Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 25.05.2018, 14:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 07.02.2018, 20:56 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Danke, das ist sehr lieb von dir :daumenhoch:
Ich kann dir gar nicht sagen, wie erleichtert ich bin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 07:12 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2337
Na, das sieht doch prima aus. Sehr schön :2daumenhoch:

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 09:51 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 739
SUUUUPER!!! Weiter so!!! :2daumenhoch: :2daumenhoch: :2daumenhoch:

_________________
* Und wenn mich einer fragt: "Wie kommt es, dass Du nur noch an die Araber denkst, dass Du Dein Herz so an sie hängst?" ,kann ich keine Antwort geben, denn wer es nicht weiß, wird es nie verstehen! *

Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 13:10 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Danke euch :)
Wir tun, was wir können


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 14:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8274
Helga hat geschrieben:
Wir tun, was wir können


Und das ist nicht gerade wenig was du da in dein Pony an Hingabe und Verantwortung investiert hast. Finde ich super von dir und sollte, weil das leider keine Selbstverständlichkeit für jeden ist, auch mal lobend erwähnt werden. :2daumenhoch:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 21:47 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Danke Kathi, ich finde, wenn das Pferd kämpfen will, sollte man alles tun, was machbar ist. Wir haben so viele schönen Momente mit unseren Pferden, dass man sie auch in den weniger schönen nicht im Stich lassen darf. Wobei auch ich Momente hatte wo ich mich gefragt habe, ob es nicht besser wäre, ihn gehen zu lassen. Er hat in letzer Zeit wirklich viel mitgemacht. Letztes Jahr einen Infekt mit fast 41 Grad Fieber, dann hat er seit einer verpfuschten Zahnextraktion einen Fistelkanal, der sich nicht schließt und deshalb mit einem Acrylharzstopfer verschlossen werden muss (muss alle 12 - 18 Monate in der Klinik ausgetauscht werden) und jetzt der Supergau: die Rehe.
Momentan bin ich echt am Limit und dauermüde. Bin teilweise 3 x tägl im Stall- vor der Arbeit um 5 Uhr, am Mittag und den ganzen Nachmittag über - aber es geht aufwärts ! Langsam aber sicher kehrt Normalität ein und dann wird alles wieder viel einfacher.

Am Montag hat er noch einen Röntgentermin, wobei ich mir sicher bin, dass die Rotation/Senkung seit dem ersten Röntgen von vor 5 Wochen schlimmer geworden ist. Seine Sohle ist flacher als vor einem Monat. Es wäre also nochmal heftigstes Daumendrücken angesagt :unibrow:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 08.02.2018, 22:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8274
Helga hat geschrieben:
Am Montag hat er noch einen Röntgentermin, wobei ich mir sicher bin, dass die Rotation/Senkung seit dem ersten Röntgen von vor 5 Wochen schlimmer geworden ist. Seine Sohle ist flacher als vor einem Monat. Es wäre also nochmal heftigstes Daumendrücken angesagt :unibrow:


Die Wahrscheinlichkeit ist groß, aber meine Daumen bekommt ihr natürlich gerne wieder zur Verfügung gestellt :daum: :daum:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 10:37 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 739
Helga hat geschrieben:
Es wäre also nochmal heftigstes Daumendrücken angesagt :unibrow:


sehr gerne :daum: :daum: :daum:

_________________
* Und wenn mich einer fragt: "Wie kommt es, dass Du nur noch an die Araber denkst, dass Du Dein Herz so an sie hängst?" ,kann ich keine Antwort geben, denn wer es nicht weiß, wird es nie verstehen! *

Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 09.02.2018, 13:46 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Danke euch - ich werde am Montag berichten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 14:04 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
So, hier die neuen Bilder. Beim einem Huf ist mir die Kronrandmarkierung leider ein bisschen verrutsch tund verläuft leicht bogenförmig. Lt Ausmessung hat sich die Rotation entwas verschlechtert. Von 4 Grad auf 7 Grad - bei beidn Hufen. Die Sohlendicke beträgt ebenfalls bei beiden Hufen etwas über 8 mm.

Dateianhang:
Dok2.docx

Dateianhang:
Dok1.docx


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 15:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8274
Trotzdem ist die Rotation durch rehegerechte Huf Zubereitung beeinflussbar und jetzt kein Grund in Panik zu verfallen.

Die dorsale Hufwand (Zehenwand, Hufrücken) muß zwingend nach oben zur Anbindung angepasst und eine deutliche Mustangroll angebracht werden um den Hufbeinträger nicht bei jedem Abfussen (was so ähnlich wie über Schwimmflossen wäre) zu schwächen indem es zu erneuten schmerzhaften Zerreissungen führt.

Wann ist der nächste HS Besuch angedacht? Das sollte zeitnah und Korrekturen die wichtig zur Ausheilung sind in engen Intervallen stattfinden!

Die Heftzwecke sollte aber bitte künftig sicherheitshalber und generell immer wenn man keine Kenntnis über die Sohlendicke hat in der Länge gekürzt oder ein Geldstück zur Markierung an die Strahlspitze geklebt werden.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 20:14 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Der HS kommt am Mittwoch. Ich bearbeite die Hufe meiner Ponys zwar seit Jahren selber, traue mich das aber jetzt im Moment nicht. Ich werde mit ihm die Bilder besprechen und mir dann zeigen lassen, wie ich künftig bearbeiten soll. Normalerweise rasple ich alle zwei bis max drei Wochen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 26.02.2018, 14:16 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Charlie geht es nach wie vor sehr gut. Wir machen tägl flotte Spaziergänge von einer Stunde. Den Großteil des Weges trabt er neben mir her (Hufschuhe mit Geleinlagen) und versucht immer wieder, mir vorzulaufen, was mich "leicht" nervt. Der Bursche hat zu viel Energie. An den Hufen selber sieht man (noch ?) keine rehetypischen Veränderungen. Er ist jeden Tag in der Herde (momentan mit Schuhen, da gefrorene Buckelpiste) spielt viel, düst auch mal wild buckelnd in der Gegend rum ...
Letzthin hat Charlie fast eine Stunde lang mit meinem zweiten Pony gespielt, als der nicht mehr wollte, hat er sich den nächsten geschnappt und weiter gings :unibrow: Schlussendlich stand er nassgeschwitzt auf dem Paddock und ich musste ihm eine Abschwitzdecke auflegen. Ich würde sagen, er ist wieder ganz der Alte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 27.02.2018, 16:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8274
Das sind aber sehr erfreuliche Nachrichten das der Knirps die Kurve doch noch gekriegt hat und zu seiner alten Form aufläuft :2daumenhoch:
Hast du jetzt noch eine Blutkontrolle angedacht?

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Shetty
BeitragVerfasst: 28.02.2018, 14:49 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 51
Ja, ich werde auf jeden Fall von Zeit zu Zeit ein Blutbild machen lassen um zu sehen, ob ich auf dem richtigen Weg bin; spätestens dann, wenn die Streue alle ist (die reicht nicht für's ganze Jahr) und ich die Fütterung wieder umstellen muss. Geröngt wird auch noch einmal. So alles im grünen Bereich bleibt, in ca einem Jahr, wenn der Huf duchgewachsen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ettol Shetty braucht Rat
Forum: Tagebücher
Autor: Camarguepony
Antworten: 6
Hyperlipämie - linksammlung
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Shetty-Turnier in Redefin
Forum: Tierische Geschichten
Autor: Jinie
Antworten: 4
Shetty Husten und Rehegefahr!
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Pingo
Antworten: 8
Shetty Sputnik, ECS/Hufrehe zu dünn 109cm
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Eddi
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz