Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 06.12.2021, 04:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 305 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Wenn ich mir die Bilder nochmal ansehe glaub ich nicht an eine Senkung, aber ne Hutkrempenbildung ist da.

Ich frag mich immer noch was das hier ist: Bild

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:29 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
Dann müsste ja eine Unterstützungsmöglichkeit möglichst bald gegeben werden, sonst kann der Huf ja nicht klar nachwachsen. Weich stehen reicht da leider nicht. Da verschlechtert sich eure Hutkrempe nur, wegen Gegendruck (wobei ich denke, dass eine Hutkrempe bei einer Senkung entsteht? :kinn:) .
Alternative Beschlag fiel weg, weil schlechte Hornqualität, oder wie war das noch? :kinn:
Hat AG was dazu gesagt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Beschlag möchte ich nicht unbedingt, mein TA und AG meinten auch, es müsste ohne gehen. Muss AG aber mal noch die Hufbilder zuschicken.

Was meinst Du mit "klar nachwachsen"? Also wachsen tut er eh recht wenig momentan... Aber das was kommt sieht recht gut aus und auch die weiße Linie wird schmaler.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:43 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
naja, durch die Rehe verliert die Hufkapsel ja die Anbindung zu der Hufwand. Diese Verbindung kann sie eigentlich nicht alleine neu wieder aufbauen. Dafür ist zuviel Zug und Druck im Huf.
Dafür müsste das Hufbein entlastet werden. D.h. Der Druck muss hinter dem Hufbein sein, damit dieser Druck das Hufbein wieder "hochdrückt". Das Hufbein mit der Hufkapsel findet so wieder Anschluss zur Hufwand und der Huf wächst klar nach. Das fällt dir dadurch auf, dass der Huf enger nachwächst (sieht man äusserlich).
Schau mal in mein Tagebuch, ich glaube im Februar 2009 sieht man das wunderbar, was ich meine...
achje, ich hoffe, ich habe das so richtig erklärt, bin da auch keine Profi :grin: bitte korrigieren, falls falsch :wink:

Alternativ für euch wäre vielleicht ein Klebebeschlag mit Polster? :weißnich:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:46 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
so meine ich: 28362214nx18618/tagebuecher-f59/tagebuch-sunflower-ir-ems-t1918-s45.html#p45857


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:51 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
Muss noch einen Beitrag dazu setzen :mrgreen:
AG hats hier wunderbar bei Wotan erklärt:
agrajag hat geschrieben:
moin,
die problematik bei schwereren pferden mit rehehufen besteht oft darin, dass ein reines barhuf behandeln kaum möglich ist, weil die schiere körperlast das hufbein, das ja durch die rehe aus seiner "verankerung" in der hornkapsel gerissen ist, immer wieder gegen diese kapsel nach unten wegdrückt. so ist es dem huf dann auch nicht möglich, eine neue, gesunde und vor allem in richtiger position zum hufbein nachwachsende hornkapsel zu bilden.
[...] sollte dein pferd sofort eine entsprechende unterstützung für das hufbein bekommen, sei es in form eines korrekt angebrachten rehebeschlages mit polster, sei es mit polster und verband oder cast, oder mit polster und schuh etc..
am ehesten würde ich hier die beschlagsvariante wählen, sofern der schmied das wirklich kann.
denn es ist nun höchste zeit, zu retten, was am huf noch zu retten ist, um nicht noch weitergehende veränderungen am hufbein sowie (noch mehr) vernarbungen der wandlederhaut zu riskieren.
denn jede weitere veränderung wird den huf dauerhaft noch weniger tragfähig machen.
eventuell lässt sich sogar jetzt schon ein polster anbringen, das den hinteren bereich des hufes zum tragen bringt, und das in den verband mit eingelegt werden kann.
keine ahnung, wieviel du davon nun verstanden hast, du kannst mich gerne auch dazu anrufen (geht i.d.r. schneller und besser, als alles per email oder im forum zu schreiben...), meine telefonnummer findest du auf meiner website unter der rubrik "kontakt"
gruss,
ag


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Meinst Du das Bild hier: http://img131.imageshack.us/my.php?imag ... tentx8.jpg

Ja das hab ich auch schon gelesen.

Weis nur nicht wie ich das hier verwirklichen soll, hab hier keinen HS oder HP/HO dem ich vertraue, dann das Problem mit dem Matsch/Kot und dass ich eben nicht jeden Tag da bin. Möchte sie aber deshalb auch nicht für 1 Jahr hier in ne Box stellen.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 11:01 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
Nein, das Bild meinte ich nicht. Eher das hier: http://img27.imageshack.us/my.php?image ... itety5.jpg
Siehst du wie der Huf ab dem Kronrand enger nachwächst? dh. die Hufkapsel hat die Anbindung zur Hufwand wieder gefunden!
Und das ist erst passiert, als ich die Polster untergeklebt habe!

ja, scheint mir auch als schwierig bei dir. Ich kann das auch nicht beurteilen inwiefern was bei euch nötig ist. m. M. nach müsste aber eine Unterstützungsmöglichkeit gegeben werden. Das meine ich aufgrund der Hutkrempe... :weißnich:
Am besten redest du mit AG darüber. Ruf ihn an und schick ihm die RöBis zu...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Werd ich noch machen!

Allerdings hat sie so eine "Wulst" auch schon, die schon ca. auf der Hälfte der Wand runter gewachsen ist. Die Vorbesis haben sich ja nicht wirklich drum gekümmert und ich hab mich immer nur gewundert, warum die weiße Linie so breit war (damals fast 2 cm!), hatte noch nicht so viel Ahnung von Hufrehe, hab ihr ja auch noch fein Müsli (wenn auch nur 300 gr) gegeben :oops: Aber jetzt wird es immer besser, allerdings habe ich den Wulst weggeraspelt, damit nicht wieder die Hebelkräfte auf den Huf wirken können.

Muss wirklich mal die Fotos von der Cam holen, da sieht man das alles glaub ich besser.

Insgesamt hat sie bei den Easyboots Classic ja schon 1 Größe "abgenommen" :grin:

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 11:19 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
okay, das klingt ja schon mal gut. vielleicht geht es ja wirklich "so" :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich hoffe es. Wenn nur der Huf schneller wachsen würde...

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 15.12.2009, 11:54 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
Ja, das denke ich auch manchmal. Aber man muss da wohl wirklich Geduld entwickeln...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2009, 12:00
Beiträge: 1806
Wohnort: 56348
Liebe Sonjafjord, auch auf Deinen Namen komme ich noch... :unibrow:

hab grade Sonja´s Tagebuch gelesen :oops: ich arbeite mich hier so langsam durch die Tagebücher :oops:

und da ist mir das aufgefallen:

Zitat:
"sag mal, Du kennst doch die Sonja"; "ja";"ja die hat jetzt auch wieder Rehe, magst Du sie haben sonst kommt sie zum Schlachter..."; "...., ähhhh" ... Ja, was sagt man da? Eigentlich wäre es wohl besser gewesen, sie hätte keine Schmerzen mehr gehabt, hätte ihre Ruhe gehabt, wir hätten sehr viel Geld und Nerven gespart, aber so sind wir ja (ich glaube alle hier). "XXX Euro krieg ich vom Schlachter, die hätt ich dann ganz gern auch". Ok, war nicht viel.


Sag mal, gehts noch??? :drunter:
Hast Du dem Typen nicht was erzählt??? Aber wenn man Angst haben muss, dass das Pferdchen aus - mir unbegreiflicher - Geldgier doch zum Schlachter wandert... Meine Güte, was für Menschen!

Zum Thema Heunetz:
Als Einsteller wirst Du das Heunetz selbst befüllen müssen und dann irgendwo deponieren, so dass der SB es nur noch reinhängen muss.
Das mache ich so und alle (Einsteller), die ich kenne, die auch mit Heunetz füttern.
Denn das Befüllen ist definitiv Mehrarbeit für den SB und ohne mehrGeld stehen die nicht auf sowas...
Wenn Du mehrere (2-3) kleinere Heunetze hast, dann geht der Vorrat ja auch nicht so leicht aus. Ich habe eines, da gehen, ich würde mal schätzen, sicher 5 kg rein, jedenfalls reicht das locker für über Nacht, das hat ca. 10,- gekostet!
Sorry, wenn das nicht passt oder hilft, ich habe keine Infos gefunden, warum Du Heunetz brauchst und für wen und für wieviele Mahlzeiten. :leuchte:

Zum Thema Hufwachstum fällt mir grade was ein :haukopf: meine Hufpflegerin erzählt immer von einer "Kräuterhexe", mit der sie zusammenarbeitet, durch deren Kräuter wachsen die Hufe schneller (und natürlich auch stabiler).
Denn meine Hufpflegerin hat einige Rehepferde in Behandlung (unter anderem einen Hafi bei uns im Stall) und bei denen hat das hingehauen mit den Kräutern und die Hufe wuchsen wie verrückt.
Ich habe auch schon von anderen Leuten (unabhängig von dieser Hufpflegerin) von dieser Kräuterhexe gehört, die das gleiche berichten.
Scheint also was dran zu sein. Soll ich die Kontaktdaten besorgen?

_________________
www.dem-pferd-zuliebe.de
Bild
Nudels Datenblatt / Nudels Tagebuch / Nudels Diskussionen
Nachwuchshoffnung Faye


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 20:06
Beiträge: 2572
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
hallo sabine..i hätt interesse an der kräuterhexe,wenn du mir evtl.die eckdaten geben magst?wäre sehr nett.gell :grin: vielen dank da mal im voraus..liebe grüßle stephi :wink: :)

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: @Sonjafjord-Sonja
BeitragVerfasst: 18.12.2009, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Ja so ist das da. Vorneherum so tun als ob, und hintenrum gehts ab. Hauptsache möglichst wenig Geld ausgeben. Das Geld von ihr haben die genommen um ein neues Pony anzuschaffen (möglichst jung natürlich, damits möglichst lange "hält"). Der hat ja privat auch noch Fohlen (aus Mix-Müttern) gezogen, um sie möglichst mit Gewinn (was er auch teilweise geschafft hat) wieder zu verkaufen... :twisted:

Mit dem Heunetz wollte ich jetzt am WE mal denjenigen fragen, der bei uns mistet und das Heu auffüllt, als ein "Angestellter" praktisch, ob der das machen würde (wäre ja mit dem Bottich-Trick nicht viel mehr Aufwand als mehrmals mit ner Heugabel voll um den Paddock zu laufen) und ob die andere Kraft das morgens machen würde. Die Heunetze sind eben praktisch (würde welche mit 3*3cm Maschen kaufen), um die Freßzeit zu verlängern, da wässern eigentlich gar nicht möglich ist und alle meine 3 abnehmen sollten :oops: Momentan haben sie eine große "Raufe" aus Gitterdraht, die oben offen ist, da fressen sie natürlich ratz-fatz alles weg. Alle zusammen (mit noch einem Shetty, was aber auch abnehmen könnte) würde ich auf ca. 1200 kg kommen, wären ca. 12 kg Heu am Tag. Das aufgeteilt auf 2X am Tag auf 3 Heunetze. Vielleicht wären da auch 2 Netze ausreichend, dann dürften nicht immer alle fressen... :leuchte:

Die Kontaktdaten kannst Du mir gern mal schicken von der Kräuterhexe, mal sehen was die so sagt...

Danke schon mal,

LG Sigi ( :mrgreen: )

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 305 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nick von Sonja
Forum: Die Muskulatur und ihre Beurteilung
Autor: sonjax
Antworten: 19
für Sonjafjord
Forum: Angebote alles weitere
Autor: AnyOne
Antworten: 1
Sonja, Norweger Hufrehe, evtl IR
Forum: Tagebücher
Autor: Sonjafjord
Antworten: 90
@Sonjafjord - Blacky
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Eddi
Antworten: 227

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz