Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.09.2020, 09:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 12:22 
Offline

Registriert: 03.10.2015, 12:04
Beiträge: 2
Hallo, wir sind neu im Forum und möchten uns vorstellen.
Orri, Isländerwallach , 21 Jahre und vom " alten Schlag", (also der kurzbeinige Pony-Typ) und ich bin Claudia , 50+ und wollte seit den Immenhof-Filmen immer einen Isi.
Wir wohnen in Norddeutschland und Orri ist jetzt seit 7 Jahren bei mir. In dieser Zeit hatte er 3 Rehe-Schübe, und mir hat das Studium dieses Forums schon viele Fragen um Haltung und Fütterung beantworten können.
Inzwischen halte ich meine 2 Isis als Selbstversorger, Offenstall mit kleinem Paddock-Trail, Fütterung 2-3mal tgl in Heunetzen, Heulage, weil mein Jougnster Allergiker ist.
Bei Orri wurde vor 2 Jahren EMS diagnostiziert, was keine Überraschung war, denn die Fettdepots waren eindeutig.( Selbst wenn die Rippen zu sehen waren, der Mähnenkamm war nie weg! ) Seid Mai diesen Jahres hat er immer wieder mal Rehesymptome gezeigt, Fühligkeit, leichte Pulsation, leichter Wendeschmerz, dann Anfang August deutlicher Schub. Nachdem er sich vom Schlimmsten erholt hat , der ACTH-Test mit 350 . Das Erscheinungsbild passt auch: Hängebauch, Senkrücken und ein Winterfell wie ein Bär! Natürlich schwitzt er schon beim Fressen...
Er wird jetzt seit einer Woche mit Pergolid eingestellt. Empfehlung des Tierarztes war 1 mg tgl, ohne " Einschleichen" bei ca 320 kg KG. Ich habe mit 1/4 Tbl angefangen , und auch darauf hat er nicht gut reagiert. Teilnahmslos und vor allem Fressunlust. Habe jetzt die Tablettengabe auf 2x tgl verteilt, das verträgt er besser.

Jetzt meine Fragen: ist das sinnvoll? Oder wirkt es nicht so gut? Würde die Dosis nach 10 Tagen um ein 1/8 Tbl steigern. ( wirklich blöd, das es nur 1mg Tabletten gibt)
Wann ist die erste ACTH- Kontrolle sinnvoll?
Anzeichen schleichender Rehe hat er weiterhin, wird das nach Einstellung besser ?

Hier noch Details zur Fütterung: kein Weidegang, ca 5 kg Heulage aus engmaschigen Netzen ( ist LUFA_getestet, hat 6% Zucker und verd. Energie von 5,5MJ), 2 kg Gerstenstroh, 50g Beets und Balancer, Gewicht ( gemessen , nicht gewogen ) 320 kg bei 134cm Stockmaß

Hufe alle 4 Wochen durch Huforthopädin betreut , Vorderhufe deutlich Rehe-geschädigt

Freue mich über Tipps und Informationen
liebe Grüße
Claudia

ich wollte immer ein "Robustpferd", weil die so schön einfach sind!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 13:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Ersteinmal ein ganz kurzes Herzlich willkommen bei uns!
Das aufteilen der Dosis hat sich nicht bewährt. Es ist im Prinzip nur so als würdest Du 1/8 pro Tag geben.
Spar dir also die eine Gabe und gib nur die abendration.
Es ist halt tatsächlich so dass die einmalige Gabe den ACTH-Wert senkt, das Aufteilen ändert oder verbessert daran Nichts.

Sinn und Zweck des einschleichens ist nunmal das Vermeiden von Nebenwirkungen....

Wenn Dein Pferdchen so empfindlich ist darf Dein TA dir das Humanpräparat Pergolid mit niedrigem wirkstoff aufschreiben welches man dann günstig in den NL beziehen kann.

Dies einmal vorweg, später mehr.

Liebe Grüße
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 15:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Generell würde ich Dir zu dem EMS-Test im Vorfeld, also zeitnah, raten, denn es gibt vermutlich noch eine Möglichkeit der Verbesserung.
Zitat:
hat 6% Zucker
Ich nehme an dass Du da den "Gesamtzucker" mit meinst.
Leider ist Gesamtzucker nicht gleich der gesamte Zucker.
Fruktan hat eine andere chemische Verbindung und muss ebenso wie die Stärke mit aufaddiert werden.
Sollte dies der Fall sein seid ihr leider nahezu sicher jenseits der 10% Grenze und passendes Heu muss unter der 10% Grenze liegen und bei manchen liegt die Grenze des Verträglichen bei 8% Zucker und max. 2% vom Idealgewicht.

da aktuell die Füße nicht i.O. sind - selbst Insulinwerte im oberen Normbereich schwächen die inneren Strukturen im Huf!!!!-
solltest du aktuell auch die Heulage für 1 Stunde in jeweils frischem Wasser wässern.

Generell ist die erste Dosiskontrolle bei dem halben zu erwartendem durchschnittsendwert.
Da Dein Pferdchen ja sehr stark reagiert würde ich persölnlich bei 3/8 erst einmal stoppen, diese dosishöhe für 4-6 Wochen geben und dann die erste Therapiekontrolle veranlassen als 2. EMS/ECS Gesamtprofil.

so kannst du dann sehen wohin sich das Ganze entwickelt.

Liebe Grüße
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 19:12 
Offline

Registriert: 03.10.2015, 12:04
Beiträge: 2
Hallo,
vielen Dank für die Anregungen. Werde das Pergolid jetzt als Einzelgabe abends füttern, das ist auch einfacher :) ich glaube nicht, das mein Tierarzt ein Humanpräparat für nötig hält, der fand ja auch die einschleichende Dosierung überflüssig. Eine Tablette am Tag, gut ist!!
Ich werde also wohl weiterhin Tabletten " achteln " :)
Was den EMS Test angeht, der war vor 2 Jahren schon positiv! Da wir aufgrund der Hufsituation kein Bewegungsprogramm machen können, wird sich das leider nicht verbessert haben.
Heulage waschen für insgesamt 3 Ponys, so 13 kg am Tag, das ist ein ziemlicher Aufwand. Haben wir letztes Jahr gemacht, da war das Futter " zuckriger", da weiß jeder, wie viel Arbeit das macht. Ich hatte gehofft, das bei diesen Werten zu vermeiden.
Einen Landwirt finden, der mich das Futter vor Kauf testen läßt, dann die gleiche Qualität garantiert ( alle Ballen von der gleichen Wiese, gleicher Tag geschnitten) und noch niedrige Zuckerwerte hat, ist schon ziemlich schwierig. Meist ist so um 15% Gesamtzucker i. Tr üblich. Wie macht ihr das ? Waschen, für den ganzen Stall ? Einzelfütterung ist nicht möglich, wenn Orri sich das Futter nicht mit seinem Kumpel aus EINEM Netz teilen kann, sind beide unglücklich!
liebe Grüße
Claudia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 19:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Es ist schon nicht ganz einfach, keine Frage.
Bei manchen Sachen darf man einfach nicht weiter nachdenken sondern muss es einfach tun.
Wehe Füße sind ja nun ein echtes Argument!

Im Prinzip hängst die gefüllten Netze in einen Bottich und ziehst sie nach 1 stunde zum abtropfen heraus.
Und bedenke, jede einzelne gewaschene Portion ist weniger Zucker!

Wie waren denn die Werte damals?
Das Problem bei den Stoffwechselsachen ist leider, dass sie sich im Laufe der Jahre verschlechtern und somit muss man wirklich jede Chance nutzen.
Wie schwierig das ist sehe ich an meinem Mann mit diabetes.
Wehe Füße merkt man halt erst wenn es schon fast zu spät ist.
Zitat:
Da wir aufgrund der Hufsituation kein Bewegungsprogramm machen können, wird sich das leider nicht verbessert haben.

Und genau dies ist der Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt!

Liebe Grüße
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 19:55 
Offline

Registriert: 29.05.2015, 09:27
Beiträge: 296
Hallo,
ich wasche auch für 3 Ponys jeden Tag das Heu,so ein Riesenaufwand ist das gar nicht.
Das spielt sich schnell ein.
Wir haben und eine kleine Heuwaschanlage selbst gebaut.
D.h Einen kleinen Container ,wo ein grosser Maurerkübel drin steht ,dann einen etwas kleineren Kübel der mit Löchern durchsetzt ist .
Dieser wird mit Heu befüllt(Platz für ca.5 Kilo Heu)und dann in den großen Kübel gestellt un d mit Wasser befüllt.Nach einer Std.wird der Kübel per Seilwinde hochgezogen und kann dann erstmal abtropfen.
Wasche ca.4 Portionen (ca.15 Kilo)am Tag.
Das EMS Problem haben wir leider auch . :kinn:

Alles Gute für die Pferde. :daum:

_________________
Gib einem Pferd ,was es braucht ,und es wird dir sein Herz schenken
Sammy, ist es wirklich Hufrehe, Diskussion
Datenblatt Sammy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2014, 20:53
Beiträge: 461
Hallo!!
Auch wir waschen für drei, da eine Trennung beim füttern zu einem absoluten zicken-Krieg geführt hat, was leider sogar einige Verletzungen nach sich zog. Wir waschen für zwei Großpferde und ein Pony, insgesamt ca 21Kg am Tag. Eigentlich ein totaler Wahnsinn, aber das letzte Jahr und Aphrodites gesundheitliche Entwicklung verwerfen jeglichen Zweifel. Es lohnt sich!!! Wir packen die heunetze in Maurerkübel und dann entweder per MuskelKraft oder Seilwinde wieder raus. Wir haben jetzt einen gepflasterten waschplatz, da man sonst irgendwann im matsch versinkt. Eine gute Lösung sind auch die großen Gartentrollys,da passen ca 5Kg heu rein und du kannst das Wasser dann dahin fahren, wo es gut abfließen kann. Für die morgendliche Ration waschen wir abends vor. Eine Mahlzeit bekommt Aphrodite alleine, während die anderen beiden, die glücklicherweise gesund sind, für 1,5-2 Stunden auf der Weide sind. Man braucht seine Zeit sich an das neue Management zu gewöhnen, aber irgendwann wird es Routine. Und für die gesunden Pferde ist es zum gesund bleiben auch keine schlechte Maßnahme, ein bisschen weniger Zucker zu sich zu nehmen.
Also, lange Rede, kurzer Sinn, es sollte sich immer einen Weg finden, den Stoffwechsel zu entlasten, die Hoppels werden es einem danken!
Viele Grüße! Janka

_________________
Tagebuch Aphrodite
ECS, IR, Hufrehe Aphrodite, Diskussion
ACTH Verlauf Aphrodite

Tagebuch Colinah
Diskussion Colinah

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Jimmy Isländer... jetzt hat es uns nach drei Jahren erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Jimmy7777
Antworten: 70
Kleiner Isländer mit Hufreh
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Gu_Isi
Antworten: 0
Isländer-Mix mit Cushing
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: LillYTobY99
Antworten: 33
Mein Stütchen und ich stellen uns vor
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Dakota
Antworten: 8
Endlich stellen auch wir uns vor
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Anne
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz