Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 00:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 18.03.2010, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
Datenblatt


Basisdaten:
Name: Jaqupé
Geburtsjahr: 1989
Größe: ca. 1,35
Rasse: Ponymix (Shetland/Quaterhorse/..)
Geschlecht: Wallach
Futterzustand: beim akuten schub (oktober 2010) sehr fett, ca. 1/2 jahr danach normal-gut genährt

Diagnostizierte Primärerkrankung: keine

aktueller Blutcheck:
großes blutbild im nov 2009

geplante Überprüfung: ich will jetzt bald (märz 2010) den insulinspiegel checken lassen

Fütterung (vor dem Reheschub/derzeit):

vor dem reheschub war er auf der weide,
jetzt heu und mischfutter derby standart (haferschaelkleie 21,6%, luzernegruenmehl 21,4%, weizenkleie 16,4%, gerste 11,4%, rohrmelasse 6,5%, melasseschnitzel 6,0%, weizen 5,0%, sonnenblumenschrit, extr. 4,5%, calciumcarbon 1,9%, natriumchlorid 0,6%) davon ca. 1 kg pro tag und auch mal eine scheibe brot.


Haltung (vorher / derzeit):

vorher :
Sommer:
Weide (Std) : 24h

Winter:
Box (in Std): 14h
Paddock (Std) 9h

derzeit:
Sommer: wissen wir noch nicht
Winter: nahezu 24h box, weil draussen eis .. in den letzen 2 wochen wieder 9h paddock, 14h box



Hufbearbeitung (vorher/derzeit):
Barhuf: immer barhuf
beim akuten schub polster unter den hufen mit keil (für ca. 1 woche)



Zur Hufrehe:
Erster Schub: oktober 2009
Letzter Schub: seitdem nicht wieder akut
Anzahl der Schübe: 1


Vermutl. Auslöser:

schleichende rehe seit mehreren monaten (fühligkeit und laufunlust), vermehrte futteraufnahme über den sommer, im herbst dann waren die pferde auf einer weide auf der sie sonst nicht sind mit fettem gras und silage. die silage "hat ihm den rest gegeben".


Vorerkrankungen: keine

Medikation:
beim akuten schub zunächst metakan, ein homöphatisches mittel mit ginko, kieselsäurepräparat ("Plantadolor" :
40,4% wasser, 29,2% fruchtsaftkonzentrat, 10% dextrose, 5% milchzucker), kräutermischung (das alles über ca. 1,5 wochen).
dann beim nächsten tierarzt : diät (nur heu und wenige möhren ok), equipalazone, ass & die hufe mit polstern und keil entlasten - nach ca. 2 wochen war er aus dem schub raus

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 27.03.2010, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
Klinische Chemie/Blutbild 16.11.09

meßgröße ist normalwert

AP 110 U/l bis 450
g-Gt 10.8 U/l bis 25
GLDH 4.8 U/l bis 8
Bilirubin gesamt 30 mümol/l 8.6-59.9
Cholesterin 2.1 mmol/l 1.81-4.66
Triglyceride 0.2 mmol/l bis 5.7
Glucose 4.7 mmol/l 3.05-4.99
Lactat 2.5 mmol/l + 0.5-2.0
AST (GOT) 159.6 bis 250
LDH 559.6 U/l + bis 400
CK 64.9 U/l bis 130 (190)
Gesamteiweiß 76.0 g/l + 55-75
Albumin 29.5 g/l 25-54
Globuline 46.5 g/l 24-51
Harnstoff 4.5 g/l 3.3-6.7
Kreatinin 111.0 g/l 71-159
Phosphat anorg 0.9 mmol/l 0.7-1.5
Calcium 2.7 mmol/l 2.5-3.4
Magnesium 0.6 mmol/l 0.5-0.9
Kalium 3.3 mmol/l 2.8-4.5
Natrium 134 mmol/l 125-150
Eisen 29.6 mümol/l 17.9-64.5


Erythrozyten 5.46 T/l - 6.0-12.0
Hämatokrit 0.24 l/l - 0.30-0.50
Hämoglobin 101 g/l - 110-170
Leukozyten 5.9 G/l 5.0-10.0
Segmentkernige 63% 45-70
Lymphozyten 32% 20-45
Monozyten 2% 0-5
Eosinophile 3% 0-4
Basophile 0% 0-2
Stabkernige 0% 0-6
Hypochromasie neg. neg.
Anisozytose neg. neg.
Thrombozyten 159 G/l 90-300

Differentialblutbild (absolute Zahlen)

Segmentkeringe 3.7 G/l 3.0-7.0
Lymphozyten 1.9 G/l 1.5-4.0
Monozyten 0.1 G/l 0.04-0.4
Eosinophile 0.2 G/l 0.04-0.3
Basophile 0.0 G/l 0.0-0.15
Stabkernige 0.0 G/l 0.0-0.6


ACTH Bestimmung

ACTH 25 pg/ml 20-50


Insulinbestimmung

Insulin 8.8 müU/l 11-105

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 27.03.2010, 15:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Zitat:
Insulinresistenz liegt vor, wenn der Quotient aus Nüchtern-Glukose (in mg/dl) und Insulin (in uU/ml) < 4,5 ist. So findet man es unter googel.

Dr. Kellon aus der Equine Cushings Group sagt, dass Werte zwischen 4,5 und 10 auf eine kompensierte IR hinweisen. 10 wäre gesund.

Umrechnung Glukoseeinheit: mmol/l *18 ergibt mg/dl.

28362214nx18618/rund-ums-blut-f53/quotient-blutglukose-insulin-t2984.html

Glucose 4.7 mmol/l = 84,6 mg/dl

84,6 / 8,8 = 9,61

So, dass sah ja mal vom Quotienten her gar nicht so ganz schlecht aus.
Der Wert entspricht einer kompensierten Insulinresistenz.
Wie ist er denn zu dem Zeitpunkt der Blutentnahme (also die Zeit davor) gefüttert worden?
Wenn er damals die strenge Diät gefüttert wurde denke ich mal kann es leicht sein dass sich durch die aktuelle Fütterung die IR verschärft haben könnte.


LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 27.03.2010, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
also vor der blutentnahme war er auf nur-heu. ich hatte das teilweise auch gewaschen.
ich weis aber grade gar nicht mehr genau ob er ganz genau zum zeitpunkt der entnahme nüchtern war, also 12h nichts gefressen. ja ich glaube schon.

was ist denn eine kompensierte IR ?

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 30.06.2010, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
glukose / insulinmessung im mai 2010

Glukose 4,5 mmol / Insulin 5,4 müU/ml

quote eddi : "Also ich bekomme da einen Quotienten von 15 heraus!
Glukose umgerechnet:81 mg/dl / 5,4 =15"

Anm.:
Eddi hat geschrieben:
Zitat:
Insulinresistenz liegt vor, wenn der Quotient aus Nüchtern-Glukose (in mg/dl) und Insulin (in uU/ml) < 4,5 ist. So findet man es unter googel.

Dr. Kellon aus der Equine Cushings Group sagt, dass Werte zwischen 4,5 und 10 auf eine kompensierte IR hinweisen. 10 wäre gesund.

Umrechnung Glukoseeinheit: mmol/l *18 ergibt mg/dl.


_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 30.06.2010, 08:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Schaust Du hier:

28362214nx18618/rund-ums-blut-f53/quotient-blutglukose-insulin-t2984.html

Und da hätte ich gerne Deine Ergebnisse. :wink:

LG -Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 05.03.2012, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
aktueller Blutcheck: februar 2012


Fütterung (derzeit):

Heu vom ersten Schnitt, portionsweise morgens und abends, Möhren


Haltung (derzeit):

Sommer & Winter : Weide/Paddock. Er steht mit anderen Ponys, derzeit ca. 8 auf einer Fläche, die meistens fast kein Gras hat, weil alle das beständig kurz halten oder platttrampeln. Im Sommer gibts vielleicht mal eine Fläche, wo mehr Gras ist. Aber dieses Jahr wahrscheinlich konstante Heufütterung.

wird ca. 2 x die Woche 1-3h bewegt (in allen Gangarten).



Hufbearbeitung (derzeit):
immer noch Barhuf, er bekommt allerdings hufschuhe für vorne. er hat schon noch empfindliche füsse.


Zur Hufrehe:
Erster Schub: oktober 2009
Letzter Schub: seitdem nicht wieder akut
Anzahl der Schübe: 1


Vermutl. Auslöser:
fettleibigkeit, schleichende rehe seit mehreren monaten (fühligkeit und laufunlust), vermehrte futteraufnahme über den sommer, im herbst dann waren die pferde auf einer weide auf der sie sonst nicht sind mit fettem gras und silage. die silage höchstwahrscheinlich "ihm den rest gegeben".


Vorerkrankungen: keine

Medikation:
Diät (nur heu und wenige möhren ok), equipalazone, ASS & die hufe mit polstern und keil entlasten - nach ca. 2 wochen war er aus dem schub raus

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: datenblatt jaqupé
BeitragVerfasst: 05.03.2012, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 107
Wohnort: Ketzin-Paretz
Blutcheck vom 15.02. 2012, restliche Werte


Messgrößen Ist Normalwert

Morbus Cushing Profil



Insulin-Bestimmung - CLA
Insulin 2.4 µU/ml < 23.4

Anmerkung Insulin
Wichtig für die Bewertung der Insulinkonzentrationen ist:
1. Das Tier sollte vor der Blutentnahme nüchtern sein.
2. Serum sollte hämolysefrei sein.
Referenzbereich Insulin nach Ahlers/Schusser, 2010, Leipziger TÄ-Tag




ACTH-Bestimmung - CLA
ACTH 12.1 pg/ml

Interpretation:
Aufgrund saisonaler Unterschiede müssen die Grenzwerte wie folgt interpretiert werden:
November - Juli: bis 29 pg/ml
August - Oktober: bis 47 pg/ml

(Referenz nach Liphook Equine Hospital)

Die Werte sind als Anhalt zu sehen; individuelle Schwankungen
können geringe Abweichung bedingen. Wichtig für korrekte
Analysenergebnisse ist die Einhaltung der präanalytischen Eckdaten
(zeitgerechtes Abzentrifugieren).



Glucose 4.5 mmol/l 3.05-4.99
Fructosamine 293.1 µmol/l + < 280 (vorl.)
Triglyceride 0.10 mmol/l < 0.97
g-GT 6.5 U/l < 25



Insulin/Glucose-Verhältnis
Insulin/Glucose 0.5 < 6.0 (vorl.)

Reciprocal Inverse Square of Insulin (RISQI) - "Insulinsensitivität"
RISQI 0.65 > 0.32

Modified Insulin to Glucose Ratio (MIRG)-"ß-Zellfunktion (Pankreas)"
MIRG 2.4 < 5.6


Blutbild (Laserstreulicht-Methode)

* Erythrozyten 6.23 T/l 6.0 - 12.0
* Hämatokrit 0.31 l/l 0.30-0.50
* Hämoglobin 102 g/l - 110-170
* Leukozyten 5.4 G/l 5.0-10.0
* Segmentkernige 69 % 45-70
* Lymphozyten 24 % 20-45
* Monozyten 4 % 0-5
* Eosinophile 3 % 0-4
* Basophile 0 % 0-2
* Stabkernige 0 % 0-6
* Hypochromasie neg. neg.
* Anisozytose neg. neg.
* Thrombozyten 134 G/l 90-300


Differentialblutbild (absolute Zahlen)

* Segmentkernige (.. 3.7 G/l 3.0-7.0
* Lymphozyten (abs.. 1.3 G/l - 1.5-4.0
* Monozyten (absol.. 0.2 G/l 0.04-0.4
* Eosinophile (abs.. 0.2 G/l 0.04-0.3
* Basophile (absol.. 0.0 G/l 0.0-0.15
* Stabkernige 0.0 G/l 0.0-0.6


Selen-Bestimmung - Atomabsorptionsspektrometrie
Selen (AAS) 36.3 µg/l - 100-200


Anmerkung Selen (neu)
< 70 µg/l marginal
100 - 200 µg/l physiologisch
> 300 µg/l hoch/kritisch
Fohlen und Islandpferde liegen zum Teil deutlich unter diesen Werten!

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

röntgenbilder / hufbehandlung jaqupé
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: elisabeth
Antworten: 33

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz