissig im auslauf und nascht sein heu..war heutfrüh erstaunt,da lag er noch und guckte und stand recht mühselig auf,dann wieherte er und kam auf mich zugelaufn..nach rücksprache mitm doc soll er nun nen sauerkrautwickel dran haben..kurz um nun drangebastelt mitm boa horse boot und dann sehn wir weiter..seufz..am huf selber ist nix sichtbar an schwellung und irgendeiner auffälligkeit han nun bis montag zeit ansonsten kommt der doc wieder her wenns ned besser geworden ist..mir fiel auf das der huf wo der gammel rausquoll sehr müffelte von dem schwarzen krümel horn..puh.. ob es das wohl war? auch ist er im trachtenbereich innen da sehr fühlig und streckt den huf mehr zur seite raus und belastet wenn nur die zehe.. nunja abwarten und hoffen das es besser wird. han ihm weidenrinde und löwenzahn gesammelt und sein klebkraut mit in auslauf getan,das fand er toll und appetit hat der gute

kleiner nachtrag zu heutmorgen, scheint ganz minimal wotan besser zu gehen,er wieherte vorhin und humpelte dann zum heunetz am partyzelt,und da meini lief er ned ganz so schlecht,nun mal gucken ob das sauerkraut wirkt und ihm weiterhilft beim geschwür aufbrechen.. bis grad wollt er gekrault werden und war sehr aufmerksam und dann hat er sich über mittag au hingelegt zum schlafen,war völlig entspannt und wirkte ned arg unter schmerzen.naja mal gucken was er morgen so macht.angegossen hani den verband heut mehrfach,han frei gehabt,auch gut

14.06.
sodele,die seifenlauge scheint wohl in verbindung mit führen von wotan den gewünschten effekt erzielt zu haben,zumindest stand der herr heute morgen auf beiden hufen gleichmäßig und humpelte kaum noch.juhu mi darüber natürlich mega freu,obwohl i gestern dank silo wenig zeit für ihn hatte.seufz..gehn nachi ne kleine runde laufen und hier scheint die sonne mit ein wenig wind, echt schön.. wartens wir ab wies wotan weiter geht, im huf scheint aus dem vorhandenen loch nach der seifenlauge noch was abgeflossen zu sein,zumindest gabs im handtuch nasse flecken drin.. scheint also doch was zu helfen das hausmittel von meiner ho.sie meinte bewegen bewegen,damit der gammel besser da rauswächst.. dann tun wir das au fleissig,heut wird nochmals silo in rundballen gemacht und gegen später hani wieder zeit zum berichten,wie wotan nachm laufen es ging..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle

16.06.

nun ein kleines update,wotan gings nachm laufen besser,allerdings den harten teer und aspaltboden sowie schotter versuchen wir nun in grenzen zu halten,das findet er im moment noch aua,verständlich.. das loch stinkt noch arg trotz behandlung mit dem mittel und der session mit der seifenlauge,nun ja wird ja täglich a bissle besser,das freut mi sehr und er wiehert mir schon lautstark entgegen wenni zum heunetz und misten machen komme.auch bewegt er sichaufm auslauf mehr und belastet den huf nun mehr und mehr.abwarten wies weitergeht

19.06.
sodele,nun gschwind ein paar neuigkeiten reinschreib..für wotan und als info,klar.. die tage sind wir immer auf verschiedenen weichen böden sowie einige meter teer gelaufen,dabei merkte man wotan an das er nach anfänglichem klemmiglaufen sich flüssiger und fast lahmfrei bewegte mit hufschuhen.aufm auslauf sieht man ihn meist bergrunter etwas ticken,hmm denk mal das es noch ne weile anhält..geduld hani heute dann nachm laufen fiel mir am huf dann auf,das das alte hufgeschwür aus januar diesen jahres sich nun äußerlich ein loch gebildet hatte und dieses sich mitm loch innen deckt wo der gammel und das stinkezeugs rauskam..hmm scheitn wohl beim alten geschwür ned alles damals rausgekommen zu sein..ist ja au gut.denki so..dann schaui am kronrand wie immer nachdem ich die hufschuhe wegmache, und da erschien am kronrand auch nen kleines loch mit gelb-roter flüssigkeit,wie schon mal gehabt beim andren huf, und da scheint wohl sich au was entleert zu haben,wotan fands sehr erleichternd und zeigte mir andauernd den fuß,wollte daran schlecken,habs dann abgewaschen und ihm hufstabil unten drauf gemacht,oben hani nix draufgemacht,nur wasser zum saubermachen..mal gucken wies weiter aussieht morgen,ansonsten gabs fürs partyzelt neue hackschnitzel,fand wotan klasse als toilette,seufz.. und diät bleibt au weiterhin bestehn..

27.06.
huch..und hallo wie die woche vergeht..puh.hattn silostreß daher jetzt erst dazu komme von herrn wotan zu berichten ihm gehts besser,juhu.er scheint aufm richtigen weg zu sein.han nun alle hebel in bewegung gesetzt und am samstag den 4.7 hat der gute erstmal ne chiropraktikerin und akupunktur behandlung gebucht.gekriegt denk mal das es ihm guttut.achja,impfen mußi ihn au die nächsten tage,die spritze hat der doc letztmal dagelassen ebenso die wurmkur..da meinte er das es kein kombipräparat sei und bei seinem zustand im moment er auch eher ned nach massivem wurmbefall aussieht.sein sommerfell ist seidig kurz und glänzt wie die sonne in kupferfarbe.. das zeug ist von banminth vielleicht kennt das jemand hier und weiß dazu mehr? han da weiß gott immer noch bedenken wégen der rehe und der wurmkur im allgemeinen.. was die hufe betrifft lauft er auf normalem teer und wiese lahmfrei und auf schotter eher klemmig,allerdings ist das au klar,der auahuf wird wohl noch ne weile bis das loch rauswächst wehtun,ohne schuhe sowieso die diät und den bewegungsplan behalten wir weiter so,gehn zum bach zum kühlen und aufm rückweg werden kräuter gesammelt,die wotan dann heimtragen darf und sich schmeckenlassen darf. das horn wächst gut der strahl ist bombenhart ttrotz der bachläufe, auch kein gammel kommt mehr ausm loch sowie an der aussenseite scheint nix mehr drin an siff zu sein..na denn behalti s weiter im auge und berichte dann weiter..ansonsten ist wotan hellwach,wiehert au fordernd wenni mit heu komm oder sein freund ned sichtbar auf der hangweide nebendran steht..oder er wälzt sich mit hingabe,was mir zeigt das er aufm richtigen wege ist

03.07.
berichte ganz eben den weiteren verlauf bei wotan..die tierheilpraktikerin und chirpraktikerin kommt morgen früh für meinen herrn und da bini mal gespannt was dabei rauskommt auch bez. akupuntkur usw..ansonstne wars hier megaheiß.ham gestern heu trocken reinkriegt und dann warn wir mitn pferden am bach zum baden,fandn sie superklasse.die diät und kräuter sind weiterhin gleichgeblieben,die ho hat mit mir letzten samstag noch die hufe gemacht,hani vergessen ghabt zu berichten,der huf wird wohl auch die doppelte sohle bald verlieren,zumindest reagiert wotan gut drauf,wenn horn wegkommt an den ecksteben und im vorderen zehenbereich..nun morgen berichti dann wieder

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
05.07.
sodele nun hani etwas mehr zeit zum berichten wotan gehts nun nach der chiropraktischen behandlung sehr gut,erzähl mal von anfang an..die thp ist gleichzeitig auch tä und hat auch mit akupunktur und schüssler salzen zu tun,daher auch meine vorherige frage sie hat wotan erstmal im stand begutachtet und gleich gemeint ohne das er einen meter lief,das bei rehe die meisten pferdle hinten im bereich lendenwirbel,kreuzbein und darmbein blockiert sind,bei wotan traf dieses auch total zu,auch im schritt bemerkte sie die blockaden und nach intensiver erklärung derselben renkte sie ihn an einigen stellen ein,was er sichtlich erleichternd empfand und sich entspannte,nun gut,auch die andren stellen im körper wurden abgetastet und auch das eine oder andre eingerenkt,z.b. ein halswirbel war in falscher position,was mir wochen vorher beim gang auch auffiel und sich eben auf die blockaden zrückführen lies.. auch was die rehe ansich betrifft gab sie mir nun einige mittel u.a. schüssler salze die nr.1,2,5 und 11.. hans nun in der mache,sprich geb nun wotan davon tägl.je 10 stück davon.und das soll gut sein zur lebersanierung und zum stoffwechsel ankurbeln damit die schadstoffe besser rauskommen,so oder ähnlich..öhm,gebe zu mir schwirrte nach 2h der kopf wegen der ganzen infos,fazit war, das wotan danach die hinterhand gescmeidiger bewegte,denn wir sind danach auf anweisung einige meter ca.ne halbe std. gelaufen und es war danach echt viel besser wir werden weiter berichten und schauen was die salze verändern bei ihm..

06.07.
sodele kleiner nachtrag von dem herrn..heut meinte er beim auslauf abmisten rumzubuckeln zu müssen..ts ts.. übermut tut selten gut..denki da immer aber wenn er meint.. später gabs dann als längst fällig die wurmkur,diesmal lt. doc kein kombipräparat und er fands wohl ned so toll,blieb aber alles schön im großen maul drin..roch au anderst von der zusammensetzung.. werde die nächsten tage wotan sehr genau beobachten ob sich dadurch was verschlechtert bin da eher ängstlich,denke da an die letzte wurmkur mit grausen..bibber..hoffi mal das beste dann..werde weiter dann berichten. ansonsten alles beim alten mit fütterung und bewegunsmanagement..werdi so langsam au fit..grins..

11.07.

nun ist wotan entwurmt und geimpft.. han da erst mega bedenken gehabt und angst,wegen rückfall und so.. aber so wie der gute heut lief zum bach und zum kräutersammeln,scheint es ihm wohl ned zu stören.. bei einigen äppelhaufen fielen mir einige wurmnester auf,hmm..vielleicht hat er doch nen grund für seinen etwas rippigen zustand,zumindest glänzt er wie ne speckschwarte und sonst sieht er ned nach starkem wurmbefall aus..grübel..werdi weiterbeobachten.. die letzten 2 tage wars megafies am regnen und saukalt..er fror au sehr,so daßi ihm über nacht seine regendecke wieder anlegen mußte, er schlüpfte fast von selbst rein..vor lauter zittern,tat mir leid der arme kerl..futter ist gleich geblieben,ahm nun die schüssler salze und die frißt er mit einer hingabe pur,als wenn die irgendwas drin hätten das er mag auch gut..da mußi es ihm ned erst schmackhaft machen..danach gibts dann nen apfel..der strahl und das horn von den hufen ist grad dermaßen am wachsen das mussi nun einmal die woche beschneiden und beraspeln..auch lauft wotan weniger fühlig und klemmig scheint ihm dank der behandlung merklich besser zu gehen..mal gucken wenni die bilder fertig han,sieht man sicher nen unterschied..

18.07.
zusammen kleine neue info,bei wotans auahuf löst sich nun endlich das doppelte sohlenhorn vorne,juhu..bin echt erleichtert das es da nun au bald besser werden wird,der gute stand ganz still gestern beim bearbeiten sseiner füssle und genoss anschließend die wasserrunde und das kräutersammeln und naschen,grins..ansonsten alles beim alten wg.fütterung und seiner medis die schüssler salze frißt er problemlos und leibt sie mit nem stückle apfel zum hinterherspülen,grins.. das einzige was i ned so ganz versteh ist das er trotzdem rippig bleibt und ned zunehmen wil oder kann obwohl er futter genug kriegt,nunja..evtl.ist er traurig weil er ned zu seinem freund aufm paddock sein kann..aber mit maulkorb willi ihm das au ned zumuten,dann eben gar ned aufs gras..geht au und bewegung hat er da mit sicherheit genug,hat sich vorhin wieder genüsslichst gewälzt..mein doc meinte dann sind pferde gesund wenn sie das täten..glaubi das mal..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
28.07.
wotan gehts gut,soweit wie ich es beurteilen kann,er lauft und frißt und genießt seine tage. ansonsten gibts keine nennenswerten veränderungen

09.08.

inzwischen waren wir die tage als es sehr warm war mitm hänger unterwegs am fahren am see um den herrn mal schwimmen zu lassen,fand er sehr gut und i au.. das verladen verlief wie immer ohne probleme,er steigt da gern ein und freut sich auf fahrt zu gehen.den hufen und den beinen tats au gut wegen der kühlung und dem spaßfaktor.mein andrer doc war inzwischen für unsren alten wallach zum impfen da und meinte zu wotan das er gut ausschaut und au bestens lief so wie er es beurteilen kann.freute mi natürlich obwohl er ja ganz andre ansätze damals hat für die rehebehandlung..nun gut.. ansonsten futtert er wie gehabt seine schüssler salze mit hingabe und im moment gibts äpfel und bananen aweng dazu und seine kräuter nach wie vor,geändert hat sich am gang verhalten nix und au das horn löst sich immer mal aweng ab wasi dann au im auge behalt wegen nachkorrigieren usw.. wir gehen weiterhin fleissig unsren bachrundenlauf und dehnen die strecken minimal aus,er möchte gerne laufen und es scheint fürs hufhornwachstum enorm wichtig zu sein, das er lauft und lauft auf verschiedenen böden.. werde weiter berichten und denke mal das nächste woche meine ho ausm urlaub retour ist damit sie seine hufe nachgucken kommen kann

12.08.
kurze update version,wotan gehts gut,er hat morgen seinen barhufpflegetermin und bin da mal gespannt wie zufrieden meine ho mitm wachstum ist,jedenfalls meini das das horn nun endlich seit einigen monaten am wachsen ist und der zustand sich vom horn au sehr verbessert hat seit die gute frau daran arbeitet ehrlich gesagt freut mi das mega und bin darüber hinaus froh,das wotan wieder allmählich der alte wird mit allen seinen eigenarten,die er wärhend der krankheit eher kaum gezeigt hatte,wollmer hoffen das es so bleibt oder besser wird sein futterplan ist wie gehabt auch die laufrunden sind allmählich etwas länger geworden mit schuhen nach wie vor,barhuf gehts über schotter noch ned,aber sonst alle böden ohne großes fühliglaufen,das freut mi sehr,sodele nun erstmal genug,berichte nachm ho termin weiter,gell..

14.08.
nachdem die ho nun da war kleine neuigkeiten..zum einen eine miese nachricht und ne gute..seufz..am auahuf wollti sie gestern das doppelte horn ein bissle wegschneiden,dabei kam sie wohl ans leben im zehenbereich..knurr..blutete natürlich ned schlecht,bin kummer gewöhnt allerdings wasi dann negativ bemerkte,das wotan den huf ned mehr hinstellen wollte vor lauter aua,klar auch.. würde mir au wehtun,da alles da vorn recht locker im zehenberich ist und das horn mit sicherheit noch ne weile zum auskurieren braucht,hani wieder marke eigenbau den boa horse boot zweckentfremdet und ihm nen krautwickel gemacht,was er gut fand und den huf wenigstens beim laufen belastet,puh.. die gute nachricht,der andre hufe sieht super aus und wachst wie er sollte,wenigstens was.. bin guter dinge und werde wotan nacher sehr lange beschmusen und ihn verwöhnen,so recht futtern mochte er heutnacht au ned,denk mal das es ganz schön weh tut..die ho hat sich zigmal entschuldigt und gemeint das hätte ihr ned passieren dürfen..hinterher ist man frau meist schlauer..grummel..wünscht mir glück für den hübschen und gute nerven,wenn wieder blöde sprüche kommen...

15.08.
sodele,han den verband nu nmehrfach gewechselt waren am bach nebendran der ned weit weg ist von unsrem hof,und habe wotan da ne halbe std.nun 2x reingestellt,danach gings ihm merklich besser und er lahmte fast gar ned mehr,das freut mi ungemein und i werd glei wieder zum bach laufen mit ihm,wenns ned zu warm ist,hat der sommer sich seit gestern wieder zurückgemeldet,han au kräuter gesammelt und verwöhne den herrn mit schmusen und putzen und abkühlen,was er klasse findet..berichte dann weiter die tage..sonst ist alles im lot..

20.08.
die sonne brennt und wotan glänzt in der sonne..nunja,bei den temperaturen die wir alle sicher für den sommer halten,sind die pferdle mehr als schlapp..wotan gehts soweit gut,der auahuf wird nach wie vor abwechselnd mal geschont dann lauft er wieder normal,ein ständiges hin und her..abwarten werde mi gegen später an die hufberabeitung wieder dran machen nach anweisung und mir die vordere sohle nochmals sehr genau angucken ob da ned irgendwo was drücken tut..hmm fütterung ist wie gehabt und bleibt au so,lediglich ein paar äpfel und möhren bereichern seinen futterplan,sowie seine schüssler salze gibts nach wie vor.die laufeinheiten weiten wir minimal wöchentlich nach bodenbeschaffenheit aus und landen dabei immer bei unsren 3 bachstellen zum kühlen und plantschen,das entschädigt uns beide für die wartezeiten..seufz..das horn wächst schön und fest und gut nach auch der strahl sieht laut ho gut aus die eckstreben mussi im auge behalten,die wachsen wahnsinnig fix..und am auahuf bildet sich nun endlich sichtbar ein schöner tragrand,welcher lange ned wachsen wollte..freu..berichte dann weiter..schwimmen fahren warenwir nun au nen paar mal,fand wotan ne tolle und nasse abwechslung und i au.. denke mal das nadelöhr der geduld zahlt sich irgendwann aus..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
22.08.
uns gehts gerade gut,puh..stroh ist unter dach und i han gschwind zeit zum berichten wasi so alles mit wotan angestellt han..grins..war die woche nun 2 mal zum schwimmen bei uns in der nähe mitm hänger gefahren,was wotan megatoll und klasse fand inklusive der nassmachaktion der besitzerin..han ja nen bikini an gehabt,da wars ned schlimm und für seine hufe sowie fürs kreuz wars sehr gut,findi.den auahuf hani nach vorgabe nochmals bearbeitet,danach lief wotan mitm huf unempfindlicher als vorher..hmm da scheint wohl doch nachwachsendes horn gedrückt zu habn bin froh das es nun so weg ging und er wieder besser lief, mußte nach den schwimmaktionen erstmal das pferd wieder saubermachen da er so schnell sich im sand panierte..eine wahre augenweide..das abkühlen danach und spazieren zum trocknen fand er dann au ok. ansonsten alles beim alten,die spaziergänge erfreuen sich steigernder kondition beiderseits und meine ho meinte das es bald wohl möglich wäre die doppelte sohle zu entfernen,da bini mal gespannt und freue mich dann wenns dem huf au besser geht dann sie meinte im winter könnti anfangen den herrn langsam wieder zu bewegen von oben,bin da skeptisch..mal gucken

29.08.
ui, die woche scho wieder rum..grins.. schnell berichten tu wies wotan geht,soweit echt gut,will ned z ulaut loben,ned das er s hört..gell die hufe hani nochmals nachgeraspelt und den guten vorderhuf auch an der zehe bearbeitet,sonst wird der nur zu lang und flach.den auahuf belastet wotan wieder ganz und steht au drauf,er schont ihn öfters noch beim fressen aber lauft lahmfrei,und mit schuhen waren wir die tage wieder fleissig kräuter und brombeeren sammeln,der herbst steht schon seit 2 wochen vor unsrer tür,das laub fliegt im wind und es färbt sich immer mehr auf unsren längeren streifzügen und der bachplantschrunde,findet wotan gut.der fütterungsplan bleibt wie gehabt bei heu und ein paar möhren äpfel ne banane und den schüssler salzen.bei unsrer letzten hängerfahrt muß unser alter wallach etwas randaliert haben,denn danach hatte wotan nen tag später hinten nen dickes hinterbein,han quark draufgepackt,war danach gut,wer weiß was die beiden da wieder zu kabbeln hatten beim fahren.schwimmen mochte der wallach ned dafür aber wotan umso mehr.hatte megaspaß gemacht und meine freundin hat ihn dann ohne sattel geritten am see,bin mit wotan nebenher im wasser am laufen gewesen,fand er klasse zum nassmachen. glänzen tun beide wie die speckschwarten,und sehen au sehr lebendig und wach aus das ist die hauptsache,berichte dann weiter..hoffe jeden tag das irgendwann die doppelte sohle endlich sich lösen tut..mal gucken..

11.09.
wotan gehts soweit ganz gut,ham nun leider ne andre baustelle am linken hinterhuf,da scheint wohl entweder nen abzess vor ein paar tagen aufgegangen zu sein oder was weiss ich jedenfalls sieht es wie rausquillender eiter aus der nun mit ner mischung aus kupfervitriol von meiner ho behandelt wird.soweit gehts ihm gut,frißt lauft normal..allerdings werdi nun für hinten wohl oder übel au hufschuhe bestellen da der herr sich übern sommer durchs laufen doch mehr abgerieben hat an hufhorn,egal,soll er haben wenns denn hilft,sind heute probehalber mit den boas die leider sehr groß ausfallen,gepolstert und den easyboots hinten ne runde marschiert und siehe da,kein autschen oder fühligkeit,juhu..der herr zeigte es die tage sehr deutlich am laufverhalten und schmerzen soll er ned ham,daher die entscheidung mitn neuen schuhen.ansonsten ist wotan frech und wach und will laufen, mit den schuhen ein gewaltiger unterschied freut mi das wir das richtig entschieden ham.berichte dann weiter.
die hufe vorne han i erst wieder korrigiert nach anweisung,der strahl wächst wie der teufel,der rest so langsam au,wie s aussieht mag die sohle am auahuf vorne sich wohl bald verabschieden.. wir bleiben am ball..

16.09.

wotan gehts gut soweit,muß mir wohl demnächst joggingschuhe zulegen..grins..habe nun für hinten ihm easyboots gegönnt und er lauft und lauft..findi gut nur mithalten möchte i nun au..keine frage er zieht mi ned weg, hat nur nen enormen laufwillen mit allen 4 schuhen.. der auahuf vorne macht sich so langsam,zumindest versucht er vom stall zum auslauf mit den steinen dort klarzukommen,schaut au genau hin wo er den fuss setzt,denke da brauchts noch geduld futter wie gehabt und der obstzuteilung.die schüssler salze bekommt er weiterhin,bleibt weiter draussen im auslauf,denke mal ab ende oktober werdi beide herren wieder aufstallen in die laufbox für nachts wieder. mal schauen wies dann weitergeht organisatorisch au wegen meiner reha. die bachrunden werden nun ausgedehnter und im moment haart der gute sehr. die letzten 3 tage als es aus eimern schüttete mussti ihm über nacht die regendecke anziehen,war au nen mieser wind und das fand er ned so gut,lief au sehr klamm ohne decke vorher danach wieder ok und zufrieden berichte weiter..ende september wird meine ho wieder nen besuch bei wotan machen und dann sehmer weiter..bin guter dinge und hoffe weiter das beste..hagebutten hani nun für den winter au gesammelt für wotan als vitaminbereicherung

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
21.09.
bin noch am verzweifeln..nun hani die schuhe für wotan bekommen,passen au super und er lief au klasse.. und nun seit gestern wieder so komisch klamm hinten links der huf wird entlastet..kann nix finden au beim abtasten und am huf selber nix gefunden.. vermute nun das wir nach den warmen nächten wieder kühlere haben und der herr wohl da durch seinen kreuzverschlag empfindlich darauf reagiert wenn die kruppe usw..ned warm gehalten ist..dabei hat er richtig unterfell oder wolle geschoben,denn tagsüber wenns zu warm ist dann schwitzt er sehr in seinem wintermantel..seufz..alles ned so einfach,bin mit meinem latein echt am ende,werde wohl morgenabend es nach dem wetterbericht zufolge ihn eindecken,dann zum sehen obs wieder besser ist..hmm.han ihn ein paar meter mit schuhen spazierengeführt,da lief er sich dann ein,han nach 10min umgedreht,da i nun ned weiss obs ihm guttut oder eher schadet..oder er hat sich die letzte nacht aufm auslauf verlegen..gibts das? fragen über fragen..zumindest ist der appetit ungebrochen und wiehern kann mann au fordernd..

27.09.
welch herrliches wetter..hmm waren die tage fleissig am pilze oder hagebutten sammeln mit wotan und au zum bach am laufen,er fands klasse die plantscherei und au das laufen,die schuhe passen gut,er lauft au sehr schön nun über schotter,freu.die kalten nächte bekommt er nun seine decke drauf und gut,nix mit klamm gehen am morgen und er ist sichtlich zufrieden wenn er sie draufhat.nun hani die hufe wieder nach anweisung geraspelt vorne und auch am strahl seitlich die gammeltaschen weggemacht,die wachsen wie unkraut da an den stellen..seufz..nunja will mi ned beklagen,denk mal es geht langsam aufwärts mit ihm..nur ned zu laut loben.. nächste woche die ho anphonen wegen termin das sie wieder draufschaut und evtl. nachkorrigiert.findi sehr wichtig.die weisse linie behandle i nun mit der essigmische von snow,das probiere i nun aus und vorne an der zehe wächst am auahuf nun der abzeß vom letzten winter endlich raus.ich darf gespannt sein wie die hufe in einigen monaten aussehen,bin zuversichtlich.weiterhin wohnt wotan draussen aufm auslauf und sein freund geniesst die große weide daneben.im oktober werde i beide für nachts dann aufstallen und tagsüber wie gewohnt aufn auslauf tun..noch ists herrlich und daher darf er draussen schlafen,drin sind se noch lang im winter,nachts..

03.10.
das wetter steht voll auf sturm und herbstlicher winde..mein herr wotan würde gerne nachts rein..kann ihn erst aufstallen wenn die muhs auch reinkommen..seufz..solang darf er draussen nächtigen mit regenmantel..findet er etwas doof glaubi..denn meist steht er abends am tor..als wollte er sagen..he hast du mi vergessen.. denk mal ende oktober kommen alle dann rein und die jungs nachts in ihre laufbox. geht halt ned anderst.ansosnten alles soweit im lot, er hat immensen strahl und sohlenwachstum,was mi sehr freut.futter wie gehabt die bewegung au habe alles so belassen.lediglich die schüssler salze mag er ned mehr..weiss au ned warum,jedenfalls spukte er sie die tage wieder aus und nun ja..zwingen will i ihn au ned sie zu futtern.. weiterhin bleibt alles wie gehabt die bewegung zum bach nach wie vor tälgich mit seinen hufschuhen,musste sie der tage erstmal wieder flicken,das seil war gerissen,aber sonst keine beeinträchtigungen.wotan frisst gut,nimmt nach wie vor ned zu,hat au fell gschoben,das ist gut,will ned das er so kälteempfindlich bleibt.das kommt sicher noch vom kreuzverschlag her,denki mal.die decke hilft schon mal sehr gut dagegen..berichte dann weiter..denk mal in 2 wochen wird die ho zum korrigieren kommen wenns vom termin passt

08.10.

kaum bini nen paar tage auf urlaub im ländle unterwegs fällt meinem herrn nix besseres ein als gehörig aufm eh schon mega durchweichten auslauf rumzutoben..könnt grad heulen..nun lahmt er aufm auahuf..denke mal aber nach einigen hinschauen das es eher aus dem ellenbogengelenk.schulterbereich o.ä. kommt weil er denn so komisch abseits hält..nunja abwarten..seit gestern wird der gute nachts nun aufgestallt,er wollte unbedingt die tage rein nachts.. verständlich kamen au megaviele liter wasser runter vom himmel.. trotzdem bini nun verunsichert obs ned doch au am huf oder fuss selber nen schaden haben könte.. mein männe meinte mann sah die spuren vom rumtoben und das der gute herr samt decke mehr als schlammverklebt auf einer seite war..vielleicht hats im hingeorgelt beim ausrutschen wer weiss.. naja so ist immer was los bei wotan..weiss nun ned ob ihm ruhe guttut.. die paar meter zur box meinti lief er sich dann ein und es sah die ersten schritte schlimmer aus..fragen über fragen..mal morgen abwarten..appetit hat der herr nach wie vor und freudig gewiehrt hat er auch..freute sich über die box sichtlich..werde weiter berichten..liebe grüßle stephi zurzeit auch gehandikapt bin..puh..shit vom pferdle gefallen von meiner freundin..erstmal auskurieren werde..

10.10.
sodele..dem herrn gehts nach den regentagen in der großen laufbox wohl sichtlich gut.. zumindest lauft er besser nach unsrer kleinen runde um den block,weiss immer noch ned so recht obs gezerrt oder was au immer ist.. denke mal die bewegung schadet ihm ned,han ihm zum begrenzen den dreieckszügel mitm longiergurt draufgetan damit er wenigstens sich da langmacht und ned nur vor sich hin stolpert,das hilft sichtbar,weil von allein machts der gute ned tagsüber darf wotan raus aufn auslauf mit regenmantel,und da kann mann sich sehr gut damit wälzen und panieren.futter weiter wie gehabt und nixhts verändert,mal schauen obs die tage besser ist,schmerzmittel hani ihm bewußt keine gegeben,damit er ned schon wieder rumtobt,ne ne..muß ned sein..die hufe ham nun gratis seen und lachen vom vielen regen aufm auslauf,da i im moment ned die runde zum bach runterlaufen kann weil die ist denki noch zu weit für ihn

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2009, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2651
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
14.10.
irgendwie scheint das ne längere geschichte zu sein mit wotans auahuf..seufz.. denke mal irgendwas brütet er d aus..oder es muß sich aus der noch doppeltn sohle irgendwas drunter angesammelt ham..han die tage nach anweisung meiner ho die zehe radikal beraspelt das dies den druck auch nehmen tut,und wotan stand dann wenigstens auch ohne schuh drauf und versuchte den huf zu belasten..werde au weiterhin ihn einige meter mit schuhe bewegen,denn danach läuft er definiv besser..grübel.. auch pflücki ihm die weidenrinde die er grad mit begeisterung frisst. muss nix heißen,versuche nur ne antwort zu finden..ansonsten findet ers aufm auslauf klasse und bewegt sich schon mehr als vor nen paar tagen und wiehert mi immer an wenni mitm auto anroll..grins.. fressen wie gehabt und nachts die laufbox findet er megatoll weil da hats stroh zum sich richtig durchzurollen..meinen segen hat er..ham frost die nacht gehabt,daher wird der herbst wohl hier oben in den bergen eher nen kurzes intermezzo bieten..werde weiter berichten..achso,im schlamm der erde aufm auslauf scheints ihm sehr gut zu tun er steht da freiwillig drin,hani beobachtet

19.10.
nun herrscht hier frost und klares kaltes wetter,wotan steht noch drin und futtert sein heu,mag ihn erst später drauftun aufn auslauf,weil nun in unsrer gegend einige! pferde an dieser misteriösen weidekrankeit,der name ist etwas kompliziert..öhm(glaube so wirds geschrieben..weidemyoglobinurie..) eingegangen und notgetötet wurden..leider bini darüber etwas ängstlich da dies au mit dem weidemanagement zu tun hat und der fütterung.unser viehdoc hat au ein pferd verloren und meinte nur die pferde vorm auslauf drauf tun oder weide gut mit heu zu füttern.machi scho vorher immer da i ned wollt das wotan aufm auslauf unnötig nur am gras zupfen soll.nunja,mal gucken,werd nun ne runde mit ihm laufen gehen und au die restlichen hagebutten sammeln gehen..berichte dann weiter ansonsten sieht wotan fit und freundlich aus.

25.10.
ein schöner herbsttag wars heute und i war mit wotan ne runde spazieren diesmal mit dreieckszügel und longiergurt wegen der msukulatur,meine ho meinte das wäre gut zur unterstützung des gesamten laufapparates,sie meinte au das i ihn denn au longieren könnt..bin da allerdings skeptisch wegen im kreis laufen wegen der belastung. ist so das er gern laufen will mit schuhen doch i weiß ned obs dann das gegenteilige bewirkt..hmm.mußi wohl mal für nen paar minuten testen.nach wie vor bleibt futter wie gehabt,die handvoll hagebutten bekommt er nun au und ein paar äpfel mit möhren,abgezählt.wir ham jede menge eingelagert für die jungs.nachts steht wotan drin,was er sichtlich genießt,sein alter freund darf noch diese woche draussen schlafen,der ist mega robust und danach dürfen beide drinnen iner laufbox schlafen.huftechnisch lauft wotan wieder gut,und das horn wächst nun besser wie die ho au bestätigte als sie da war.muss da nun dranbleiben.lediglich die hinteren easyboots machen mir etwas kummer,muß da sehr hinterher sein mit korrekturraspeln weil die schuhe sonst ned richtig passen.aber das bekommi au hin

27.10.

wotan gehts nach wie vor gut und er steht au draussen bei dem mistigen wetter,habe da mal ne frage an euch: wie verhält es isch beim füttern von bierhefe bei rehleins und wie sind die wirkungen auf den stoffwechsel? danke mal im voraus.

01.11.
soweit i s beurteilen kann ist wotan sehr übermütig und mag gerne laufen,letztens wollte er au den arsch lupfen,was i mir verboten han,beim äpfelauflesen aufm auslauf..grummel..der gute gehört echt beschäftigt,weiss das er gern mehr machen würde..hmm aber i wills ned herausfordern,wo er im moment so schön lauft und keine auffälligkeiten zeigt.das futter ist wie gehabt,einzig das mit der bierhefe scheint er ned so wirklich zu mögen.. tu die äpfel drin panieren dann gehts leidlich..er ist ned blöd,merkt sich sofort das es da anderst riecht und schmeckt..der schlingel.. der auahuf mag noch ned die doppelte sohle preisgeben,an der zehe hani wieder geraspelt und auch die trachten angepasst.weiterhin besuchen wir seinen plantschbach beim spazierengehn und laufen mit schuhen vorne und hinten,das mussi einmal die woche an die zehe dran hinten,sonst würde der schuh ned halten und zu eng werden..nachts schläft wotan drin sein freund darf noch draussen übernachten,der kommt nächste woche denki dann rein,und darf mit wotan tags dann aufn auslauf und nachts zusammen in die box..mehr berichte ich dann demnächst wieder..

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 242 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hufrehe Tagebuch von Rolex
Forum: Tagebücher
Autor: Tabaro
Antworten: 20
Tagebuch Nico (Hufrehe)
Forum: Tagebücher weitere Erkrankungen
Autor: farabela
Antworten: 0
@ Wotan
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Eddi
Antworten: 556
Tucker's Tagebuch (Hufrehe)
Forum: Tagebücher
Autor: Sprucy
Antworten: 5
Happy birthday Wotan
Forum: AKTUELLES
Autor: Eddi
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz