Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 19.08.2022, 04:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche Haltung für ein EMS Pferd?
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 14:13 
Offline

Registriert: 18.07.2011, 09:58
Beiträge: 141
Hallo ich hab eine Frage zu der Haltung von EMS Pferden, ich fürchte mein Tinker hat diese Krankheit, TA kommt Freitag, macht Blutbilder und Zahnbehandlung, er hat Zahnschmerzen.
Kurze Beschreibung, mein fast 10jähriger Tinkerwallach steht im Offenstall bei uns zusammen mit Grandpa Jackoo 23 und Stute Layla (17), die beiden älteren sind wie ein altes Ehepaar ..... Samurai steht oft alleine, sie machen aber schon Fellkraulen mit ihm. Samurai hat Fellwechselprobleme, Zahnprobleme, gähnt oft, ist müde, hat Fett an Schultern, am Schlauch, über der Schweifrübe .... Er ist extrem sensibel, neigt schnell zum Headshaken, bei Mücken oder beim Reiten. Ich hab eh das Gefühl, dass er gebisslos entspannter läuft, habe aber das richtige gebisslose noch nicht gefunden (Lehmenkühler ist nix, Knotenhalfter nur für Platz ...). Er ist auch sehr steif im Hals, kann ihn kaum stellen ....

Hier mal ein Bild Bild

Wie hält man so ein Pferd? Ich meine ich warte Blutbild ab, aber es passt so viel dazu (so viele Anzeichen).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 14:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Also, bei Fellabnormalitäten sollte man eher an ECS(Cushing) denken. Cushing kommt allerdings gerne mit einer Insulinresistenz als Symptom daher. Die IR ist vergleichbar mit Diabetes Typ 2 und wird leider umgangssprachlich mit EMS gleichgesetzt

Du solltest also das EMS/ECS-Gesamtprofil veranlassen.(Weiteres dazu im ABC leicht zu finden)
ECS benötigt ein Medikament, EMS/IR ein Management.
Generell gilt für EMS-Pferde: ausschließlich Paddockhaltung, zuckerarmes bzw. gewaschenes Heu und eventuell zusätzliche Energie aus den geeigneten Futtermitteln wie unmelassierte Rübenschnitzel, frisch geschroteter Leinsamen, Reiskleie z.B. unde täglicher Arbeit.
Ob und wieviel Gras ein insulinresistentes Pferd verträgt hängt auch von den Werten ab. Wobei man sich sicher sein kann dass sich der Stoffwechsel im Alter verschlechtert und leider selten verbessert.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 15:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10890
Ja, bitte unbedingt das kombinierte Profil und vor allem die richtige Vorgehensweise zur Probenentnahme und Verarbeitung veranlassen/ beachten. Wegen einer möglichen IR bitte auch zur Sicherheit nochmal gesondert auf einem extra Zettelchen und beim Gespräch mit dem TA darauf hinweisen das auch wirklich Insulin UND Glukose getestet werden sollen. Das hat leider ohne Zettel schon öfter mal nicht geklappt und man steht dann leider immer noch im Dunkel. :daum:
Generell bin ich persönlich allerdings der Meinung das ein Tinker besser sehr karg ohne großes Zubrot gehalten werden sollte wenn er dauerhaft gesund bleiben soll.

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 15:25 
Offline

Registriert: 18.07.2011, 09:58
Beiträge: 141
Kraftfutter wird er be mir nicht kriegen, wir machen Kräuterkuren, Heu und Stroh. Warten mal Ergebnis ab er ist auch sehr schlapp. Mit Gebiss reiten geht nicht, zu viel Stress HEADSHAKEN!!!! Gebisslos besser, aber im Gelände weniger Kontrolle, könnte ihr was gebissloses empfehlen?

Jetzt hab ich noch ne Frage, wir haben Offenstall mit unseren 3 Pferden viel Bewegung ist da nicht, hätte aber auch noch Möglichkeit in Paddockboxenstall zu gehen .... von 9:30 bis 16:00 Auslauf. Also Frühstuck in Paddockbox, dann raus, dann mittags Heu, dann ab 16 Uhr wieder rein ..... Dort ist Reitplatz und Reithalle (hab ich nicht bei uns).

Weiss langsam echt nimmer weiter, er soll ja keinen STRESS haben .....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 15:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10890
Was ein Gebissloses reiten betrifft kann ich dir leider nicht weiterhelfen weil wir nur unreitbare kleine Shettys haben. Ist denn schon mal Diagnostisch das Headshaken betreffend etwas unternommen worden, wenn ja was wurde gemacht? Häufig wird dies auch bei Futter/ Futterbestandteilunverträglichkeiten beobachtet... musst mal ein wenig im Forum stöbern unter der Suchfunktion " Headshaking"
Ich würde auf jeden Fall erstmal das erwähnte Profil veranlassen um schon ein weites Spektrum abgeklärt zu haben oder evtl. auch ausschliessen zu können. Ob ein anderer Stall dem Mäuschen mehr Bewegung verschafft kann man aus der Ferne nicht beurteilen, Fakt ist das die Pferde selbst in Offenstallhaltung zu wenig Eigenbewegung haben und man dem anderweitig Rechnung tragen muss.

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 16:11 
Hallo und herzlich Willkommen hier! :hallo:

Zum Thema gebisslos Reiten: hast du auch schon Sidepull, Bosal, Hackamore etc. probiert?
Ich stimme eff-eins zu, dass in erster Linie natürlich die Ursachenforschung im Vordergrund stehen muss.
Bildhübschen Tlinker hast du da!

LG
Regina


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 16:18 
Hihi......... herzlich willkommen hier.…. sorry, bist ja gar nicht neu! :haukopf:
Dann einfach ein HALLO!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 16:27 
Offline

Registriert: 18.07.2011, 09:58
Beiträge: 141
Hallo ja klar Ursachenforschung wird betrieben .... (Freitag) Headshaken ist nur wenn Mückenzeit ist oder er gestresst ist (war ja wegen Gebiss), im Herbst/Winter ist gar nichts. Mit Fliegenhaube ist auch besser.
Ich hab ne Zeitlang mit Sidepull von Barefoot probiert, er geht entspannter!!! Hab es ausprobiert wo er noch keine Zahnprobleme hatte .... Allerdings hab ich da auch weniger Kontrolle. Das Glücksrad hatte ich probiert, das war nix.
Lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.05.2013, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Hallo und herzlich willkommen :hallo:

Mein Hafi ist IR und muss somit gehalten werden wie ein EMS Pferd... das geht recht gut, wenn man ein paar Dinge beherzigt, das Problem akzeptiert und sich nicht von klimpernden langen Wimpern zu irgendwas überreden lässt :wink: Also in jedem Fall Kopf hoch.

Was das gebisslose Reiten angeht, finde ich ein Sidepull super. Mit Bosal, Hackamore, Glücksrad (alles mir einem Hebel, in welcher Form auch immer) gehört meiner Meinung nach in erfahrene Hände. Bis man genügend Erfahrung hat, sollte man sich von einem Trainer unter die Arme greifen lassen.
Mehr bzw. bessere Kontrolle, besser stellen bzw. biegen lassen bekommt man mit viel Basisarbeit in den Griff.

Viele Grüße

Sandra

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.05.2013, 07:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Abgesehen davon kann man weitere Gebisse ausprobieren.
Vor Nathe gibt es feine Kunststoffstangen und auch das LTJ Ledergebiss wäre eine Überlegung wert.
Manche Pferde mögen auch nicht unbedingt "Gewicht" im Maul sodass man zu einer hohlen Variante übergehen sollte.
Auch ist es ein Unterschied ob man doppelt oder einfach gebrochen benutzt.
Meine Funny ging am Besten mit dem aus dem klassischen Bereich unmöglichstem Gebiss: hohl und einfach gebrochen.
Sind (alte) Verletzungen/Narben im Maul und der Zunge abgecheckt worden?

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.05.2013, 09:07 
Offline

Registriert: 18.07.2011, 09:58
Beiträge: 141
Vor ein paar Jahren mussten wir die letzten beiden Backenzähne unten rechts und links rausnehmen, waren "falsch angesetzt". Haben in Klinik Röntgenbilder machen lassen und er hat es uns erklärt, die beiden waren unter Eiter, obwohl jährlich Kontrolle gemacht wird.
Er war vor ein paar Jahren in Westernberitt, da wurde er mit snaffle bit geritten und da lernte er auf Kommando "Kopf einziehen", seitdem nimmt er mir kein snaffle bit mehr ins Maul :-x . Hab auch länger gebraucht, dass er sich nicht einzog ....
Am Freitag lass ich ihn eh von TA durchchecken, Blut abnehmen, Zähne werden gemacht, da kann sie dann genau reinschauen ....

Lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.05.2013, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Die ganz sanfte Art der Ausbildung... :evil:
Da ist viel Vertrauensarbeit gefragt... :daum:

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.05.2013, 13:48 
Offline

Registriert: 18.07.2011, 09:58
Beiträge: 141
Tja beim Gebisslosen streckt er sich auch mehr, bei Gebiss ist er immer "verhaltener" .....

Lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.05.2013, 20:56 
Offline

Registriert: 18.07.2011, 09:58
Beiträge: 141
So Blut abgenommen, Zähne gemacht .. TA meinte nach Cushing Pferd schaut er nicht aus, aber nach EMS ....
Jetzt heisst es warten bis ca. Mitte nächster Woche und wenn positiv müssen wir Auslauf kiesen oder aufsanden, denn das wächst das kurze Gras wo sie draufstehen, angeblich darf er dann nie wieder auf Wiese ....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.05.2013, 07:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Ersteinmal tief durchatmen und die Blutwerte abwarten; dann wird angepackt was kommt.
Im Moment sind das ungelegte Eier und Kristallkugeldiagnosen wären zwar einfach, gibt es aber nicht.
Die Aussage Deines TAs zu diesen Erkrankunbgen ist schon wenig kompetent.
Sicher kann man ganz typische EMS-Pferde optisch erkennen; man kann allerdings nicht erkennen ob vielleicht ein ECS dahinter steckt.
Und es gibt Pferde die völlig unauffällig aussehen und trotzdem stoffwechselerkrankt sind.

Eine Paddockhaltung ist generell nicht schlecht und entspricht sogar eher einer artgerechten Pferdehaltung als Pferde auf saftig grünen Kuhwiesen.
Pferde sinb naturgegeben auf karge Lebensräume eingestellt.

Wenn du dies verstanden hast, du weißt wie der ursprüngliche Lebensraum Deines Pferdes aussihet!- fällt Dir eine Umstrellung der Haltungsbedingungen leichter.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fütterung und Haltung von Ems bzw Cushing-gefährdetem Pferd
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: morfijs
Antworten: 8
welche Schüssler Salze
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: kathi85
Antworten: 17
Haltung
Forum: Rund um Weide,Stall und Haltung des (Hufrehe-)Pferdes
Autor: Lulu88
Antworten: 15
Welche Hufraspel ist empfehlenswert/sinnvoll?
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: Eddi
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz