Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 12.11.2019, 07:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 02.12.2009, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Datenblatt
Röntgenbilder

Wollte jetzt für Sonja auch mal ein Tagebuch anlegen.

Ob sie eine andere Krankheit (ECS, EMS, IR) hat wissen wir nicht genau, tippe evtl auf IR/EMS, da sie sehr schwer abnimmt und der Test leider nicht aussagekräftig war, da der TA das Blut weder sofort zentrifugiert hat noch eingefroren. Er hat eine Fahrzeit zur Praxis von mind. 20 min...

Damals kam sie als "Ersatzpony" in den Stall, wo Schecki weg musste, weil er ja so bösartig sei... :haukopf:

Sie stand also mit Blacky dann allein auf dem Hof, wo es ansonsten nur noch Gänse, Hühner, Kaninchen, Meerschweinchen und Schafe gab. Und jeeeede Menge kleiner Kinder, die machen durften, was sie wollen, weil das ja ihre Entwicklung fördert :twisted:

Sie hatte damals schon leichte Probleme mit den Hufen, natürlich kannte ich mich fast gar nicht mit Hufrehe aus (außer das mit Blacky, der seine ja vorher hatte, aber da wusste ich auch nur, dass es weh tut und wenn das Hufbein durchbricht, muss er sterben). Ihre weiße Linie war ca. 1 1/2 - 2 cm breit, total faserig und mit Löchern. Teilweise richtige "Entenfüsse". Aber es war ja alles ok, sie lief ja...

Koppelgang gab es natürlich im Sommer, ohne großes Anweiden von morgens ca. 8h bis abends ca. 16h auf einer schönen, recht kurzen Weide. Dazu musste sie als großes Pony natürlich entsprechend Futter bekommen (zum reichlichen und feinen Heu dazu). Also bekam sie ich meine vom Raiffeisen das Countrymix. Und zwar jeden Abend eine große Schippe, Blacky bekam Karotten und Brot und auch etwas Müsli (ist eigentlich nichts zur früheren Fütterung von Black und Scheck: ein 5l-Eimer voll mit frischen Zuckerrüben in Würfeln! :shock: )

Naja, Schecki kam ja dann zu mir (ansonsten wäre er beim Schlachter gelandet). Somit waren wir nur noch 1x die Woche dort und gingen mit den beiden etwas durch die Stadtteile und Kleingärten auf eine kleine Wiese bei der FH spazieren. Was waren wir damals arg- und wissenslos...

Dann konnte ja ca. 1 1/2 Jahre später Blacky auch nicht mehr so, sein dickes Fell, sein Alter und vor allem die lärmenden Kinder machten ihm zu schaffen. So kam er auch zu uns. Näheres dazu bei ihm im Tagebuch. Auf jedenfall haben sich beide riesig gefreut sich nochmal wieder zu sehen, ich glaub sie haben selber nicht mehr dran geglaubt.

Sonja bekam dann als Kumpel ein dunkelbraunes Minishetty. Naja, da wir dann mit unseren beiden eigentlich genug zu tun hatten, besuchten wir Sonja und den kleinen kaum noch. Bis eines Tages ein Anruf von einem Mitarbeiter (und ehemaligem Besitzer von Sonja, der auch eine Tochter von ihr hat, die ich mal als RB hatte, bevor ich Sonja kannte :leuchte: ) bekam, "sag mal, Du kennst doch die Sonja"; "ja";"ja die hat jetzt auch wieder Rehe, magst Du sie haben sonst kommt sie zum Schlachter..."; "...., ähhhh" ... Ja, was sagt man da? Eigentlich wäre es wohl besser gewesen, sie hätte keine Schmerzen mehr gehabt, hätte ihre Ruhe gehabt, wir hätten sehr viel Geld und Nerven gespart, aber so sind wir ja (ich glaube alle hier). "XXX Euro krieg ich vom Schlachter, die hätt ich dann ganz gern auch". Ok, war nicht viel. Unser SB stimmte dann auch zu, sie zum halben Preis einzustellen (wenn das nicht gegangen wäre, hätte ich sie eh nicht nehmen können). So kam mein 3. Pony an.

Angeblich konnte sie Tage vorher nicht laufen, der HS wäre da gewesen, jetzt wäre ja wieder alles super (was hat er gemacht? Die Zehe 1 cm geraspelt?). Naja, so kam sie dann zu uns auf den Hof.

Es ging immer etwas auf und ab, in den jetzt fast 2 Jahren die sie bei mir ist habe ich sie ca. 10x geritten. Dafür ist das Sommerekzem sehr viel besser geworden und ich habe eine Menge über Pferdefütterung, Pferdehaltung, Hufbearbeitung und Bodenarbeit gelernt.

Wie oft denke ich daran, einfach mal den Sattel aufzulegen und ne flotte Runde im Gelände zu drehen, so wie die anderen. Aber ich wollte es ja nicht anders. Ich hoffe jetzt nur einfach, dass das nächste Jahr besser wird, sie keine neuen Schübe bekommt und ich dann 2011 mal eine kleine Runde ausreiten kann.

Fotos:

Im alten Stall
Bild Bild

Kurz nach der Ankunft bei uns, Januar 2008
Bild

Erster Sommer bei uns im Einzelpaddock
Bild

August 2008 ca.
Bild

Von hinten
Bild

Ja da ich immer vergesse Fotos zu machen muss ich mal gucken ob ich von diesem Jahr noch welche hab.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hab ich eben in nem anderen Forum gefunden, in dem ich mal meine alten Beiträge durchgelesen habe...

------------------------------------------------------------------------------------------------

07.11.2008

So, nachdem ich jetzt mit meinem Kater 2x beim TA war (letzte Woche wegen Blasenentzündung, 2 Spritzen plus Antibiotika, gestern wegen Niesen und Fieber, 1 Spritze plus Medi, zusammen 120 Euro), hat meine Stute jetzt auch wieder einen Rehe-Schub (der letzte wo ich sie bekommen hab im Januar), obwohl sie nichts bekommen hat (außer Heu und etwas Mineralfutter). Wahrscheinlich eine Überlastungsrehe, weil das Hufbein doch schon rotiert ist (bei den Vorbesis). Evtl bekommt sie dann nächste Woche einen Duplo-Beschlag (Kunststoff). Dafür 2 TA angerufen (da krieg ich auch noch Rechnungen für), Verbandszeug gekauft, Reit- und Bewegungsverbot (Reiten mind. dieses Jahr nicht mehr, und wir hatten sie grad so schön aufgebaut).

Die Shettys bekommen gerade aus unerklärlichen Gründen Strahlfäule, bei dem einen zieht sich die Sohle hoch und es ist Blut in der weißen Linie. Keiner weis woher.

------------------------------------------------------------------------------------------------
10.11.2008

Also Stute hat definitv Rehe, auch wenn es jetzt schon wieder besser geworden ist. Also erst mal mind. ein halbes Jahr nicht reiten, wo sie grade so schön gelaufen ist und ich mal wieder ins Gelände mit ihr wollte...
Schmied kommt am Mittwoch, bin mal gespannt was da passiert, wieviel ich jetzt für den Beschlag hinblättern darf...

------------------------------------------------------------------------------------------------
11.11.2008

Stute gehts wieder etwas besser, TA hat mal nachgesehen, evtl kommen wir ohne Beschlag aus. Aber das klärt sich morgen, je nachdem wie sie nach dem Ausschneiden läuft. Ansonsten kann ich 75 Euro bezahlen statt 35.


------------------------------------------------------------------------------------------------

Gut dass man maches aufschreibt, man vergisst doch viel...

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Aktuelle (bzw. wenn alles da ist) Fütterung:

ca. 250 gr. Kwikbeets
ca. 30 gr. Bierhefe
ca. 150 gr. F4F
ca. 30 gr. Ginkgo geschnitten
ca. 30 gr. Weidenrinde geschnitten
ca. 1gr. Cats Claw
MSM, Vit. C und Glucosamine (bis die Dosen leer sind) nach Anweisung

plus momentan Heu zur freien Verfügung (Stallwechsel wird noch nichts, Heu kann im aktuellen Stall nicht gewaschen werden) und etwas Stroh als Einstreu.

Himalaya-Salzleckstein

ca. 1-2 Hagebutten getrocknet täglich als Leckerlie

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 03.12.2009, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
So, jetzt habt ihr mich soweit :unibrow:

Hab die Kräuterbestellung widerrufen (soll die Annahme verweigern). Somit bleibt der Rest Ginkgo (ca. 1-2 Wochen), das Cats Claw (auch noch ca. 2 Wochen) und die 3 Chemikalien. Oder bei ihr lieber alles bis auf die ersten 3 Sachen absetzen?

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 07.12.2009, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Aktuell:

Da am Samstag die ganze Prozedur bei Blacky (s. sein Tagebuch) ziemlich lange gedauert hat, war es danach schon recht spät, so dass ich keine Fotos mehr gemacht hab (und Migräne hatte ich auch noch). Also sorry dafür, evtl heute (Cam liegt schon im Putzkasten).

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 10.12.2009, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
09.12.09

Sorry dass ich mich jetzt so lange nicht gemeldet habe. Naja, das ganze mit Blackys Auge war schon nervenaufreibend, früh im Stall bis spät, damit das Auge möglichst oft gecremt werden kann.

Dazu haben mein Mann und ich ca. 20 Schubkarren Sand in den Paddock gefahren, damit die nicht irgendwann komplett versinken *meinkreuz*

Fotos kommen die Tage, hab welche gemacht. Finde auch, das Futter "schlägt an" in dem Sinne, dass die Plauze nicht mehr so hängt wie sonst. Irgendwie straffer geworden (auch beim Schecki), obwohl sie ja nicht bewegt wird.

Hatte jetzt die Easyboot Gloves zum probieren da. Bin mir noch nicht sicher welche Größe ich bestellen soll?

Gr. 1 passt gut, lässt sich leicht draufziehen und mit etwas Kraft auch abziehen (so wie es sein soll), ist aber links bei einer kurzen Galoppeinlage im Roundpen abgefallen. Allerdings kommen ja noch die Gaiter dran, die den Schuh nochmal extra halten. Der Schuh passt auch von den Maßen her. Allerdings waren die Hufe da noch nicht bearbeitet, aber auch nicht wirklich lang, da ihre Hufe ja momentan eh kaum wachsen (ca. 2-3mm Überstand).

Gr. 0.5 ging nach dem Feilen und ausschneiden etwas mühseliger drauf, saß recht stramm und man musste schon sehr ziehen (ich nach hinten, Sonja ihr Bein nach vorne) damit er runter kam. Saß aber satt, hatte aber irgendwie das Gefühl von "eingeengt sein". Evtl passen die besser, wenn die Rehe weiter rausgewachsen ist, weil der Huf ja dann wieder kleiner wird (weiße Linie wird schmaler)? Dann wäre der Gr. 1 ja zu groß. Andererseits, der Huf kann ja nicht jede Woche geraspelt werden, nur damit der Schuh passt? Was meint ihr? :weißnich:

Ach ja, hab am Dienstag die TÄ auch mal auf ihre Augen gucken lassen, sie hat auch eine leichte Bindehautentzündung beidseitig und bekommt jetzt auch Salbe (Schecki "nur" rechts). Was freu ich mich schon auf die nächste Rechnung :helpb:

Dass sie noch Milch gibt ist doof, aber nicht zu ändern. Also solang das Euter so bleibt und nicht anschwillt oder so.

Ach ja, wie lange ist Wendeschmerz nach dem Reheschub normal? Oder kann man das so allgemein nicht sagen?

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 14.12.2009, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
So, nachdem jetzt auch die HS in 0.5 abgefallen sind und mir auch irgendwie vorne im Zehenbereich zu weit erscheinen, lass ich das mit einer Bestellung erst mal und warte ab, wie sich der Huf weiter entwickelt. Die weiße Linie ist ja noch etwas verbreitert und franselig/narbig.

Wendeschmerz und Pulsation gibts aber immer noch :drunter: Wovon bloß? Ich weis so langsam echt nicht mehr weiter. Wie lange kann man einem Pferd die Schmerzen zumuten?

Ansonsten Augen ok, komme erst wieder Mittwoch zum schmieren, evtl meine RB am Dienstag, aber sie wusste nicht, ob es klappt.

Leider hat Madame gestern ein maulvoll Müsli-/Kwikbeet-Mix erwischt, hoffe davon bekommt sie jetzt keinen neuen Schub.

Bin am überlegen, engmaschige Heunetze zu kaufen. Weis nur nicht, ob die dann auch ordnungsgemäß befüllt werden würden. Wässern kann ich eh vergessen, das machen die SB's nicht. Nur ich mag nicht schon wieder so viel Geld ausgeben dafür dass sie nachher evtl doch wieder nur rumliegen, wie mein schönes Heunetz für die Raufe. (Frage aus einem besichtigten Stall: Warum denn ein Heunetz? Wichtig ist doch, dass es auf dem Boden liegt/von unten gefressen wird. Und im Paddock (mind. 3 1/2 Std.) gibts auch kein Heu. Nächster Stall: Rehe kenne ich, wir haben schon einige wieder hinbekommen, die kriegen Maissilage (von den Kühen), da ist kaum Eiweiß drin. Man muss nur warten, bis der rote Ring rausgewachsen ist! Ähhh, ja.... :shock: )

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 17.12.2009, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Irgendwie muss ich wohl die Huffotos vergessen haben :weißnich:

Dafür hier mal Körperfotos:

Kammfett
Bild

Linke Seite (dahinter rechts mein Spind :oops: )
Bild

Und der Hintern
Bild

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 21.12.2009, 07:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
So, Freitag waren wir wieder kurz im Stall. Es hat geschneit und ist auch liegengeblieben. Da alles gefroren war, haben wir nur kurz gefüttert. Alle Ponys waren eingeschneit, vom Schopf über die Ohren bis zum Schweif. Sahen richtig niedlich aus. Bei Sonja hab ich erst nen Schock bekommen, weil sie wieder so gehumpelt ist, dachte ein neuer Schub. Aber es war ok, kam nur vom Boden *puuh*

Als wir dann heim gefahren sind kam uns auf der Straße ein Auto entgegen, der ist mitten auf der Fahrbahn gewesen. Mein Mann (eh nur mit ca. 30kmh unterwegs) wollte auf den niedrigen Bordstein ausweichen, war aber alles drunter vereist... Also wir uns schön gedreht und fast in den Graben gefahren. Und der andere hält nicht mal an um nachzusehen, ob alles ok ist :twisted:

Samstag kamen wir in den Stall, ja alles eingefroren, die beheizbare Selbsttränke im Offenstall, fast alle Bottiche in den Paddocks... Die Pferde haben schon am Eis geleckt. Also haben wir gnädigerweise vom Bauern einen Schlauch bekommen und in der Stallgasse Eimer gefüllt, die wir dann in die Paddocks getragen haben. Sch*** Arbeit! Naja wenigstens hatten dann alle wieder Wasser, auch wenns bald wieder zugefroren ist (sogar unsere Toilette war abgestellt). Die Schnitzel sind zum Glück nicht eingefroren, dafür hat das Pferd einer Einstellerin das Müsli von Nova (der Schimmelshettystute) geplündert. Ist ja auch schwierig sein Pferd richtig anzubinden... :roll:

Gestern konnten wir dann leider nicht in den Stall, weil unser Spritzwasser von der Scheibenwaschanlage nicht mehr geht und ohne zu fahren ist nicht lustig. Muss ja immer was sein. Dazu ist mein Mann krank geworden, der schnieft und niest rum. Total zu. Also nur schnell eine andere Einstellerin angerufen, dass die die Tablette fürn Blacky gibt, da wir kein Futter vorbereitet hatten, außerdem unsere Schüsseln zuhause hatten (wegen ausspülen) und wir denen nicht noch das einweichen bei den Temperaturen zumuten wollten. Aber ein Tag (evtl 2 wenns heute noch nicht geht) ist ja auch ok.

Macht das eigentlich den RüSchnis oder Heucobs oder so was aus wenns einfriert? :kinn:

Heute nacht hab ich von einem tollen REITBAREN Araberfuchshengst geträumt :oops:

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 29.12.2009, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Gute Neuigkeiten:

Sonja hatte heute keinen Wendeschmerz mehr! Es geht aufwärts.

Hatte sie heute kurz zum putzen draußen (stand jetzt wirklich seit ca. 2 Wochen nur im Paddock), auch über den gefrorenen Boden und den Beton lief sie gut.

Hufe sehen auch gut aus, Fotos folgen.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 06.01.2010, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
WIR HABEN UNSEREN EIGENEN OFFENSTALL!!!!!! :2daumenhoch:

Ende Januar ziehen wir ein. Also unsere 3 und das Shetty von unserer Freundin.

2 Boxen 3x3m, kleine Notbox, Heuschober für 4 Rundballen, nochmal ne große Box die wir als Geräteschuppen nehmen. Nen Unterstand für meine Kutsche, kleiner Sandpaddock. Sattelkammer, Toilette, Wasser, Strom, Wohnwagen, Anbindeplatz und dahinter noch Platz für ne kleine Koppel bzw. Round-Pen.

Und das beste: Wir haben nur ca. 10-15 min Fahrzeit! Somit (und weil wir ja misten müssen) bin ich fast jeden Tag da, könnte zur Not auch mit ÖPNV hinfahren und etwas laufen.

Ach wir freuen uns schon so!

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 14.01.2010, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Gestern waren wir mal im neuen Stall und haben uns nochmal umgesehen.

Hab angefangen im (natürlich verschneiten) Paddock zu untersuchen, wie der Boden so ist... Gefunden habe ich neben Brennesseln etwas das nach Kohlrabi gerochen hat (wer füttert seinen Pferden Kohlrabi? :shock: ) und einiges an grünen Grasbüscheln.

Wie gefährlich ist denn momentan das Gras? Die Herrschaften buddeln das garantiert aus, die verhungern ja sonst :mrgreen: Alles ausbuddeln ist utopisch, gerade bei den Temperaturen. Kohlrabi hab ich glaub ich alles raus. Der Rhododendron vorm Wohnwagen musst auch dran glauben :oops:

Müssen uns jetzt noch überlegen, wie wir die 3m "Eingang" zwischen Stall und Paddockzaun-Anfang überbrücken. Noch dazu ist der erste Pfosten am Paddock faul und zu niedrig, aber man bekommt ja in den gefrorenen Boden nix rein.

Dafür haben wir 5m hohen Bambus abzugeben :mrgreen:

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Nachtrag zum letzten WE, Sonntag 10.01.10

Sonja hustet leicht, auch Nova, die Shettyschimmelstute.

Unser Heu ist schön staubig und schimmlig. Laut SB "nur ein paar Flecken", deshalb bleibt der Ballen stehen. Schön aufm Boden, unüberdacht, mit ner kaputten Plane drüber (Bändchengewebe), die natürlich auch zu klein ist :evil:

Das gesamte Heu riecht muffig nach Keller, es sind zusammengedrückte Platten drin, wo schon weiße Flecken drauf sind (die haben wir so gut es ging bei uns in der Raufe rausgeholt). Dazu kommt, dass unsere Raufe ja nicht überdacht ist. Da hat es ja schön reingeschneit auf die Fizzelreste die nicht gefressen werden (ist inzwischen auch ne Schicht von ca. 5 cm), werden drin liegen gelassen, dh da ist schön feucht, obendrauf wird das nächste Heu drauf geworfen, fertig. Super Klima für Pferdellungen! Aber wir stellen uns ja alle nur an, ist doch halb so wild und der Bauer hat nun mal kein anderes Heu.... :twisted:

Zum Glück sind wir bald weg, dann können wir unser Heu selbst kaufen (und vor allem in Heunetzen füttern)!

Äh welches Heu ist am besten? Also von wegen Rehe und abnehmen?
Vorjähriges (das wäre dann von 2008? Sind da noch Mineralstoffe usw drin?) oder erster Schnitt möglichst spät oder so? Muss ja dem Bauern was erzählen können, obwohl ich mir auch nicht sicher bin, ob der wenigstens weis (unser Bauer guckt nur blöd, hää, ja is eben Heu, ne?) wann es geschnitten wurde...

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 20.01.2010, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Achtung, Fotos sind sehr groß, werden noch verkleinert!

Fotos der Hufe

07.11.2009

Vorne links vorne
Bild

Vorne links Seite
Bild

Von unten hab ich leider kein Bild gemacht...

Vorne rechts vorne
Bild

Vorne rechts Seite
Bild

Vorne rechts unten
Bild

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Zuletzt geändert von Sonjafjord am 25.01.2010, 07:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 20.01.2010, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Fit-Kit Gr. 0,5 war es mein ich vom Easy-Boot Glove

05.12.2009

Bild Bild Bild Bild

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
BeitragVerfasst: 20.01.2010, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Huffotos vom 29.12.2009

Leider sind wegen PC-Problemen nicht mehr alle da...

Vorne links Seite
Bild

Mal mit Fessel, das sieht irgendwie seltsam aus, die Fesselachse ist nach hinten gebrochen?
Bild Bild

Vorne links unten
Bild

Vorne rechts unten
Bild

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nick von Sonja
Forum: Die Muskulatur und ihre Beurteilung
Autor: sonjax
Antworten: 19
Fabrice und Lena aus Hamburg evtl Cushing?
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Fabrice
Antworten: 30
Ph-Wert in Pferdeäpfeln messen? Erkennung von evtl. Schub?
Forum: Hufrehe: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Isilino
Antworten: 3
Esel mit evtl. Rehe
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Max: Hufrehe & evtl. EMS
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: Anonymous
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz