Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 01.03.2021, 05:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 11:37 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 11:54
Beiträge: 217
Ja, mir war der Wert auch zu hoch, daher bekomt Sendill seit 5 Tagen 1/8tel Tablette mehr, nun also 1+ 3/8tel Tablette am Tag.
Nach 2 Tage haben die Augen etwas getränt, was sich wieder gelegt hat, obwohl er heute auch schon wieder etwas zusammen kneift.
Ansonsten keine Auffälligkeiten. Gestern beim Spazieren gehen evt ein klein wenig munterer.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 21:04 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 11:54
Beiträge: 217
Ich bin nun doch ziemlich erschreckt!
Jetzt bekommt mein Bub mit seinen vielleicht 340 kg Gewicht schon die Dosis für 750 kg Pferd und trotzdem ist der ACTH Wert noch mal ANgestiegen in der Zeit nach der Erhöhung um eine viertel Tablette. Und das noch dazu wo es doch jahreszeitlich eigentlich eher wieder besser wird, also naturgemäß der Wert etwas sinkt.
Wie lange geht diese Aufwärtsspirale bloß weiter??? Geht es jetzt in dem Tempo weiter aufwärts - ich bin ziemllich ratlos...

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 22.01.2017, 19:56 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 3646
Dagegen sind meine beiden ja regelrechte Yetis. Sehr gut sieht er aus. Weiter so!

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 22.01.2017, 20:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Ich muß auch sagen, sehr gut sieht er aus und das Gewicht wird sich schon auch noch wieder einpendeln :daum:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 28.01.2017, 12:03 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 11:54
Beiträge: 217
Ja, mich freut es auch dass er so schönes Fell hat, wobei ich bei der Affenkälte, die wir die letzte Zeit hatten, doch Bedenken hatte, ob es dafür nicht zu wenig ist. Dafür hat er halt nachts/ zT ganztags eine leichte Decke aufbekommen.
Seit heute gibt es auch wiede Reiskleie, die war eine Weile aus, aber ich denke er braucht diese Zusatzkalorien einfach. mit seinen doch schon sehr kurzen Zähnen kann er das Heu nicht mehr so gut kauen, lässt manches liegen, denn unser Heu ist halt dies Jahr sehr grob/ langstengelig (tja, das ist der Preis für geringen Zuckergehalt...).

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 13.03.2017, 21:14 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 11:54
Beiträge: 217
Ich bin ziemlich geschockt, dass der ACTH Wert nun schon wieder über dem Limit ist! Ich hatte die Hoffnung dass irgendwann mal Ruhe für ihn einkehrt und nicht wieder und wieder die Dosis steigen muss. Wie lange verkraftet er das? Wie hoch kann das gehen? Heißt das, das der Tumor so schnell wächst??
Ratlos........

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 14.03.2017, 10:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Nein das heißt es nicht zwingend, manche brauchen eben Hochdosen um bei relativem Wohlbefinden und Gesundheit zu bleiben.
Für das mäkelige Fressen schliesst du andere Ursachen wie Zahnschmerzen, Kiefergelenkarthrose, ungeliebte Futtermittel usw. aus?

Man muß gerade bei den Hochdosierten immer schauen das man vorrangig das Pferd therapiert und nicht ausschliesslich den Wert der leider nicht immer in die Norm abzusenken ist.
Zeigen sich aber deutliche Zeichen wie Abmagern bei gleicher Futterration, eine vielleicht bestehende IR sich ausgeprägter und Futtermäkeligkeit bleibt einem nicht viel übrig als die Dosis nach oben hin anzupassen.

In USA gibt es lt. Literatur Fälle die Wirkstoffmengen von bis zu 5mg erhalten und sich darunter gut zeigen, ob das allerdings in einem Wirkstoffverlust begründet liegen kann weil es dort scheinbar auch Prascend liquid gibt/gab bleibt zumindest fraglich. :weißnich:

Manchmal überlege ich auch ob bei den Hochdosierten vielleicht gar kein sekundäres, zentrales Cushing (Hypophysenadenom) wie es bei Pferden (darum auch: Equines Cushing Syndrom) eigentlich durchweg anzutreffen ist und Prascend den Goldstandart in der Therapie darstellt vorliegt sondern evtl. ein bei Pferden eher seltenes aber nicht gänzlich auszuschließendes primäres, peripheres Cushing besteht :kinn:

Von daher ist es vielleicht auch eine Überlegung mal mit deinem beh. TA zu sprechen inwieweit die Nieren und deren Funktion bei deinem Pferd dahingehend ungefährlich durch z.B. Sonografie untersucht werden könnten und ob nicht vielleicht ein anderes Medikament das z.B. bei Hunden die eher mal ein primäres Cushing aufweisen eingesetzt wird ein Versuch wert wäre.

In dem Fall wäre das z.B. "Trilostane" das die Produktion von Kortison in den Nebennieren verringert. Es hemmt ein Enzym, das der Körper zur Kortisonherstellung benötigt und kann sowohl bei Cushis mit Hypophysentumoren als auch bei Nebennierenrindentumoren eingesetzt werden.

Wie bei allen Kortisol senkenden Medis ist natürlich vorsichtig, ein und ausschleichend vorzugehen um ein zu abruptes Absinken zu vermeiden das schlimmsten Falles eine Addison Krise auslösen könnte, weshalb NIEMALS etwas in Eigenregie ausprobiert werden sollte.

Das sind aber meine ganz persönlichen Überlegungen und stellen keine fachliche Beratung dar!!

Vielleicht fragt dein TA mal bei folgenden Kompetenzen auf diesem Gebiet an und bespricht sich mit denen über mögliche Ursachen der bei euch erforderlichen Hochdosis bzw. Alternativen.
TiHo Hannover oder Pferdepraxis Assmann Mannsnetter Str. 28, 88145 Opfenbach

Ansonsten bliebe nur der Versuch mit einem reinen Mönchspfefferpräparat Positives zu bewirken, dies betrifft dann allerdings nur die klinische Symptomatik und senkt nachweislich kein ACTH!!!

Auch sollte Mönchspfeffer, was bei Hirntumoren kontraindiziert ist, m. E. nur Hochdosierten vorbehalten sein wo auch große Wirkstoffmengen Pergolidmesilat nichts mehr an Verbesserung erreichen können.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 20:58 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 11:54
Beiträge: 217
Danke Kathie, das sind ein Haufen Denkanstöße und Ideen!!
Der Zahnarzt war letztes Jahr im August da und war (abgesehen vom gesplitterten Zahn, wo ein Teil entfernt wurde und der Kiefer/ das Zahnfleisch gut verheilt ist) soweit zufrieden. Die Zahnsubstanz ist halt altersgemäß wenig.

Ich hab heut mit einer TÄ gesprochen, die große Bedenken hatte und nie so hoch dosieren würde. Hat Corticosal vorgeschlagen, weil es da ja Studien gäbe, die zeigen, dass es Einfluss auf den ACTH-Spiegel hat. Naja, ich hab die Diskussion nicht ausgeweitet, ich sehe das Problem der Kontrindikation bei Tumoren halt im Vordergrund. Aber sie meinte man sollte Nieren und Leberwerte im Blick behalten - das finde ich so recht bedacht ganz gut, denn bei schlechten Leberwerten leidet auch der Appetit, und nicht nur der.
Primäres Cushing als Ansatz muss ich mal Literatur-Recherche betreiben - die TÄ heute hat sich da nicht geäußert, ob sie das für möglich hält.

Meine TÄ, bei der ich die Labordinge mache, wußte auch keinen Rat außer Corticosal und hmmmm... erhöhen... sie weiß nicht so Recht... hmmm. Kann mal versuche wenn ich ein Nieren/Leberprofil oder so was machen lasse, ob ich sie schubsen kann mal die TiHO anzusprechen, aber sie ist halt eher Kleintierpraxis auf dem Dorf mit Nutztieren und die Pferde der Umgebung.

Liebe Grüße
Kerstin

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 17.03.2017, 09:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Mauna hat geschrieben:
Hat Corticosal vorgeschlagen, weil es da ja Studien gäbe, die zeigen, dass es Einfluss auf den ACTH-Spiegel hat. Naja, ich hab die Diskussion nicht ausgeweitet, ich sehe das Problem der Kontrindikation bei Tumoren halt im Vordergrund. Aber sie meinte man sollte Nieren und Leberwerte im Blick behalten - das finde ich so recht bedacht ganz gut, denn bei schlechten Leberwerten leidet auch der Appetit, und nicht nur der.

Meine TÄ, bei der ich die Labordinge mache, wußte auch keinen Rat außer Corticosal und hmmmm... erhöhen...


Grrr, FALSCH!!!
Ich weiß nicht warum die Werbung immer so stark ist das selbst TÄ alles hoch Gelobte und mit windigen Studienbelegen Gennantes scheinbar unreflektiert weitergeben und nicht einmal selber nachlesen, denn wie mehrfach an anderer Stelle von mir geschrieben:

eff-eins hat geschrieben:
........Mönchspfeffer oder diesen Wirkstoff beinhaltende Präparate immer wieder als Prascend Ersatz im WWW und den Köpfen vieler Pferdeleute gehandelt wird....

Nachweislich (sogar durch unten verlinkte Studie belegt) ist ausschliesslich Prascend befähigt ACTH zu senken und gilt als der Goldstandart in der Therapie des ECS.
Auf dem Markt befindliche, viel gelobte und clever beworbene Zufutter können allenfalls als Ergänzungsfutter Erwägung finden wobei auch das wegen der Kontraindikation von Mönchspfeffer bei Hirntumoren (Pferd=ECS=Hypophysenadenom) abzuwägen ist


Der unten angeführte Satz der rot gemarkert ist stammt übrigens aus genau DER von mir genannten und oft von Mönchspfeffer Bejahenden zitierten Studie !!
Gemeiner Weise wird sie vorwiegend englischsprachig von gewissen Anbietern verlinkt und nur der Absatz der genehm ist und für das eigene Produkt vorteilhaft scheint ist in seiner ursprünglichen Fassung nämlich in Deutsch. :drunter:

XYZ ist allenfalls ein Ergänzungsfutter aber nachweislich keineswegs als Therapeutikum beim ECS einsetzbar, ACTH zu senken und damit das ECS therapiert zu wissen obliegt derzeit einzig dem Goldstandart Prascend.

Mönchspfeffer ist zudem ein sehr starkes "Phytohormon" (es enthält selber keine Phytohormone, dessen Inhaltstoffe Testosteron, Aucubin, und Agnuside üben aber Einfluss auf das hormonelle Geschehen aus, brauchst du das bei deinem Pferd??
Ob man damit nicht auch als Kanone auf einen Spatz schiesst ist fürt mich jedenfalls fraglich!

Mönchspfeffer ist bei ECS (dem liegt beim Pferd zumeist ein Hypophysenadenom zu Grunde) unter Vorbehalt zu betrachten wenn nicht gar kontraindiziert auch wenn das immer wenig Beachtung findet und im WWW noch immer als DIE Alternative zu Prascend rumgeistert.

In USA wird es allerdings in Reinform ( EquiLife Vitex 4Equids) bei hochdosierten Cushis gegeben wo das Prascend keine weitere Verbesserung erreichen kann.

Bei einem Vergleich mit Pergolid konnte jedoch keine Verbesserung der ACTH-Werte, des Dexamethason-Suppressionstests oder der klinischen Symptome erzielt werden (Beech et al. 2002). Für das Pferd ist in Deutschland derzeit das Ergänzungsfuttermittel XYZ®, Hersteller ABC, Deutschland, auf dem Markt erhältlich, das neben verschiedenen anderen Bestandteilen Mönchspfeffer enthält und zur unterstützenden Behandlung beim PPID ( Pituitary Pars Intermedia Dysfunction= ECS) eingesetzt wird.
QUELLE DER STUDIE
--------------------------------------------------------------------------
Mönchspfeffer:

Gegenanzeigen
In welchen Fällen darf das Arzneimittel Mönchspfeffer nicht angewendet werden?
•Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden ◦bei Patienten mit östrogenabhängigen Tumoren und Tumoren der Hypophyse (Hirnanhangdrüse).
QUELLE

Da Mönchspfeffer einen Einfluss auf die dopaminsensiblen Rezeptoren haben können, kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen (Östrogene, Antiöstrogene, Dopaminagonisten, Dopaminantagonisten).
QUELLE


Erfahrungsgemäß kommt man mit dem "Dorftierarzt" bei so schwierigen Erkrankungen wie es das ECS oftmals nicht weiter (es sei denn er hat sich spezialisiert und sich umfassend informiert) und muß viel selbst Recherche betreiben und/oder wirkliche Fachleute suchen und ansprechen.

Ich habe mal einen Fachvortrag in einer Pferdeklinik über ECS besucht in der Hoffnung noch mehr darüber zu erfahren und war mehr als enttäuscht das der Fachtierarzt einfachste Fragen der Besucher nicht oder in Teilen sogar falsch beantwortete.

Auch die Empfehlung einen mageren Cushi mit z.B. Maisflakes oder Melassehaltigen Müslis wieder aufzufüttern fand ich mit dem Hintergrund das ECS Einfluss auf den KH Stoffwechsel nimmt und eine IR induzieren kann höchst fragwürdig.
Meiner schlanken an Diabetes erkrankten Oma bringe ich ja auch nicht Kiloweise Schokolade und Torte mit damit sie etwas zunimmt, oder?
Dieser Aspekt der das ECS begleitenden IR fand übrigens ansonsten überhaupt keine Erwähnung was immens wichtig gewesen wäre um Hufrehen bei unzureichend therapierten Cushis zu vermeiden.

PS:
Ein unzureichend oder gar nicht therapiertes ECS macht oft schlechte Leberwerte weshalb diese auch im ECS Profil enthalten sind!

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 01.05.2017, 13:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Beunruhigen würde mich das Labor jetzt auch nicht, evtl. hat er gerade einen viralen Infekt gehabt :weißnich: aber schnulli wird dir da sicher mehr zu sagen können....

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 01.05.2017, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.05.2014, 07:48
Beiträge: 1013
Hat er vorher noch nie Heu verweigert wenn es frisches Gras gab ? Es gibt ja einige die rühren ihr Heu nicht mehr an wenn es Gras gibt. Nur mal noch eine andere Überlegung.
Deine Bemühungen für ihn find ich toll und bewundernswert. :daum:

_________________
Kurztagebuch
Tagebuch
Diskussion
ACTH Verlauf


Wir halten ihre Leben in unseren Händen. Mögen unsere Hände immer von der Kraft der Sanftheit geleitet werden.
Dominique Barbier


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 02.05.2017, 08:04 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 3646
Sorry, für die Verspätung :oops: .

Also, gut schaut er aus :daumenhoch: . Und Sorgen würde ich mir bzgl. des Blutbildes auch keine machen. Die Werte, die nicht in Ordnung sind (minimal nicht in Ordnung abgesehen von den Eosinophilen) sind eben auch weiße Blutkörperchen, die sich in der Umbildung befinden. Ich würde evtl. auch Parasiten mit in die Überlegung bzgl. der Erhöhung der Eos mit einbeziehen. Wann war die letzte Wurmkur?

Ansonsten sehe ich auch keinen Anlass zur Sorge. Weiter so!

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 04.09.2017, 08:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Ich könnte mir schon vorstellen das eine Erhöhung um 1/8 ausreichen könnte und würde persönlich auch wegen der Gefahr einer möglichen Überdosierung auch nicht höher gehen und darunter nachtesten lassen.
Allerdings steht die erforderliche Menge die benötigt wird ACTH in die Referenz zurückzuführen in keinem Verhältnis zur Höhe des ACTH Wertes.

Da momentan das jahreszeitliche-ACTH- Hoch ist und er nur mäßig überhalb der Referenz liegt, sich im Allgemeinzustand gut zeigt würde ich mir jetzt nicht allzu große Sorgen machen.

Oh je da hat er aber richtig Pech gehabt, so ein Abzess ist ja erstmal sehr schmerzhaft :tröst: Schön das er bei der Behandlung so kooperativ war, braver Sendill :2daumenhoch:

Gärfutter wie z.B. Heulage das wegen seines erhöhten Histamingehaltes bei allergischem Geschehen nicht optimal ist bekommt er aber nicht?
Doof das er so schlimmen Juckreiz am Kopf hat, das ist ein echter Leidensdruck für die Pferde.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 09.09.2017, 20:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
eff-eins hat geschrieben:
Gärfutter wie z.B. Heulage das wegen seines erhöhten Histamingehaltes bei allergischem Geschehen nicht optimal ist bekommt er aber nicht?
Doof das er so schlimmen Juckreiz am Kopf hat, das ist ein echter Leidensdruck für die Pferde.


Wegen seiner Kopfscheuerei nochmal die o.g. Frage stelle.
Hat sich generell etwas am Futter verändert, bekommt er Reiskleie, Luzerne oder so etwas? Das kann mit Pech auch das SE verschlimmern.

Bei Hautstellen hab ich persönlich gute Erfahrungen mit Kokosöl gemacht das heilend und pflegend zugleich ist.

Müde sieht er aus dein Sendill, aber die etwas verquollenen Augen kommen sicher auch von der Juckerei und ein Teenie ist er ja nun auch nicht mehr was man sicher auch berücksichtigen muß.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Maunas Isi Sendill Diskussion
BeitragVerfasst: 10.09.2017, 10:38 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 11:54
Beiträge: 217
Sendill bekommt Reiskleie, ja, wußte nicht dass die SE negativ beeinflussen kann,bekommt er aber schon lange ohne Kopfscheuern). Ansonsten Rüschni (noch nicht so lange), Heucobs (schon ewig ohne Probleme), Gras, Heu frisst er sogut wie nicht mehr wegen der Zähne, wenn dann nur weiches Öhmd (ist aber zur Zeit aus, daher ein wenig Grünhafer, damit er zum Gras noch etwas Rohfasern hat, aber nur vielleicht 300gr am Tag, das Kopfscheuern war vorher schon), Bierhefe, MIiFu Optomin (auch schon länger). Luzerne hat er bekommen als er so eingefallen war - hab es abgesetzt nachdem er deutlich zugenommen hat, das war vor der Kopfkratzerei.
Kokosöl hat nicht viel gebracht, eher im Gegenteil weil er sich gern im Sandbett wälzt, am Öl der Sand kleben bleibt und das Scheuern danach mit dem Sand einen guten Schmirgeleffekt gibt... :haukopf:
Ich probier es grad mit regelmäßigen Waschungen mit Lebermoosextraktlösung und dann Ringelblumensalbe. Mal schauen.
Vielleicht sind es auch Grasmilben hab ich die Tage überlegt. Dann hilft das eh alles nicht.

Ja, das müde ausschauen ist mir auch aufgefallen. Ist aber auch nicht immer so, ich denke das kommt tatsächlich vom Geischt scheuern.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tagebuch Sendill - Cushing, keine Rehe
Forum: Tagebücher
Autor: Mauna
Antworten: 32

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz