Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 19:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.09.2017, 13:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Ja genau so meinte ich es, jetzt einen Status Quo um später Vergleichswerte zu haben die einem dann zeigen ob die Maßnahmen die man ergriffen hat Verbesserung oder bei Nichtergreifen wohlmöglich Verschlechterung erbracht haben.

Es ist außerdem kein Blutbild sondern EMS Parameter die hier von Interesse und Bedeutung sind, als da wäre Insulin, Glukose und als Langzeitwerte auch Triglyceride und Fruktosamine vom heunüchternen Pferd.

Leider fehlen ja wie so oft bei den RöBis die Markierungen am Kronsaum (Haarlinie) und dorsaler Hornwand, ich würde aber fast behaupten wollen das das rechte Hufbein tiefer liegt (vom Gelenkspalt ausgehend) und evtl. irgendwann einmal abgesunken sein könnte.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2017, 14:03
Beiträge: 15
eff-eins hat geschrieben:
Ja genau so meinte ich es, jetzt einen Status Quo um später Vergleichswerte zu haben die einem dann zeigen ob die Maßnahmen die man ergriffen hat Verbesserung oder bei Nichtergreifen wohlmöglich Verschlechterung erbracht haben.

Es ist außerdem kein Blutbild sondern EMS Parameter die hier von Interesse und Bedeutung sind, als da wäre Insulin, Glukose und als Langzeitwerte auch Triglyceride und Fruktosamine vom heunüchternen Pferd.

Leider fehlen ja wie so oft bei den RöBis die Markierungen am Kronsaum (Haarlinie) und dorsaler Hornwand, ich würde aber fast behaupten wollen das das rechte Hufbein tiefer liegt (vom Gelenkspalt ausgehend) und evtl. irgendwann einmal abgesunken sein könnte.



Aso tut mir leid ich steh ab und an auf der Leitung. Ein Tagebuch nur zwecks dem EMS zuführen ist hinsichtlich meiner Fianziellen Lage nicht unbedingt von Vorteil.

Falls sie hier jetzt manche denken wieso ich sie überhaupt ersteigert hab... wie gesagt mein Mietpferd gewesen.. und bevor der Schlachter sie ersteigert dann ggf. (im bestfall) verkauft und das natürlich ohne darauf hinzuweisen das sie EMS hat. Nö. alle anderen nur sie nicht.

Im bezug auf Röbi. Ich denke und versteh mich bitte nicht falsch das mein TA, möglicherweise nicht Hypersensibel aber doch gut und immer zur Stelle das genau sich angesehen hat und mein das dass TOP ist und keinerlei hinweise auf eine Absenkung hier festgestellt werden kann.

Somit BITTE nicht den Teufel an die Wand malen. Wir haben vl Glück aber auch das sollte uns vergönnt sein.
Im bezug auf EMS Blutbild - angenommen ich hätte eines, was würde es ändern? Die Fütterung wäre die selbe die Bewegung auch.

_________________
Cinderella ♥


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 11:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Ich möchte keinen Teufel an die Wand malen sondern lediglich Hinweise geben die gut gemeint sind und dessen Umsetzung sich vielfach bewährt haben.

Würden wir hier im Forum Pferdebesitzern kein Glück oder weitgehende gesunde Pferde gönnen würden wir nicht so immens viel freie Zeit in die Aufklärung und Unterstützung sowie in "Trost und Freude teilen" investieren.

Also bitte das Geschriebene als das verstehen als das es gemeint ist, ein Angebot zu verstehen warum was womit zusammenhängen kann und wie es im Falle des zutreffend seins gemanaged werden kann um eine Umkehr zu erreichen.
Wenn du das nicht möchtest mußt du es sagen........

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 15:05 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 546
Ich kann den finanziellen Aspekt total gut verstehen, und gerade wenn so viel auf einmal kommt, muss man doch das ein oder andere Mal schlucken und eben auch Prioritäten setzten.
Auf der anderen Seite kann auch eine gute Prophylaxe einiges an Kosten sparen, weil dadurch schlimmeres (und teureres) verhindert werden kann.

_________________
Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 16:19 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Frlnzzb hat geschrieben:
Aso tut mir leid ich steh ab und an auf der Leitung. Ein Tagebuch nur zwecks dem EMS zuführen ist hinsichtlich meiner Fianziellen Lage nicht unbedingt von Vorteil.

Ich kann Dir sagen, dass eine waschechte Rehe einiges mehr kostet als einmal Blut nehmen. Auch ich kann verstehen, dass man nicht immer für alles Geld hat. Aber eine gewisse Vorsorge sollte schon möglich sein.

Falls sie hier jetzt manche denken wieso ich sie überhaupt ersteigert hab... wie gesagt mein Mietpferd gewesen.. und bevor der Schlachter sie ersteigert dann ggf. (im bestfall) verkauft und das natürlich ohne darauf hinzuweisen das sie EMS hat. Nö. alle anderen nur sie nicht.

Naja, wenn Du das EMS nicht richtig managest mit der richtigen Fütterung und eben guter Bewegung und Kontrolle der Werte, ob es denn nun wirklich richtig und gut ist, dann wäre es egal, ob man vom EMS weiß oder nicht.

Im bezug auf Röbi. Ich denke und versteh mich bitte nicht falsch das mein TA, möglicherweise nicht Hypersensibel aber doch gut und immer zur Stelle das genau sich angesehen hat und mein das dass TOP ist und keinerlei hinweise auf eine Absenkung hier festgestellt werden kann.

Soweit ich gelesen hab, ist der TA Kleintiermediziner, richtig?! Wenn dem so ist und er seine Ausbildung nicht in Sachen Pferde gemacht hat, dann hat er wenig Ahnung davon! Genau das ist eben der Grund, warum es welche für Heimtiere, Katzen, Hunde, Pferde, Schweine, Geflügel (und sogar Wildvögel) usw. gibt. Ein Hund hat kein Hufbein sondern ein Krallenbein.

Somit BITTE nicht den Teufel an die Wand malen. Wir haben vl Glück aber auch das sollte uns vergönnt sein.
Im bezug auf EMS Blutbild - angenommen ich hätte eines, was würde es ändern? Die Fütterung wäre die selbe die Bewegung auch.

Es würde eine ganze Menge ändern: Du würdest nämlich sehen, ob Deine Fütterung und Bewegung im Ganzen passt oder ob noch was geändert/angepasst werden muss. Da hat schon so manch einer sein blaues Wunder erlebt: angeblich super Diät und alles gut, bis das Blutbild da war..... Wenn man das nicht im Auge behält und immer wieder anpasst, dann schlittert man vielleicht in schleichende Reheschübe, die man auch abwinkt, weil das Pferdchen ja nur fühlig ist und eh man sichs versieht ist der echte große Reheschub da. Und dann wird es eben wie oben erwähnt ganz schön teuer. Es sei denn man beendet es dann. Das ist dann im Verhältnis gesehen nicht ganz so teuer.


Es sind harte Worte, die ich hier schreibe. Aber das tue ich ganz bewusst. Du hast mit dem Tier eine Verantwortung übernommen, der Du nun gerecht werden musst und zwar auf ganzer Linie. Und dazu gehört es meiner Meinung nach, eine bekannte Erkrankung nach besten Wissen und Gewissen zu managen. Wenn man das nicht möchte/kann/will, sollte man überlegen, ob man sich das richtige Tier angeschafft hat. Dies stellt aber nur meine persönliche Meinung dar!

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.09.2017, 17:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Auch wenn es vielleicht harte aber immerhin klare Worte sind hat es schnulli für mich jedenfalls auf den Punkt gebracht!

Ich kann ja verstehen das man, gerade wenn es scheinbar so gute Nachrichten vom TA sind, dies auch all zu gerne glauben mag.
Wir sind hier die Ersten die mitjubeln wenn es nachweislich Grund zum Jubeln gibt!

Nichts desto Trotz verfügt das Forum über einen gewissen Erfahrungsschatz und Zugriff auf Fachwissen das nicht zu unterschätzen ist und schon vielen sogar ausweglos erscheinenden Fällen zur positiven Wende verholfen hat.
Soweit soll es gar nicht erst kommen.

Wir sind nicht deine Gegner oder wollen dir und deinem Liebling etwas andichten. Wir sind besorgt und geben diese Besorgnis weiter und zeigen auf wie man Prophylaxe betreiben kann die, wie Nimue schon schrieb, oftmals weniger Lehrgeld und manchmal auch (vermeidbares) Leid kostet.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.09.2017, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2017, 14:03
Beiträge: 15
Nimue hat geschrieben:
ich glaube was Kathi meint ist jetzt ein Blutbild zu machen und dann in ein paar Wochen noch mal um zum einen die Ausgangssituation jetzt zu dokumentieren und den Erfolg der Diät besser beurteilen zu können.

Super wenn dein TA Entwarnung für eine Rehe gibt :2daumenhoch:

_________________
Cinderella ♥


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hufrehe durch nicht bewegen?
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Perle_des_Ozeans
Antworten: 47
Pferde fressen auf einmal deutlich mehr Heu
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Sahira
Antworten: 9
Unser Pferd frisst nicht mehr - liegt das am Cushing?
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Fellow
Antworten: 111
Körperliche Schäden durch Reiten
Forum: Verhalten-, -smodifikation, Unarten, Beschäftigungstherapie
Autor: snow
Antworten: 16
Heumenge erhöhen durch Waschen?
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Muckelchen
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum