Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.02.2020, 04:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 02.05.2015, 10:26 
Offline

Registriert: 02.05.2015, 10:15
Beiträge: 4
Hallo,

demnächst steht der Hufschmiedtermin an... ich bin ja keine Hufexeperte, aber die Hufe gefallen mir überhaupt nicht, wie ist euere Meinung?

Für euere Meinungen bedanke ich mich bereits im voraus...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 02.05.2015, 11:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9362
Hallo und herzlich Willkommen im Forum :hallo:

Vielleicht magst du uns dein Pferd mal etwas genauer vorstellen und weitere Infos geben weil den Huf isoliert zu betrachten wenig sinnvoll ist.
Wie alt ist das Pferd, wird es reiterlich und/oder anderes gearbeitet, wie sieht die Haltung aus.
Gibt es denn einen bestimmten Grund warum du Meinungen zu den Pferdehufen haben möchtest, läuft dein Pferd nicht taktrein, sind aktuell Lahmheiten erkennbar usw.?

Unter Vorbehalt weil man nur Bilder sieht:

Die Zehe vorne finde ich persönlich zu lang bei untergeschobenen Trachten und wie es auf den Bildern aussieht zu kurzem Eisen.
Dieser Teufelskreis verselbstständigt sich fortwährend wenn nicht die Zehe passend zur Stellung, kurz und der unterhalb des Kronsegments vorgegebener Wuchsrichtung angepasst wird. Nur dadurch lassen sich Trachten langfristig wieder aufrichten weil der Huf und somit die Lastaufnahme ausbalanciert ist.

Hat es vorne rechts mal ein Rehegeschehen oder andere Auffälligkeiten wie ausgedehnte lose Wände o.Ä. gegeben, da sieht es auf dem Bild so aus als wenn oben in der Hornkapsel eine Einschnürung ist die häufig bei Lageveränderungen des Hufbeines anzutreffen ist?!
Auch erscheint es so als würde das Pferdebein rechts schief in der Hornkapsel stehen (auf dem Bild wo eigentlich der linke Vorderhuf abgebildet ist und der rechte Huf im Hintergrund zu sehen ist)

Hinten ist meiner Meinung nach die Stellung etwas zu steil, insbesondere links sieht das jedenfalls so aus.
Wie ist denn überhaupt die Gliedmassenstellung deines Pferdes, gibt es da Besonderheiten? Das ist in der Seitenaufnahme ja nicht zu beurteilen.
Mir scheint es fast als wenn das Pferd in sich etwas schief ist und dadurch auch die Hufe paarweise verglichen sehr unterschiedlich aussehen.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 02.05.2015, 11:28 
Offline

Registriert: 02.05.2015, 10:15
Beiträge: 4
Hallo,

dies ist eine 8 jährige Stute, diese wurde Dressurmäßig bis A geritten. Die Haltung war nicht Optimal, hat sich aber seit gestern geändert. Box mit grossen Paddock. Koppel 3-4 Stunden täglich. Ja vorne rechts macht sie Taktfehler, Tickt leicht und ungleichmäßig, vorgestern war Tierarzt da und wir haben geröntgt, er hat vorne rechts eine Hufrollenveränderung festgestellt. Stute geht aber Lahmfrei und hat auch nie gelahmt. Lose Wände hat sie auch keine gehabt. Ich habe heute dieses Bild dem Tierarzt zugesendet Bilder aus 2010 (von der AKU) und als vergleich die neuen. Ich sehe keine Veränderung an der Hufrolle, ich bin aber auch kein Tierarzt...

"Auch erscheint es so als würde das Pferdebein rechts schief in der Hornkapsel stehen " Meinst du das wie auf dem Foto zu sehen?

Mich wundert es nur, das es eigentlich ein sehr erfahrener Hufschmied ist, müsste er dies denn nicht sehen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 02.05.2015, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 20:06
Beiträge: 2572
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
hallo, mir fällt die untergeschobene trachte vorallem auf, an den hinterhufen ,dazu die viel zu kurzen eisen,die fehlstellung müsst der schmied eigentlich sehen und die hufe fachmännisch nach der diagnose dann bearbeiten.. :kinn: das das pferd ned zwangsläufig bei hufrolle lahmt gibts immer mal wieder,allerdings würdi da ne zweitmeinung von nem andren huffachmenschen heranziehen,wäre so meine vorgehensweise. lg stephi :wink:

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 04.05.2015, 16:10 
wie sind denn die intervalle? wielange ist der letzte beschlag her?

bin zwar auch kein experte aber d zehe scheint mir zu lange, wenn ich die verlängerung betrachte vom fesselkopf bzw kronrand dann geht die zehe in eine ganz andre richtung. die untergeschobenen trachten und die zu kurzen eisen sind mir auch aufgefallen..... hinten scheint sie noch etwas ungleichmässig zu belasten..... die hufe wirken etwas, wie soll ich sagen, verschobenf, als der kronrand passt nicht so recht zum huf. eine wand ist auch minimal steiler während die andere seite etwas breiter wird. da wo die wand steiler ist belastet sie mehr während die andere durch den fehlenden druck ein wenig auf die seite schnappelt. schleift sie hinten? die zehe wirkt sehr rund von der seite

die qualität der röbis ist etwas zu schlecht um eine beurteilung machen zu koennen....

sollten aber wirklich veränderungen da sein muss ueber einen anderen beschlag nachgedacht werden......und guck dir mal genau an wie sie läuft, hufroller fangen an eine zehenfussung zu entwickeln....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 05.05.2015, 10:12 
Offline

Registriert: 02.05.2015, 10:15
Beiträge: 4
Hallo,

eine Zehefussung hat sie hinten, beobachte dies schon ein paar Tage, TA hat dies ebenfalls bestätigt! Nächste Woche Dienstag kommt der HS!

Der TA hat folgenden Beschlag vorgeschlagen:
• Vorne: NBS-Eisen zum besseren Abrollen, sowie Silikoneinlagen
• Hinten: Keine Eisen

Also ich habe mir jetzt für nächste Woche folgendes notiert:
• Generell: Pferd läuft im Trab nicht Taktrein
• Vorne: Zehe zu lang + Untergeschobene Trachten
• Hinten: Untergeschobene Trachten + Stellung zu Steil (besonders hinten links), Zehenfussung, steifer Gang

Falls ich was vergessen habe, bitte kurz Info, Danke.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 05.05.2015, 13:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hallo,
so alles in allem kommt mir das Gesamtpaket bei Deinem noch so jungen Pferd nicht wirklich gelungen vor.
Bei einerm positiven Hufrollenbefund sollte dies adäquat behandelt und gemanaged werden.
Da Dein Pferd nicht sauber läuft sollte man diesbzgl. ein akutes Geschehen vermuten.
Dies muss als allererstes abheilen und im 2. Schritt sollte diese Bereich entlastet werden um viele Jahre schmerzfreies Laufen anzustreben.
Kurz zur Hufrolle: diese wird rau, die darüber laufende Sehne reibt sich auf und schmerzt. Je weniger ein Pferd in der Fessel dann durchtreten kann desto mehr wird die Hufrolle entlastet.
Normalerweise wird da mit Keilen gearbeitet, je nach Fall mag es sein dass ein eiereisen reicht, ein NBS-Beschlag ist da sicherlich nicht passend
Das NBS Eisen ist vorne etwas gerade und sitzt entsprechend etwas weiter hinten.
Sicher wird dadurch ein Abrollen erleichtert, allerdings ausschließlich auf hartem Boden (Gelände,Vielseitigkeit,Kutsche,distanz), im Hallenboden ist es quasi peng-banane.
greekoman hat geschrieben:

eine Zehefussung hat sie hinten, beobachte dies schon ein paar Tage

Was heißt Zehenfußung hinten? generell ist es so dass die Hinterhufe anders gesetzt werden als die Vorderen und eher gleiten. Aus diesem Grund erscheinen sie eher lang und flach.

Zitat:
Der TA hat folgenden Beschlag vorgeschlagen:
• Vorne: NBS-Eisen zum besseren Abrollen, sowie Silikoneinlagen
• Hinten: Keine Eisen

Ich sehe für ein Dressurpferd mit Hufrolle darin keinen Sinn, s.o.
Zitat:
Also ich habe mir jetzt für nächste Woche folgendes notiert:
• Generell: Pferd läuft im Trab nicht Taktrein

Anderen TA oder besser eine Tierklinik bemühen wäre mein Vorschlag

Zitat:
• Vorne: Zehe zu lang + Untergeschobene Trachten

Das Problem der sehr stark untergeschoben Trachten basiert auf der langen Zehe und vermutlich des zu langen Beschlagsintervalles.
Mit dieser Ausgangssituation ist die Lage leider nicht zu verbessern :( weil sich diese Huf-Situation selbst ernährt.
Deshalb erscheint das eisen auch zu kurz, es ist auf die Trachten ausgerichtet und nicht auf die normale Stellung der Trachten.
Abgesehen davon erscheinen zumindest die Vorderhufe ungleich.
Wenn Dein Schmied das aktuell nicht bemerkt hat solltest Du ihn in jedem Fall wechseln, sagt die Erfahrung.
Zumal Dein Pferd so jung ist!!!!
Zitat:
Hinten: Untergeschobene Trachten + Stellung zu Steil (besonders hinten links), Zehenfussung, steifer Gang
das letztere kann durchaus durch die wehen Vorderfüße kommen.
Eine Hufrollenentzündung zu bemerken ist nicht ganz einfach da die Pferde häufig ganz leicht auf beiden Füßen lahmen, manchmal auch mal auf dem einen und dann wieder auf dem Anderen.
Da weiß man eigentlich gar nicht so wirklich was Sache ist und ob man sich das nicht vielleicht eingebildet hat.

Generell hätte ich gerne Hufbiulder nach Anleitung aus dem ABC.

Aus dem Gesamtverlauf lautet mein Rat:
ab in eine diebzgl. gute Tierklinik, am besten mit anwesendem Hufschmied.

Aus welchem Grund hat Dein Pferd überhaupt einen Beschlag?
Idealerweise arbeitet man gegen die untergeschobenen Trachten besser barhuf / alle 3 Wochen ca.. Barhuf hat bzgl. der Hufrolle keinen Nachteil im Vergleich zum NBS Beschlag, ganz im Gegenteil.

Liebe Grüße
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 05.05.2015, 14:58 
Offline

Registriert: 02.05.2015, 10:15
Beiträge: 4
Hallo,

akut kann man so nicht sagen, sie tickt in sehr sehr unregelmäßigen Abständen. Mit Zehenfußung meine ich ,das sie a. Hauptsächlich auf den Spitzen steht und b. Teilweise im schritt zuerst mit der Hufspitze aufkommt und dann auf dem Ballen (kein Planes aufsetzen der hinteren Hufe). Die Vorschläge des Beschlags kamen vom TA, muss da nächste Woche dabei sein um dies mit dem HS zu besprechen. Werde die Tipps von dir mal mitnehmen und ihn darauf ansprechen. Auch werde ich heute noch den Tierarzt auf die Röntgenbilder ansprechen, ich sehe persönlich keinen Unterschied zwischen 2010 und 2015. Rillen so wie du es beschrieben hast sehe ich keine... Die Lage Zehe stimme ich dir zu, der Beschlagsintervall ist in der Regel 6 Wochen. Die Vorderhufe sind ungleich in der Länge. Und nun zum HS, eigentlich ist er einer der besten hier im Raum und sehr langer Erfahrung, der gute ist über 70 und macht eigentlich einen guten Job, bei unseren Wallach sieht die Hufbearbeitung ganz anders aus...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufstellung???
BeitragVerfasst: 05.05.2015, 15:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9362
Habe dir hier klicken nochmal etwas Lesestoff zum Thema verlinkt.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz