Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 01:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.11.2009, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
hier sind die röntgenbilder vom 28.10.09

wenn L bzw. R vor dem huf steht, ist es der vorderhuf, wenn dahinter, der hinterhuf.

links :
Bild

rechts :
Bild

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.11.2009, 14:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Wenn ich die Bilder miteinander vergleiche würde ich bei den Vorderfüßen auf eine Senkung tippen.
Leider hat man dies häufig bei EMS/IR

Auch bei den Hinterfüßen ist der Abstand zur Hufaussenwand im unteren Bereich größer als im oberen, auch das zeigt Veränderungen an ( obwohl es auch Wandrotationen gibt)

Schau dazu auch einmal hier:
http://equivetinfo.de/assets/images/aut ... nkung2.jpg

Insgesamt sehen die Hufe im Innern allerdings meiner M. nach nicht dramatisch aus!

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.11.2009, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2007, 13:33
Beiträge: 2350
Wohnort: rupp.
ja, vorne und hinten kann man eine Veränderung erkennen.
Hoffe, dass du einen guten HS hast, der mit der Sache etwas anfangen kann.
Aber ich denke mit regelmäßiger Bearbeitung in nicht allzu großen Abständen sollte das wieder werden.

_________________
Bild
Bild

http://www.difho.de
www.haas-pferdesport.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.03.2010, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
hm, leider wurden die hufe nicht wirklich behandelt.
nach 1/2 jahr eher schlechter als besser.

leider geht das fotoreinstellen gerade nicht. technische probleme mit imageshack?
man kann die bilder aber in meinem tagebuch sehen.

der HS kommt jetzt aber alle 4 wochen, ich weis aber noch nichts über seinen plan. wenn er das nächste mal kommt, treff ich ihn und frage nach.

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
hier jetzt die hufbilder aus dem tagebuch. die sind von mitte märz 2010.

vorne links
Bild
Bild

vorne rechts
Bild
Bild

hinten links
Bild
Bild

hinten rechts
Bild
Bild


der hufschmied hatte einmal ende herbst 2009 was an den hufen gemacht, er hat da auch bloss minimal die zehe vorne gekürzt. die huf sahen damals aber auch nicht so verformt aus wie jetzt. er hat sich allerdings meine rötgenbilder nicht angesehen, und nur aufgrund der hufe gemeint, das das schon wieder werde.

das pony stand den ganzen winter über weitestgehend im stall, vorallem wegen der wetterverhältnisse. er bekam etwas kraftfutter, in täglicher dosis (genaue inhaltsstoffe kann man in meinem tagebuch nachlesen).

im märz dann sehen die hufe so aus. der hufschmied war da und hat dem pony grasverbot verordnet für dieses jahr. ich habe auf anraten des forums das kraftfutter durch unmel. rübenschnitzel ersetzen lassen. die frißt er auch gut. außerdem bekommt er heu, nicht gewaschen, nicht abgewogen. der HS hat aber wieder nur sehr wenig von der zehe vorn gekürtzt, er meinte wohl er könne vom tragerand nicht soviel wegnehmen.

nächste woche kommt er wieder und ich treffe ihn das erste mal selbst.

ich würde aber gerne mal wissen, was andere meinungen sind zu einer möglichen hufbehandlung bei dem pony.


zur bewegung : das pony steht schon leider viel im stall grade. manchmal kommt es auf einen paddockauslauf mit viel sand und wenig gras. dort sind manchmal auch andere pferde, er tobt da auchmal rum. ich besuche ihn so es geht alle 2 wochen und mache mit ihm spaziergänge oder nehm ihn als handpferd mit, ca. 1 h im schritt.
ich wohne halt 300 km weit weg und kann nicht öfter herkommen. das pony ist außerdem recht wild und leider auch nicht so gut jemand anderem anzuvertauen.

achja, alter : 23 (das pony!).

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 12:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Dann mein direkter Rat hier:
Aktuelle Röbis machen lassen unbedingt mit Markierungen!!!! und danach wieder eine korrekte Hufform herausarbeiten und unterstützen.
Alles andere sind da leider nur halbe Sachen und bringen Deinen Kleinen m.M. nicht weiter.
:weißnich: sorry und Drücker
Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
ja! im moment hab ich aber das problem, dass der hufschmied sich die röntgenbilder gar nicht ansieht, demzufolge auch nicht danach arbeitet.

und deshalb interessiert mich WIE kann man die hufform wiederherstellen ? ich würd einfach gerne mit dem ein paar worte wechseln.

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 18:54 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 09:29
Beiträge: 50
Wohnort: Raum Ansbach
hallo elisabeth,
die hufe des pferdes sind viel zu hoch, rotationen und absenkungen wurden in die bisherige arbeit am huf nicht miteinbezogen. daher auch die massiven ringbildungen und breiten lamellären keile...
wahrscheinlich lassen sich die hufe nur mit entsprechend stützender polsterung einigermassen angenehm für das pferd korrigieren, vielleicht ginge es bei entsprechend feinen, aber sehr häufig erfolgenden korrekturen auch weiterhin barhuf. es ist die frage, ob das mit dem jetzigen fachmann klappt, der zustand der hufe lässt eher das gegenteil vermuten.
auch wenn ich dir jetzt genau erklären würde, was man an den hufen tun kann bzw. muss, ich fürchte, dein huffachmann könnte/wollte das nicht umsetzen.
in welcher gegend steht das tier?
gruss,
ag


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
vielen dank, ag.

das pony steht in niedersachsen, nahe wolfsburg.

heute habe ich neue hufbilder gemacht.

vorne links:
Dateianhang:
vl2.jpg


vorne rechts:
Bild
Bild

hinten links:
Bild
Bild

hinten rechts:
Bild
Bild

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2010, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
lieber ag und andere hufbearbeiterinnen

ich würde trotzdem sehr sehr gerne wissen, was eurer meinung nach gemacht werden sollte. denn ich habe das problem, das ich nächste woche den schmied treffe und ich muss dann halbwegs einschätzen können, ob das was er macht irgendeinen sinn macht.

denn das pony gehört mir nicht und ich muss die besitzer auch überzeugen, wenn ich einen anderen schmied haben wollen würde.

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2010, 10:30 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 09:29
Beiträge: 50
Wohnort: Raum Ansbach
moin,
zunächst muss die schiere huflänge auf ein annähernd normales mass gebracht werden, denn da ist schon ein mords-überstand dran, der den huf zusätzlich zu den sowieso bereits vorhandenen horizontalen hebeln deformiert.
dann sollte man versuchen, die wandverläufe rundrum dem wandverlauf anzunähern (also die hornkapsel von aussen beraspeln), den sie vom kronsaum anzunehmen versuchen. was den effekt hätte, dass der hornkapsel so die möglichkeit gegeben wird, wieder einigermassen gestreckt und in der richtigen lage zum hufbein nachzuwachsen...
eigentlich sollte in dem stadium nicht nach dem besten barhuf-laufverhalten des tieres gearbeitet werden, sondern nach dem grösstmöglichen heilungspotential, weil dir ein einigermassen gutes laufen nix nützt, wenn doch die hufe mehr und mehr den bach runter gehen, woraus dann irgendwann wieder umso schlechteres laufen resultiert, und zwar auf dauer.
insofern muss man zunächst den huf weitestmöglich korrigieren und im falle, dass das tier dann barhuf nicht mehr sauber läuft (gerade weil es sich hier nicht nur um eine rotation, sondern auch um eine absenkung des hufbeins handelt), eben mit entsprechendem hufschutz und stütz/polstermassnahmen arbeiten.
was auch wieder den effekt hat, den saum soweit zu "entspannen", dass die hornkapsel in tieferer lage zum hufbein nachwachsen kann > verringerung der senkung...
oft laufen aber gerade ponies erstaunlich problemarm barhuf auch bei stärkeren korrekturen.
wenn also dein hufschmied der meinung ist, er könnte das so nicht machen, dann such dir einen anderen, der´s kann.
denn wenn die hufe in diesem zustand belassen werden, wird sich mit sicherheit ein dauerhaft chronischer rehehuf ausbilden, der eben auch dauerhaft nicht mehr richtig tragfähig ist und immer wieder zu schmerzhaften zuständen füs tier führt.
...keine echte lösung meiner meinung nach...
gruss,
ag


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2010, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 10:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Was ist denn mit der Hornwulst rund um den Strahl auf der Sohle? Der sollte bestehen bleiben, oder?

Und was ist, wenn das Wandhorn derart seitlich verbogen ist, dass es beim angleichen an die oberen Hufabschnitte unten nicht mehr den Boden berührt (sondern nur noch die weiße Linie)? Dann trägt ja die Tragwand nicht mehr.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2010, 14:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Sonjafjord hat geschrieben:
Was ist denn mit der Hornwulst rund um den Strahl auf der Sohle? Der sollte bestehen bleiben, oder?


Das gehört zur Eckstrebe. Bei manchen Pferden läuft die rundum und manche laufen auch nur mit solchen.
Zitat:
Und was ist, wenn das Wandhorn derart seitlich verbogen ist, dass es beim angleichen an die oberen Hufabschnitte unten nicht mehr den Boden berührt (sondern nur noch die weiße Linie)? Dann trägt ja die Tragwand nicht mehr.

Der Tragrand ist bei einem Rehehuf ja leider generell nicht mehr tragfähig.
Aus diesem Grund wird die Last ja auf Strahl und Sohle verteilt.
In krassen Fällen vor allem bei schweren Pferden kann es sein dass Du sie in eine Schlinge hängen musst.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2010, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
wieso ist der tragrand nicht mehr tragfähig ? zerstörte lamellenschicht ?

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.04.2010, 18:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
elisabeth hat geschrieben:
wieso ist der tragrand nicht mehr tragfähig ? zerstörte lamellenschicht ?

jep, die Anbindung der Hornkapsel an das Hufbein ist nicht mehr fest.
Stellt man sich das einmal gerade bei extrem schweren Pferden vor drückt sich das Hufinnere bei Belastung dann nach unten bis halt Sohle und Strahl durch den Boden einen Gegendruck bekommen und "mittragen".
Im Extremfall "Schuht das Pferd aus", d.h. es verliert seine komplette Hornkapsel.

Und so muss man sich einen korrekten Rehebeschlag vorstellen.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rockylein - Vergleich der Röntgenbilder
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: Eddi
Antworten: 5
Röntgenbilder Nataro
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: nattiratti
Antworten: 1
Beurteilung der Röntgenbilder
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: Tabaro
Antworten: 1
Röntgenbilder Beauty von Jona
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: Jona
Antworten: 3
Shadows Röntgenbilder
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: Shadow
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz