Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 16.10.2019, 07:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 08:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Rehepferd bleibt Rehepferd????
Nicht unbedingt.

Gerade bei der Rehe greifen sooo viele unterschiedliche Faktoren ineineinader, sodass man diese Aussage nicht pauschalisieren kann!

Als einige wichtige Kriterien moechte ich hierzu anfuehren:
Die echte Ursache muss erkannt und behoben bzw. therapiert sein
Der Darm muss ausreichend Zeit haben, um sich vollstaendig zu regenerieren, d.h. ca 1 1/2 Jahre
Die Weidezeit muss auf die hiesigen ,fetten Grassorten angepasst sein!
Staerkeueberfuetterung (Getreide) vermeiden!
Der aktuelle Futterzustand des Pferdes spielt eine nicht unwesentliche Rolle, da die Adipositas (Fettleibigkeit) Wegbereiter fuer das EMS ist
Als Lauftier benoetigt das Pferd regelmaessige und ausreichende "Arbeit"

Sind alle diese Vorraussetzungen erfuellt, kann es gluecken, dass das Rehepferd wieder ein normales angepasstes Pferdeleben geniessen kann.

siehe auch Tagebuch Sputnik: http://www.eddi.de.pn
Eigenbericht E.S.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 27.03.2010, 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 10:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Nicht zu vergessen die korrekte und optimale Hufbearbeitung :wink:

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 10.06.2011, 14:04 
Offline

Registriert: 08.06.2011, 13:21
Beiträge: 23
Hallo,

1,5 Jahre braucht der Darm um sich zu regenerieren???
Das ist ja Wahnsinn.

Da sieht man mal wie groß die Schädigung sein muß. Hätte ich nie gedacht.
Aber dann verstehe ich nicht, wie der TA sagen kann...... Melli darf wieder nach 3 Wochen stundenweise auf Wiese.
Zum Glück habe ich mich das nicht getraut.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 11.01.2013, 12:55 
Offline

Registriert: 28.01.2010, 23:34
Beiträge: 27
Wohnort: Reutlingen
Heißt das dann auch, dass es 1 1/2 Jahre gar nicht auf die Koppel darf? Nicht mal ne 1/2 Std.? :arrow:

_________________
Tagebuch
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 11.01.2013, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5612
Normalerweise sollte man schon einige Zeit warten bis das Pferd wieder auf die Weide darf. Einige warten mindestens 1 Jahr. Manche warten nur paar Wochen. Die solltest auf jeden Fall bis zum nächsten Sommer warten, wenn du dein Pferd wieder auf die Weide lässt, da das Gras dann weniger "gefährlich" ist.

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 11.01.2013, 13:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Zitat:
Sind alle diese Vorraussetzungen erfuellt, kann es gluecken, dass das Rehepferd wieder ein normales angepasstes Pferdeleben geniessen kann.


Insgesamt muss das Management IMMER der Ursache des Reheschubes angepasst werden.

Deshalb kann hier nicht pauschal geantwortet werden sondern es muss zwingend auf den Einzelfall eingegangen werden.

Bei einer Rehe OHNE ECS,EMS,IR auch mit Darmbeteiligung wird sicherlich ein wenig Gras nicht schaden; bei einer Rehe OHNE Darmbeteiligung spielt die Fütterung keine Rolle, bei ,EMS,IR und u.U. bem Cushing muss die Fütterung mit Gras sehr kritisch betrachtet werden in Abhängigkeit des Schweregrades der Erkrankung.

Das hängt u.a. auch mit unseren völlig falschen Hochleistungs-Grassorten zusammen die nicht zum Steppen- und Waldbewohner Pferd passen.

Es bleibt dabei immer zu bedenken dass ein Pferd sehr gut unter der entsprechenden zuckerarmen Fütterung im Paddock gesund leben kann im Gegensatz zur u.U. riskanten, lebensbedrohlichen Haltung auf und mit Gras.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 11.01.2013, 13:32 
Offline

Registriert: 28.01.2010, 23:34
Beiträge: 27
Wohnort: Reutlingen
Na ja,
seit seiner Rehe im Juni´12 war er gar nicht mehr auf der Koppel, durfte aber ab und zu eine 1/2 an der Hand grasen. Bzw. beim Ausreiten, schafft er es schon ab und zu mir die Zügel aus der Hand zu reisen. Aber zieh ihn dann immer gleich hoch.
Meine Planung vor der jetztigen Rehe war eigentlich nicht vor Juni auf eine Koppel und nur für 1-2 Stunden am Tag. Also wenn es bewölkt ist und nur abends oder früh morgens. Mehr traue ich nicht mehr.
Oder ist das schon zuviel und nach der jetztigen Rehe vermutlich auch zu früh?

_________________
Tagebuch
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Rehe - immer Rehe?
BeitragVerfasst: 11.01.2013, 14:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
kannst Du diesen Beitrag bitte noch einmal an die passende sStelle schreiben oderkopieren?
entweder in Dein Tagebuch oder in Fragen zur Haltung.
Hier gehört es nicht weiter zum Thema hin.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Shetty Rehe, wie lange lahmen sie
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: maxi15
Antworten: 13
Tagebuch Ricka, Ponystute, 22, Rehe Hinterbeine ohne Weide
Forum: Tagebücher
Autor: Schecki
Antworten: 4
Chronische Rehe durch Cushing/EMS
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Cardeia
Antworten: 44
Hilfe unser ISI hat Rehe
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Hottienchen
Antworten: 0
Rehe nach Kolik-OP
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: nicogea
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz