Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 05.10.2022, 09:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 19.04.2010, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2009, 13:00
Beiträge: 1806
Wohnort: 56348
@Jana:
Was hältst Du hiervon? Ist auch nicht sehr teuer:
http://www.equoni.de/gebisslos.html

Mit denen hatte ich vor 1 Jahr schon mal Kontakt, die Dame ist sehr hilfsbereit und gibt genaue Hinweise, was man für welches Pferd und welchen Zweck verwendet.

So´n Mist - wäre ich noch in Bayern im Westernstall, wäre es null Problemo sowas oder Bosal mal auszuprobieren, aber hier gibts weit und breit keine Westernreiter (andere übrigens auch nicht..), zum Ausprobieren muss ich mir was kaufen :(

_________________
www.dem-pferd-zuliebe.de
Bild
Nudels Datenblatt / Nudels Tagebuch / Nudels Diskussionen
Nachwuchshoffnung Faye


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 19.04.2010, 22:40 
Hm, damit kann man reiten, man kann aber auch mit Stallhalfter reiten. Das hat die gleiche Wirkung und man muß es nicht extra kaufen :wink: Mit Hackamore reiten ist das nicht zu vergleichen. Ein gutes Bosal ist richtig teuer- die billigen sind großer Mist. Schade das Du so weit weg wohnst! Zum ausprobieren wäre es doof eins kaufen zu müssen. :weißnich:
Ich hätte noch die Idee gehabt das das Gummigebiß vielleicht im Laufe der Jahre irgendwie "muffig" wird, habe aber dann gelesen das die Probleme unabhängig vom Gebiß sind?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 06:37 
Hi Sabine,

auch ein Sidepull könnte ich Dir schicken zum Probieren. Und auch zum behalten, wenn es denn nach Deinen Wünschen funktioniert. Ich bin mit meinem damit alles geritten, inkl. Anfänge der Spanischen Schule. Problemlos.

Ist aber nur ein Angebot!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Ich könnte dir ein Kolumbianisches Bosal zum Ausprobieren schicken, falls Nudels Nase nicht zu dick ist :wink:

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 10:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich hätte noch ein nachgemachtes Gl*cksrad...

Das könntest Du ja sogar abholen kommen :unibrow:

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 07:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
:daumenhoch: - du hast es richtig umgesetzt.
Zitat:
Nudel hat darauf übrigens reagiert, wie sie seit ihrer Jugend auf Zäumungen reagiert, die auf ihre Nase einwirken - mit Gegendruck...

Dann verstell mal die Anpassung, also dass es weniger wirkt.

Ein Sidepull wirkt ja auch auf die Nase, allerdings nicht mit konstanter Anlehnung sondern mit Impulsen.

Dann gibt es nach das bitless bridle.
(Musst dazu mal googlen vor allem unter Bildern.)
Das bitless bridle wirkt eher auf Genick und Kinn als auf Nase.
Das hätte ich zum Probieren/verkaufen.

LisKa geht auf Lindel/Sidepull, das BB mochte sie nicht.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2009, 13:00
Beiträge: 1806
Wohnort: 56348
Dankedankedanke - für die vielen Angebote! :2daumenhoch:

Jana:
Du meinst, dieses Sidepull ist nichts? Weil es nur aus dem Nasenriemen besteht? Weil es nicht aus Leder ist? Hast Du für mich mal ein Foto mit einem, was was Gescheites ist?

Tina:
Auf dem Avatar, das ist Skessa? Dann fürchte ich - gegen dieses Köpfchen ist Nudels tatsächlich dick... sie hat zwar einen kurzen aber doch recht dicken Kopf, ich brauche immer Cob-Trensen mit Full-Nasenriemen... :?
Hast Du übrigens schon mal von Jürgen Krackow gehört? Das ist ein alter Spezl von mir - international startender Springreiter, der sein Grand Prix-Pferd mit Bosal über die dicken Pisten steuert - der hat sich früher (aus Geldmangel) immer Pferde gekauft, die für andere nicht reitbar, weil zu durchgeknallt waren und hat sie dann so hingekriegt, dass sie für ihn S-Springen gingen - übrigens hat der früher als Stuntman gearbeitet... :cool:

http://www.youtube.com/watch?v=nma49Olznvo

Dateianhang:
Jürgen fliegt.jpg


Eddi, Schnulli:
Bitless Bridle ist doch ein Lindel o. Sidepull, oder nicht?? :helpa:

Übrigens - auf der Seite http://www.gebisslos-reiten.de/epages/6 ... kungsweise

Habe ich folgendes gefunden:

Zitat:
Natürlich gibt es Pferde die auf Druck, auf dem Genick, mit Gegendruck reagieren. Zum einem bedeutet es, dass das Pferd nicht körperlich nachgeben will, aber auch dass es mental nicht nachgeben will. Da finde ich die Anwendung von Linda Tellington sinnvoll, es erstmal vom Boden aus zu üben. Stellen Sie sich neben Ihr Pferd, züpfen Sie an den Zügeln, bis ihr Pferd den Kopf senkt und bei positivem Ergebnis, belohnen Sie ihr Pfed. So hat das Pferd die Chance zu lernen was Sie von ihm wollen.


Das sollte ich vielleicht mal mit Nudel machen - das ist dann wohl mein Fehler, wenn sie dagegendrückt, weil ich das versäumt habe... :kinn:

_________________
www.dem-pferd-zuliebe.de
Bild
Nudels Datenblatt / Nudels Tagebuch / Nudels Diskussionen
Nachwuchshoffnung Faye


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 10:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Ein BB könntest Du von meiner RB ausleihen, wenn sie es ausleiht, müsste sie dann mal fragen.

Ein BB mit hat nix mit Sidepull zu tun.

Guckst Du hier:

http://www.freepatentsonline.com/6591589-0-large.jpg

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Glaub das Bosal kann man noch 2 Löcher weiter machen. Im Winter ist Skessas "Nase" ja auch nicht so dünn :unibrow:

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2007, 20:53
Beiträge: 261
Wohnort: Kiel
Ich reite nun auch schon mehrere Jahre gebisslos. Klar, nicht jedes Pferd kommt mit jeder Zäumung zurecht, da hilft nur ausprobieren. Und etwas Geduld von wegen Druck auf Nase und/oder Genick. Ein Pferd welches die ersten Male mit Gebiss geritten wird, reagiert ja auch nicht gleich angenehm überrascht auf Hilfen und seien sie noch so leicht :wink:
Bei uns hat sich folgendes als am angenehmsten und effektivsten für`s Pony und mich erwiesen:
Da es Sidepulls (fast) nur mit Seil als Nasenband und/oder im Westernlook gibt, hab ich einfach ein Bitless Briddle genommen und das "Geschnüre" weggelassen. So hab ich quasi ein enganliegenes Sidepull mit breitem Nasenriemen. Nehm ich für einfache Platzarbeit, Ausritte allein und geht auch prima mit Doppellonge.
Ansonsten reite ich mit dem breiten, dick gepolsterten Sprenger-Hackamore mit kurzen Anzügen und Lederkinnriemen.

_________________
Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen was sie nicht hören wollen.
George Orwell


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2551
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
hallo,das mitn gebissen oder gebisslos reiten ist denki wie bei uns menschen,dem einen gefällt das besser dem andren das andre,da muss man denki au ausprobieren was pferd gut mag :wink: meiner lief bis zur rehe mit hackamore und das sehr gut und leicht,fahren mit gebiss.seither geht er sehr gut mit westernsnaffle oder doppelt gebrochenem gebiss,au mitm knotenhalfter wird er wieder geritten,denk mal das ändert sich au im laufe der jahre,daumen drücke damit deine nudel das passende findet, :wink: und das es wieder besser funzt,gell :wink: :grin: lg stephi

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 21.04.2010, 10:13 
Hallo Sabine,
da hat Frau Tellington Jones recht, wenn das Pferd gegendrückt will es sowohl körperlich wie auch geistig nicht nachgeben. Ich bringe meinen Pferden 2 Dinge bei: sie senken den Kopf, wenn ich meine Hand hinter die Ohren lege. Das ist sehr praktisch beim Decke an und ausziehen, oder beim halftern/zäumen. Vom Sattel aus senken sie den Kopf, wenn ich mit den Beinen klopfend treibe. Senkt das Pferd den Kopf ist der Fluchtreflex blockiert, das Pferd kann normal atmen und denken. Laut LTJ wird bei hochgerissenem Kopf die Sauerstoffzufuhr zum Hirn gedrosselt, das Pferd kann also gar nicht mehr so gut denken, es ist voll auf Flucht eingestellt. Ein Zustand der im Umgang und beim reiten unkomfortabel ist.
Ich mag diese ganzen gebißlosen Zäumungen nicht, weil sie mir für die anspruchsvollere Reiterei zu unpräzise sind, klar, ich kann auch Seitengänge mit Stallhalfter reiten, mein Pony läuft ein ganzes Reiningpattern ohne irgendeine Zäumung. Allerdings kann ich "oben ohne" und mit Halfter/Knotenhalfter/ Sidepull usw nicht fein und präzise korrigieren. Mit dem Bosal kann ich das. Deswegen finde ich das gut, das andere eben nicht so gut.
Ein mechanisches Hackamore ist mir zu unpräzise und viel zu scharf!
Und auch wenn ich mich hier jetzt unbeliebt mache: Ich habe noch nie ein wirklich gut gerittenes Pferd gesehen das mit einer dieser gebißlosen Zäumungen reell auf höherem Niveau ging... Lasse mir aber gern das Gegenteil beweisen :wink: Möchte ja nicht als dogmatisch angesehen werden.
Von dem Springreiter habe ich auch schon gehört, den finde ich, nach allem was ich weiß ziemlich gut :daumenhoch: Er könnte an seinem Sitz noch was verbessern :roll:


Zuletzt geändert von Goldbär am 21.04.2010, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 21.04.2010, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2009, 13:00
Beiträge: 1806
Wohnort: 56348
Jana, genau so stell´ ich mir das Ding vor - schaut genauso aus wie das, was Jürgen für seine Springpferde benutzt. Und stimmt, über´m Sprung hebt er immer ab... :mrgreen:
Aber er hat wirklich ein Händchen für schwierige Pferde und endlos Geduld - menschlich ist er eine Nervensäge und Dampfplauderer :roll: - aber lieb. Und ich habe ihn NOCH NIE grob mit einem Pferd gesehen - und ich konnte ihn 10 Jahre täglich beim Reiten beobachten - das findet man selten bei einem Profi!

Zurück zum Thema:
Ich habe genau Deine Vorbehalte gegen gebisslos! Aber da ich immer gern was Neues ausprobiere und auch gern bei allen Themen mitrede :mrgreen: werde ich das ausprobieren. Ich habe mir, da ich grade wieder einen Neuralgie-Schub habe und mich nicht rühren kann und nur zu Hause rumhänge, mir wieder das Buch Bürger/Zietschmann, "Der Reiter formt das Pferd" vorgenommen.
Ein Wahnsinnsbuch von 1939. :daumenhoch:
Auf jeden Fall schreiben die Jungs zum Thema Gebisschwierigkeiten, dass es Pferde mit unterschiedlichen Laden gibt, scharfkantige und runde. Pferde mit scharfkantigen Laden kriegen leicht den sog. Ladendruck, bei dem die Knochenhaut sich entzündet. Das tut natürlich sauweh und v.a. wenn da das Gebiss gegendrückt. :shock:
Habt Ihr das schon mal gehört? Ich nicht...

Das werde ich bei Nudel morgen gleich mal untersuchen...

Zum Thema Kopf senken:
Das können alle meine Pferde und auch die Pferde meiner Reitschüler müssen das als erstes lernen - denn, da hast Du recht, das kann lebenswichtig werden. Die Tellington-Arbeit mache ich ja schon über 10 Jahre.
Außerdem ist das finde ich eine wichtige Voraussetzung, um mit Pferden Bodenarbeit machen zu können.

Frosti:
Mechanisches Hackamore mag ich auch überhaupt nicht - da habe ich echt Vorbehalte gegen, gebe ich zu.
Sidepull in der DL finde ich sehr gut, habe ich auch schon oft gemacht - nur nicht mit Nudel, weil ich sowas bisher nicht hatte, kann aber gut sein, dass das bei ihr funktioniert. Hab die DL mit Kappzaum bei ihr probiert, aber da wird sie so grantig, dass sie nur tobt. Echt - sie hasst es, eingeengt zu sein und DL und Kappzaum einzeln ist schon eine Zumutung, aber in Kombi für sie unerträglich :roll:

_________________
www.dem-pferd-zuliebe.de
Bild
Nudels Datenblatt / Nudels Tagebuch / Nudels Diskussionen
Nachwuchshoffnung Faye


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 21.04.2010, 20:48 
Das meiste was an gebisslosen Zäumungen auf dem Markt ist, kenne ich. Für wirklich gut befunden habe ich nur das Bosal. Der Rest ist echt nur teuer, da kann ich gleich mit Halfter reiten. (OT: habe ich heute mit Mikado im Wald gemacht- als aus dem Gebüsch Hunde auftauchten hat er mir bewiesen das er noch ganz gute Rollbacks kann :2daumenhoch: )
Eine einfache und billige Variante wäre ein Hannoversches Reithalfter etwas höher und lockerer zu verschnallen. Dann brauchst Du nicht extra ein Sidepull zu kaufen. :wink: . Und son Ding findet sich in fast jeder Sattelkammer. Das ist dann nicht ganz so schwubbelig wie ein Stallhalfter.
Von dem Ladendruck habe ich noch nie gehört, aber ich habe die Erfahrung gemacht, das es oft bei "trensensauren" Pferden hilft sie auf gebißlos oder Bit umzustellen. Denn auch das Bit wirkt an anderer Stelle. Damit kommen viele Pferde gut zurecht.
Viel Erfolg beim rumprobieren!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @SabineK / Nudel
BeitragVerfasst: 22.04.2010, 07:00 
Ich hab da mal ne ganz bescheidene Frage: sollte ein Pferd, welches so fein geritten ist, wie ich das hier jetzt annehme und der dazugehörige Reiter, der dies mit dem Pferd aufgebaut hat, nicht auch ohne Gebisshilfe zurecht kommen? Mit anderen Worten: ist das Gebiss denn wirklich nötig, wenn das Pferd die Sitz- und Schenkelhilfen wirklich beherrscht und davon gehe ich bei Nudel aus. Dann komme ich zu der Frage, ob sich wirklich nur das Bosal als gebisslose Zäumung eignet. Weil, wenn das Pferd mit Bosal (und wer sich mit Bosal beschäftigt hat, weiß, dass eigentlich nur die teuren Stücke gut genug ausbalanciert sind, damit sie auch gut liegen und wirken) gut geht, dann sollten die Übungen auch mit Stallhalfter und sogar mit Halsring korrekt zu reiten sein, bzw. ohne irgendwas. Hier mal eine HP dazu, wo jemand ohne irgendetwas sein Pferd reitet: http://www.orbis-alia.de/reiten.html. Ein Satz imponiert mir dort sehr. Zitat: Angeblich kann man laut FN ein Pferd ohne Zäumung nicht versammeln, da die Versammlung anders definiert wird als bei uns. Für uns bedeutet Versammlung dass das Pferd sich in der Hinterhand senkt, den Rücken wölbt und den Hals so trägt dass das Genick der höchste Punkt ist und die Nasenlinie ungefähr in der Senkrechten. Dabei baut das Pferd eine positive Körperspannung auf die ihm ermöglicht, sich elegant zu bewegen und den Reiterhilfen in jede Richtung sofort zu folgen. Für das Pferd soll diese Versammlung eine Imponierhaltung sein, die es stolz und schön macht. Dieses Haltung ist extrem anstrengend und kann sicher nicht mehr als einige Minuten am Stück gehalten werden, dann folgt eine Entspannungsphase um evt erneut zu versammeln.

Ich habe vor einem Jahr einen Pferdeschädel angesehen. Und am auffälligsten waren zwei Dinge: erstens ist im Maul eigentlich überhaupt kein Platz für ein Gebiss (im Prinzip füllt die Zunge die gesamte Maulhöhle aus und wird sowieso immer vom Gebiss eingequetscht), so dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass es dem Pferd unangenehm ist. Und zweitens geht die Nasentrompete höher als man wirklich denkt, so dass man bei Gebisslosen Zäumungen doch sehr aufpassen muss, dass sie richtig korrekt verschnallt sind. Leider sehe ich auf vielen Bilder genau das Gegenteil, wenn man mal im Netz stöbert. Vielleicht liegt hier auch ein Grund, warum die Pferde die gebisslose Zäumung dann nicht annehmen. Wer weiß?!

Ev. sollten wir aus diesen Diskussionsantworten einen eigenen Thread machen, oder?!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Diverse Ideen zur Fresszeitverlängerung "Slowfeeding"
Forum: Tierische (Bastel-)Tipps für Pferd,Hund u. Katze!
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 8
Diskussion Zäumungen/Sättel usw.
Forum: Rund um Sattel,Trense,Gebiss und Kutsche,Sulky und Geschirr!
Autor: Eddi
Antworten: 41

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz