Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 25.05.2024, 07:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.06.2011, 12:29 
Offline

Registriert: 28.06.2011, 11:41
Beiträge: 1
Hallo!

Ich habe eine Stute mit EMS (seit Winter diagnostiziert). Sie hatte den 1. Hufreheschub im Winter und bekommt seit dem rationiertes Heu, gewässert.

So gleich zu meiner Fragen:
Gibt es irgendwelche Richtlinien, Vorgaben zum Heuwässern?
(1 Stunde im kalten Wasser, 30 min im warmen Wasser)
Aber auch was man nicht machen sollte

Kann Heu gären? Wann? Bei welchen Bedingungen?

Gibt es eine maximal Zeit (unter 24 Std.) die nicht überschritten werden sollte? Wenn ja, warum?

Vielen lieben Dank!
Büffelchen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2011, 13:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Hallo büffelchen,
mehr als 1 Stunde in kaltem Wasser oder 30 Minuten in heißem Wasser bringt keinen witeren Nutzen.

Zucker beginnt bei warmen Temperaturen schnell zu gären, Fruktane sind Zucker.

Länger als so würde ich in keinem Fall einweichen weil das Heu dann einfach ekelig wird und die Pferde es nicht mehr mögen.
Im Sommer sollte man entweder frisch waschen oder das gewaschene Heu bis zur nächsten Mahlzeit kühl und ausgebreitet lagern oder bei diesen Temperaturen erneut heuen.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.06.2011, 22:47 
Kann Eddi bestätigen. Hatte Heu mal länger gewässert (mehr als 2-3 Stunden). Mein Pony wäre lieber verhungert als das "überwässerte" Heu zu fressen.... :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.06.2012, 10:19 
Offline

Registriert: 26.01.2012, 19:47
Beiträge: 177
ich würde mich hier gerne nochmal mit einer Frage anschließen...

ich wässere für nachts etwa 3 kg Heu 1 Stunde lang in kaltem Wasser... danach lasse ich es kurz abtropfen und hänge es dann anschließend auf...

gestern habe ich zum ersten Mal in das bereits "vorhandene" Wasser ein weiteres Netz für 1/2 Stunden gelegt, welches für die Morgenfütterung bestimmt war... anschließend habe ich es abtropfen lassen und in der kühlen Scheune "übernachten" lassen (allerdings im Netz)...

was kann bei dieser Methode "passieren"?

kann es in der Nacht noch anfangen zu gären?

ist das Wasser nach 1 Stunde "waschen" bereits "verdorben" oder "gesättigt" und kann keine weiteren wasserlöslichen Kohlenhydrate mehr aufnehmen? oder "schadet" es nicht, wenn es direkt im Anschluss nochmal mit einem weiteren Heunetz "befüllt" wird?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.06.2012, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2012, 08:47
Beiträge: 650
Wohnort: 29413
Hallo, :hallo:

vor einigen Jahren habe ich aus "hustentechnischen" Gründen das Heu wässern müßen. Zum Winter hin habe ich das Wasser auch schon mal 2 Tage benutzt. Als es aufs Frühjahr zu ging, habe ich abends neues Wasser genommen, morgens nochmal verwendet, und abends wieder neues.

Wenn ich jetzt allerdings Zucker rauswaschen müßte, denke ich, daß ich mehr Zucker rausbekämme, bei jedesmal neuem, "unbelastetem" Wasser. :weißnich:

LG Christine

_________________
Wir sollten besorgt sein, das Pferd nicht zu verdrießen und seine natürliche Anmut zu erhalten. Sie gleicht dem Blütenduft der Früchte, der niemals wiederkehrt, wenn er einmal verflogen ist.
von Antoine de Pluvinel

Aishas Tagebuch


Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.06.2012, 12:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
richtig!

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.06.2012, 13:02 
Offline

Registriert: 26.01.2012, 19:47
Beiträge: 177
das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass gar keine Kohlenhydrate mehr ausgewaschen werden können, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.06.2012, 13:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
es können keine mehr herausgewaschen werden wenn das Wasser gesättig ist, das ist schon richtig.
Allerdings gibt es ein großes aber:
am Heu haftet ja noch einiges von dem Waschwasser und je zuckerhaltiger dieses ist umso weniger hat sich das waschen gelohnt.
Optimal wäre noch ein anschlieendes abbrausen.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.2012, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2012, 12:24
Beiträge: 320
Wohnort: Feldkirch
hallo zusammen

hätte zu diesem Them auch noch eine Frage:
das mit dem Heu wässern und das man das Wasser nicht nochmals benutzen soll ist mir klar aber wie lange kann ich das Heu dann aufbewahren z.B. wenn mein Isi über Nacht nicht alles frisst muss ich dann den Rest am morgen wegschmeissen oder wie merke ich das es anfängt zu gären und ich es nicht mehr verwenden darf.

lg mel

_________________
Datenblatt
Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Bilder und Geschichten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.06.2012, 18:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Bei hohen Temperaturen fängt das Heu bereits nach einigen stunden <12 an zu gären.
Für den Gärprozess braucht es einfach Zuckerwasser und Wärme.
Allerdings kann man durchaus die gewaschene Portion an einem kühlen Ort für die nächste Fütterung abtropfen lassen.
Ich würde es eigentlich wegschmeißen.
Wenn Dein Pferd die Portion nicht aufisst ist sie zu reichlich bemessen und/oder es sind wenig schmackhafte Gräser dabei die es dann später auch nicht aufisst - es ist ja frisches da.
Sofern der Rest in einem Heunetz ist und bereits wieder getrocknet ist ist es egal.
LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 15:28 
Offline

Registriert: 31.05.2012, 20:13
Beiträge: 23
Hey Leute=)

Jetzt hätte ich zu diesem Thema auch mal eine Frage... also mein Hafilein (Rehe und staubempfindlich) bekommt sein Heu jetzt auch gewässert. Bisher hab ich immer nur mit der Gießkanne drüber wegen Staub, aber da er ja nun auch ne Rehe hatte wäre ja richtig wässern sinnvoller...
Nun mein Problem:
Der Kleine hat eine selbst gebaute "Heukiste". das ist eine Kiste wo ich seine Heuration für den ganzen Tag reinmach und obenauf liegt ein loses Gitter das ständig nachrutscht wenn er sein Heu rauszupft. (ich hoffe man versteht was ich mein^^)
Nun meine Frage: Wenn ich sein Heu für den ganzen tag (ca. 8 Kilo) abends wässer und ihm dann rein tu, ist des den nächsten Tag über noch gut bis ich abends wieder komm oder kann da was passieren?
oder wäre es vielleicht besser das heu abends zu wässern im netz aufzuhängen über nacht und es morgens erst in die Kiste zu tun? wegen abtropfen oder so...
Sammeln kann sich in der Kiste kein Wasser, der Boden ist ebenfalls ein Gitter.
Danke an alle die den Roman hier tatsächlich lesen und mir antworten haha ^^

_________________
Datenblatt Lucky
Diskussion zu Lucky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2007, 21:03
Beiträge: 1505
Soooo schlimm lang ist der Text ja nun nicht :wink:
Wann das Heu anfängt zu gären hängt von den Temperaturen und noch ein paar anderen Klimafaktoren ab. Kennst Du ja sicher das manche Lebensmittel z.B. vor Gewittern schneller verderben/sauer werden als üblich - verlässlich vorhersagen wie lange das Heu "hält" kann man also nicht. Wenn's gärt merkst Du das aber und Dein Pferd merkt es auch und wird es vermutlich nicht mehr fressen. Was ich viel gefährlicher finde ist die Keimbildung im feuchten Heu. Pilze und Bakterien, die sich im feuchtwarmen Klima das im nassen Heu logischerweise herrscht, explosionsartig vermehren können, können bei Deinem Pferd eine Menge Schaden anrichten.
Da können nicht nur Verdauungsstörungen und Koliken die Folge sein.....
Ich würd's so wie Du es beschreibst nicht tun, das wäre mir zu riskant.

_________________
Hufrehe Datenblatt
3 Jahre nach der Hufrehe
Bild

Seit 01.05.2004 hufrehe-fori!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 17:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Also 24 stunden denke ich auch wird nicht funktionieren--> Lasses Ausführungen.
Wenn Du eh morgends zusätzlich kommen willst bzw. musst würde ich entwederdie halbe Stunde mehr fürs frische wässern einkalkulieren oderbei nicht akuter gefahr einmal ungewaschen und einmal gewaschen füttern.
wobei man bei schönem sommerwetter das gewaschene Heu ja auch nachheuen kann.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.2012, 08:56 
Offline

Registriert: 31.05.2012, 20:13
Beiträge: 23
Danke ihr zwei =)
hmm okay das dacht ich mir schon, dass die Idee nicht so toll ist, deshalb hab ich mich auch bisher noch nicht ran getraut... ^^
ja akut gefährdet ist er ja momentan nicht... bisher bekam er sein Heu ja auch ungewaschen...
Gehen beim Waschen eigentlich wirklich soviele Fruktane raus?
das mit dem einmal gewaschen und einmal ungewaschen ist echt ne gute Idee... Dann könnt ich ihm abends vielleicht so 3 Kilo gewaschen geben und morgens 5 ungewaschen...
Dann ist mein Gewissen immerhin ein bisschen beruhigter ;)

_________________
Datenblatt Lucky
Diskussion zu Lucky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.06.2012, 11:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Bis zu 30% der Fruktane werden herausgewaschen. Es ist also tatsächlich lohnenswert.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Heu wässern - Artikel in Cavallo
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: sonjax
Antworten: 2
Heu wässern, Größe der Tonne?
Forum: Hufrehe/EMS - Notfall-Diät & Heu waschen, Pferdegewicht, NSC
Autor: Muckelchen
Antworten: 1
Heu wässern für sensibles Pferd - Organisation?
Forum: Rund um Weide,Stall und Haltung des (Hufrehe-)Pferdes
Autor: Sprudel
Antworten: 13
Heu wässern sinnlos!?
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Ultra
Antworten: 29

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz