Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 12:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.07.2009, 08:29 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8497
Wohnort: nördlichst
...ich auch! :lol:


Aber eine Frage habe ich jetzt: Heisst das jetzt, dass zB unmel. Rüschnis sogar förderlich für die Darmflora sein können???
Oder ist das egal, wenn man eh "nur" Heu füttert???

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.07.2009, 10:44 
Offline

Registriert: 03.07.2009, 13:37
Beiträge: 34
@ Eddi


richtig, jedoch muss man hier die Verhältnismässigkeit beachten. Eine Insulinrestistenz resultiert in den allermeisten Fällen aus einer konstanten Provokation des Insulinstoffwechsels und einer Überfütterung mit Stärke / Zuckerhaltigen Futtermitteln. Also einer nicht angepassten Fütterung.

Nicht das Futtermittel ist schlecht, der Umgang damit ist es. Wenn du als Idee ein sportpony nimmst das wirklich gearbeitet wird, so verträgt es problemlos 1 - 1,5 KG Hafer. Eben verteilt auf mehrere Mahrlzeiten.

Nimmst du das gleiche Pony, nimmst es aus der Arbeit, stellst es auf die fette Koppel und fütterst es weiter mit der gleichen Menge Hafer, so kannst du die Uhr danach stellen wann es Probleme bekommt.

Ja Rüschnis sind förderlich für die Darmflora. Ich habe sehr viel mit Pferden zu tun die hier diverse Probleme entwickelt haben. Die Rüschnis haben sich sowohl bei Magengeschwüren, als auch bei einem Reizdarm und einer verschobenen Darmflora als förderlich erwiesen. Man könnte sagen es ist eine Art Babynahrung.
Man muss nur aufpassen wenn man sie zusammen mit Stärkehaltigen Futtermitteln verfüttert, das kann zu vermehrten Aufgasungen führen.

Also wenn man Hafer füttert, dann als Idee den Hafer am Abend und die Rüschni am Morgen. Damit kollidieren sie nicht so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.07.2009, 11:15 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8497
Wohnort: nördlichst
Danke!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.07.2009, 11:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Feuchte aufgelöste Futtermittel und feste Bestandteile sollte man eh nicht zusammen füttern da die "Pampe" eher gelutscht bzw. schlecht gekaut wird und die festen Bestandteile dann einfach nur schlecht gekaut abgeschluckt werden.

@ Fintan Und genau so ist es mit Deiner Erklärung bzgl. der Fütterung.
Das Zauberwort heißt schlicht und einfach "angepasste Fütterung".

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.03.2012, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 96
Wohnort: Ketzin-Paretz
Fintan hat geschrieben:

Ja Rüschnis sind förderlich für die Darmflora. .. Man muss nur aufpassen wenn man sie zusammen mit Stärkehaltigen Futtermitteln verfüttert, das kann zu vermehrten Aufgasungen führen.

Also wenn man Hafer füttert, dann als Idee den Hafer am Abend und die Rüschni am Morgen. Damit kollidieren sie nicht so.


Gilt das auch bei kleinen Mengen ? Also als Beispiel ich füttere einem 350 kg Pony 100g Rüschni und 100g Hafer und 100g Leinsamen.

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.11.2012, 17:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
suzn hat geschrieben:
100g Leinsamen an ein Pony? Das ist die Ration für ein Großpferd. Oder was leistet das Pony arbeitsmäßig?
20-30g Leinsamen reichen m.M. nach völlig bei täglicher Fütterung.
Wie gesagt, hier befinden wir uns häufig im Bereich der Insulinresistenz.Auch diese Pferde benötigen energie.
Allerdings benötigensie energie aus "ungefährlichen" Futtermitteln bzgl. der Insulinantwort.
Und genau hier bietet sich leinsamen an.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.11.2012, 22:55 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 15:48
Beiträge: 1217
Wohnort: hh
Vllt. sollte man hier mal ein wenig davon ab kommen alle Pferde über einen Kamm zu scheren. Beispiele von Pferden aus der Mongolei oder sonstwo, wo weder Alter, noch Rasse, noch sonst was bekannt ist, also auch nicht der Gesundheitszustand nach dem Ritt, spielen hier doch überhaupt gar keine Rolle. Vllt. sind die Pferde ja auch alle eine Woche nach der Tour tot zusammen gebrochen. Ist aber auch völlig irrelevant.

Jedes Pferd ist ein Individuum und sollte entsprechend auch betrachtet und gefüttert werden. Bei dem einen Pferd ist Heu ad lib schon zu viel, das nächste will mit der Fütterung allein nicht zunehmen.

Leider sind hier viele Pferde bereits vor langer Zeit in den Brunnen gefallen, was die "Beratung" schwer macht, aber deswegen sollte man eben auch nie verallgemeinern.

Und es ist auf jeden Fall verkehrt, einem Pferd welches vorher immer zu viel des guten hatte, als "Ausgleich" danach zu wenig des guten zu geben. So einfach funktioniert das nicht. Wichtig ist genau die richtige Mengen an Gutem. Nur dafür gibt es leider keine schlauen Tabellen in die man rein gucken kann, sondern man muss das einzelne Pferd angucken.

_________________
lg, snow

Namira
Diskussion zu Namira
Diskussion zu Butch

subKUHtan - Soviel Kuhltur muss sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.11.2012, 07:46 
Offline

Registriert: 21.07.2007, 20:33
Beiträge: 558
Irgendwie kommt mir da was etwas unlogisch vor. Du schreibst einerseits, Pferde brauchen kein Kraftfutter (siehe Mongolei), wobei dort ein Pferd mit Hufrehe o.a. Erkrankungen eh nicht überleben würde, andererseits bekommt dein eigenes Pferd durchaus Kraftfutter.
Also doch nicht vergleichbar mit der Mongolei?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.11.2012, 10:49 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 15:48
Beiträge: 1217
Wohnort: hh
@Suzn: Warum stellst du dich und dein Pferd nicht mal in einem eigenen Thema vor!? Dann kann man auch besser einschätzen, was du schreibst und dir vllt. auch gezielt helfen. Du hast dich ja anscheinend doch schon etwas mit dem Thema auseinander gesetzt, wenn ich jetzt auch noch nichts neues und leider auch nicht nur richtiges in deinen Beiträgen gelesen habe, aber darauf will ich jetzt nicht und schon gar nicht hier im einzelnen eingehen.

@Eddi: Sorry fürs nochmalige Offtopic ;)

_________________
lg, snow

Namira
Diskussion zu Namira
Diskussion zu Butch

subKUHtan - Soviel Kuhltur muss sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.11.2012, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5627
snow hat geschrieben:
@Suzn: Warum stellst du dich und dein Pferd nicht mal in einem eigenen Thema vor!? Dann kann man auch besser einschätzen, was du schreibst und dir vllt. auch gezielt helfen.

:daumenhoch:

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.03.2016, 00:01 
Offline

Registriert: 25.07.2015, 19:45
Beiträge: 56
Hallo!

Im Eingangsbeitrag steht, dass ungeeignete Futtermittel rot markiert wären etc. Aber es gibt keine farblichen Hervorhebungen?

Dann eine Frage hierzu:

MJ/kg

Melasseschnitzel 11,73

unmel.Rübenschnitzel 13,2


Wie kann dies sein, wenn unm. Rübenschnitzel ca. 4% Zucker enthalten, und Melasseschnitzel 16-20%?

_________________
EMS Tagebuch Muckelchen
Diskussion Muckelchen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.03.2016, 08:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
für genaue Resultate müsstest Du einen Lebensmittelchemiker fragen.
Kalorien kommen ja nun aus den unterschiedlichsten Bestandteilen und nicht nur aus Zucker.
Hier speziell:100Gramm Melasse:
281 . Kalorien
0,0 g- Fett
67,5 g -Kohlenhydr.
1,0 g. Eiweiß
Umrechnen müsstest du dann selbst.

Hier im forum geht es ja nun erst nachrangig um Kalorien und vorrangig um die INSULINANTWORT.
Und diese ist bei leichtverdaulichen Zuckerarten besonders schlecht.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fragen über Fragen bezüglich des Cushing-Syndrom
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: enemenemu
Antworten: 31
EMS=Fragen über Fragen
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Mary-Lou
Antworten: 35
Energiewerte gebräuchlicher Einzelfuttermittel
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Eddi
Antworten: 23

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz