Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 00:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 09:32 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Hallo Elisabeth und willkommen im Forum. -Auch wenn der Anlass alles andere als schön ist.

Hier ein paar Tipps und Fragen:

Erste Hilfe bei Hufrehe

28362214nx18618/basis-info-fuer-den-reheneuling-f70/erste-hilfe-bei-hufrehe-t1741.html

Was bekommt er jetzt zu fressen?
Ich würde momentan nur Diät füttern.

28362214nx18618/basis-info-fuer-den-reheneuling-f70/notfalldiaet-futterplan-hufrehe-ems-pferde-t195.html

Torf wird ja nur noch selten benutzt. Wenn ihr es nicht beschaffen könnt, dann kannst auch mit Späne einstreuen und die Hufe kühlen, in dem du handelsübliche Eiswürfelbeutel (Supermarkt) um die Hufe wickelst. (Achtung vor Erfrierungen am Bein, evtl. bitte etwas "unter binden")

Auch kannst du zur Erleichterung Hufpolster anlegen!

Zur Hufrehe im Winterhalbjahr schau mal hier:

-Es ist gar nicht so selten, wie du vllt denkst!!!

28362214nx18618/basis-info-fuer-den-reheneuling-f70/vorsicht-erhoehte-hufrehegefahr-im-september-u-oktober-t1966.html

28362214nx18618/basis-info-fuer-den-reheneuling-f70/flyer-spezial-hufrehe-im-winterhalbjahr-t1423.html

Ansonsten würde ich gerne ein Foto sehen :wink:

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 09:50 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 07:45
Beiträge: 7865
Hi,

ja, Fotos wären schon toll.

Momentan ist es natürlich am wichtigsten, die Rehe zu behandeln und die Regeneration zu unterstützen. Aber am besten parallel dazu ist Ursachenforschung angesagt um evtl. weitere Reheschübe vermeiden zu können.

Lies Dich doch mal hier mal Richtung EMS ein. Meinst davon könnte was zutreffen?

_________________
Tagebuch Sinah

Bilder

Bild


Zuletzt geändert von Elke am 28.10.2009, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 28.10.2009, 11:10 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Herzlich Willkommen bei uns! Ich hoffe, du wirst dich hier wohlfühlen.

Jinie hat dir ja schon einiges geschrieben, ich kann mich da nur anschliessen. Vorallem ein Foto wäre schön.

Hast du dich schon mal in Richtung Cushing informiert? Aufgrund des Alters könnte das auch eine Ursache sein.
Vielleicht schaust du hier mal hier in diesen Bereich: 28362214nx18618/ecs-fachartikel-wissenswertes-links-f3/

Ansonsten steht in dem Flyer "Hufrehe im Winterhalbjahr" etwas darüber.

Bei Fragen, löchere uns. Dafür sind wir hier!

LG

Sunflower


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 09:20 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Schön, dass du dich weiterhin meldest. Wir helfen wo wir können. Gib dein Pferd noch nicht auf. Ich weiss, dass es eine schwere Zeit ist, aber ein Reheschub kann schon andauern. Und ich glaube, ihr seit auf dem richtigen Weg.

Leider sind deine Bilder oder dein Video nicht sehr aufschlussreich. Ein Ganzkörperfoto wäre besser - dann können wir evtl erkennen, ob dein Pferd an EMS leidet, oder vielleicht schon erste ECS Symptome zeigt.(?)
Auch wenn du keine EMS / IR oder ECS Symptome feststellen kannst, oft ist es so, dass es schleichende Prozesse sind, die man nicht sofort bemerkt, lass ihn trotzdem auf ACTH testen und mach einen Glukose- sowie Insulincheck. Damit bist du auf der sicheren Seite. Sonst tappst du weiterhin im Dunkeln und dein Pferd kommt nicht aus dem Schub raus.
Um ihn schmerzlich zu Unterstützen würde ich Hufpolster machen, wenn möglich. Das erleichtert den Druck auf dem Huf. z. B. so: 28362214nx18618/der-pferdehuf-hufschutz-f52/notfall-hufpolsterung-bei-hufrehe-t1284.html.

Vielleicht ist es besser, wenn du die Kräuter erstmal weglässt. Denn auch diese erhalten zuviele Inhaltsstoffe, die deinem Pferd im akuten Schub vielleicht sogar mehr schaden, als gut tun.

So, und jetzt lass dich mal drücken. Ihr schafft das schon - schon kleinere Verbesserung sind schon grosse Schritte!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 29.10.2009, 12:24 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Hallo!

Ich würde auch weiter über ECS oder Insulinresistenz nachdenken! Lass das nicht aus den Augen! SCHLEICHENDE Schübe sind ein Symptom!!!
Kannst beim TA-Besuch dabei sein?

Kräuter würde ich momentan nicht geben, auch keine Möhren, Äpfel etc. Würde wirklich nur Heu füttern. Wenn er eine Insulinresistenz hat, kommt er sonst nicht aus dem Schub raus!

Ein Reheschub kann manchmal einige Wochen dauern! Pferde halten oft viel mehr Schmerzen aus, als wir Menschen. Ich denke, man sollte nicht nach 1 Woche aufgeben. Wichtig ist, dass ihr die Ursache rausfindet und diese abstellt und eine richtige Therapie ausarbeitet (Box, Späne, Hufverbände, Röntgen, Diät-Heu-Fütterung). Sonst hat das Pferdchen keine Chance!

Kannst den Besis nicht die Forums-Adresse geben? Vielleicht können die sich dann selbst hier informieren!

Ich weiß, wie du dich fühlst, ich bin (war) in einer ähnlichen Situtation. Unser "Sorgenkind" gehört mir nicht...

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 31.10.2009, 13:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hier hast einmal einen interessanten link für TA und Besi:
http://www.fortundweiterbildungfuertier ... ndrom-ems/

Also, ein Medikament gegen EMS gibt es nicht, als effektive Behandlung hat sich die Notfalldiät bewährt:
28362214nx18618/hilfe-mein-pferd-esel-hat-rehe-f43/notfalldiaet-futterplan-hufrehe-ems-pferde-t195.html

Um Schäden im Huf positiv zu beeinflussen muss die Hufbearbeitung entsprechend aktueller Röntgenbilder gemacht werden, eine Rotation kann bei entsprechender Hufbearbeitung zu 100% ausheilen eine Hufbeinsenkung kann sich mind. verbessern!
Hier das beste Beispiel:
28362214nx18618/roentgenbilder-und-therapie-des-rehehufes-f7/dokumentation-reheverlauf-hufbeindurchbruch-t237.html

Drück Dich mal
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 31.10.2009, 19:30 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Genau, kann Eddi da nur zustimmen! Solange eine passende Hufbearbeitung mit einer unterstützenden Polsterung stattfindet, kann dein Pferd gerettet werden!
Versprechen können wir dir natürlich nichts, aber schau einfach mal in die Tagebücher der einzelnen Forumsmitglieder (bestes Beispiel ist in Eddis Link!), viele sind wieder fit geworden, mit den entsprechenden Massnahmen.
Vielleicht kannst du nochmal mit ihnen reden, versucht es wenigstens, und wenn es wirklcih nicht gehen sollte, dann könnt ihr immer noch anders entscheiden.
Ich wünsche dir viel Erfolg.

LG

Sunflower


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 09:46 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Hallo!

EMS als solches ist schwer zu testen in Deutschland...allerdings kannst du die Insulinresistenz testen (Insulin, Glukose) und auch den ACTH (wenn schon, dann mE kann man auch alles testen!)

Röntgenbilder sind nach meiner Erfahrung unerlässlich, wenn man eine korrekte Hufbearbeitung hinbekommen will. Oft kommen die Pferde auch erst dann aus ihren Schmerzen raus!!!

Das Gesamtpaket (Haltung, Ursachenforschung + Therapie, wie Hufbearbeitung) muss eben stimmen. Es ist nicht einfach. Hufrehe dauert lange aber es ist zu schaffen!!!

Und die Stute sollte dann vllt gleich mit auf Diät gesetzt werden, damit sie keine Hufrehe bekommt. Und bewegt werden.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 10:06 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Ich denke deine Überlegungen sind richtig und ihr seid auf einem guten Weg.
Sicherlich, für mich war es auch ein Schock: EMS?? Unmöglich! Aber ich musste es mir doch selbst eingestehen und wenn das soweit ist, geht es eigentlich ganz gut. Du weisst wie du es handhaben musst und wenn man erstmal eine Weile drüber nachgedacht und geplant hat, geht es fast wie von selbst. Man muss nur einen Weg finden es zu managen.
Für dich mag es vielleicht nicht schön klingen, dem Pferd einen Beschlag zu geben (wobei ein Beschlag nicht immer sein muss, schau in mein Tagebuch, meine trägt 18 Stunden Schuhe mit Polster, sie ist quasi teilzeit barhufläufer :wink: ) und irgendwann mit deinem Maulkorb rauszulassen, aber glaube mir, wenn du erst siehst wieviel besser es ihm dadurch geht, vergisst du deine Zweifel sofort!
Und wenn ihr noch ein hufrehegefährdetes Pferd habt, könntet ihr das ja evtl zusammen managen.
Aber ich würde an deiner Stelle erstmal alles testen lassen, RB machen lassen und dann weiterdenken. Je nach diesen Ergebnissen richtet sich ja alles....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 11:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Meine Pferde, grastechnisch eigentlich gesund,haben ihren Paddock genau neben ihrer kleinen Wiese.
Im Moment kommen sie nur noch raus wenn ich den Paddock sauber mache, danach gibt es Mittagessen und sie kommen auf Rufen!
Weide brauchen Pferde nicht unbedingt, ich vergleiche sie gerne mit Pudding,Kuchen und Schokolade!

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 15:14 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Ui, da ist ne Diät ja wirklich fällig.

IR steht da wirklich im Raum. Vllt sogar im Zusammenhang von Cushing. IR ist ein Symptom von Cushing!

Und Hut ab, dass du dich so ums Pferdchen kümmerst! Wie viele unserer RBs wenden sich ab, wenns Pferd krank ist. Dann suchen sie sich "WAS", das man eben reiten kann. :?

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 15:42 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Kann ich Jinie nur zustimmen. Eine Diät ist wirklich nötig. Ich finde es sieht stark nach EMS aus. IR und EMS laufen gerne mal Hand in Hand - muss aber nicht sein. Deswegen lass mal den Glukose und Insulinwert von ihm nehmen. Darauf kannst du schon was in Richtung IR draus lesen. EMS kann ja leider nicht getestet werden, da gibt sich leider nur die Sichtdiagnose.
Super, dass du dich jetzt so um Pferdchen kümmerst! :2daumenhoch:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 15:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Kannst du bitte einmal solch ein Halsbild einstellen:
28362214nx18618/basis-info-fuer-den-reheneuling-f70/der-hals-beurteilung-vom-kammfett-t3170.html#p68819

Hast Du Dich mal bei den Cushing Symptomen eingelesen?

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 02.11.2009, 17:58 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Schwierige Entscheidung. Denn eigentlich entlasten die Polster ja die Hufe, aber solange die Hufe noch zu heiss sind, lasse die Polster vielleicht besser ab. Es kann sonst zu Hitzestauungen im Huf kommen, das verschlimmert nur die Situation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Elisabeth/Jacupé
BeitragVerfasst: 03.11.2009, 00:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
ohje... *fühl dich gedrückt*

ich kenne das Gefühl, dass dir jetzt wohl durch den Kopf und Magen geht.
"Wenn du glaubst du kriegst es hin versuch es..." sowas hab ich damals auch zu hören bekommen, nur etwas harscher.

Falls du keinen Schmied herbekommst, versuch es doch mit einem Huforthopäden - bei DifHo zum Beispiel.
http://www.difho.de/ da sind einige Fallbeispiele dabei, bei denen man kaum glaubt, dass die Pferde wieder laufen können.

Was passiert, wenn du die Behandlungskosten zahlst? Darfst du das Pferd dann wenigstens als dein eigenes betrachten?

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tagebuch Hufrehe Jacupé
Forum: Tagebücher
Autor: elisabeth
Antworten: 30

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz