Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 17.01.2020, 13:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 18:30 
Offline

Registriert: 29.06.2014, 18:17
Beiträge: 4
Hallo,
Eigentlich wollte ich nur die leberwerte checken lassen,
da meine Stute Snugga, isländer, 6 Jahre, den fellwechesel noch nicht
So ganz hinter sich erbracht hatte.
Da die Tierärztin sowieso zum zähneabschleifen kam,
Erzählte sie mir, dass es ein Angebot für 15 Euro gäb,
Wo ems un cushing mitgeprüft würde!
Gesagt getan - ich war ja scharf auf die leberwerte!
Ergebnis Tierärztin ems!
Keine hufrehe in Sicht!
Strikte Diät und Arbeit is angesagt + leberspritzen und Leberkräuter!
Dazu muss ich sagen, dass meine Stute 4 Wochen auf ner fetten Weide stand -
Rund um die Uhr!blut würde abends abgenommen...nix mit nüchtern und so!

Insulin 33,3
Glucose 100
Triglyceride gesamt 61
Y-gt 122

Was sagt ihr dazu?
Is sie jetzt schwer krank?

Viele Grüße
Lilly


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 19:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9262
Hallo Lilly, herzlich Willkommen im Forum :hallo:
Wie wurde mit der Blutprobe verfahren, ist diese sofort abzentrifugiert worden, in stabilisierte Röhrchen und anschliessendem Eisversand? Andernfalls ist wegen der Instabiltät von Insulin ein höherer Wert zu vermuten, wobei dieser schon wirklich Alarmstufe Rot ist und im IR Rechner mit einem Quotienten von 3,0 eine komplette Insulinresistenz anzeigt. Den Rechner findest du HIER wo bitte die Werte mit Punkt statt mit Komma eingegeben werden und auf die richtige Maßeinheit zu achten ist.

Der Isi ist eine Rasse die genetisch bedingt häufig IR ist was ein ausgeklügeltes Stoffwechselphänomen ist welches das Überleben in Kargheit sichert, unter unserer Obhut und dem zu gut gemeinten Futterangebot aber leider ins Krankhafte kippt. Dies kann schon allein auf Grund von Hochleistungsgräsern aus denen das Pferdeheu oftmals besteht ausgelöst sein was ein einstündiges Heuwaschen erfordern würde, dazu Paddockhaltung, bei entsprechend nachweislich durch Blutprobe GUTEN Stoffwechselwerten vielleicht später wieder kontrollierter Weidegang bei regelmässiger Arbeit..... DAS wäre Pferdegerecht. Davon bist du bzw. dein Pferd zur Zeit seeeeehr weit entfernt :tröst:
Der Umstand das dein Pferd nicht nüchtern war verändert die Interpretation nicht, weil bei einem gesunden Organismus immer die Päckchen Insulin zur Glukose zueinander passen und Quotienten oberhalb von 20 ergeben die als gesund einzustufen sind.
Die IR mit ihren hohen Insulinwerten schwächt leider die inneren Strukturen der Hufe was zunächst zu Lahmheiten und in Folge dessen wenn der Stoffwechsel irgendwann restlos überfordert ist auch zu schweren Hufreheschüben führt. Von daher verstehe es als Chance JETZT das Ruder herumzureissen BEVOR eine Hufrehe zu beklagen ist! Die IR entspricht dem humanen Typ 2 Diabetes und ist eine wirklich sehr ernstzunehmende Stoffwechselentgleisung der unbedingt sofort begegnet werden sollte!!
Deine Stute ist derzeit also tatsächlich krank was aber unter optimierter Fütterung, Haltung und Bewegung auch wieder umkehrbar ist solange dann das Management beibehalten wird. Bei Veränderungen sollten dann IMMER die Blutwerte genommen werden um zu schauen ob diese Veränderung vertretbar ist. Paddockhaltung macht erfahrungsgemäss den Pferden weniger aus als uns Besitzern die das Glück der Welt in einem auf einer satten Wiese grasenden Pferd sehen, und genau DAS macht sie krank und die Welt wird irgendwann für den Besitzer wenn er sein Tier wegen falscher Fütterung verloren hat sehr, sehr traurig.
Wieso bekommt sie jetzt Leberkräuter, sind die Leberwerte auch zu hoch, wie ist Cushing ausgeschlossen worden? Durch ACTH Ermittlung, wie sind die anderen Werte und ACTH die genommen wurden genau?

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 19:44 
Offline

Registriert: 29.06.2014, 18:17
Beiträge: 4
wow erstmal vielen Dank für diese lange und ausführliche Antwort!
Ich hab keine Ahnung ob die Probe ordnungsgemäß behandelt wurde....
Darüber gelesen hab ich erst später!
Hab die Stute im September gekauft und ein aku machen lassen - da hieß es sie sei kerngesund
Bis auf selen was ein wenig niedrig war!
Abspecken sollte sie ... Ja ... Leider kamen 2 ops meinerseits und 2 Umzüge
Dazu.weide is bereits gestrichen und es gibt abgewogenes heu!
Soll ich es jetzt waschen?
Dazu hat die tä nix gesagt!
Großes abspecktraining ist auch bereits gestartet!
Leider hab ich nur die Werte die ich gepostet hab.
Y-gt ist doch der leberwert oder nich?
Die tä meinte 122 sei viel zu hoch!
Ehrlich gesagt hab ich jetzt große Angst vor der hufrehe ... Viell is sie ja doch schon
Im anmarsch!?
Sie ist mein erstes Pferd un ich bin unerfahren!
Ganz großes Kino! :helpb:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 19:50 
Offline

Registriert: 29.06.2014, 18:17
Beiträge: 4
Ups... Noch was ...

Wenn sie bald abgespeckt hat sozusagen Rank und schlank
Und durchtrainiert ist, kann sie dann wieder völlig
Gesund werden?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 20:06
Beiträge: 2572
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
hallo, das mit der krankheit ist so das man das management der fütterung und haltung komplett auf diese neue situation umstellen muss,sowie striktes diätleben und bewegung soviel wie irgend geht,wenns pferdl hufgesund ist und da kein reheschub o.ä.es einschränkt.aber wie schon beschriebn muss der test auch richtig abgenommen und behandelt werdn vom doc oder der klinik.heuwaschen usw.gibt da glaubi im forum einige freds die das sehr gut behandeln und beschreibn.viel erfolg und gutes gelingen für euch :wink: lg stephi :daum:

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 21:01 
Offline

Registriert: 29.06.2014, 18:17
Beiträge: 4
wenn die Tierärztin es nicht nach Vorschrift gemacht hat, wären die werte ja noch viel schlechter ... wenn ich das richtig gelesen habe!somit hätte der test ja nur noch schlechter als sowieso schon ausfallen müssen.oder?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 30.06.2014, 06:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hallo und Herzlich Willkommen bei uns.

Wie war denn der ACTH-Wert?

Mit dem von Dir beschriebenen schlechten Fellwechsel geht der Verdacht leider auch deutlich in Richtung ECS.
Das würde z.B. auch schlechte Leberwerte erklären können als Symptom vom ECS.

Um das Ganze jetzt zu überprüfen und in richtige Bahnen zu bringen ist folgendes angezeigt:
Fütterung streng nach der Notfalldiät mit 1,5% gewaschenem Heu vom ZIELkörpergewicht
(bitte aber früh genug mit geeigneten Futtermitteln gegenfahren ;) )
Und dann Anfang September erneut ein EMS-ECS-Gesamtprofil veranlassen, dann aber bitte korrekt und vermutl. mit einem anderen TA.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose ems
BeitragVerfasst: 30.06.2014, 07:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9262
Lilly hat geschrieben:
Da die Tierärztin sowieso zum zähneabschleifen kam,
Erzählte sie mir, dass es ein Angebot für 15 Euro gäb,
Wo ems un cushing mitgeprüft würde!
Ist das Zähneschleifen unter Sedierung vorgenommen worden und wenn ja unter welcher, diese begünstigt einen kurzfristigen Anstieg von Glukose (Hyperglykämie) welche dann in der Berechnung den Quotienten schönt.
Cushing mitgeprüft würde.....Dann müsstest du doch aber auch darüber einen Wert bekommen haben, irgendwie muss sie ECS doch ausgeschlossen haben :kinn: Übrigens erfordert ACTH einen ebenso besonderen Probenumgang wie Insulin, also wäre auch da bei unkorrektem Vorgehen von einem real höheren Wert auszugehen. Von daher bitte unbedingt das von Eddi empfohlene Gesamtprofil von einem TA vornehmen lassen der dieses auch leisten kann und will, das kommt dann allerdings auf einen höheren Betrag als 15 Euro, aber wenn man dafür verlässliche, aussagekräftige Ergebnisse bekommt sollte das zu verschmerzen sein!!

Gesagt getan - ich war ja scharf auf die leberwerte!
Ergebnis Tierärztin ems!
Keine hufrehe in Sicht!
DAS ist mal eine Kristallkugeldiagnostik welche nicht einmal stimmt weil bei den Insulinwerten die Hufrehe quasi in den Startlöchern steht und auf DIE Gelegenheit wartet wenn nicht sofort Gegenmaßnahmen getroffen werden. Gesunde Pferde haben einen Insulinwert teils unterhalb der Nachweisgrenze :cry:

Insulin 33,3
Glucose 100
Triglyceride gesamt 61
Y-gt 122

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Diagnose Cushing ... und jetzt?
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: li-ban
Antworten: 7
Nun hat es uns erwischt - Diagnose Cushing
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Joschi1910
Antworten: 2
Überraschende ECS-Diagnose
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Vera
Antworten: 5
Diagnose und Therapieverlauf
Forum: ECS: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 1
Alter zum Zeitpunkt der ECS-Diagnose
Forum: ECS: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz