Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 19:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 12.02.2017, 23:03 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
hallo.

ich fühle mich hier sehr wohl in dieser Gruppe,weil ich weiß das ich hier Hilfe von euch bekomme.das Sommerbild ist schon eher September 2016,ich hatte nur den einen ACTH Test machen lassen,wonach es ihm nach der Gabe von Pracend total scheisse ging.Ich rufe morgen beim Tierarzt an,vielleicht können sie mir die Ergebnisse per Mail schicken

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 15:13 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
Hallo,

so ich habe hier Werte:

ACTH 21,60 pmol/l Referenzbereich <7,9

Er sagte er müsste 1 Tbl Praczend bekommen über 4 Wochen,dann wird der ACTH Wert noch mal gemessen
Man kann nach 3-6 Monaten ein Dexamethason-Suppressions Test oder ein TRH-Stimulations Test machen.

Insulin <14,40 pmol/l Referenzbereich 22-262

Zur weiteren Abklärung einer IR wird eine kombinierte Glukose-Insulin Test oder ein oraler Zuckertest

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 16:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Es hat sich keinesfalls bewährt mit einer Tablette anzutherapieren was dann auch sehr Nebenwirkungsbehaftet ist. Besser ist sich in kleinen Schritten der ACTH Norm zu nähern mit zwischenzeitlicher ACTH Testung unter der halben zu erwartenden Anfangsenddosis. Das sähe dann idealer Weise folgender Maßen aus:

Wir im Forum haben folgendermaßen gute Erfahrungen gemacht:
für 8-10 Tage 1/8 Prascend
für weitere 8-10 Tage 1/6 oder 1/4 Prascend usw.
Bei der halben zu erwartenden durchschnittlichen Anfangsenddosis sollte der Therapieverlauf mittels ACTH-Test nach 4-8 Wochen unter dieser Dosishöhe überprüft werden.
Bei einem 500kg Pferd ist das bei 0,5mg.


Dies stellt keine Therapieanweisung dar die wir rein rechtlich auch gar nicht geben dürfen sondern beruht auf Erfahrungswerten entgegen dem Beipackzettel vom Prascend und in Absprache mit vielen Tierärzten!

Wenn ich mich richtig erinnere hast du damals beklagt das dein Pferd unter Prascend weniger spielfreudig war, lethargischer und Heumäkelig, vermutlich war auch das schon einer zu hohen Anfangsdosis geschuldet oder dem Umstand das dein Süßer vielleicht gar kein ECS hat.

Abgesehen davon ist der ermittelte ACTH in der Höhe diagnostisch für sich so alleine betrachtet NICHT beweisführend was er allerdings auch nicht immer zwingend sein muß obwohl ein ECS vorliegen kann.

Es gibt durchaus Pferde bei denen weder das ACTH noch der Dexamethason Suppressionstest positiv waren aber auf Grund der Gesamtheit aller klinischen Beobachtungen (Hirsutismus=Yetifell, Lethargie, Leistungseinbussen, Muskelabbau, sich überlagernder oder unvollst. Fellwechsel uvm.) und verschiedener weiterer Laborparameter (aus dem KH Stoffwechsel z.B. und Leberwerte) antherapiert wurde und das Pferd in Folge offensichtlich davon profitiert hat.
So zum Beispiel nachzulesen HIER KLICKEN bei Pinta von Ultra.

Nachgetestet werden sollte ausserdem unter Prascend auch beim einschleichen nach einer konstanten 4 wöchigen Gabe bei gleichbleibender Wirkstoffmenge.
Ein Dexamethason Suppressionstest unter Pergolidmesilat (Prascend) ist sinnlos weshalb vorher überlegt werden sollte ob man den nicht gleich nachschiebt BEVOR man Prascend gibt.
Allerdings kann dieser ausser in der Zeit zwischen Juli und November auch falsch positiv ausfallen ausser es liegt eine sehr deutliche Suppression vor die dann zu jeder Jahreszeit auf ein gesundes Pferd schliessen lässt.

Hast du ausser Insulin auch den Glukosewert aus dem aktuellen Labor für uns? Vielleicht sogar alle untersuchten Parameter daraus?
In der Regel braucht es keinen Funktionstest um ein EMS/Insulinresistenz ableiten zu können.

Ich würde sowohl vom Dex.Test (Dexamethasongabe) als auch von einem Glukosetoleranztest bei einem Hufreheprädisponierten Pferd das schon Hufrehen hatte absehen weil zumindest eine geringe Gefahr besteht dadurch einen erneuten Schub auszulösen.

Zusammenfassend würde ich persönlich unter den jetzigen Fakten die mir aus deiner Schilderung bekannt sind mein Pferd weiter gut beobachten, das Futter und Bewegungsmanagement noch weiter optimieren um das Depotfett abzubauen, alle Laborwerte anfordern und ACTH in drei Monaten aber unbedingt im September zum jahreszeitlichen Hoch von ACTH nachtesten.
Zum jahreszeitlichen Hoch erfahren Cushis einen oftmals ungleich höher ansteigenden ACTH Wert als die gesunden Kollegen.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 19:43 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
hallo,

verstehe ich dich richtig,ich soll ihm kein Prascend geben und ihn weiter beobachten? und einen neuen Test nach 3 Monaten veranlassen?

oder soll ich das Prascend einschleichen lassen?Was Sage ich dem Tierarzt?

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 19:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Wie gesagt, bei dem was ich bisher weiß würde ICH wohl noch nicht antherapieren sondern in drei Monaten nachtesten was auch gängiges Procedere in dem Fall ist.
Es liegt derzeit kein Notfall vor der ein sofortiges antherapieren rechtfertigen würde oder?

Ob es nun auf Grund anderer Besonderheiten tatsächlich Anlass gibt einschleichend mit Prascend zu beginnen kann ich dir nicht sagen, das kannst nur du vor Ort beurteilen weil du ihn siehst und sagen kannst ob Beobachtungen zum klinischen Bild eines ECS passen.

Tja was sagt man dem TA?
Wenn es wirklich keine Auffälligkeiten gibt die ausschliesslich einem ECS zuzuordnen sind wird er deine Vorsicht verstehen und mit der Idee dein Pferd weiter gut zu beobachten und zeitnah nachzutesten sicherlich konform gehen.
Es kann ja nicht in seinem Interesse liegen ein "gesundes" Pferd mit Medikamenten gegen was auch immer zu therapieren.

Bitte sei aber so nett und liefere uns weitere Infos zu weiteren Blutparametern und allem was ich angefragt habe damit wir nochmal alles in die Waagschale legen und auswerten können.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 21:48 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
ich habe der Praxis schon eine Mail geschickt,wegen der anderen Werte,sonst riúfe ich da morgen an.Wieso macht diese Praxis das in pmol/l und nicht in mmol-kann ich das anfordern?
nach 3 Monaten kann ich da auch Gesamtprofil EMS/ECS Labor biocontrol anfordern beim Tierarzt oder muss ich was bestellen?

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 13.02.2017, 22:27 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
hallo,
man macht sich ja schon einen kopf darüber,ich war eben auf der Seite von Synlab Umrechnungstabelle ,da kommt dann ein Wert von 98.09 pg/ml raus.kann das hinkommen,ich frage aber noch mal

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 10:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Ja die Umrechnung ist korrekt und der ACTH Wert liegt in jedem Fall im Grauwertbereich was eben ein zeitnahes nachtesten zwingend erfordert zu dem ich ja auch geraten habe.

Jetzt ist eine ACTH gute Jahreszeit und da sollte der Wert schon geringer ausfallen als es bei euch der Fall ist und im September eher zu erklären wäre.
Das Fell fand ich persönlich ja auch nicht so klasse und nach weiteren eindeutigen ECS Symptome hatte ich auch gefragt und erinnere hier nochmal an die Beantwortung!

eff-eins hat geschrieben:
Wenn es wirklich keine Auffälligkeiten gibt die ausschliesslich einem ECS zuzuordnen sind wird er deine Vorsicht verstehen und mit der Idee dein Pferd weiter gut zu beobachten und zeitnah nachzutesten sicherlich konform gehen.
Bitte sei aber so nett und liefere uns weitere Infos zu weiteren Blutparametern und allem was ich angefragt habe damit wir nochmal alles in die Waagschale legen und auswerten können.


Der Insulinwert ist erstaunlicher Weise sehr gering und deutet so ohne den Glukosewert zu kennen erstmal nicht auf eine IR hin selbst wenn ich zum rechnen einen zu hohen Glukosewert zu Grunde legen würde der den Quotienten aus Beidem ja noch schönen würde.....

Aber, ist sichergestellt das der erforderliche Probenumgang eingehalten wurde?
Sowohl ACTH als auch Insulin sind sehr empfindliche Parameter mit einer Halbwertzeit von nur etwa 4 Minuten. Ist der Probenumgang also nicht korrekt eingehalten worden oder die Probe hat lange im Fahrzeug verweilt ist bei Beidem vermutlich von einem höheren Wert als jetzt gemessen auszugehen weil die Nichteinhaltung die Werte falsch erniedrigt.

Die nächste Frage ist wie die Fütterung unmittelbar vor der Blutabnahme aussah, war dein Pferd gänzlich nüchtern, Heunüchtern oder wurde es sogar in gewohnter Weise gefüttert?

Welche Maßeinheiten verwendet werden ist Laborabhängig, deswegen gibt es die Umrechnungstabelle die auch im ABC meiner Signatur verlinkt ist.
Für ein EMS/ECS Gesamtprofil sollte dein TA bei Biocontrol sowohl stab. Röhrchen als auch entsprechende Verpackung anfordern und die Zentrifuge mitbringen damit man die nächste Probe mit absoluter Sicherheit korrekt behandelt weiß.

Wenn du dich nach Auswertung aller Fakten doch zum sofortigen Anbehandeln entschliessen solltest sollte dies aber zwingend einschleichend erfolgen damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt und dann wieder das Medikament die Schuld bekommt was bei sensiblem Umgang meist völlig zu Unrecht geschieht.
Ein Pferd das das Medikament auf Grund eines ECS braucht wirkt in der Regel recht schnell darunter verjüngt und zeigt insgesamt positive Veränderungen.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 15:25 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
Hallo,
viele Fragen-Graubereich heißt,das es noch normal ist?
Dann kann ich nach 3 Monaten ein Gesamtprofil ECS und EMS machen,oder erst im September?
Im September will ich mit ihm auch nach Cuxhaven.

Insulin haben sie nur so mitgetestet,erhatte Müsli,eine Rote Bete und Heu gefressen,sie haben gesagt wenn der Wert nach oben schießen würde,dann ziehen sie irgentetwas ab

wenn ich das Gesamtprofilmachen lasse,dann darf er Heu gefressen haben?und sie können esbei mir an der Weide machen?

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 16:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Häh??? Ich teste doch gleich unter optimalen Bedingungen und ziehe nicht irgendwann vielleicht bei unerwünschtem Ergebnis was auch immer ab, jetzt bin ich gerade irgendwie platt :weißnich:

ACTH sollte zwingend VOR September erneut gecheckt werden da der Wert deutlich überhalb der jahreszeitlichen Referenz war und somit ein gewisser Verdacht auf ein ECS bestehen bleibt was engmaschig kontrolliert werden sollte. Der Wert ist also NICHT normal!
Graubereich heißt in diesem Fall das es zwar zu hoch aber alleine für sich betrachtet noch nicht beweisführend FÜR eine Erkrankung ist.
Eindeutige ECS Werte siedeln sich zumeist im mehrere Hunderterbereich an.

Aber, und darauf weise ich immer und immer wieder hin, ist ACTH nur im hohen Ergebnis zuverlässig als diagnostischer Wert zu betrachten.
Ein innerhalb der Referenz befindlicher Wert schließt ein ECS nicht pauschal aus, zumal zu Beginn der Erkrankung das ACTH auch noch nicht dauerhaft erhöht sein muß.
Darum eben das engmaschige nachtesten bei bleibendem Verdacht weil es binnen kürzester Zeit auch schimmsten Falles nach oben regelrecht eskalieren kann.

Wissen muß man dazu das ACTH ein s.g. Stresshormon ist das beim Anblick des Tierarztes mit Spritze voran, unmittelbar nach Transporten, einer fremden Umgebung oder bei Schmerzen oder gar bei absoluter Nahrungskarenz ansteigen kann.
Von daher ist eine Blutabnahme am heimatlichen Stall unter Einhaltung des Procederes für mich immer die optimalste Lösung.

Da Nahrungskarenz wie eben gesagt auch Stress für den "Dauerfresser Pferd" bedeuten kann ist es möglich das Pferd für das EMS Profil heunüchtern zu testen, allerdings ohne das 12 Stunden zuvor Weidegang war, Kraftfutter bzw. andere Leckereien verfüttert wurden. Also nur Heu und dies nicht in Unmengen!!!

Da eine Inuslinresistenz mit dem Cushing gerne vergesellschaftet ist (häufiges Symptom des ECS) würde ich in drei Monaten ein komplettes EMS/ECS Gesamtprofil veranlassen um dann bei erneuter Testung im September wieder ein Gesamtprofil zu beauftragen und man die Werte zum Vergleich hat.
Voraussetzung dafür ist natürlich das Beibehalten des Gesamtmanagementes wie Haltung, Fütterung und Bewegung.

Ausserdem kann man den jetzt ermittelten Insulinwert m.E. nur bedingt als real ansehen weil nicht gewährleistet ist ob und was abgezogen oder wie auch immer ist. :haukopf: und wegen des enormen Kammfettes doch ein EMS Verdacht bestehen bleibt.

Was hat Cuxhaven mit dem Test zu tun?
Solltest du im September nicht mit deinem Pferd am heimatlichen Stall sein kann auch Ende August schon getestet werden da ACTH ab Sommersonnenwende kontinuierlich zu steigen beginnt und lediglich im September sein Hoch erfährt. Die letzte Augustwoche als Testzeitpunkt ist also durchaus tolerierbar.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 17.02.2017, 21:35 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
hallo,
am Donnerstag kommt der Tierarzt,und ich hoffe er bringt mit dann den Glucose Wert mit.ich will das er in 3 Monaten das Gesamtprofil von EMS/ECS macht,er wollte dann auch alles überprüfen-Leber Niere

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 14.04.2017, 13:42 
Offline

Registriert: 08.02.2017, 14:51
Beiträge: 24
so im Mai werde ich noch mal den ACTH Test von der Tierklinik durchführen lassen,der Tierarzt hat mir gesagt er will den Dexamethason Test durchführen,aber wenn ich das richtig sehe,kann dieser Test Hufrehe auslösen,ist doch richtig ,oder?
Welchen Test nimmt man?

_________________
Haflinger Nick, Verlauf und Diskussion
Datenblatt Haflinger Nick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 14.04.2017, 14:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Bei einem Rehelein würde ich wegen der Gabe von Dexamethason das ein gewisses Reherisiko birgt vom Dexamethason Suppressionstest absehen.
Auch wenn ich persönlich keinen Fall kenne wo eine Hufrehe damit ausgelöst wurde, was ja nichts heißt, besteht ein Restrisiko und bei einem Pferd hier im Forum ist zumindest prompt zumindest Fühligkeit aufgetreten....war das bei Aske .... :kinn: ich weiß es nicht mehr.

Etabliert hat sich ACTH zu bestimmen das völlig unbedenklich und unter Einhaltung des erforderlichen Procederes (siehe im ABC meiner Signatur unter EMS/ECS Profil) mit einmaliger Blutentnahme am Stall erfolgen kann.
Vorteil dabei ist das man ACTH sowohl zur Diagnostik als auch für spätere Therapiekontrollen nutzen kann.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 14.04.2017, 14:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Jepp, war Aske....

Aske hat geschrieben:
2) ECS-Diagnostik mittels Dexamethason-Suppressionstest.
-> Aus Unwissenheit habe ich diesem zugestimmt (is' ja der TA, der hat doch studiert!); sind nur ganz knapp am 2. Reheschub vorbeigeschlittert. Habe daraufhin mit einem 2. TA gesprochen, welcher den ersten TA aufgrund dieses "Kunstfehlers" am liebsten gemeuchelt hätte...


_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 07.05.2017, 15:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 7844
Silvia S. hat geschrieben:
Hallo,
da bin ich ,ich mal wieder,ich werde naechste Woche beim Tierarzt noch mal EMS/ECS testen lassen,ich habe gehört man soll nicht unbedingt den Dexamethason test machen lassen,da er schon Hufrehe schübe hatte,was für einen Test gibt es noch?
kann die Seite gerade nicht wieder finden.


Hier bist du wieder in deinem Thema mit deiner Anfrage und beim Nachlesen beantwortet sich deine Frage vielleicht schon von selbst?!
Alternativ zum Dex. Test ist eben mit einmaliger Blutabnahme ACTH das auch zur Therapieüberprüfung unter Prascend herangezogen werden kann.
Bekommt dein Pferd nun eigentlich Prascend oder hattest du nicht antherapiert, ich hab jetzt nicht alles nachgelesen?

Den Extrathread den du aufgemacht hattest habe ich gelöscht weil man sonst am Ende wirklich nicht mehr weiß wo was zu finden ist.
Also alles dein Pferd betreffend bitte hier erörtern.

Solltest du dich und dein Thema mal nicht wiederfinden klicke auf dein Profil und schaue dort bei "Beiträge" im rechten Feld und darunter unter "Beiträge des Benutzers suchen" nach. :mrgreen:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum