Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 01.07.2022, 01:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 574 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 35, 36, 37, 38, 39
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 20.06.2022, 15:57 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 591
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Ja es ist kohlenhydratreich, aber es soll helfen sowohl den Blutzucker als auch den Cholesterinspiegel zu senken.
Bei einem Mineralfutter sind die Mengen schwindend gering die man da füttert. Da macht dann schon die Dosis das Gift. Ich glaube, wirklich ein 100% Mineralfutter zu finden ist sehr schwierig und man muss schon abwägen. Im Kraftfutter würde ich z.B. kein Johannisbrot haben wollen. Das könnte dann vielleicht zu viel sein. Pur würde ich es definitiv auch nicht füttern.
Ich füttere meiner das Mebosyn nun seit über einem Jahr und kann nur positives darüber berichten. Unsere Fettpolster sind weg und Frau Esel ist vollkommen genesen.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 20.06.2022, 16:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10813
Es ist ein Unterschied ob man JohannisbrotKERNmehl füttert (die Samen) oder die gesamte Schote.

Im Mebosyn handelt es sich um die Samen mit einem Gehalt von ca. Stärke/ Polysaccharide 7.300,0 mg/100 gr.

Johannisbrot, also die ganze Schote, enthält hingegen mit ca. 60 % sehr viel Fruchtzucker der zu unerwünschten Insulin/ Glukose Peaks führen würde.
Das Brot ist grundsätzlich wegen der Mineralstoffe, B-Vitamine, Ballaststoffe und des Pektins ein wertvolles Nahrungsmittel, ist aber für EMS/IR-ler ungeeignet.
Ähnlich verhält es sich mit Bierhefe.
Auch die ist gesund aber für EMS/IR-ler nur geeignet wenn sie rein und nicht an Biertreber gebunden ist.
Kerne, Randschichten, Öle und Mehle sind also immer unterschiedlich in der Bewertung auf Tauglichkeit zu betrachten.

Leider macht nicht immer die Dosis das Gift und selbst geringste Mengen können bei einem erkrankten Stoffwechsel Schlimmes anrichten.

Man soll selbst Mischfuttermittel mit unpassenden Inhalten aber Gesamtzucker von unter 10 Prozent kritisch hinterfragen und überlegen ob man das einem Stoffwechsel erkranktem Pferd tatsächlich geben sollte.
Wenn ich Arsen in gesundes Vollkornbrot stecke bleibt die Giftigkeit des Arsens ja auch bestehen obwohl der Anteil im Brot und Prozent ausgedrückt verschwindend gering ist.
Nicht nur die 10 % Gesamtzucker sind also entscheidend sondern auch welche Inhalte und bei Gras oder Mischfuttern welche Zucker enthalten sind.
So ist die Fütterung von Gräsern/ Wiese und Heu aus Hochleistungsgräsern wie Deutsches Weidelgras oder Luzerne leider bei den Stoffwechselkranken russisch Roulette mit 5 Kugeln.

Alpenquarter hat geschrieben:
Ja es ist kohlenhydratreich, aber es soll helfen sowohl den Blutzucker als auch den Cholesterinspiegel zu senken.

Das habe ich im Humanbereich auch schon gehört, im Vet Bereich ist mir allerdings dazu keine fundierte Studie bekannt und solange ich es nicht konkret weiß bin ich zumindest vorsichtig mit der Annahme das es bei Equiden auch funktioniert.
Man darf ja leider beide Individuen nicht miteinander vergleichen weil sie anders verstoffwechseln.

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 20.06.2022, 21:12 
Okay, alles klar. Es geht beim Mebosyn um den Kern, der verwendet wird. Das macht dann Sinn, dass das ungefährlicher ist als mit Fruchtfleisch. Das hab ich verstanden.

Aber was ich nicht verstehe ist der Vergleich mit dem Arsen. Weil Arsen auch in kleinen Dosen über einen langen Zeitraum eingenommen zu Schäden führen kann. Einmalig eine Scheibe Schwarzbrot damit verspeist, wird es wohl kaum bemerkt werden.

Aber wahrscheinlich ist es genau das, was du mit den Mischfuttermitteln meinst, die unter 10% Zucker liegen, aber ungeeignete Bestandteile beinhalten. Ja, genau, das wird es sein. Danke, nun hab ich es doch verstanden. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht......


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hat es uns nun auch erwischt?
BeitragVerfasst: 21.06.2022, 09:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10813
Yetilein hat geschrieben:
Aber was ich nicht verstehe ist der Vergleich mit dem Arsen. Weil Arsen auch in kleinen Dosen über einen langen Zeitraum eingenommen zu Schäden führen kann. Einmalig eine Scheibe Schwarzbrot damit verspeist, wird es wohl kaum bemerkt werden.


Selbst wenn man es geschmacklich nicht bemerken würde weil es in der Gesamtmenge quasi untergeht bleibt es trotzdem eine giftige Substanz die aufgenommen wird und vom Organismus sehr wohl bemerkt und geschädigt wird.
So ist das auch mit Futtermittelbestandteilen die ungeeignet sind und für sich Insulin/ Glukosepeaks auslösen obwohl wegen anderer magerer Bestandteile die Gesamt Futtermischung vielleicht deutlich unter 10% Zucker liegt.

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 574 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 35, 36, 37, 38, 39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Auch Pinocchio hat es erwischt
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: FranziCeline
Antworten: 10
uns hat es wohl jetzt zum 2. mal erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: new york
Antworten: 3
Mein Pony hat es auch erwischt...
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Hupe
Antworten: 28
Nun hat es uns auch "erwischt"....
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: nean
Antworten: 11
meine Kleine hat es auch erwischt
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Zottelchen
Antworten: 34

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz