Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.04.2024, 09:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 25.09.2010, 20:59 
Offline

Registriert: 09.07.2010, 20:10
Beiträge: 13
Wohnort: alsdorf
Hallo zusammen,

Ich hab da mal ne wirklich dumme Frage und zwar:

Ich habe mir die Fitkit von den Easyboot Glove zum Testen geholt und bin sehr unsicher.
Habe meinem Pony die 00 und die 00,5 angezogen.
Beide halten im Schritt, Trab und Galopp. Leider habe ich bei beiden Größen ein kleines Makel und weiß jetzt nicht welche besser sind.
Die 00 passen super in der Länge da liegen sie eng an mit etwas gedehntes V hinten alles Klasse, allerdings in der Breite sind sie zu eng bzw dort sieht man deutlich wie der Huf die Schale nach aussen drückt.
Bei dem 00,5 sitzt er in der Breite prima aber in der Länge stehen Sie am oberen Rand etwas ab.
Hier mal 2 Bilder vielleicht kann ja einer was zu sagen.
Die Beratung meinte ich soll die 00,5 nehmen und da die Dinger :?: drauf machenBild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 25.09.2010, 21:13 
Hi,

für den Schuh gibt's Gummi-Strips, die kann man oben draufschrauben, damit er etwas enger wird. Hatte ich auch drauf.
Laß Dich bei diesem Schuh von einem Hufschuhverkäufer beraten. Wenn der nicht super gut sitzt, dann fliegt der Dir im vollen Galopp um die Ohren. Und ich hatte eine Hufpflegerin da, die die Schale angepasst hat...
Ich hatte sie mit den Gaitern (diese Gamaschen) und als wir sie das erste Mal richtig benutzt haben und ich meine Stute richtig laufen lies sind die Schalen von den Hufen geflogen. Daraufhin hingen die Schuhe an den Gamaschen an den Fesseln :shock: Fand sie nicht so prickelnd!
Anschließend hab ich die Dinger mit viel Verlust wieder verkauft, was widerum ich nicht so prickelnd fand.

Ich kann Dir da eine persönliche Beratung wirklich nur an's Herz legen.

LG Maja


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 25.09.2010, 21:30 
Offline

Registriert: 09.07.2010, 20:10
Beiträge: 13
Wohnort: alsdorf
Hallo

Beratung hatte ich ja, aber dennoch bin ich mir unsicher.
Denn ich möchte nicht umbedingt teuer kaufen und billig verkaufen.

Wie gesagt sie halten ohne Gaiter in Schritt Tarb und Galopp und matsche hab eich auch probiert bzw tiefes Feld, wo der Huf doch tief eingesackt ist

Denke den 00 könnte ich ihne Probleme auch ohne Gaiter benutzen
Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 25.09.2010, 22:52 
Ach so, Du hattest einen Hufschuhverkäufer im Stall am Pferd. Das ist gut. Meine war auch da und hat sie an's Pferd angepasst - sie hielten (ohne Gaiter) auch in allen Gangarten im Arbeitstempo und auch leicht verstärkt. Das Höchsttempo haben sie allerdings nicht "mitgemacht"... :?
Da ich vorher schon Hufschuhe hatte, die bei meiner anderen Stute immer in den Wald flogen hab ich diese mit Gaitern genommen. Denn die waren mir definitiv zu teuer um sie dann suchen zu müssen.

Tja, leider gingen sie dann trotzdem ab... :|

Ich drücke die Daumen, daß Eure halten.

LG Maja :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 26.09.2010, 08:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Ich bin nach wie vor von den Epic mit Gaitern überzeugt.
Alles andere haben wir verloren, diese halten im Matsch und sind Distanzerprobt.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 26.09.2010, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 21:46
Beiträge: 5610
Es passen nicht alle Hufschuhe auf alle Hufe. Vielleicht in der Glove in eurem Fall einfach ungeeignet :weißnich:

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 07:21 
wie lange liegt denn die letzte Hufbearbeitung her? wenn ich die bilder anschaue, dann sieht es so aus, als w#äre der 00er zu klein und zwar hinten. Die Trachten sitzen nicht richtig im schuh drin. hast du den schuh mal umgedreht unter die sohle gelegt wie er von der größe her passt? das V muss nicht immer offen sein, damit der schuh passt, wenn du vorne luft hast, dann kannst du gut mit den Power Strips das schliessen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Also die letzte Hufbearbeitung sollte nicht allzu lange her sein, und mit den Gloves sollte man sie eigentlich alle 4 Wochen machen lassen.

Der Huf darf nie breiter sein als der Schuh an sich. Sonst drückt der Schuh wieder den Huf zusammen und geht auch schneller kaputt.

Würde den 00,5 nehmen und den Power-Strap vorne dran machen. Das V muss nicht immer aufgehen. Am besten wäre es natürlich wenn Du erst mal gebrauchte ausprobieren kannst. Diese sind auch schon etwas "ausgelatscht" und dann kannst Du testen, ob sie wirklich zum Huf passen oder nicht.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 09:17 
Zitat:
Der Huf darf nie breiter sein als der Schuh an sich. Sonst drückt der Schuh wieder den Huf zusammen und geht auch schneller kaputt.

ist nicht ganz richtig. der schuh ist viel zu flexibel, als dass er den Huf drücken könnte. bei unserem letzten Hufschuhkurs war ein Fall, wo genasuo aussah, Huf drückte seitlich etwas raus. In so einem Fall ....sofern der schuh von der länger her passt... würde ich seitlich einfach etwas mehr beraspeln, das schadet dem Huf nicht und der schuh passt dann besser.
Manchmal glaubt man auch kaum, auf welchen Huf der schuh überall passt. meine z.b. hat einen diagonalen Huf und der Schuh sitzt super drauf, trotzdem er oben richtung Kronrand wegsteht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Pete Ramsey hat gesagt dass der Huf niemals breiter sein soll als der Glove. Aber ok, sind vielleicht auch Erfahrungswerte. Ich würde den Huf nie passend zum Schuh raspeln, genauso wenig wie ein Schmied einen Huf passend zum Eisen raspeln sollte.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 09:33 
Zitat:
Ich würde den Huf nie passend zum Schuh raspeln
wieso nicht? seh da bei minimalen veränderungen kein problem drin.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 20:50 
Bin da auch Sonjas Meinung.

Unsere Füße werden ja auch nicht an die Schuhe angepasst, sondern passende Schuhe angezogen. Auch mein Schmied und die NHC-Dame waren dieser Meinung. Der Schuh sollte dem Huf angepasst sein und nicht der Huf passend geraspelt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 30.09.2010, 13:30 
Offline

Registriert: 09.07.2010, 20:10
Beiträge: 13
Wohnort: alsdorf
Danke erstmal für eure Antworten

[quoteHuf drückte seitlich etwas raus. In so einem Fall ....sofern der schuh von der länger her passt... würde ich seitlich einfach etwas mehr beraspeln, das schadet dem Huf nicht und der schuh passt dann besser.
][/quote]

So ist es auch bei den 00er der drückt sich auch Seitlich raus vorne sitzt er super
hinten war ich der Meinung das es auch gut wäre.

Der Schmied war mitte August da und die Fitkit hatte ich Anfang Sep. probiert.

Hier mal noch einige Bilder

00,5er
Bild Bild Bild
Bild

00er
Bild Bild Bild

Bisher habe ich nichts gekauft tendiere aber zu den 00,5er der ließ sich gut anziehen und gut abziehen, der 00er ging schwer anzuziehen und ich musste mit dem Hufkratzer bei ausziehen nachhelfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 30.09.2010, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 09:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Also für mich sieht der 00,5 zu groß aus.

Wenn Du für den 00 aber den Hufkratzer brauchst, ist der zu eng. Der Glove sollte ohne Hilfsmittel drauf und auch wieder runter gehen.

Würde da doch mal jemanden drauf sehen lassen der sich damit auskennt. Evtl passt auch der Glove nicht auf den Huf...

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Easyboot Glove
BeitragVerfasst: 01.10.2010, 01:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2007, 21:18
Beiträge: 1154
Wohnort: Saarland
Ich bin da auch der Meinung , wie Sonjafjord. Ich finde...da passt keine der beiden Größen .
Und besser lässt du wirklich jemanden draufschauen, der auch Ahnung davon hat.

Bei uns am Stall hat sich eine Einstellerin letztens auch solche Glove gekauft..hatte ein paar Fit-Kit´s zum Probieren, fand auch das passende Paar..aber..nach ein paar Mal reiten, ist dem Pferd dann die Hufschale aus dem Huf gerutscht und hat an dem Teil der um die Fessel ist , dann rumgebambelt.. Sie hat sich jetzt auch so ein Teil dran gemacht, vorne. damit der Schuh besser hält...aber ganz glücklich ist sie dann immer noch nicht mit der Lösung.

Eine andere Einstellerin hat sich die Hufschuhe bei unserer Hufpflegerin gekauft, die hat dann verschiedene Modelle probiert...und am Ende war dann der Easyboot Edge der Hufschuh der opitmal gepasst hat. Den kann man auch besser an die Form der Hufwand anpassen.
Sie selber(die Hufpflegerin) hat auch den Glove ausgetestet und fand ihn zwar als Hufschuh toll, wenn er denn passt....aber sie hatte auch den Eindruck, dass er sich mit der Zeit vom Material her ein bisschen dehnt und dann auch nicht mehr optimal am Huf hält.
Und ich denke mal..wenn er schon hinten eh zu eng ist...dann wird das material dann auch irgendwann ausgeleiert durch den ständigen Druck den der Huf dann ausübt.
Und ja....nen Huf dem Hufschuh anpassen würd ich auch net..und das würd meine HP auch niemals raten. Ein Schuh sollte passen...ist ja nicht wie bei Aschenputtel. :grin:

_________________
Bild
Wenn du mit mehr hörst als mit deinen Ohren, wirst du hören, dass dein Pferd zu dir spricht. Bild
Hufrehe Tagebuch Bonny
Hufrehe Datenblatt
Hufrehe Diskussion
Huf Bonny von Doro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Frage
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: Janeva
Antworten: 2
positiver EMS befund - frage zu den werten
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: brigid
Antworten: 14
Haflinger rehegefärdeter als andere Rassen - frage vor Kauf
Forum: Verschiedenes
Autor: liselotte
Antworten: 5
Frage zur Belastungsrehe
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Pingo
Antworten: 2
Frage zum Nachschwitzern bei Heu
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Eddi
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz