Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 27.05.2020, 18:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 731
Oh ja, das stimmt. Es gibt so viele Pferdebesitzer die nicht mal wissen was ihr Pferd an Futter bekommt, das kann ich beim besten Willen nicht vertsehen :weißnich:
Solche haben wir natürlich auch bei uns. Und wenn man nicht sagt, ich hätte das gerne so und so, wird das auch nach Schema F gemacht. Leider wollen es viele Einsteller so, bloß keine eigenen Gedanken machen...
Aber wenn man sagt ich hätte es gerne anders und zwar ... dann wird man vielleicht kurz etwas belächelt, aber es wird respektiert und umgesetzt.
Aber wie gesagt, ich kann euch verstehen. Und ich habe während meines Studiums bei der Züchterin meines Pferdes am Wochenende den Stall gemacht. Morgens bei den Pferdies zu sein wenn sie einen fröhlich brubbelnd begrüßen ist schon was tolles :2daumenhoch:

_________________
* Und wenn mich einer fragt: "Wie kommt es, dass Du nur noch an die Araber denkst, dass Du Dein Herz so an sie hängst?" ,kann ich keine Antwort geben, denn wer es nicht weiß, wird es nie verstehen! *

Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 13:03 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 457
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Schon mal vielen Dank für eure Kommis.

Leider bin ich mit Jona die einzigste Einstallerin mit Rehe bzw mit einem "kranken"Pferd.
Ob nun weitere viel zu fett sind, das sei mal dahin gestellt!

Mein Problem ist halt wirklich, dass Jona krank ist und die Stute mit der sie zusammen steht, die ist gesund.
Wobei, bei der Stute auch im Mai eine Huflederhautentzündung diagnostiziert worden ist, dann wurde ja für beide auf Heunetze umgestellt u nicht mehr 24 h Heu, und Gras gab es dieses Jahr auch keins mehr.

Nun, hat Lotte (Freundin von Jona) auch toll abgenommen und es stört nun ihre Besitzerin, dass die Rippen rausstehen. Außerdem haben die Pferde ja immer Hunger und sind nur noch gestresst!

Ich sehe das anders, denn beide sehen nun sehr gut aus und sollten gut so durch den Winter kommen.

Naja, nach ganz langen Diskussionen machen wir es nun so:
Lotte darf nun wieder 24 Heu fressen
Jona, ist tagsüber mit einem gewässerten Heunetz alleine auf dem Matschpaddock abgetrennt und kommt nachts wieder zu Lotte in Stall.

Deshalb war meine Anmerkung, dass man ein Rehepferd schon besser mit anderen Leidgenossen zusammen halten sollte, das ist denke ich besser zu managen, als ständig zu disskutieren und sich rechtfertigen zu müssen.

@ Kathi: das was du geschrieben hast, ist 100% richtig.

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 731
Ich glaube auch, dass es sehr schwer ist, jemanden zu finden der sein Pferd genauso "asketisch" hält wie ein Rehepferd, auch wenn es sicher den meisten gut tun würde. Daher ist dann oft für diese Pferde in einem Pensionsstall Einzelhaft angesagt :cry:

Aber ich muss ein wenig die "anderen" in Schutz nehmen. Ich bin ehrlich gesagt auch bis vor Kurzem davon ausgegangen, dass es für ein Pferd am natürlichsten ist 24h Stunden auf der Weide zu stehen. Und ich hab mich schon immer sehr um ein solides Beckgroundwissen bemüht. Trotzdem dachte ich, lieber ein bisschen zu viel auf den Rippen als zu wenig :oops:

Und wenn ich mich so bei uns auf der Weide umsehe (von denen die 24h drauf stehen), ist da genau ein Pferd das nicht zu dick ist, und der wird extra zugefüttert. Immerhin durch meinem Zureden (also indirekt durch euch) zukünftig mit Reiskleie und unmelassierten Rübenschnitzeln und nicht mit noch mehr Hafer und Luzerne.

Diesen Blick habe ich aber auch erst seit dem ich hier im Forum noch einmal einen neuen Denkanstoß bekommen habe was ich da eigentlich tue :roll: Der Durchschnittsblick ist aber eher: zu dick = gute Figur.
Da hat sich wie beim Reiten und der Rollkur die Wahrnehmung leider total verschoben

_________________
* Und wenn mich einer fragt: "Wie kommt es, dass Du nur noch an die Araber denkst, dass Du Dein Herz so an sie hängst?" ,kann ich keine Antwort geben, denn wer es nicht weiß, wird es nie verstehen! *

Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 731
ich hoffe das führt jetzt nicht zu sehr vom eigentlichen Thema weg :fahne:

_________________
* Und wenn mich einer fragt: "Wie kommt es, dass Du nur noch an die Araber denkst, dass Du Dein Herz so an sie hängst?" ,kann ich keine Antwort geben, denn wer es nicht weiß, wird es nie verstehen! *

Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 13:49 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 457
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Hallo Nimune,

mir ging es genau so wie dir. Jona stand vor der Rehe auch 4 Jahre lang 24h auf der Weide (im Sommer) u hatte im Winter 24h Heu zur freien Verfügung.
Ich schließe mich da nicht aus, dass ich meinem Pferd den Himmel auf Erden gegeben habe was das Futter anging! (zumindest für mich war es der Traum, der nun im März 2015 zum Albtraum wurde)

Aber wenn man doch nun "Profis" mit im Stall hat, der sich etwas besser mit gestörten Stoffwechseln auskennt, dann sollte man das Wissen doch mit nutzen und seinen Tieren für die Zukunft was Gutes tun und es richtig füttern.
Aber bei Lottes Besitzerin geht die Liebe bei all ihren Tieren schon immer übers Futter, das wird sich auch nicht mehr ändern (aber das gehört hier nicht rein!)

Ich bin für mich zu dem Entschluss gekommen, dass ich für Jona versuchen werde für nächstes Jahr einen Rehe-Stall zu suchen bzw. einen Stall wo man evtl. besser auf Jonas-Bedürfnisse eingehen kann.
Denn auf die ständigen Diskussionen habe ich keine Lust mehr u gehen mir immer mehr an die Substanz.
Ich weiß jetzt schon, dass wir im Frühjahr wieder über die Weidezeit disskutieren! :shock:

Ich werde Jona aber in keine Box stellen, das ist sie nicht gewöhnt und das will ich auch nicht, es muss eine andere Lösung geben.

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.09.2015, 15:42
Beiträge: 731
Ja das stimmt, man sollte denken die Leute nutzen "Fachwissen" besser.
Ich habe das Gefühl, dass besonders unter Reitern es weit verbreitet ist, zu denken man wüsste es besser als die anderen.
Ich gebe selber Reitunterricht und habe viel Lehrgeld zahlen müssen, aber wenn ich sehe wer sich alles anmaßt sein Wissen weiterzugeben und wer da auch noch alles drauf hört wird mir ganz anders. Da wird offensichtlich jeder gesunde Menschenverstand ausgeschaltet...
So scheint es auch bei der Versorgung zu sein :-(

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass ihr einen geeigneten Stall findet!!!

_________________
* Und wenn mich einer fragt: "Wie kommt es, dass Du nur noch an die Araber denkst, dass Du Dein Herz so an sie hängst?" ,kann ich keine Antwort geben, denn wer es nicht weiß, wird es nie verstehen! *

Tagebuch
Diskussion
Datenblatt/ACTH-Verlauf
Erste Vorstellung

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsmöglichkeiten
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 14:10 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 457
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Ja das "Denken" wird leider immer bei den Menschen ausgeschalten :-(

Vielen Dank Nimue, kann ich gut gebrauchen.
Auch wenn es mir jetzt schon das Herz zerreißt, wenn Jona sich irgendwann von Ihrer Lotte trennen muss. Aber wenn Ihre Besitzerin immer nur quer schießt, dann muss es so kommen.

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Benötige mal einen Rat zu den Haltungsmöglichkeiten
Forum: Rund um Weide,Stall und Haltung des (Hufrehe-)Pferdes
Autor: 7.3.pepe
Antworten: 31

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz