Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 19.05.2019, 14:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cushing
BeitragVerfasst: 14.12.2012, 21:51 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo,

Was sind denn die Normwerte bei Ponys beim ACTH?Ist das ansteckend?
Nicks Tagebuch:
Fütterung. Nösenberger Reha,ST.Hippolyt Struktur Energeticum+Rotebete
Haltung: Offenstall mit großem Auslauf,Stall abgetrennt zu Mephisto Sand-Späne-Stroh im Winter,im Sommer nur Späne
Blutwerte welche braucht ihr?
Er hat auch zu wenig Selen,von Cushing habe ich überhaupt keine Ahnung,muß jetzt mal mich drum kümmern
Silvia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 15.12.2012, 09:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Die blutwerte sind nicht immer gleich,DA KOMMT ES AUF DIE jAHRESZEIT AN: ca bis 30 ist normal, bis 100 un jedem Fall Graubereich.
Und keine Angst, Cushing betrifft den stoffwechsel und ist NICHT ansteckend!!!!

An Blutwerten wärenmind. erforderlich:
ACTH,Insulin,Glukose. Fruktosamine und Triglyceride.

Cushing kommt gerne mit einer Insulinresistenz gemeinsam daher, eine IR entspricht dem humanen Diabetes Typ 2.

ECS und die IR sind häufige Hufreheauslöser weshalb dieFütterung entsprechend gestaltet werden muss und leider auch häufiger überdacht werden muss.
Leider ist es so dass die Werbung mehr verspricht als die Produkte halten. :(

IR-Pferde sollten Getreidestärkefrei gefüttert werden und ebenfalls ohne Zusätze wie Zucker,Melasse, zuckerhaltige Gemüsesorten wie Köhren,Rote Bete und weitere.
Das sind alles vermeidbare "Futtermittel" die nur unterstarker Beachtung ins genügsame Pferd gehören. Mit Maisstärke kann man z.B. bei gesunden Pferden Hufrehe auslösen.

Da Dein Pferdchen im Moment stabil ist und ich persönlichdann das Futter auch nicht wegschmeißen mag würde ich dir vorschlagen:
bestelle dir unmelassierte Rübenschnitzel und pack etwas von deinem alten Futter hinein bis es alle ist.
Hier mal ein link zum Nösenberger Reha

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 15.12.2012, 17:42 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hi,

Also hier sind dann mal die Werte von Nick:
ACTH 45,4pg/ml
Insulin-kann der Wert auch anders heißen?
Glukose5,3mmol/l
Fruktosamine-welcher Wert ist es?
Triglyceride 0,20mmol/l
Das Selen wird über 6 Wochen dazu gefüttert und dann kommet eine Kontrolle,genauso der ACTH Wert wird auch noch mal gemessen.
Nick kommt aber mit dem Nösenberger Reha gut klar,ich möchte auch nicht dauernd das Futter wechseln.
Seit ihr Freunde oder eine Gemeinschaft die dieses Forum gegründet habt aus eigener Erfahrung?

Silvia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 15.12.2012, 18:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9015
Silvia + hat geschrieben:
Hi,

Also hier sind dann mal die Werte von Nick:
ACTH 45,4pg/ml
Insulin-kann der Wert auch anders heißen?
Glukose5,3mmol/l
Fruktosamine-welcher Wert ist es?
Triglyceride 0,20mmol/l
Das Selen wird über 6 Wochen dazu gefüttert und dann kommet eine Kontrolle,genauso der ACTH Wert wird auch noch mal gemessen.
Nick kommt aber mit dem Nösenberger Reha gut klar,ich möchte auch nicht dauernd das Futter wechseln.
Seit ihr Freunde oder eine Gemeinschaft die dieses Forum gegründet habt aus eigener Erfahrung?

Silvia


Der ACTH Wert deutet allein aber für mich nicht auf ein Cushing hin, der Wert ist im Grunde genommen nicht einmal im Graubereich :weißnich: . Hat dein Pferd denn deutlich klinische Symptome des ECS, und wann wurde der Test gemacht??
Wenn du uns nun auch den Insulinwert mitgeteilt hättest, hätte man den Quotienten errechnen können um zu sehen ob eine Insulinresistenz vorliegt. Wie wurde denn die Blutprobe behandelt, ist sie vor Ort abzentrifugiert worden, in spezielle Röhrchen, eingefroren sofort versendet?

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 22.12.2012, 09:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Silvia + hat geschrieben:
Hallo

Tut mir leid,ich kann den Insulinwert nicht sehen.Es würde Blut abgenommen,
Probenmaterial EB/serum/EP könnt ihr was damit anfangen?Fa Laboklin hat die Auswertung gemacht..Auf dem Laboklin Zettel steht nur das der Wert von <November-Juli 29pg/ml sein soll und
August -Oktober bis 47pg/ml.
also Nick hat einwenig mehr Winterfell bekommen und fängt an zu haaren an.hatte einen Infekt seit Sommer,hat Fettdepots am Mähnenkamm.also ich konnte es ja nicht glauben das er Cushing hat,wollte eigentlich noch einen 2. Tierarzt konsultieren oder die TITo .
Wenn ihr mir jetzt mal sagt,welches der Insulin wert ist.Was ist der Graubereich.Wie hoch darf der ACTH wert beim Pony sein.Mit dem Datenblatt und Fotos habe ich es noch nicht auf die Reihe bekommen.
Silvia
Der Insulinwert ist nicht automatisch im Blutbild, das Profil muss extra angefordert werden.

Medizinische Ratschläge dürfen wir hier nicht erteilen, aber ganz ehrlich sage ich Dir mal was ich an Deiner stelle täte!

Da keine klassischen Symptome vorhanden sind die eine klare sichtdiagnose ermöglichen (Yetifell, überlagernder Fellwechsel, Löckchenbildung, pötzlicher senkrücken/Hängebauch) würdeich einen 2.Test veranlassen mit dem EMS/ECS Gesamtprofil bei einem anderen TA und bis dahin relativ entspannt sein.
Fettdepots am Hals können ein ECS Symptom sein, allerdingseher im Zusammenhang mit einer Insulinresistenz.
solch ein niedrig erhöhter ACTH-Wert kann tatsächlich aufgrund aufregung z.B. vor dem TA entstehen.
Klinische Werte sind ab 100er Bereich und auch im hohen 1000er Bereich angesiedelt.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Cushing
BeitragVerfasst: 23.12.2012, 15:16 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo

Mein Bauchgefühl sagt auch,das ich einen 2.Tierarzt nehmen sollte.+das Nick vielleicht gar kein Cushing hat.Wenn ich jetzt aber einen 2. Test machen lasse,wie ist das dann mit dem ACTH Wert,weil er seit einer Woche ja dieses Prascend bekommt oder wird es runter gesetzt?

Silvia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 23.12.2012, 16:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Vorweg: Du brauchst hier unter den Beiträgen nur auf "Antworten" clicken dann kannst Du weiterschreiben.

Sinn und Zweck ist es den ACTH-Wert - sofern er tatsächlich erhöht ist- in den Normbereich t´zu bringen.
Also bringt in Deinem Fall ein erneuter Test unter Pergolid für Dich und Dein Pferd absolut nichts.

Da ich Dir keinen medizinischen anweisungen geben darf biete ich Dir ein paar Fakte .

Es gibt durchaus Pferde welche in den Herbstmonaten eine höhere Pergoliddosis benötigen als auch Pferde welche ZUNÄCHST nur in dieser Zeit behandelt werden brauchen.

Unter diesem Aspekt wird bei diesen Pferden ab dieser Jahreszeit herunterdosiert um dann nach 4-8 wochen den Wert zu kontrollieren.

Solltest Du Dich dieser Lehrmeinung in Absprache mit dem behandelnden TA anschließen wirst Du in einiger Zeit dann die Gewissheit haben.

LG Eddi

PS Hast Du irgendeine Veränderung bemerkt? Viele Pferde werden "überdosiert" viel ruhiger und auch beim Fressen z.B. mäkeliger., während die echten Cushis unter der Therapie sehr schnell aufblühen und lebhaft werden.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 23.12.2012, 22:45 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo Eddi,
also ich hatte Nick das Pergolid am 16.12.2012 das erste mal gegeben,vorher war er total fit,außer seinem Husten und hat mit dem eineinhalb jährigen Hengst seine Hengstkämpfe veranstlaltet,machmal über ne halbe -ganze Stunde.nach dem Pergolid wurde er immer träger,tobte mit dem anderen Hengst gar nicht mehr rum,hat erst sein Heu gefressen und dann das andere.Ich habe mir mitte der Woche totall die Sorgen gemacht-deshalb wolllte ich ja auch einen 2. Tierarzt dazu rufen.Heute hat Nick mit dem anderen Hengst wieder getobt.Kann man das Pergolid denn langsam wieder absetzen oder wie läuft das?Weil sonst geht es ja nicht mit dem anderen Tierarzt.
Vielen Dank das du immer so schnell antwortest.
Dateianhang:
020_P1010837.JPG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 24.12.2012, 08:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
:shock: Was für eine Mähne und Schopf! :2daumenhoch:

Wie gesagt, aus rechtl. Gründen darf ich dir keinen medizinischen Rat oder Anweisungen geben.

als AW auf Deine Frage: ja,Pergolid kann man recht gut ausschleichen indem man alle 2-3 Tage reduziert.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 24.12.2012, 21:08 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo

erst mal frohe Weihnachten,
ich werde mal meine Tierärztin drauf ansprechen,mal sehen was sie sagt-vielleicht hat sie sich ja auch vertan.wenn ich dieses Pergolid ausschleichen lasse alle 2-3 Tage,wann könnte man dann wieder das Blut untersuchen-das das Pergolid raus ist?Nicht das er auf einmal Hufrehe bekommt.die haben wir ganz gut im Griff.
Silvia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 25.12.2012, 09:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Nach 4 Wochen kann getestet werden.Die für Cushis gefährlichste Zeit ist schon vorrüber.Das ist die Zeit wo auch bei gesunden Pferden der ACTH ansteigen kann, also eher um den September herum.

Ich will dich ja nicht bzgl. des ECS-Fachwissens der TAs desillusionieren, die "Fortbildung" zum ECS umfasst 1DIN A 4 seite.
Sofern nicht grundlegendes eigeninteresse zur Fortbildungin diesem Bereich besteht wirst du auf wenig Hintergrundwissen stoßen.
Der Bereich ist einfach zu speziell für einen Allgemeinmediziner.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 25.12.2012, 22:20 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo.

ich werde am Donnerstag die Tierärztin anrufen.wenn ich zb.alle 2 Tage 1 Pergolid gebe,das 4 Wochen lang,oder wird es noch mal reduziert auf eine Halbe.?
Fa. Laboklin sagt der Wert von November - Juli soll sein: bis 29 pg/ml. wieso ist dann 100 im Graubereich?Wie muß ich das verstehen-nach 4 Wochen wäre das Pergolid raus,das er noch mal gemessen wird?
Silvia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 26.12.2012, 08:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Also, pergolid wird generell 1mal täglich Abends gegeben, entscheidend ist die tägliche einzeldosishöhe.

Dein Wert war
Zitat:
ACTH 45,4pg/ml

Bei werten bis 100 spricht man NICHT von eind. klinischen werten aufgrund welcher man eine eind.Cushingdianosestellen kann.Entscheidend ist in solchen Fällen das Gesamtbilddes Pferdes.
In diesen Fällen wird bei bleibendem ECS-Verdacht empfohlen nach 3 Monaten erneut zu testen.

ACTH ist schon bei gesunden Pferden jahreszeitlichen schwankungen unterlegen UND zusätzlich ist ACTH ein Stresshormon welches durch den anblick des TAs z.b. schon erhöhte Werte aufweisen kann.

Nach 4 vollen wochen unter einer bestimmten Dosishöhe oder eben auch dann ohne Medikament oder bei der reduzierten Höhe - kann sinnvoll erneut getestet werden.

z.b hatte Loreals Tim auch einen Wert im Graubereich um dann beim nächsten Test eind.neg.zu sein und auchburlis Fabian wurde im Graubereich getestet.
Beide haben keine weiteren anzeichen und sind unbehandelt.

Was Du jetzt tun sollest kann und darf ich dir nicht sagen.
Ich kann lediglich mit Fakten dienen, die entscheidung liegt ganz alleinebei dir.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 26.12.2012, 13:52 
Offline

Registriert: 13.12.2012, 21:59
Beiträge: 27
Wohnort: 29303 Bergen
Hallo
Ich soll das Prascend immer Morgens geben,ist das egal morgens oder abends?Wenn er nach 6 Wochen getestet wird und sein Wert ist negativ,braucht er das Prascend dann nicht mehr.Ich weiß jetzt echt nicht was ich tun soll-ich denke ja immer noch an einen anderen Tierarzt-oder ich rufe mal in der medizinischen Hochschule an und frage mal nach-Nick hat überhaupt keine Anzeichen.Seine Hufrehe hat er und er hustet auch noch-sonst geht es ihm gut und Tobt und läft wieder.Man das ist alles so schwierig-ich will auch nur sein bestes.

Silvia


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Cushing
BeitragVerfasst: 26.12.2012, 14:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Zitat:
Ich soll das Prascend immer Morgens geben

Der normale tageszeiiabhängige gesunde Rhythmus sagt Morgends hoch - abends tief bei den entsprechenden hormonen.
Gibst d das Medikament Morgends hast du einen gleichmäßigen - unesunden tief-tief-Spiegel.
so einfach ist die erklärung.

Wenn Du z.B. nach 4 Wochen ohne Medikament ein negatives Testergebnis erhälst ist Dein Pferd gesund!
Hast du erneut einen Wert bis 100 muss man es im auge behalten.
So leicht erhöhte Wertekommen eben imZusammenhangmit dem anlick des TAs zutande oder z.B. auch durch Schmerzen während der Rehe.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz