Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.09.2020, 10:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 20:28 
Offline

Registriert: 30.10.2014, 20:06
Beiträge: 10
Huhu ihr Lieben, nun hab ich es doch geschafft. Ich hatte leider ganz arge Mühe den Sicherheitscode zu entziffern, mein eines Auge funktioniert nicht so recht und nun hab ich mir Hilfe geholt wo alles intakt ist :-P
Ich hatte vorhin bereits bei Facebook in der Gruppe geschrieben, daher kopiere ich vielleicht einfach einmal den Text hier her?
Vorher noch zu mir. Ich heiße Moni, bin 27 Jahre alt und habe seit 10 Jahren meine Ponys in Eigenregie. Seit ca. 7 Jahren habe ich dann mein kleines Grundstück was ich immer wieder anders gestalte um es den Ponys recht zu machen. Ich bin eher der wenig Reiter, mache dafür sehr viel am Boden. Dabei steht Freiheitsdressur und Zirzensik ganz vorn, danach kommt noch Handarbeit, gymnastizierendes Longieren, Spazieren, Fahrrad fahren mit Pony usw Reiten tue ich meinen 11 jährigen Barockpinto Bub dann aber auch zwischendurch, der übrigens Positiv auf Borreliose getestet wurde vor einigen Jahren.
Jetzt der Text nochmal aus Facebook. Bitte verzeiht dieses viele schreiben :-(

Ich habe seit einigen Monaten einen 2 1/2 Jährigen Welsh A und leider ist er in meinen Augen ein Rehekandidat bzw. gefährdet. Ich habe ihn direkt vom Züchter schon sehr dick gekauft und hatte gehofft ihn etwas dünner zu bekommen. Aber ich verzweifel bald. Sooo extrem leichtfuttrig, das ist furchtbar. Ich habe seit 9 Jahren einen Tinker und dachte ich weiß was Leichtfuttrig heißt, aber Fehlanzeige. Ich habe erstmals meine Weiden nicht mal Ansatzweise abweiden lassen können, denn dann wäre er geplatzt oder hätte mit den Hufen nach oben gelegen. Ich füttere von Beginn an Heu und er hatte am Anfang noch Stundenweise Wiese, beim Züchter 24/7. Ich hatte dann angefangen das Heu wieder zu wiegen. Ich berechne bei ihm 1,5kg pro 100kg und gehe dabei vom Wunschgewicht aus. Leider ist es mir nicht möglich genau zu schauen wieviel er frisst da er natürlich nicht alleine steht. Ich berechne daher für beide Pferde und tue es in 3cm Maschen Netze. Der Große bekommt außerdem noch Futterstroh angeboten woran der kleine aber mittlerweile nicht mehr ran kommt. Krippenfutter bekommt er keins außer Kräuter zur Entgiftung von Leber und Niere (er hatte bei der Kastration deutliche Wassereinlagerungen unter der Haut) .Außerdem haben Sie bei mir eine Art Paddock Trail. Von Stall zum Wasser müssen sie bis ans Ende des Grundstückes und zum Heu nochmal weiter. Ich bin grad so ziemlich am Ende meines Wissens wie ich ihn noch abnehmen lassen kann. Longieren in dem Alter ist ein No Go, wir gehen also Spazieren, aber in Maßen, da er noch so jung ist. Zusätzlich hab ich überlegt ihn als Handpferd oder am Fahrrad mitzunehmen. Mittlerweile überlege ich einen EMS Test machen zu lassen, aber das würde zwar Gewissheit bringen, aber noch keine weitere Abnahmemöglichkeit. Gewässertes Heu kam mir noch im Sinn, habe es auch ausprobiert, der kleine Frisst natürlich und der Große ist Angewidert, der ist aber eh sehr meklig. *seufz* Ich mache die Haltung noch dazu allein und ohne fließend Wasser ist das natürlich sehr schwer zu schaffen mit der 1h einweichen in der Früh. Vielleicht könnt ihr mir noch irgendwie Tipps geben,ich habe wirklich Sorge das er Rehe irgendwann bekommt.

Anbei Bilder von dem Schnuffel, viele meiner Freunde sagen das ich übertreibe, aber ich möchte lieber vorsorgen, als hinterher die Nachsorge zu haben :-( Die Fotos sind vor zwei Tagen, er durfte mit seinen Kumpel auf dem abgemulchten Springplatz etwas toben, etwas neues mal sehen. Grasezeit hatte er da keine, aber einen hohen Halm hat er am Tor , wo der Trekker nicht hinkam, dann doch gefunden der Schlingel.

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.10.2014, 20:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hallo und ein Herzliches Willkommen bei uns.
sorry für die direkten worte, aber Dein Kleiner ist echt eine wandelnde tonne und du tust wirklich gut daran, dir Gedanken zu machen.
Deine Hauptfrage ist ja im endeffekt: wie kann ich 2 so ungleiche Kameraden füttern (gegen ein solches Übergewicht kommst du mit Arbeit gar nicht an, selbst wenn es altersmäßig möglich wäre)

Ich habe es damals mit meiner 4er Bande , von shetty über 2 Reitponys bis zur kleinen Warmblutstute so gemacht dass ich entsprechend dem schwächsten Glied gefüttert habe, also entsprechend der geringsten Futtermenge.
Diejenigen die mehr brauchten bekamen es 2mal täglich abgetrennt.
Bei dir heißt dass, das 2 so unterschiedliche Typen nicht zusammen gefüttert werden können.
Ich kenne ja nun deinen Zeitplan nicht und was dir da möglich ist.

Ein Heu waschen für Beide würde aufgrund der Gesamtmenge vermutlich eh nicht funktionieren. DDer Übergewichtige hat immer mehr Hunger und keine Bremse bzw. kein Sättigungsgefühl.

Von daher musst du einmal in dich gehen und überlegen wann ein getrenntes Füttern möglich ist. Und es schadet auch keinem der Beiden wenn sie mal einen halben Tag getrennt sind voneinander, oder nebeneinander abgeteilt im Padock usw.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.10.2014, 19:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9881
Donnerknispel, was für ein hübsches Pferd :2daumenhoch: wenn auch wie du selber weißt viiiel zu dick, aber deshalb bist du ja nun hier.

Herzlich Willkommen dann erstmal :hallo:

Ich denke ohne getrenntes füttern und einstündig gewaschenes Heu wirst du gegen Windmühlen kämpfen. Auch wenn ein EMS Profil aktuell nichts am Abnehmen und den Möglichkeiten dazu verändert, man hat aber Werte die man später mal zum Vergleich heranziehen kann wenn das Management optmiert wurde, sich an der Haltung etwas verändern sollte, das Pferdchen doch irgendwann ein paar Pfunde weniger hat.

Mich begeistert es jedenfalls wenn ich sehe wie ich bei unserer Hermine den Insulinwert von ehemals 150 auf aktuell 3,5 gesenkt bekommen habe (nachzulesen im ACTH Verlauf meiner Signatur) und bei unserem Anton hat seine heimlich Pflaumenfresserei und ungeeignetes Pferdeheu vom 2 Schnitt eines Kuhbauern auch sofort das Insulin ansteigen lassen was sich sofort am Mähnekamm bemerkbar machte.

Das man mal auf anderes Heu zurückgreifen muss kann immer mal passieren, da sind vorhandene Werte zu dann aktuell veranlassten schon sinnvoll.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.11.2014, 20:49 
Offline

Registriert: 30.10.2014, 20:06
Beiträge: 10
Hallo ihr Zwei und vielen Lieben Dank für eure Antworten. Das ist wirklich Lieb das ihr euch die Mühe gemacht habt und den Roman gelesen habt.

Ich bin immer für direkte Worte! Nichts schön reden, davon hat der Knirps ja auch nichts.
Ich habe gleich nach der ersten Antwort bereits gehandelt und habe "Umgebaut".

Der Große bekommt nun an der Heurraufe 1 am Stall sein Futter, die Gitterstäbe sind zu gemacht und das Fressgitter so hoch das der kleine nicht ran kommt was dahinter ist. So kann der Große seine Portion Problemlos in seinem Heunetz dahinter mümmeln.

Der Kleine bekommt nun seine Ration hinten an der Heuraufe 2. 1x am Tag schaffe ich es zu wässern, öfter ist einfach nicht mit Orga zu schaffen :-( :-(
Man kann es ja nicht ein Tag vorher einweichen, oder? So das man es gleich morgens verfüttert?
Der Große geht nach wie vor nicht an das gewässerte Heu ran. So das der kleine seine Diätportion wirklich bekommt. Geplant ist aber noch ein "Schlupf" zu bauen. Wo nur der kleine zur Heuraufe 2 kommt und der große nicht durch passt.

Außerdem nehm ich den kleinen jetzt alle 2 Tage ans Fahrrad. Das erste mal hat er einfach Bombe gemacht, als wenn er nie etwas anderes getan hat. Er ist ja eh so neugierig und Offen. Freut sich wenn er etwas rum kommt.
Wir sind vielleicht grad 1km gekommen. Trab und Schritt im Wechsel. Er ist natürlich ziemlich schnell kaputt.

Ich hatte die Idee ihn am Fahrrad dann das Equi Training von Geitner machen zu lassen? Also nur die Intervalle? 60sek. Trab, 45sek. Schritt und das ganze 8 x. Das ich nach dem 4. mal umdrehe.?
Meint ihr das bringt etwas?

Und ich habe bereits mit meinem TA geredet zwecks Test. Kommende Woche gehen wir es an.

Wenn ihr vorallem wüsstest wie dick er bei Ankunft war :haukopf: :drunter:
Bei der Züchterin stand er auf Saft Weiden ohne Ende, die anderen Welshi´s sahen ebenso aus.

Anbei ein paar Bildchen =)

Bild
Ein Aktuelles Standbild vom Freitag. Da war noch nicht "Umgebaut".


Bild
Fleißig am Fahrrad

Bild
Umgebaute Essenausgabe 1

Bild
Und das ist übrigens der andere Mitbewohner. Der wie erwähnt vor einigen Jahren Positiv auf Borreliose getestet wurde. Probleme haben wir damit aber *toi toi toi* keine. Er ist nächstes Jahr bereits 10 Jahre bei mir


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.11.2014, 21:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9881
Ach nein wie hübsch, noch ein so tolles Pferd :2daumenhoch:

Finde ich ja wirklich lobenswert das du sofort umdisponiert hast , so prompt schafft das nicht jeder!!!

Ich wasche abends schon die Portion für den nächsten Morgen vor was jetzt bei den Temperaturen weniger problematisch ist.
Im Sommer breite ich es auch öfter aus (geht auf meinem Rasen sehr gut) und heue nach weil es da wegen der Wärme wenn es so stundenlang zusammengequetscht im Netz hängen würde möglicher Weise sonst zu gären anfängt.
Da kann man auch gut mehrere Portionen zum bevorraten waschen, allerdings sollte es dann auch wieder komplett trocken sein.

Jede Mahlzeit die gewaschen wird bringt einen Vorteil, selbst wenn nur eine Raufuttermahlzeit realisierbar ist sollte das deswegen nicht gänzlich verworfen werden.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.2014, 08:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
:2daumenhoch: SUPER!!!!
Dein Kerlchen ist so ja schon bildhübsch, aber warte mal ab WIE hübsch er in Leistungskondition sein wird!!!!

Das Geitner-Training ist eher ein sog.Gummibandtraining.
Im Distanzsport trainierst du z.B. erst die Ausdauer und dann kommt das Tempo. Das macht man dann allerdings über die km-Leistung.
Untrainiert würde ich zunächst mit viel Schritt anfangen und einigen Trabbereichen dazwischen
Das heißt aber durchaus 0,5 - 1km Trab.
Und das verschiebst Du dann in die umgekehrte Richtung.
Im Training schaffst du es das Dein Pönnchen z.B. im ruhigen Trab regeneriert und abtrocknet.

Er trägt ja ein paar Kilos zuviel, musst mal schauen wie er sich z.B. nach 5 Minuten Dauertrab fühlt und dann drauf aufbauen.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.11.2014, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2572
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
hübsche pferdls, schaut auch schlanker aus der graue,findi. auch der andre ist nen hübscher. lg stephi :2daumenhoch: drück au für euch die daumen das es so weiter geht mit den umsetzungen. :wink: der fressplatz ist auch ne tolle idee zum beschäftigen der ponys.

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.11.2014, 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1013
Auch ein großes Lob von mir, toll wie schnell Du das Problem angehst und mit guten Ideen , ich habe das Gaitner Training ein paar Wochen gemacht und finde es sehr effektiv, war auch am Rücken deutlich zu erkennen, sollte man aber wirklich langsam aufbauen. Zusätzlich sind wir aber auch Langstrecken im Wald getrabt.
Weiter so mit dem hüpschen Pony , hatte echt Glück bei Dir gelandet zu sein :daumenhoch:

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.2014, 10:30 
Offline

Registriert: 30.10.2014, 20:06
Beiträge: 10
Huhu

Vielen Dank für die lieben Worte :-)

Eddi, magst du mir das mal erklären zwecks Gummibandtraining?

Ich ziehe das Diätprogramm natürlich weiterhin straff durch. 1x am Tag wird seine Portion gewässert.
Und ich habe eine Litze gezogen vor dem Fressbereich von dem kleinen. Er kann drunter durch, aber der große muss davor stehen bleiben. Klappt bisher super. So bekommt der kleine auch wirklich seine Portion :daumenhoch:

Am Fahrrad ist der kleine nach wie vor rasch aus der Puste. Ich fahre die Normale Stufe 1. Wenn Stufe vier rum ist, dreh ich wieder um und fahre die letzten 4 Runden nach Hause.
Die ersten beiden male konnte ich nur 7 Runden fahren. Danach war Ende beim Lütten.

Aaaber :-D wenn ich meinen großen raus nehme und zb. auf dem Platz nehme. Dann dreht der kleine mittlerweile zwischen durch richtig auf. Er rennt dann den 100m langen Gang wie ein Sausewind im vollen Galopp hoch und runter, quitscht und Bockt. Und das einige male.
Da steckt ja also doch Leben drin :lol:

Anbei Bilder von heute früh
Bild

Bild
hier sieht man die oberste Litze. Der kleine kann Problemlos drunter durch und der große muss parken und wieder nach vorn gehen zu seiner Heuraufe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.2014, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1013
Super :daumenhoch: bei Dir sieht man das es mit ein wenig wollen,doch recht einfach ist Dinge umzusetzen. Ich finde auch schon das man an dem kleinen süßen Kerl die Erfolge der Diät sehen kann.
Möchtest Du den Kleinen später mal fahren ?

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.2014, 11:01 
Offline

Registriert: 30.10.2014, 20:06
Beiträge: 10
Dankeschön =)
Ich hab wirklich gegerübelt wie ich das machen kann. Ich habe eigentlich einen Rundgang, das geht jetzt wegen der getrennten Fütterung nicht mehr. Aber ich habe bereits die nächsten Pläne im Kopf. Ähnlich wie mit der Litze, nur aus festen Material.

Ich würde den kleinen wirklich gerne später fahren. Ich bin gespannt ob er Freude dran haben würden.
Sonst mach ich ja viel Bodenarbeit, Zirzensik und geplant ist ein kleiner Wanderritt im nächsten Jahr, mit Pony als Handpferd.
Mal gucken wie er sich macht. Bin grad schon am Fressbremsen gucken, jetzt im Winter sind sie sicher Preiswerter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.11.2014, 19:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Das Training mit so kurzen einheiten funktioniert auch beim Mesnschen nicht richtig.
Um einen Trainingserfolg zu haben muss der Puls einen bestimmten bereich überschreiten.
Im Minutentakt ist das ähnlich wie die Schaufensterkrankheit beim Menschen, nur der kann einfach nicht.

Der Kleine ist echt bildhübsch! :2daumenhoch:

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.11.2014, 21:23 
Offline

Registriert: 30.10.2014, 20:06
Beiträge: 10
Huhu

ich melde mich auch mal wieder.
Ponylein hat die Diät knall hart ertragen müssen..tja,bis....vorgestern.
Ich bin grade leicht verzweifelt. Rubi hat eine Laune gehabt vom feinsten. Der sonst so liebe kleine Kerl hatte nur noch schlechte Laune. Wollte nicht mehr angefasst werden und war am drohen wenn man zu ihm wollte.
In diesem Fall machte Hunder arg Böse.

Da ich gelesen habe das auch Stroh als kg in die Tagesportion mit einberechnet wird, habe ich ihm auch kein extra Stroh geben können.
Er hat dann innerhalb einer Nacht ein komplettes Holzbrett durchgenagt vor Hunger und einen Baumstamm abgeschält (meine Angst, wann wird er wohl durch den Zaun gehen). Das kann es doch nicht sein, oder? Nachts steht er dann ca. 12h ohne Futter! Der große hat ja 24h Heu zur Verfügung und er konnte nur traurig dahinter stehen und zusehen wie der große sich den Bauch nach belieben füllt :-(

Ich habe vorgestern also einen Strohsack zur Verfügung gestellt in seinem Ponybereich, das er wenigstens noch Stroh knabbern kann und habe heute die Quittung bekommen. Sein Bauchumfang ist wieder gewaltig angestiegen. Als wenn er einen Gymnastikball verschluckt hat :drunter: :drunter: Er hat quasi zu seiner Diätportion innerhalb von 3 Tagen einen kleinen Ballen gefressen von Stroh ( am Tag dann also etwas von 3kg)

Der Tierarzt, der den Test machen sollte, wird sich erst kommende Woche bei mir melden.

Heute durfte der große auf meine, noch immer vollen Wiesen (konnte die Ponys ja nicht drauflassen wegen dem kleinen) und der Lütte musste von außen zusehen. Er stand die ganze Stunde vor dem geschlossenen Weidetor und hat sich keinen mm weg bewegt.

Bin grade sehr Ratlos. Gibt es noch mehr Ponys die so arg Böse werden wenn sie Hunger leiden?
Er ist ja noch so Jung und hatte bisher immer rund um die Uhr etwas zu fressen. Der Einschnitt ist für ihn natürlich gewaltig groß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.11.2014, 22:14 
Offline

Registriert: 13.03.2010, 23:00
Beiträge: 76
Wohnort: Oberbayern
Hallo Moni,

ich habe leider auch noch keine wirkliche Lösung für das Problem und bin grad selber am probieren... Meine Ponys werden alle mehr oder weniger ekelhaft, wenn sie (in ihren Augen ;-)) zu wenig Futter haben. Trotz sehr engmaschigen Heunetzen und obwohl ich mindestens drei Mal täglich (meistens eher öfter) füttere. Bei den Shettys hilfts ein bisschen, dass sie zusammen stehen und sich dann schon auch mal mit Spielen und Toben beschäftigen, aber spätestens beim Füttern oder wenn sie der Meinung sind, dass es jetzt Zeit zum Reinholen ist, gehn sie manchmal ziemlich böse aufeinander los. Das ist natürlich nicht der Sinn der Sache, aber mehr füttern geht nicht, sonst platzen sie. Also wenn da jemand Ideen hat, immer her damit!
Ich versuche auch immer mal wieder Äste zum Knabbern anzubieten, das beschäftigt sie aber vielleicht für ne halbe Stunde und ist ganz schön aufwendig.
Und inzwischen hab ich statt der üblichen 3 Bänder 5 Bänder an den Außenzäunen und der Strom muss immer an sein, sonst krabbeln die da durch auf die Koppeln :-(.
Viele verschiedene Heustellen mit jeweils kleinen Mengen verlängern die Fresszeiten ganz gut, aber ich finde diese Netze ganz schön teuer (vor allem weil sie doch recht schnell kaputtgehn, wenn da hungrige Ponys dran rumreißen...)... weiß jemand vielleicht ne günstige Quelle für Netze mit max. 3x3cm Maschenweite? Die müssen nicht schon zu fertigen Heunetzen zusammengenäht sein, das könnte man ja auch selber machen...

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.11.2014, 10:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9881
Ich finde es nicht gut wenn Pferde wegen Hungers schon böse werden, da stimmt dann was im Management nicht meines Erachtens. Das ist liegt oft schon in der Aufteilung der Heumahlzeiten begründet, die sollte man versuchen gleichmässig auf den Tag verteilt anzubieten.

Notfalls muss man mit ein bischen Technik arbeiten und zum Beispiel mit Hilfe eines Rollladenmotors Netze zu bestimmten Zeiten von der Decke herab senken zu lassen, da muss man mal schauen was umsetzbar ist und seine Fantasie etwas speielen lassen.

Allerdings ist natürlich bei IR/EMS-lern das sie dauerhungrig sind weil sie auf Grund der Stoffwechselsituation kein Sättingsgefühl haben.

Was du machen kannst ist z.B. unmel. Rübenschnitzel in zwei Mahlzeiten füttern, die haben auf Grund ihres enormens Quellvermögen einen hohen Sättigungswert und sind ein unbedenkliches Futter.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hallo und Hilfe für Jakob
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: cayschim
Antworten: 1
Dringend gesucht - für Junitas Rettung.
Forum: Archiv
Autor: AnyOne
Antworten: 3
Hufreheneuling benötigt eure Hilfe
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Sunny1202
Antworten: 11
Disk.Zwerg vom Gehopse braucht dringend Hilfe
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Gehopse
Antworten: 248

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz