Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 18:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 419 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 10:55 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Guten Morgen alle Zusammen,

ich bin seit Montag mehr als verunsichert?!? :kinn:

Ich versuche mal in kurzform unsere Situation zu beschreiben:
meine Stute Jona lahmt seit ca. 1 1/2 Wochen vorne rechts und am Montag war der TA da.
Es wurde der Huf abgedrückt und Beugeprobe gemacht. Die Diagnose war dann vom TA das sie eine Huflederhautentzündung hat.
Sie bekommt nun Schmerzmittel u muss eine Woche ruhen.
TA sagt, dass sie zwingend abnehmen muss, worauf wir dann gleich im Offenstall von 24h Heu frei umgestellt haben auf Heunetze und Fresspausen von ca 1-2 Stunden durch abtrennen von der Heuraufe.

Meine Stute ist 6 Jahre alt und hat ein Stoffwelcheselproblem, KPU ist sie positiv und im Nov 2013 hatten wir einen Kreuzverschlag.

Nun meine Frage an Euch, hat meine Maus nun Hufrehe, oder sind wir kurz davor.

Ich lag die ganze nacht wach u überlege wie es weitergeht.

Am Freitag soll ich beim Tierarzt anrufen u berichten wie sie nun mit den Medis läuft.
Soll ich zur Sicherheit ein Röntgenbild machen lassen? weiß jemand was das ca. kostet?

Ich möchte Euch um eine Einschätzung bitten, ist es hufrehe oder nicht, kann man das so sagen?

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe.
Gruß Tina und Jona


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 12:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Hallo ihr 2 und ersteinmal ein Herzliches Willkommen bei uns.
Das Problem bei einer Hufrehe ist, dass man sie eigentlich nur z.B. am später und nicht immer auftretendem Rehegangbild erkennen kann und im Röntgenbild wenn es Lageveränderungen des Hufbeins gegeben hat.
Zu einem späteren Zeitpunkt kann man am nachwachsenden Horn oben auch soetwas erkennen.

Zunächst ist zu sagen dass es 2 verschiedene Lederhautentzündungen im Huf gibt: die sohlenlederhaut und die Wandlederhaut.
Bei einer Hufrehe ist die Wandlederhaut entzündet.Auch dabei können 1,2,3 oder alle 4 Hufe betroffen sein.

Die medikamentöse Therapie ist zunächst einmal dieselbe.

die Alarmstufe rot sehe ich allerdings im Zusammenhang: TA ermahnt dass das Pferd zu dick ist und abnehmen muss; erfahrungsgemäß sind die Pferdchen dann bereits sehr moppelig.
Übergewicht ist ganz klar der Weg in eine Insulin resistenz / EMS.
Auch ein Kreuzverschlag ist eine Störung im Kohlenhydratstoffwechsel und fällt also in genau denselben Bereich
Selb st wenn man außer Heu nichts füttert liegt hier häufig der Teufel im Detail:
Heu und Gras enthält Kohlenhydrate in form von Zucker.
Für Pferde verträglich ist ein Heu mit einem Zuckergehalt von unter 10%.
Leider kommt unser Heu häufig von Leistungswiesen und haben locker flockig einen völlig ungeeigneten Zuckergehalt von fast 20%.

Generell rechnet man mit 2% geeignetem Heu als Erhaltungsfutter vom Idealgewicht, zum abnehmen 1,5%. die Betonung liegt hier auf geeignet, denn der Überschuss an Zucker macht dick und ist für den Kohlenhydratstoffwechsel schädlich.

Dies wäre in jedem Fall der erste ansatzpunkt den du umsetzen solltest.
Zucker im Heu reduziert man durch 1stündiges wässern.
Heunetze sind generell eine gute Idee, allerdings sollte hierbei nicht nach den Fresspausen gerechnet werden, sondern wirklich nach der Menge.
Was hilft mir eine Fresspause wenn das Pferdi hinterher doppelt so schnell frisst.

KPU steht hier außen vor, da bei dieser Erkrankung die Behandlung in dem ganz anderen bereich der Mikronährstoffe liegt.

Zum Füßchen? Ist der Huf noch warm oder heiß? Dann packe bitte so oft wie möglich eiswürfelpacks drum. Und ganz wichtig: unter Schmerzmitteln ist Boxenruhe angesagt!

RöBis kosten je nach TA 25,- pro Stück plus TA-Kosten.
Meiner Meinung nach wäre allerdings auch das EMS-Profil ganz,ganz wichtig (siehe dazu im ABC)
Vielleicht hast Du mal ein aktuelles Seitenbild für uns mit Pferdenase auf dem Boden und ohne Mähne.
Die Fobere Halslinie kann u.U. sehr aufschlussreich in eine Richtung deuten.

Liebe Grüße
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 14:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8443
Hallo Tina und herzlich Willkommen im Forum auch von meiner Seite :hallo:

Sind im Rahmen der bisherigen Diagnostik mal Blutwerte unter anderem auch Insulin bestimmt worden? Das eine Insulinresistenz/EMS vorliegen könnte ist bei der Vorgeschichte deines Pferdes als Wahrscheinlich anzusehen weshalb das Wissen um den Kohlenhydratstoffwechsel zwingend erforderlich ist um seinen Gegener zu kennen und der Erkrankung mit entsprechendem Bewegungs.-Haltungs.-Fütterungsmanagement Rechnung zu tragen.

Selbst wenn dies jetzt keine Rehe sein sollte, was man hier vor dem Bildschirm natürlich schlecht beurteilen kann, werden bei erhöhten Insulinwerten selbst wenn diese noch innerhalb der Laborreferenz befindlich sind die inneren Hufstrukturen geschwächt. Dies wird oft vom Organismus eine Zeit lang kompensiert, diffuse Lahmheiten beklagt bis der berühmte Tropfen kommt der das Stoffwechselfass zum überlaufen bringt und eine Hufrehe zu beklagen ist.

Die Empfehlung kann also nur lauten das EMS Profil zu veranlassen um so weitere Hufreheursachendiagnostik zu betreiben.
Wie sieht ausser das Portionieren des Heus derzeit die Behandlung aus, welches Schmerzmittel bekommt dein Pferd, sind Sofortmaßnahmen am Huf durchgeführt worden wie z.B. Zehe kürzen, Cast anlegen, kühlen, Hufverband oder das Verbringen des Pferdes in eine tief und weich eingestreute Box o.ä.?

Bei einer Rehe ist die Aussicht auf Erfolg im Sinne von später wieder belastbaren Hufen maßgeblich von diesem Procedere abhängig.
Vor allem wenn man sich vorstellt das das Hufbein durch die Schädigung des Hufbeinträgers (Reissverschlussartige, elastische Verbindung von Hufbein und Hornkapsel, unten als weisse Linie erkennbar, diese jetzt geschwächt oder gar zerstört ist) und das Hufbein so haltlos innerhalb der Hornkapsel rotieren und/oder absinken kann wird einem klar das der Huf Unterstützung braucht um gesunden zu können.
Interessante Erklärungen neben gleichzeitig bebilderten Maßnahmen im akuten sowie chronischem Stadium der Hufrehe kannst du HIER einmal nachlesen um ein Verständnis für die Vorgänge im Inneren zu bekommen.

Kopf hoch, wir helfen dir gerne einen Weg zu finden alles zu bewerkstellen wenn du das wünscht :tröst:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 14:53 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Hallo Kathi, hallo Eddi,

vielen Dank schon einmal für die kurzfristigen Infos.

Welches Schmerzmittel Jona bekommt kann ich nicht mehr sagen, aber ich fahre heute Nachmittag in Stall u schaue, dann kann ich für Euch auch mal ein aktuelles Bild von Euch machen.

TA hat keine Boxenruhe verordnet und auch kein Kühlen der Hufe, die Hufe sind auch nicht heiß.
Auch keine Änderung am Beschlag.

Das mit dem Heu wässern werde ich heute Nachmittag gleich machen.
kann man es Abends wässern und erst morgens verfüttern oder ist das schlecht?

Wenn ich am Freitag mit dem TA telefoniere werde ich ein EMS Profil mal in Auftrag geben, würdet ihr an meiner Stelle auch gleich ein Röntgen Bild machen lassen?

Ich weiß jetzt aktuell nicht wirklich wie der weiter Weg aussieht, von der Zukunft mal ganz zu schweigen?? Gibts da einen speziellen Fahrplan?

Ach was ich noch vergessen habe: vor der Diagnose gab es 24h Heu zur Freien Verfügung, Offenstall ist mit Stroh eingestreut.
An Futter bekommt sie tägl. 100 g Pavo Care4Life damit sie ihr MiFu frist, eine Hand voll getrocknete Hagebutten 1 Esslöffel voll getrocknete Karotten u 1 Esslöffel getrocknete rote Bete.

Ist es ok, wenn ich das Futter + MiFu beibehalte u den Rest weglasse, oder erst mal null Kraftfutter dazu? Muss halt das Pulver vom TA irgendwie reinbekommen.

ich werde mich heute Abend nochmal mit den Bildern melden.

Danke
gruß Tina u Jona

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1051
Hallo auch von mir ein herzliches Willkommen,
ich würde auf jedenfall sofort "eine Hand voll getrocknete Hagebutten 1 Esslöffel voll getrocknete Karotten u 1 Esslöffel getrocknete rote Bete." weg lassen denn darin ist eben auch Zucker , jedes bischen muss eingespart werden. Dein Kraftfutter enthält als ersten Bestandteil Luzerne, Luzerne wird häufig von IR-lern aus bisher nicht abschliessend geklärter Ursache nicht vertragen.
Besser zum untermischen wären entmelassierte Rübenschnitzel ( z.b. Pavo) die eingeweicht werden und Bierhefe anstatt Mineralfutter. Keine Leckerchen , oder Gruke , Haselnusskerne,
Bitte bitte erfrage wie Dein Tierarzt mit der Blutabnahme verfährt, dieses Prozedere sollte dringend eingehalten werden : 28362214nx18618/rund-ums-blut-f53/zum-ausdrucken-gesamtprofil-ems-ecs-t4301.html#p88803 und nüchtern heißt beim Pferd kein Kraftfutter oder Wiese, Heu ja am besten die letzte Mahlzeit wenn möglich ca.4 Stunden vor Blutabnahme.
Bei den derzeitigen Temperaturen kannst Du das Heu gut Abends wässern für morgens.Im Sommer kann man es dann tagsüber nachheuen.

Ich hoffe das hilft Dir erstmal auf die Schnelle .

Der weitere Fahrplan hängt vom Verlauf ab, wenn Du Glück hast ist es ein Warnschuß und Du mußt in Zukunft die Haltung, in Bezug auf Fütterung und Bewegung ändern, immer abgewogenes Heu.
Was leider auch Einschränkungen bezüglich der Weide zur Folge hat. Dazu kann man nach dem EMS/ ECS Profil vielleicht mehr sagen.
Das mit den Röntgenbildern ist eine schwierige Entscheidung.

Tägliche Bewegung wäre eigentlich wichtig, damit das Pferd gesund bleibt .

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 16:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8443
Insbesondere getr. Rüben oder rote Beete sind wahre Zuckerbomben weil ihnen das Wasser entzogen ist und Zuckerkonzentrat bei wenig Gewicht übrig bleibt, abgesehen davon sind sie sehr schimmelanfällig was man mitunter nicht mit blossem Auge sofort wahrnimmt.
Auch wenn es nur eine geringe Menge ist so sorgt sie dauerhaft für zu hohe Insulinwerte und ist schlechter zu werten als eine einmalige Ausnahme von irgendwas.

Ein EMS kann man leider nicht wegfüttern und alles was man unterlässt zu füttern ist dem Stoffwechsel eine Entlastung.

Das Hufmanagement was ja im Prinzip nicht Rehegerecht stattfindet hört sich für mich nicht gut an weil es eben zu massiven Folgeschäden führen kann.
Hat dein Pferd denn Pulsation, ist der TA ausschliesslich auf Grund der Zangeprobe zur Diagnose Hufrehe gelangt?
Bewegung ist zwar wie Simone richtig bemerkte wichtig allerdings muss diese angepasst sein, da heisst auch das die Hufsituation so gestaltet ist das es ein tgl. geradeausgehen möglich macht ohne Schaden anzurichten.
Solange Schmerzmittel gegeben werden sollte allerdings keine Bewegung aber Boxenruhe eingehalten werden damit das Pferd seine "sedierten" Füsschen nicht überstrapaziert.

Medis lassen sich immer auch in Wasser auflösen und so per Maulspritze verabreichen, von daher braucht es bis zur Abklärung der Stoffwechsellage keine Futterbasis.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 17:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
egal was sich jetzt bzgl. der Lahmheit ergibt, sicher ist eine angepasste Ernährung und ein normales Körpergewicht nicht nur bei dieser Vorgeschichte sinnvoll.

Generell lässt sich eine Huflederhautentzündung nur schlecht diagnostizieren da es durchaus andere Lahmheitsursachen geben kann, vor allem wenn nix warm oder nix geschwollen ist.
Das Auffußverhalten kann da einen deutlichen Hinweis geben.
Allerdings beobachtet man im Zusammenhang mit EMS/IR im Vorfeld schleichende Reheschübe welche häufig erst später erkannt werden.
Es könnte ja nun auch sein dass sich Dein Pferd vielleicht nur vertreten hat, vielleicht irgendwo sich ein Hufgeschwürchen entwickelt oder es auf einen Stein gesprungen ist.

Generell ist nun die Therapie mit dem Entzündungshemmer immer gut und wichtig

Zu der Boxenruhe unter Schmerzmitteln möchte ich an den gesunden Menschenverstand appelieren, der auch ohne anweisung durch den Dok uns sagt: ist der Schmerz ausgeschaltet, wird natürlich mehr belastet was dann fix zu weiteren Schäden führn kann.
Wobei Boxenruhe auch entsprechend dem Temperament des Pferdes auslegbar ist.

:daum: Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 21:32 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Guten Abend zusammen,

also an Medis bekommt Jona Phenylbutazon Gel und Vetranquil, das Vetranquil ist für die Blutgefäßerweiterung.
Ich versuche mich mal im Bild einfügen:

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 21:37 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Noch ein Nachtrag, oh man, auf dem Bild sieht man es leider sehr gut, sie ist viel zu fett, leider wird man mit der Zeit echt bertriebsblind :drunter:

Habe gleich die Zusätze meines Futter heute aus dem Stall verbannt.

Werde gleich mal die unmelassierten Rübenschnitzel bestellen, damit das andere Futter auch wegkommt u MiFu ist eh fast leer.

Ich werde dann am Freitag das Blutbild mit dem TA veranlassen.

Vielen lieben dank für Eure Antworten und dann bin ich gespannt was ihr zu ihrer Figur sagt, wobei ich es mir schon denken kann :drunter:

Gruß tina

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 21:48 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
noch eine kurze Frage, Bierhefe muss die ohne Biertreber sein?
Hatte das mal bei euch gelesen?

Bitte um kurze Info, weil dann würde ich das gleich mitbestellen von Nösenberger?

Danke Gruß Tina

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 21:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8443
Huhu, jaaaaaa leider muss ich dir Recht geben und bestätigen das die Maus einiges zuviel auf den Rippchen hat, überhaupt sieht sie auf dem Foto wenig glücklich aus.

Bierhefe sollte OHNE Treber sein, alles wo BT hinter steht ist also "böse". Ich kaufe die z.B. bei Makana, hat Nösenberger auch welche? :weißnich:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 22:05 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Hi Kathi,

ja, da gebe ich dir absolut Recht, sie hat grad einen ganz traurigen Ausdruck im Gesicht.

Ich glaube, dass das an den Schmerzen liegt, denn sonst sieht sie glücklicher aus!

Oder sie fand es blöd den kopf runter zu tun

Ja sie ist absolut zu dick!

Gut, dann bestelle ich die bierhefe bei makana. Vielen Dank.

Gruß Tina

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1051
Ich bestelle immer bei www.gustels-tierfutter-laden.de der hat meine ich auch die Rüschis.

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 22:49 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 360
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Leider hat Gustel keine Rüschis von Pavo.

Sag mal Kathi, bist du beim Tierschutz KOMET tätig?

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1051
http://www.gustls-tierfutter-laden.de/P ... nschnitzel
hat er doch. Ok heißen Speedi beets :oops:

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 419 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 28  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Auch uns hat es erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Quietscheente
Antworten: 8
hallo und uns hats leider auch erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: leiki
Antworten: 41
Jimmy Isländer... jetzt hat es uns nach drei Jahren erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Jimmy7777
Antworten: 61
Auch uns hats wieder erwischt :-(
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: spirit_78
Antworten: 26
uns hat es wohl jetzt zum 2. mal erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: new york
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz