Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 05.10.2022, 10:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 15.09.2022, 13:44 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 720
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Aktuell zeichnet sich leider ab, dass das Heu dieses Jahr aufgrund der langen Dürre wieder sehr bescheidene Werte hat, vorallem für unsere Rehleins.
Es zeichnet sich aktuell ein hoher Zuckerwert und gleichzeitig ein zu niedriger Eiweißwert ab, beides muss ausgeglichen werden. Insbesondere wenn das Heu aufgrund des hohen Zuckerwertes gewaschen wird, dann wäscht sich noch mehr Eiweiß aus, was dann wieder ergänzt werden muss.

Hier zum Beispiel mal die Analyse vom sehr beliebten Nordic Heu : https://mein-streu.de/Nordic-Heu-Ernte-2022 Zucker 10,4, Fructan 5,2
Im Vergleich zu 2021: Zucker: 6,7, Fructan 2,8

Ich denke bei dem "normalen" Heu sind die Werte oft noch schlechter, je nach Schnittzeitpunkt. Conny Röhm hat zum 22.08.2022 (Stand) eine durchschnittlichen Gesamtzuckergehalt von 115 g ( ( Niedrigster Wert 68g, höchster 165 g )und einen durchschnittlichen Eiweißwert von 33g verd.RP (Niedrigster 22 g. Höchster Wert 52 g) bezogen auf die Frischmasse ermittelt. D.h. in der Trockensubstanz sind die Werte noch höher.

Wenn ihr keine Möglichkeit habt das Heu offiziell testen zu lassen , testet es wenigstens mit dem Rekraktometer auf den Zuckergehalt. So habt ihr zumindest immer eine gute Tendenz und könnt ggf. reagieren und mit Stroh und Holz (zum Knabbern) strecken oder das Heu waschen.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 15.09.2022, 14:16 
Offline

Registriert: 20.08.2022, 15:27
Beiträge: 130
Ohje da kommt noch was auf uns zu...die Dürre wird die nächsten Jahre nicht besser werden. Die Heuanalyse aus dem Stall (mittleres BW) sieht da noch gut aus. Gesamtzucker Schnittjahrgang 22 1. Schnitt liegt bei 7,9, Fructan 4,2 %.

Eine Ortschaft weiter in unserem eigenen Heu liegt der Gesamtzucker bei 8,2, Fructan bei 4,8%

Da ich tatsächlich ja wasche...was sind denn die besten Eiweissquellen für Reheleins? Gibt es da Empfehlungen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 15.09.2022, 14:23 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 720
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Hanfsamen ( das meiste gibt es als Presskuchen, da ist dann wenigr "Bumms" in Form von Kalorien drin) sind sehr gute Eiweißlieferanten.
Auch Luzerne sind ein guter Eiweißlieferant ABER nicht für EMS/IR-ler oder Pferde mit Magenproblemen. Bitte beachten, dass Luzerne eher ein Futter zum auffüttern ist und nicht zwingend bei Diät geeignet ist. Daher bei den Rehleins nur sehr bedingt geeignet

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 15.09.2022, 14:30 
Offline

Registriert: 20.08.2022, 15:27
Beiträge: 130
Leinsamen und Hanfnüsse bekommt sie gerade. Luzerne trau ich mich nicht ran solange sie nicht bewegt wird sowieso nicht. Danke für deine Tipps :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 15.09.2022, 15:46 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 720
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Reine Bierhefe geht auch wenn das Pferd es frisst und verträgt

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 15.09.2022, 16:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 11053
Gemma2012 hat geschrieben:
Leinsamen und Hanfnüsse bekommt sie gerade. Luzerne trau ich mich nicht ran solange sie nicht bewegt wird sowieso nicht. Danke für deine Tipps :-)


Die Frage nach Luzerne sollte sich bei Gemma so oder so als Rehelein unter aus der Bahn geworfenem Kohlenhydratstoffwechsel nicht stellen!!
Davon solltest du selbst wenn sie wieder bewegt werden kann Abstand nehmen denn selbst kleinste Mengen in z.B. Mineralfuttern können mit Pech einen erneuten Schub bescheren.

: An alle die hier vielleicht Beiträge nur querlesen: Alpenquarters Warn- Hinweis bzgl. Luzerne bei EMS/IR nicht überlesen!!

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 16.09.2022, 11:02 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 720
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Hab es noch mal deutlicher geschrieben damit es auch Querleser nicht übersehen können

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heuanalyse 2022
BeitragVerfasst: 16.09.2022, 19:40 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 607
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Ohje, ihr macht mir ja Mut für das Heu von 2022 :haukopf:

Aber wir haben noch 18 Ballen vom 2021er Heu, dass hält noch 4 1/2 Monate :2daumenhoch:

Und dann werd ich das Heu von 2022 auch mal testen, bin gespannt was der Refraktometer spricht.

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

08.2010 - 13.08.2022 - In Gedenken an Katze Momo
Forum: Die Regenbogenbrücke
Autor: Fib
Antworten: 2
Dosiseinstellung Prascend Januar 2022 (fortl. ab 2013)
Forum: Prascend (Pergolid)
Autor: eff-eins
Antworten: 75
Heuanalyse richtig verstehen
Forum: Verschiedenes
Autor: Ischtar
Antworten: 10
Heuanalyse - Download Lufa
Forum: Hufrehe/EMS - Notfall-Diät & Heu waschen, Pferdegewicht, NSC
Autor: Eddi
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz