Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 24.10.2020, 13:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 18:49 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 18:31
Beiträge: 21
Hallo zusammen, ich habe mich gerade bei euch angemeldet.
Ich möchte mich kurz vorstellen: ich habe vorhin die Diagnose ECS von meinem TA bekommen. Unser Pony Mabel ist 27 uns soll natürlich noch viele schöne Jahre mit uns verbringen. Der ACTH Wert von gestern war 623.Da ich auf diesem Gebiet noch absoluter Laie bin brauch ich bitte euren Rat: Ist dieser Wert nicht schon extrem hoch? Ich habe auch gerade Prascend mitbekommen. Ich soll direkt mit 1 Tablette anfangen . Jetzt habe ich soviel vom Einschleichen des Medikaments gelesen, das ich ansich davon überzeugt bin. Aber der TA hat ja gesagt... Ich bin jetzt gerade am Anfang sehr verunsichert. Mabel ist ein Endmasspony von kräftiger Statur. Bis auf ihr dickes Fell war sie bis jetzt nie auffällig, kann das mit diesen hohen Werten sein? darf sie ihren heissgeliebten Hafer weiterbekommen? Ich möchte einfach alles richtig machen.
Über viel " erste Hilfe" von euch würde ich mich freuen,

Liebe Grüße aus dem Emsland

Jutta


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 19:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9922
Hallo Jutta und herzlich Willkommen im Forum :hallo:

Der ermittelte Wert ist in jedem Fall hoch genug um ein eindeutiges ECS diagnostiziert zu wissen, sagt aber über das Ausmaß der Erkrankung gar nichts aus.

Von daher kann ich dir sagen atme ruhig durch, entspanne dich und gehe alles gut durch uns informiert an.
Mit einer ganzen Tablette zu beginnen spricht leider nicht für fachliche ECS Kompetenz bei deinem TA, meine Ponys bekommen gerade mal 0,3 und 0,33 mg und würden mit 1mg ganz sicher die Hüfchen nach oben liegen.

Natürlich ist es möglich das diese Wirkstoffmenge später benötigt wird zumal im Laufe der Erkrankung oftmals früher oder später Dosisanpassungen nach oben erforderlich werden, aber es gibt genug Pferde die mit deutlich weniger auskommen weswegen die Dosis individuell unterschiedlich ist.
Die passende Dosis ist die welche ACTH in die Norm bringt!


Ausser in absoluten Notfällen sollte Prascend immer eingeschlichen werden um sich von unten der für dein Pony individuellen Dosis zu nähern weswegen unter der halben zu erwartenden Anfangsenddosis ACTH erneut getestet werden sollte um zu schauen ob es schon passt, letzlich aber auch um mögliche Nebenwirkungen von vornherein auszuschliessen oder gering zu halten.
Sollte das nicht der Fall sein und ACTH noch zu hoch sein wird in kleinen Schritten soweit erhöht bis ACTH innerhalb der jahreszeitlichen Referenz liegt.

Beim Antherapieren werden allerdings wenn es eingeschlichen wird nur selten geringfügige Nebenwirkungen beobachtet, gravierende eigentlich so gut wie nie.

ACTH unterliegt sowohl tages als auch jahreszeilichen Schwankungen , das bedeutet im September ein Hoch auch bei gesunden Pferden und im tageszeitlichen das morgens ACTH am höchsten und zum abend hin abfallend ist.
Dieses tageszeitliche Gefälle hat ein Cushi nicht mehr weshalb mit der abendlichen Tablettengabe ACTH gesenkt und so der Natur entsprochen wird.

Nun hast du angesprochen das du ein Endmaßpony hast, und ich meine durchgehört zu haben das es gut in Form und rund ist, da heisst es auf jeden Fall VORSICHT.

Ein häufiges Symptom des Cushing ist die Insulinresistenz die es aber auch als eigenständige Erkrankung gibt wobei PONY genetisch dafür prädisponiert sind was in jedem Fall ein Test im Kohlenhydratstoffwechsel nach sich ziehen sollte um ECS, EMS und die IR gegeneinander abzugrenzen oder diagnostiziert zu wissen um das Bewegungs.-Haltungs.-Fütterungsmanagement darauf abzustimmen.

Das EMS/ECS Gesamtprofil enthält alle hierfür wichtigen Parameter, genaueres dazu findest du im ABC meiner Signatur.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 19:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hallo Jutta,
ersteinmal ein Herzliches Willkommen bei uns.
Ich packe einmal Dein Tjema nach: Hilfe mein Pferd hat Cushing ;)

Prascend sollte in jedem Fall langsam eingeschlichen werden um Nebenwirkungen zu vermeiden.
Nebenwirkungen treten bei zu schnellem und hohem Therapieverlauf in sehr vielen Fällen auf.

Da auch die dosishöhe nicht pauschal passend für alle Pferde ist wird folgende Vorgehensweise empfohlen:
Einschleichender Therapiebeginn und erste Therapiekontrolle unter der halben zu erwartenden Anfangsdosis nach einer 4-6 wöchigen Gabe unter dieser dosis.
Dies wäre dann bei einem 500kg-Pferd bei 0,5mg.
Gerade zu anfang reagieren Pferde sehr schnell auf das Medikament.

LG Eddi

PS die normale Schwankungsbreite liegt zwischen 0,8mg und 1,4mg pro 500kg Pferd.
Die Empfehlung einfach Pille rein und alles ist gut spricht nicht für viel Kompetenz in dieser Hinsicht.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 21:00 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 18:31
Beiträge: 21
Vielen Dank für eure Antworten, ich werde allmählich wieder ruhiger. Ich möchte einfach nichts falsch machen. Die Aussage des TA hat mich auch gestört, ich habe heute Abend mit einer viertel Tabl. begonnen. Wie bekommt ihr es hin z. B. 0,625 zu füttern, ich bekomme die Tab. gar nicht so genau geteilt. Seltsamerweise waren die anderen Blutergebnisse bis auf 5 kleineAbweichungen im großen Blutbild top.

Ich wünsch euch allen noch einen schönen Abend.

Danke, Jutta


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1013
Auch von mir ein herzliches Willkommen Jutta,
ruhig Blut, alles wird gut , wir können Dir bestimmt helfen. Es dauert ein wenig bis man sich hier eingearbeitet hat, das Wichtigste hast Du ja schon an Infos bekommen. Du hast ja schon mit einer 1/4 begonnen, sonst kann man auch eine Viertel in einer Spritze auflösen mit z.b. 10ml Wasser und die Hälfte davon geben und die andere am nächsten Tag, wenn man es in den Kühlschrank packt.
Oder mit einer Feinwaage kann man genau kleinere Mengen abwiegen. Oder aus dem Humanbereich gibt es Tb mit weniger Wirkstoff, die dann wiederum geteilt werden können . Sehr gut geht das mit so Tablettenteiler aus der Apotheke.
Aber nun solltest Du bei der Viertel bleiben.
Meine Stute wiegt 380 kg, Forumsempfehlung war unter einer Viertel nach 6 Wochen testen ( ich habe mit einer 1/8 eingeschlichen)
mein Tierarzt meinte 1/2 , das Labor empfahl 1 Tb .
Wir haben unter einer Viertel nun getestet und der Wert ist von 159 auf 13 runter, somit reicht eine Viertel bei uns durchaus aus.
Außer Übergewicht( vor einem Jahr) und immer wieder leichte Lahmheiten, Kotwasser, haben wir keine weiteren Symtome, Fell ist würde ich sagen noch normal. Weitere Blutwerte nicht auffällig.

Magst Du uns ein Bild einstellen, am besten auch eines mit Hals nach unten und von der Seite dann wo keine Mähne ist. Hat Dein Pferd Augenkuhlen oder eher Beulen ?
Vielleicht dann noch die genaue Fütterung mit Mengenangabe, Wiese,e.t.c.
Wenn Dein Pony eh schon rund ist, ist der Hafer ganz bestimmt nicht geeignet.Gibt aber geeigenteres was auch lecker ist ;
dazu später mehr.
Hast Du weitere Blutergebnisse, ist außer ACTH noch was anderes getestet worden ?Gesamtprofil EMS/ESC ? Gern alles mal einstellen, vielleicht können wir was daraus lesen.

Dein Pony wird bestimmt noch weitere schöne Jahre bei Euch verbringen können, gut eingestellt , Fütterung angepasst und vielleicht Bewegung optimiert, was tut Sie denn noch bei Euch ?

Lieben Gruß
Simone

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 12.12.2014, 23:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9922
Mabel15 hat geschrieben:
Wie bekommt ihr es hin z. B. 0,625 zu füttern, ich bekomme die Tab. gar nicht so genau geteilt. Seltsamerweise waren die anderen Blutergebnisse bis auf 5 kleineAbweichungen im großen Blutbild top.

Absolut korrekt kann ich die Wirkstoffmenge mit dieser FEINWAAGE passend hinbekommen.
Man weiß nachher schon genau wo man den Cutter ansetzen muss und korrigiert dann nur mit der Waage auf`s Genaueste nach.
Unser Anton bekommt so tgl. zuverlässig 0,90 und Hermine 100 von der ich glaube 3,03 g schweren Tablette....

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 15:32 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 18:31
Beiträge: 21
Hallo zusammen, ich habe heute morgen versucht Mabel zu fotografieren, allerdings trägt sie heute Mittelscheitel. Ihr bisheriger Futterplan:
Morgens: 300g Hafer
200g Pavo Sportsfit
20g Weissdornblätter
10g Magnesium & Vit. E

Mittags: 300g Hafer
200g Pavo Sportsfit
75g Equipur Senior als Mineralfutter

Abends: 300g Hafer
200g Pavo Sportsfit
60g Leinsamen aufgekocht

Vor allen Mahlzeiten Heu.
Kurmässig das ganze Jahr hindurch Brennessel / Mariendistel.
Sie steht in einer Box auf Stroh.
Wir haben leider keine Wiesen, sodass sie mit den anderen Pferden auf einer großen Fläche herumläuft. Ich lege den Pferden an verschiedenen Plätzen genug Heu dazu.
Mabel wird seit 5 Jahren nicht mehr geritten, weil ich immer Bedenken habe das sie zu alt ist.
Allerdings glaube ich das sie manchmal unterfordert ist. Ich selber wiege nur 50kg und hab schon oft überlegt ob ich noch mal ein paar Runden mit ihr spazieren reiten soll. Aber sie wirkt manchmal sooo müde.

Vielleicht könnt ihr mit meinen Angaben etwas anfangen und mir einen besseren Ernährungsplan empfehlen.

Vielen lieben Dank
Jutta


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 08:48
Beiträge: 1013
Habe gerade wenig Zeit , muss Pony reiten :wink: , aber mal auf die Schnelle:
Hast eine nette alte Oma, auf den ersten Eindruck sieht sie nicht gerade zu fett aus.
Was mir ganz schnell ins Auge fällt ist Euer Heu so im Matsch, tut mir ein bischen in der Seele weh , weil gutes Heu doch so kostbar in meinen Augen ist , da wird doch so echt viel vermatscht, was Du dann auf den Mist fährst . Habt Ihr nicht die Möglichkeit Heunetzte aufzuhängen , wo die Pferde dann ja auch länger beschäftigt sind oder Heuraufen selbst zu basteln und da welche aufzustellen ?
Die Mengenangaben zum Futter sind schon mal Klasse, vieleicht wiegst Du mal wirklich die Heumenge in kg ab, mit Personenwagge zur Not wenn keine Federwaage zur Verfügung steht.
Wenn Du ja auch schon die Idee hast das sie unterfordert ist würde ich gemütliche Spazierritte mal versuchen, 50kg ist ja wirklich nicht viel und unterschätze nicht das ja auch ein Schrittausritt den ganzen Stoffwechsel ankurbelt und mit der Zeit sich so eine bessere Kondition aufbaut und sie dann auch wieder munterer werden kann.
So auf die Kürze, vielleicht später zum Rest noch mehr oder die anderen dürfen........
lg Simone

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 16:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Also das dicke Fell und der senkrücken reichen eigentlich für eine sichtdiagnose aus, das ist schon sehr typisch und ich gehe stark davon aus dass dies nicht immer so war.
Schau einmal in mein Tagebuch von der Püppe, dann kannst einiges für euch mitnehmen.
Ich reite mein 137 Wurzelpony mit ihren 28 Jahren immer noch und wiege 68kg.
Allerdings finde ich es trotz Deinem Leichtgewicht nicht ganz gelungen nach mehreren Jahren Pause wieder anzufangen.
Allerdings weiß ich ja auch nicht was du in der Zwischenzeit getan hast.
Wobei zunächst gegen kleinere Schrittausritte ganz sicher nichts einzuwenden ist und der Aufbau ganz,ganz langsam erfolgen muss.

Rein optisch fällt der Mega-Hals auf der eigentlich in Richtung Insulinresistenz führt.
Solch ein Kragen ist leider kein Muskel sondern abgelegtes Fett.
Bevor du nichts weiteres weißt solltest du Dein Pferdchen artgerecht füttern und das heißt generell getreidestärke- und zuckerarm.
Deine Müslis bzw. der Hafer ist Stärke pur und hat mit einer artgerechten Pferdefütterung einer leichtfutterigen Rasse eigentlich Nichts gemeinsam und ist auch nicht gesund.
Fastfood und Kuchen und Schoki schmeckt uns auch gut, gesund ist das allerdings auch nicht.
Und eine Fütterung welche nicht auf das echte Bedürfnis eines Ponys oder auch Pferdes abgestimmt ist führt früher oder später in die Stoffwechselerkrankung; abgesehen von der Tatsache dass die IR ein Symptom vom Cushing ist.

Vermutlich hat euch die fehlende Wiese vor einem Reheschub bewahren können.
Gelegentlich mal eine handvoll Hafer wird sicherlich gehen, dass was du jetzt fütterst brauchen eigentlich nichteinmal distanzpferde bei mittleren Längen!
Um den Stoffwechsel zu entlasten gibt man andere Futtermittel ohne stärke, wenn denn Kalorien notwendig sind.

LG Eddi

PS Warum hast Du denn aufgehört sie zu reiten? Das macht man doch nicht einfach so.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 16:56 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 18:31
Beiträge: 21
Mit dem. Heu muss ich mir wirklich etwas einfallen lassen, abends harke ich es zusammen und schmeiße es leider auf den Mist


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 17:14 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 18:31
Beiträge: 21
Hallo Eddi, ich kann gar nicht mehr reiten, liebe aber Pferde über alles. Ich wollte mir vor 15 Jahren einen Traum erfüllen und ein eigenes Pferd oder Pony kaufen, mein Mann stand voll hinter mir. Aber wie das manchmal mit Kindern ist, bettelten sie mir das Pony ab und ich war 10 Jahre nur der Turniertrottel. Neben Mabel kam noch ein Pony für meine Tochter, das kleine neben Mabel- ist jetzt 35- Beide Kinder wurden richtige Senkrechtstarter und ich blieb beim Putzen und misten. Aus zwei Ponies wurden 5, 3 Pferde kamen noch hinzu als die Ponies älter wurden. Schritt reiten trau ich mir noch zu, aber mehr nicht. Als wir Mabel aus dem Sport nahmen dachte ich, jetzt vielleicht falsch, das sie ihr Rentnerdasein genießen soll. Den mäßigen Hals hatte sie schon immer, nur war sie sehr sportlich und durchtrainiert.
LG
Jutta


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 19:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9922
Klassischer als deine Maus kann ein Cushi kaum aussehen, da bräuchte man zur Diagnostik eigentlich keinen ACTH bemühen der aber als Kontrollwert ob die Dosis passt natürlich unabdingbar ist.

Das Pavo ist leider so gar kein geeignetes Zufutter, auch wenn du das sicherlich gut gemeint hast solltest du unbedenkliche Futtermittel wie unmel. Rübenschnitzel und wenn Hochkalorisches benötigt wird Ölsaaten wie Leinsamen und Sonnenblumenkerene und stabilisierte Reiskleie wählen, dazu Treberfreie Bierhefe und man hat alles was Pferd so braucht.
Das schadet im übrigen auch gesunden Pferden nicht die unter Heu und genannter Futtermittel fit und Leistungsbereit sind.
Alles darüberhinausgehende was der Markt so hergibt ist eher auf unseren Fütterungstrieb und Sorge ums Pferd ausgelegt als in Fürsorge fürs Pferd ausgelegt auch wenn die Bewerbung uns das Glauben machen möchte das sie ausschliesslich das Pferdewohl im Blick hat :unibrow:

Pferde aus Heunetzen füttern ist nicht nur sparsamer, Fresszeitverlängender sondern auch gesünder weil so vermieden wird das unnötig viel Sand aufgenommen wird was leider schnell zu Darmverlagerungen und somit zum absoluten Notfall mit nicht garantiertem OP Erfolg führen kann.

Sehr einfach und preiswert lässt sich das lösen indem man da wo die die Heunetze aufgehängt sind Schlagschutzmatten unterlegt die man abfegen kann und die Pferde das heruntergefallene Heu davon gut aufsammeln können. Die haben sich bei uns bestens bewährt :mrgreen:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 13.12.2014, 21:05 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 21:49
Beiträge: 314
Hallo,

als ich Deine Stute sah, dachte ich auch sofort: ein klassischer Cushi!

Ich füttere meinen Beiden ihr Heu auch im Auslauf direkt vom Boden.
Wir haben mit großen Gehwegplatten (kriegt man geschenkt,da unmodern) ein großzügiges Viereck ausgelegt und mitten drauf einen großen Treckerreifen (ebenfalls gratis).
das ist eine total saubere Sache, da verkommt nichts. Und was ich wichtig finde: sie fressen artgerecht mit der Nase nach unten.

Dein Auslauf sieht ja auf den fotos groß genug aus, sodaß Du leicht diese kostenlose, saubere Futterstelle einrichten kannst.

den Futterplatz mußte allerdings auch ab und zu mal abharken, bzw. fegen, da die Hufe immer Paddockboden raufschleppen.

LG
Sabine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 14.12.2014, 11:20 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 18:31
Beiträge: 21
Vielen Dank für eure Antworten, ich habe aber noch ganz viele Fragen: Von meinem TA bin ich ganz schön enttäuscht, da er oft bei uns ist. Ich habe ihn schon mehrmals auf Cushing angesprochen, aber bis auf normales Blutbild keine weiteren Vorschläge. Ich bin froh das ich vor der ersten Tabletteneinnahme viel bei euch gelesen habe. Lt. TA 1Tablette sofort, ich habe Freitag abends mit 0,25 angefangen. Wie lange soll ich bei der Dosis bleiben, wann ein Kontrollblutbild? In welchen Schritten soll eine Höherstufung erfolgen? Welchen Quotient errechnet ihre immer anhand des Blutbildes? Blutbild habe ich eingestellt.
Liebe Grüsse

Jutta


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Prascend einschleichen?
BeitragVerfasst: 14.12.2014, 16:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9922
Mit folgender Einschleichtherapie von 1mg Tablette ausgehend haben wir im Forum gute Erfahrung gemacht:
für 8-10 Tage 1/8 Prascend
für weitere 8-10 Tage 1/6 oder 1/4 Prascend usw.
Bei der halben zu erwartenden durchschnittlichen Anfangsenddosis sollte der Therapieverlauf mittels ACTH-Test nach 4-8 Wochen unter dieser Dosishöhe überprüft werden.
Bei einem 500kg Pferd wäre das bei 0,5mg.

Der Quotient errechnet sich aus Glukose und Insulinwert mittels IR Calculator die neben Triglyceride, Fruktosamine, GGT und ACTH im EMS/ECS Gesamtprofil enthalten sind.
Dieser Quotient den wir aus USA übernommen haben zeigt dir im Ergebnis nach Eingabe von Insulin und Glukose unter Beachtung der ausgewählten Meßeinheit und mit Punkt statt Komma ob eine Insulinresistenz vorliegt und ob sie komplett oder kompensiert ist, zu sehen im Ergebnisfeld "G:I ratio ="

Das von dir eingestellte Labor weist jetzt keine dramatischen Werte auf, das Leberwerte unter einem nicht therapierten ECS höher sind ist bekannt, ebenso die Werte aus dem Kohlenhydratstoffwechsel wobei bei dir eben nur Glukose und kein Insulin getestet wurde welches man ausserhalb des Gesamtprofils extra beauftragen muss.
Der höhere CK kann einer körperlichen Belastung geschuldet sein, Hinweise auf eine weitere Erkrankung sehe ich persönlich da keine im Labor.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

cushing wie einschleichen
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: maxi15
Antworten: 4
Einschleichen von Pergolid
Forum: ECS: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz