Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 06.12.2021, 04:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.11.2013, 16:25 
Offline

Registriert: 01.11.2013, 10:17
Beiträge: 14
LAVES: Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und LM-Sicherheit
Das ist für Arzneimittelüberwachung zuständig und kontrolliert auch diese Zettelchen, die man eigentlich bekommt, wenn der TA einem ein Medikament gibt

Den Link und die Novelle des Bundestages hatte ich schon gelesen und beim Laves angesprochen. Laut deren Auskunft bezieht sich die Novelle aber nur auf Kleintiere, ob das Pferd nun als Schlachtpferd eingetragen ist oder nicht.

Ich frage jetzt nochmal dort nach... wer weiß. Mein problem ist halt, wie gesagt, dass TA von irgendwoher ein offizielles OK möchte. Warum auch immer. Aber das ist dann mein Problem :fahne:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.2013, 17:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Na ja, es gibt ja nicht nur einen TA auf der Welt! :mrgreen:
Und bei der LAVES bis eh am falschen Ort. :weißnich:
Das ist einfach eine rechtliche Angelegenheit und die ist schon im Gesetzestext verankert.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.2013, 18:03 
Offline

Registriert: 21.07.2007, 19:33
Beiträge: 542
Hm, meuine Pferdeklinik stellt mir anstandslos das Rezept über Prascend aus, hab erst gefragt was die Tabletten da kosten, 160 Stück 291€. Auf meinen Hinweis, in GB billiger zu bekommen, gabs das Rezept. Die Klinik hätte mir das P auch zugeschickt, wenn ichs dort gekauft hätte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.2013, 18:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10831
Hilde, da hast du echt einen kompetenten und kooperativen Partner in denen gefunden :2daumenhoch:
Da die Tabletten NICHT zerkleinert werden sollen und nur eine Sollbruchstelle haben ist dadurch der Tatbestand, bei Kleinpferden mit geringem Wirkstoffbedarf, eines Nichtvorhandenseins eines geeigneten Medis doch erfüllt. Zudem gibt es für das Pferd (Hypophysenadenom) keine weiteren Medikamente auf die zurückgegriffen werden könnte um das ACTH zu senken.

Quelle: Wikipedia
Für die Umwidmung, also die Verwendung eines Arzneimittels für eine andere Tierart oder Indikation, schreibt das Tierarzneirecht eine „Umwidmungskaskade“ vor:

1) Zunächst muss ein anderes Medikament verwendet werden, das zwar für die jeweilige Tierart, aber nicht für das Anwendungsgebiet zugelassen ist, wenn dieses auch einen therapeutischen Effekt verspricht. Bei lebensmittelliefernden Tieren ist die entsprechende Wartezeit einzuhalten.
2) Ist ein solches Medikament nicht vorhanden, kann ein für eine andere Tierart zugelassenes eingesetzt werden. Die Wartezeit wird auf mindestens 28 Tage für essbare Gewebe, 7 Tage für Eier und 7 Tage für Milch festgesetzt. Bei Pferden gilt eine Wartezeit von 6 Monaten, wenn sie mit Arzneimitteln aus der so genannten "Positivliste" (VO(EG)1950/2006) behandelt werden.
3) Ist ein Medikament nach (2) nicht verfügbar, darf ein in Deutschland zugelassenes Humanarzneimittel oder ein in einem anderen EU-Land oder EWR-Land zugelassenes Tierarzneimittel eingesetzt werden. Die Wartezeitregelung erfolgt wie unter Punkt 2. Ein Import von Humanarzneimitteln aus dem Ausland zur Verwendung bei Tieren ist seit der 14. AMG-Novelle vom 29. Oktober 2005 nicht mehr zulässig.
4) Sind auch nach Punkt 3 keine Medikamente verfügbar, darf ein vom Tierarzt selbst oder von einer Apotheke hergestelltes Arzneimittel eingesetzt werden.

Auszug aus dem Beipackzettel der Firma B.I.

Sonstige Hinweise
Sicherheitsvorkehrungen, die von der verabreichenden Person zu beachten sind
Bei versehentlichem Verschlucken ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen. Kein Erbrechen auslösen. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Pergolid oder anderen Mutterkorn-Derivaten sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden und es nicht anwenden.
Teilen oder Zerkleinern von Pergolid-Tabletten kann Augenreizungen, einen unangenehmen Geruch oder Kopfschmerzen verursachen. Das Expositionsrisiko beim Teilen der Tabletten gering halten. Die Tabletten sollten nicht zerkleinert werden.
Bei Kontakt mit der Haut die betroffene Stelle mit Wasser waschen. Wenn Pergolid in die Augen gelangt, muss das betroffene Auge sofort mit Wasser gespült und ärztlicher Rat eingeholt werden. Bei einer Reizung der Nase begeben Sie sich an die frische Luft und ziehen Sie einen Arzt hinzu, falls sich Schwierigkeiten beim Atmen entwickeln sollten.
Schwangere oder stillende Frauen sollten bei der Verabreichung des Arzneimittels Handschuhe tragen.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.11.2013, 20:02 
Offline

Registriert: 21.07.2007, 19:33
Beiträge: 542
Genau deshalb habe ich auch das Rezept letztens für Pergolid 0,25mg von dieser Klinik bekommen. Bin froh, dass ich die habe.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2013, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2010, 09:04
Beiträge: 1344
Wohnort: Unterfranken
War grad in der anderen Klinik bei uns um die Ecke, aber auch da Fehlanzeige :cry:
Er würde sich strafbar machen, wenn er mir ein Rezept ausstellen würde.
Was soll ich da machen!

_________________
Datenblatt
ACTH-Verlauf
Tagebuch
Diskussion


LG Ena (die Verrückte ;-))


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2013, 12:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Die tasächliche Rechtslage erklären, TAs sind da nun mal wenig bewandert und haben von BI die Androhung schwerster Strafen auf dem Tisch falls weiter Pergolid verschrieben wird.
Da hilft nur Aufklärungsarbeit!; d.h. man muss vorher selbst informiert sein.
Ohne dem geht es nicht.
--> "nüchtern beim Pferd", wenn Du Dir da nicht selbst hilfst mit Informationben bist Du rettunbgslos verloren-.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2013, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2010, 09:04
Beiträge: 1344
Wohnort: Unterfranken
Nur leider bin ich kein Mensch, der solche TÄ richtig aufklären kann. Ich und argumentieren :helpb:
Die lassen sich doch eh nicht überzeugen :(
Kann ich mir irgendwo was ausdrucken, dass ich das Schwarz auf Weiß habe?

_________________
Datenblatt
ACTH-Verlauf
Tagebuch
Diskussion


LG Ena (die Verrückte ;-))


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2013, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2010, 09:04
Beiträge: 1344
Wohnort: Unterfranken
Hab eine Seite vorher was zum ausdrucken gefunden :mrgreen:

_________________
Datenblatt
ACTH-Verlauf
Tagebuch
Diskussion


LG Ena (die Verrückte ;-))


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.11.2013, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2010, 09:04
Beiträge: 1344
Wohnort: Unterfranken
Hab mich mit der Klinik gar nicht mehr anlegen müssen :)
Habe über durch eine Freundin von Kleintierarztpraxis ohne Probleme Rezept bekommen. Bin echt froh! Ware ist unterwegs :grin:
Wäre das Problem auch mal aus der Welt geschafft.

_________________
Datenblatt
ACTH-Verlauf
Tagebuch
Diskussion


LG Ena (die Verrückte ;-))


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 08:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
:2daumenhoch:

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2014, 15:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10831
Kissyline hat geschrieben:
Bei mir sieht's ähnlich aus... Ich habe auch Fragen zur Dosisanpassung. Hab mein Hottie hier vor einiger Zeit schon mal vorgestellt. Jetzt nochmal in Kürze:

- ACTH-Test im September, wegen Fellproblemen und Fettansammlungen
- während ich auf das Ergebnis wartete, kam ein Reheschub
- ACTH-Werte über 400
- sie bekam dann in der Klinik von jetzt auf gleich Prascend 1,0 mg (nein, nicht eingeschlichen....)
- der Reheschub ist halbwegs glimpflich verlaufen. Rotation um 2 Grad auf einer Seite. Die andere Seite keine Rotation/Senkung. Seitdem stabil. Sie bewegt sich gut und locker, anscheinend schmerzfrei. Tagsüber steht sie auf einem kleinen Paddock.
- Großes Blutbild ergab leichten Selen-Mangel. Alle anderen Werte (auch Leber, Nieren) waren ok. Darauf bekam sie entsprechendes Ergänzungsfutter.
- Das Fell ist viel besser, vielleicht etwas "plüschiger" als normal.
- Sie hat langsam, aber inzwischen deutlich abgenommen und sieht eigentlich richtig gut aus.
- erneuter ACTH-Test Anfang November ergab einen Wert von 41.
Nur: Vom Allgemeinbefinden ist sie irgendwie schlechter als ohne Prascend. Sie frisst ihre Heulage, hat aber sonst kaum Appetit und trotz ja kaum Bewegung und natürlich keinerlei Arbeit ist sie irgendwie unlustig - und war doch früher immer so temperamentvoll, auch noch im Sommer vor dem Reheschub. Obwohl sie da ja schon immens hohe ACTH-Werte gehabt haben muss. Ich glaube nicht, dass sie Schmerzen hat, dazu bewegt sie sich zu gut. Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dachte ich, dass die Dosis vielleicht doch zu hoch sein könnte. Könnte das sein? Was würdet Ihr machen? Erneuter ACTH-Test, dann vielleicht etwas runterschleichen und nochmal testen??? Gleich runterschleichen, dann testen?

Lg und schon mal vielen Dank,
Constanze


Also von runterdosieren bist du mit einem Wert von 40 ganz weit entfernt, es ist eher so das dieser noch zu hoch ist und eine Erhöhung eher angezeigt wäre. Allerdings ist jetzt der Zeitpunkt in dem das ACTH im jahreszeitlichen Verlauf absinkt, sodass es JETZT AKTUELL tatsächlich möglich sein kann das ein Zuviel an Wirkstoff gegeben wird. Das wird aber nur ein erneuter ACTH an den Tag bringen ob er innerhalb der Referenz liegt, alles andere ist leider Spekulation. Von daher solltest du tatsächlich ein Tagebuch und einen ACTH eröffnen um auch für dich selbst ein sinnvolles Nachschlagewerk zu haben und uns bei der Bitte unserer Einschätzung mit Fakten behilflich sein.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.02.2014, 16:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10831
PS: Wenn du jetzt die Dosis verändern würdest würdest du die Möglichkeit des Testens nehmen, denn diesem sollte eine konstante Gabe über mindestens drei Wochen voraus gegangen sein. Das deinem Pferd das Temperament fehlt wird vermutlich in der nicht passenden Dosis begründet liegen, denn nur wenn der Wert innerhalb der jeweiligen jahreszeitlichen Referenz liegt ist das ECS als therapiert anzusehen, alles andere ist leider "halber Kram" und hilft dem Patienten gar nicht.
Ausserdem sind bei kaum bis gar keiner Arbeit und Bewegung die Werte aus dem Kohlenhydratstoffwechsel vorzugsweise mit zu testen, denn häufig passt dann das Insulinpaket nicht mehr und eine das ECS begleitende oder eigenständige mögliche Insulinresistenz bekommt Oberwasser was zum Schwächen der inneren Hufstrukturen und auch zu erneuten Reheschüben führt. Also von daher solltest du bitte das EMS/ECS profil nach dem erforderlichen Procedere erstellen lassen das du im ABC meiner Signatur findest.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2014, 10:29 
Offline

Registriert: 01.11.2013, 10:17
Beiträge: 14
Danke... habe gestern Abend gleich einen Termin zum Blutabnehmen gemacht. TA kommt leider erst in ein paar Tagen. Im November war sie auch noch besser drauf. Mal sehen, was der Test bringt. Ich befürchte nur, dass mein TA nicht einsieht, dass man auch nur 0,25 nach unten oder oben gehen könnte. Denn dafür bräuchte ich dann ja Pergolid, richtig? Oder teilt ihr das Prascend in Viertel?
Da ich im Moment stille, wäre ich da lieber vorsichtig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.02.2014, 10:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10831
Freut mich das du den Test gleich gestern noch beauftragt hast, zufällig wie empfohlen das EMS/ECS Profil um einen konkreten Überblick über die gesamte Stoffwechselsituation zu bekommen um dem Pferd mit daraus resultierenden Erkenntnissen gezielter zu helfen? Der TA weiß über das Mitbringen der Zentrifuge, der stab. Röhrchen und dem sofortigen Versand Bescheid?
Du kannst das Prascend sehr gut mit einem Cutter teilen, wenn du stillst und Angst hast das Wirkstoff über deine Haut aufgenommen wird solltest du dir einfach einen Einmalgummihandschuh über die Hand die die Tablette beim Teilen hält ziehen, dann bist du auf der sicheren Seite und kannst auch kleinere "Portionen" Prascend selbst herstellen.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Reiskleie - Maiskleie - kein Problem?
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: sabinek
Antworten: 8
Hilfe! Pferd frisst kein Mineralfutter...
Forum: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren
Autor: AdamoX
Antworten: 14
Cushing-Pferd mit EOTRH - abgemagert, mag kein Futter
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Susanne1
Antworten: 8
Buch: Lukas - Gesunde Hufe kein Zufall
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: Eddi
Antworten: 0
Warum darf/soll ein Rehepferd kein Mash?
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Eddi
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz