Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 21.01.2020, 18:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 262 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Tuc / Anuschka
BeitragVerfasst: 20.08.2007, 12:20 
Offline

Registriert: 20.07.2007, 10:49
Beiträge: 295
Hi Tuc,

hab Dein Datenblatt grad gelesen.

Hat es einen besonderen Grund, dass Du Öl gibst?
Vielleicht könnte Nuschi noch besser abnehmen (Du weißt schon, der Heubacüh... :lol: und auch überall am ganzen Körper), wenn Du das Öl weglassen würdest. Oder nur kurweise zum Fellwechsel Mariendistelöl oder Leinöl, das ist viel, viel effektiver und sinnvoller als Sonnenblumenöl.

Viele Grüße vom Schecki


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 05:44 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 07:13
Beiträge: 901
Huhuliebes Scheckenpony.
Das Öl geb ich schon ganz viele Jahre ,ohne bestimmten Grund .
Es sind ca.2 Esslöffel,meinst du das macht was aus?
habe jetzt mal Distelöl geholt ,ist das falsch? Muss das Mariendistelöl sein?

Zu der Menge ,es ist nur ein schwupps ,ich würd ihr nie mehr davon geben ,meinst du das hat was ausgemacht?

danke fürs aufmerksame lesen!
Der bacüh ist ja nicht das problem,nur das drumherum fettüh ....

LG TUC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 06:55 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 07:13
Beiträge: 901
Ich bins nochmal

Habe Distelöl aus der Färberdistel gekauft,ist das falsch?
Da stand hoher Vitamin E gehalt drauf,und Friesin meinte das wär gut für die Ponys,also das Vitamin E .

LG TUC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 08:17 
Offline

Registriert: 20.07.2007, 10:49
Beiträge: 295
Hi Tuc,

da hat Friesin Recht, Distelöl ist gut. Aber wenn man gegen jedes kilo kämpft und sich fragt, wovon kann denn dieses Pferd dick sein, sie kriegt doch eh so wenig....ich glaub dann würde sich das schon bemerkbar machen, wenn Du das Öl weglässt.
Das Öl geht ja auch nicht auf den Bacüh, sondern das sitzt dann überall, wenn es nicht im Training als Energie gebraucht wird.

Viele Grüße vom Scheckenpony


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 09:03 
Also das Oel macht kein Heubacüh sondern eher fett drumrum um den Bacüh.

Solen wir fragen ob wir es unter abkuerzungen stellen koennen.
Und heist es nicht bacuh beim Pferd und bacüh nur beim Mensch (besonders Koenigen, latuernich)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2007, 13:18
Beiträge: 6984
Wohnort: Rheinland-Pfalz
@Karin, Schecki

´tschuldigung, aber völlig offtopic:

GRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖHL

*japsnachLuft*

Es heißt in jedem Fall bacüh und vor allem le bacüh, soviel Zeit muß sein..........

*jööööööööööööööööööööööööööööööööh*

*kicher*

_________________
"Madame Plümps"
Fairwells Hufrehe - Tagebuch
Fairwells Hufrehe - Datenblatt
Palus Tagebuch
seit dem 4.9.2006 im Forum-Boot dabei!

Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 09:27 
Offline

Registriert: 20.07.2007, 10:49
Beiträge: 295
....aber isch abe gar kein Bacüh!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2007, 13:18
Beiträge: 6984
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Bist ja auch kein Kerl.....es ist le bacüh, also Männersache.....

*Tränenabwisch*

Isch frag mal mein schnuckelisch froooonzösisch Schmied!

_________________
"Madame Plümps"
Fairwells Hufrehe - Tagebuch
Fairwells Hufrehe - Datenblatt
Palus Tagebuch
seit dem 4.9.2006 im Forum-Boot dabei!

Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 10:34 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 07:13
Beiträge: 901
Genau Welli,der schnuckelige fraaanzösiiiich Schmied ist schüldddde.

Ne ,im Ernst also Öl weglassen?
Ausserdem muss das le bacüh bleiben.Weil männlich und dann sowieso an allem schuld!


LG von la TÜÜÜÜC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2007, 10:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Also ich habe eigentlich noch NIE vorher Öl gefüttert, ein Pferd ist da eigentlich mangels fehlender Gallenblase nicht für vorgesehen.
Alleine LisKa bekommt regelmäßig Öl, weil ich durch ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten nicht genug Energie ins Pony bekomme.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.12.2007, 14:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hi Keks,
möchte Dir hier einmal das Einschleichen nahelegen!
Zitat:
Um bei der Behandlung von Cushing-Pferden möglicherweise auftretende Medikamenten-Unverträglichkeiten zu minimieren, sollte Pergolidmesilat (Handelsnamen Pergolid, Permax, Parkotil u.a.) den Pferden „einschleichend“ verabreicht werden. Damit ist gemeint, dass die Dosis am Anfang allmählich erhöht werden sollte.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München / Tierärztliche Fakultät hat einen möglichen Plan zum Einschleichen von Pergolid ins Internet gestellt:

Pergolidmesilat
- einschleichende Dosierung
- gute Veträglichkeit

Einschleichende Dosierung:
- 1. Tag: 0,25 mg / 500 kg p.o.
- 2.-6. Tag: tägliche Steigerung um 0,05 mg
- 0,5 mg / 500 kg über 4 - 8 Wochen
- Kontrolle, dann ggf. Dosiserhöhung
Nebenwirkungen:
wenn keine einschleichende Dosierung

Die Enddosis sollte zwischen 0,9 und 1,4 mg / 500 kg Körpergewicht des Pferdes liegen.


Quelle: http://www.vetmed.lmu.de/med1/sammel/SS ... erd-SW.pdf


Die oben angegebene Enddosis von durchschnittlich 1mg/500kg Pferd stellt die derzeit aktuelle Angabe dar und ist keine Therapieanweisung!

Einzeltherapien müssen immer auf den Einzelfall abgestimmt in Absprache mit dem behandelnden TA stattfinden!


LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.12.2007, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2007, 20:03
Beiträge: 1506
Drücke Daumen das das Pergolid bei Anuschka jetzt endlich den Durchbruch bringt! Vielleicht hast Du ganz grosses Glück und das wiederholte Lahmen das der Arthrose zugeschrieben wurde hat seine Ursache auch zumindest zum Teil im Cushing? Wenn ich mich richtig erinnere war das hier bei Cassandras Pony der Fall?

_________________
Hufrehe Datenblatt
3 Jahre nach der Hufrehe
Bild

Seit 01.05.2004 hufrehe-fori!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2007, 09:35 
Offline

Registriert: 20.07.2007, 10:49
Beiträge: 295
Hi Tuc,
wie geht es Nuschi inzwischen, läuft sie schon wieder besser?

Ich kann Lasse nur zustimmen, vielleicht tut sich jetzt was bezügl. der bisher vermuteten Arthroseprobleme :?: .

Stell doch mal ein aktuelles Foto ein, denn verglichen mit letztem Winter hat sie doch recht deutlich abgenommen. Vor allem in den letzten Wochen finde ich, nachdem Du nochmal die Rationen und das Öl verkleinert, bzw weggelassen hast. Und dann die Umstellung auf die Strohhäcksel, da ist sie dann nochmal einige Kilos losgeworden.
Ist doch toll, wenn man schon dachte "Boah, mist, die nimmt überhaupt nicht ab, daber kriegt sie doch kaum was" und dann finden sich doch noch Rädchen, an denen man noch was drehen kann. Find ich gut, v.a. auch als Anregung für alle anderen.

LG vom Weihnachtsfleck

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2007, 14:51 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 07:13
Beiträge: 901
Halloööchen
Grad war der Doc da.habe jetzt eine andere Paste bekommen mit der ich das Bein einschmieren soll.
Zusätzlich wiedermal Teufelskralle da ich ihr jetzt nicht noch Phenbut geben wollte.Und Tropfen damit der Lymphfluss angeregt wird.

Im Schritt läuft sie gut! Trab humpelt noch,TA sagt so eine Zerrung dauert :(

Er sagt das liegt durchaus am Pergolid das sie ganz anders schaut.Viel munterer.Habe seit gestern tgl 1,0 gegeben.

An der Athrose lässt sich nicht rütteln,die Veränderungen sind lt.Röbis zu deutlich,da mach ich mir nix vor.Kann man halt nicht rückgängig machen.

Ich finde auch das sie deutlich abgenommen hat.Es hat alles genutzt
,obwohl man immer denkt das bisschen...

Ich mach neue Bilder und stell sie ein.

LG TUC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.02.2008, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2007, 21:31
Beiträge: 1458
Wohnort: NRW
Och nein... wie blöd das sie lahmt! Drück dir die daumen das es schnell besser wird und der TA nichts allzuschlechtes sagt.

Lg Kyra

*Daumen für Tuc und Anuschka drück*

_________________
Ohne unsere Fehler wären wir alle Nullen Bild
Hufrehe Tagebuch Nelly
Diskussion zum Hufrehe Tagebuch Nelly
Datenblatt Nelly
Nellys Fotobox


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 262 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Anuschka
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: tuc
Antworten: 0
ECS Tagebuch Anuschka von TUC
Forum: Tagebücher
Autor: tuc
Antworten: 204
Hufbilder Anuschka /TUC
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: tuc
Antworten: 4
Anuschka ECS
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: tuc
Antworten: 0
Anuschka †27.02.2012
Forum: Die Regenbogenbrücke
Autor: Eddi
Antworten: 42

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz