Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 01.07.2022, 00:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.06.2010, 13:11 
Offline

Registriert: 09.06.2010, 13:26
Beiträge: 6
Stimmt, gekratzt hat sie sich neben der Schweifrübe und knapp unterhalb der Mähne am Hals...Nein sie hat kaum Fettdepots, ist eher rippig, auf den verschiedenen "Futterskalen" würde ich sie als eher mager bezeichnen. Ich mache heute nachmittag mal Fotos, wollte auch den neuen Beschlag fotografieren und stelle dann mal ein Tagebuch ein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2010, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007, 08:51
Beiträge: 105
Wohnort: 65468 Trebur
hi
ich habe ähnliche Probleme mit meinem Pony insbesondere an der Schweifrübe, habe auch alles mögliche an teuren Mittel und Salben ausprobiert. Leider immer erfolglos
Dann habe ich Heilerde zusammen mit Schüsslersalzen angerührt und seitdem ist Ruhe
und ...es ist die billigste Lösung gewesen
Heilerde gibt es im Supermarkt und Schüsslersalze in der Apo
Hier ein guter Link zu den Salzen..ich schwöre drauf

http://schuessler-salze-pferd.de/

_________________
Liebe Grüße
Susanne

NLP Sport Mental Coach
Coach für Mensch & Pferd

Hufrehe
Tagebuch Toby
Datenblatt Toby
Diskussion Toby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2010, 15:40 
*michauchnochmalzuwortmelde*
ähm ich bin ja auch großer Fan von dem Leitsatz "Erst die Diagnose dann die Therapie". Wenns mein Pony wäre würde ich das schon dem TA einmal zeigen, und feststellen lassen ob die Juckerei vielleicht durch Pilz oder Parasiten verursacht wird. Das lässt sich recht einfach behandeln. Alles andere ist eher doof und langwierig unter Umständen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2010, 15:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Vom Pinzip her hast Du natzürlich Recht.
Allerdings beobachtet man beim Cushing häufig einen seltsamen Juckreiz ohne klinischen Grund.
Sputnik ist damals vom TA erfolglos auf alles erdenkliche behandelt worden einschließlich der Pilzimpfung und hat auf keine der Behandlungen positiv reagiert.
Eine echte Diagnose konnte auch nicht gefunden werden.
Er war klinisch gesund und stand halbnackt im Februar vor mir. :weißnich:
Ein Hausmittel gegen den Juckreiz hat schlußendlich geholfen.
Allerdings wird dieser Juckreiz nicht am Mähnenkamm und an der Schweifrübe beobachtet und kommt eher im Winter vor.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2010, 16:02 
Na klar, wenn der Doc nichts findet spricht nichts dagegen es mit welchen Mitteln auch immer selbst zu versuchen. Aber Milben kann man mit dem Auge fast nicht sehen, und Pilze können unterschiedlich aussehen. Den seltsamen unspezifischen Juckreiz hat mein Pony ja auch- da war der Doc aber da und eine THP hat sich das ganze auch noch angesehen. Seitdem puzzeln wir eben so herum. Aber ohne zu wissen das da wirklich keine andere Ursache ist fände ich es unheimlich selbst dranrumzudoktern :weißnich:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2011, 08:30 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 08:13
Beiträge: 901
Mein Rico hat auch diesen Juckreiz unter dem Bauch . Am schlimmsten ist die Gegend um den Bauchnabel betroffen ,dort juckt es sehr doll .
Der Ta hat nix gefunden (leider aber auch schonmal Cushing vermutet ,wir testen im Frühjahr ) trotzdem zweimal gegen Parasiten gespritzt .
Ich hab die Stelle jetzt immer gründlich mit Feuchttüchern gereinigt und mit Betaisadona Creme eingeschmiert .Leider kann ich momentan nicht waschen weil wir ständig unter null Grad haben .
Sonst juckt es nirgendwo und auch erst seit dem Winterfell , was wieder zu Cushing passen würde da es denen ja meist im Winter schlechter geht .Leider ist er momentan auch zu dick weil wir durch einen defekt am Unterstützungsband seit Juni nur Schritt gehen durften ,momentan kann ich ihn kaum bewegen weil wir keine Halle haben und er beschlagen ist .

Welches Hausmittel hat denn bei Sputnick geholfen ?

LG TUC

_________________
Tagebuch Anuschka (ECS)
Diskussion zu Anuschka
Tagebuch Rico (EOTRH)
Diskussion zu Rico
ACTH Verlauf Rico


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.01.2011, 09:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Eine Mischung aus Birkenteer/Glycerin (1:4) im Wechsel mit Teebaumöllotion.
1Tag Teerlotion, 2-3 Tage Teebaumöllotion.
Da Birkenteer nicht mehr verkauft werden darf= habe ich ersatzweise Buchenholzteer (Hufteer) genommen.
Das Rezept hatte ich aus einem Buch über Hausmittel bei Pferden und anderen Tieren.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 05.01.2011, 23:05 
Offline

Registriert: 01.01.2011, 14:10
Beiträge: 46
Wohnort: NRW
Hallo,
ich kenne das gejucke bei meinen Alf auch. Im Sommer 2009 hat der sich plötzlich die ganze Mähne runtergescheuert. Das war das einzigste Mal bis jetzt. Der Opa bei uns hatte unbehandelt Haarlinge, so ganz einfach endeckt man die oft nicht . Der Tipp mit dem nassen Fell ist gut.
LG Susanne


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2011, 18:48 
Offline

Registriert: 08.08.2011, 18:44
Beiträge: 63
@horsedancer

Könntest du mir vielleicht verraten aus was genau du die Salbe zusammen gemischt hast! Unsere Cushing Pony scheurt sich auch immer an der Schweifrübe und keine Salbe hilft :(

_________________
Cushing Tagebuch von Alf
Diskussion zu Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2011, 20:31 
Offline

Registriert: 11.07.2010, 20:22
Beiträge: 4083
Hallo Alfi,

herzlich willkommen bei uns. Magst Du Dein Pferd ein wenig vorstellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2011, 20:51 
Offline

Registriert: 08.08.2011, 18:44
Beiträge: 63
Gerne, aber gehört es hier hin und muss ich das woanders beantworten?

_________________
Cushing Tagebuch von Alf
Diskussion zu Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2011, 20:57 
Offline

Registriert: 11.07.2010, 20:22
Beiträge: 4083
Es gibt extra ein Rubrik " Wir stellen uns vor", da wäre es richtig.
Ich freue mich von Euch zu lesen :grin:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2011, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Hallo und herzlich willkommen auch von mir :hallo:

Ganz toll wär es, wenn Du für Dein Pferdchen ein Tagebuch erstellst mit Vorstellung.
Die Tagebücher findest Du HIER :wink:

Viele Grüße

Sandra

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.08.2011, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Gaby war schneller :mrgreen:

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.02.2022, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2019, 00:07
Beiträge: 2209
Wohnort: im schönen Norden
Ich habe dieses alte Thema gefunden und erkenne in der Beschreibung der juckenden Stellen von Goldbär und Sputnik genau das Phänomen und Problem meines Pummels wieder. Es tritt sehr lokal, kleinteilig und v.a. im Winter auf, das Fell fängt unterm Bauch an fettig zu wirken, es ist so gut wie keine Ursache zu finden und es juckt wahnsinnig doll im Vergleich zu Größe und Aussehen der Stellen. Es wird auch von Jahr zu Jahr mehr habe ich den Eindruck bzw. wird es schlimmer, wenn ich mehr eindecke. 2 TÄs haben nichts konkretes erkennen können. Der erste hat es sich vor ca. 3 Jahren angesehen, als ich erstmals darauf aufmerksam wurde, und eine Spritze gegen Untermieter gegeben. Ich meine, dass das auch gewirkt hat, deswegen war ich von Strohmilben ausgegangen. Seit 2 Wintern ist aber Offenstall ohne Stroh angesagt und das Phänomen bleibt.

In diesemWinter empfinde ich es als besonders auffällig und hartnäckig. Das sonst so wirksame Biohautöl hilft nicht, 3x mit Gift waschen hat zwar Linderung verschafft, aber nicht so durchschlagend, wie ich erwartet hatte. Zweite TÄ hatte sich das kürzlich angesehen und hat eher zu desinfizierender Behandlung geraten. Hat auch Linderung bewirkt, Problem kehrt aber nach einer gewissen Zeit zurück, eventuell eben auch in Abhängigkeit zu Wetter und Decke (so genau konnte ich die Zusammenhänge noch nicht ergründen). Neu ausprobiert und mit schnellem Erfolg habe ich Equimyl, aber da sind auch heftige Bestandteile drin. Da jetzt das Wetter etwas milder wird, werde ich mal die hier genannten Tipps probieren: klares Wasser, Kernseife/Schimmelseife. Ich möchte gerne etwas finden, was ich lokal regelmäßig und auch im Winter anwenden kann, ohne mich und das Pferd und dessen Haut ständig zu belasten (Gift, Desinfektion). Auch die kürzlich von Alpenquarter genannte Schwefelblüte möchte ich testen, wobei ich mich noch über Auswirkungen von häufigerem Schwefel-Hautkontakt schlau lesen muss.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

killitch gegen SE
Forum: Das Sommerekzem
Autor: little pony
Antworten: 6
Verm-Ex gegen Würmer
Forum: Homöopathie,Phytotherapie und biologische Unterstützungsmöglichkeiten
Autor: Eddi
Antworten: 14
Petiton gegen die Pferdesteuer
Forum: AKTUELLES
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 4
Flohsamenschalen gegen Insulinresistenz
Forum: Homöopathie,Phytotherapie und biologische Unterstützungsmöglichkeiten
Autor: Sprudel
Antworten: 1
Hilfe unser Pony hat Cushing
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Claudia
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz