Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 18.05.2022, 02:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 10:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Hier könnt ihr aufzählen, was ihr benutzt und ob/wie es hilft, Preis usw.

Erst mal kurz eine Aufstellung von mir:

Abwehr:

- Wellcare, nur beim TA, recht teuer, belastet Organismus/Leber, zum auftragen mit Schwamm, Wirkung unterschiedlich von gut bis schlecht

- Butox, Apotheke, 250ml ca. 18 Euro (man braucht pro Behandlung ca. 30-50 ml, alle 2-4 Wochen), belastet Organismus/Leber, zum aufgießen, nur für Rinder ,Ziegen und
Schafe zugelassen, Wirkung recht gut, auch gegen Haarlinge usw, da Kontaktgift (Permethrin)

- Uru-Uru, frei verkäuflich, habs günstig bekommen (normal 1 l 65 Euro, muss verdünnt werden, 1l auf 500l Wasser, also auch nicht so teuer), habs noch nicht ausprobiert, da gerade erst gefunden, benutzen viele Schafzüchter, soll besser als Butox wirken, zum auftragen/aufsprühen

- Div. Fliegensprays, die meisten aber nur mit kurzer Wirkdauer und nicht so guter Abwehrwirkung

Behandlung (alle frei verkäuflich):

- Ballistol, 500ml ca. 15 Euro, ölig-flüssige Konsistenz, riecht scharf nach ätherischen Ölen, allgemein gut verträglich auch zur Hautpflege, Wundnachbehandlung, Fellsäuberung, gegen Schuppen usw., Wirkung bisher eig. immer sehr gut, "Allheil- und Wundermittel" :wink:

- Leovet Mähnenliquid, 500 ml um 12 Euro, wässrige Konsistenz, Geruch gut bis gewöhnungsbedürftig, wirkt recht gut gegen Schuppen, Scheuern und fürs Haarwachstum, brennt anscheinend auf offenen/wunden Stellen, hält recht lang, Verbrauch gering

- Leovet Bio-Hautöl, 200ml um 9 Euro, 500 ml um 19 Euro, leichte Emulsion, Geruch angenehm, recht gute Hautpflege, die nicht so schmiert wie Ballistol, allerdings auch nicht ganz so wirksam ist, angebrochene Flasche nicht so lange haltbar (es setzen sich 2 Phasen ab)

- Wiemerskamper div., erhältlich direkt beim Hersteller oder in Online-Shops, recht teuer. Geruch angenehm. Hatte mal ein Öl und eine Salbe da, fand allerdings nicht dass es besonders gut gewirkt hätte, schon gar nicht fliegenabwehrend. Die Salbe ist auch nicht auf der Haut geschmolzen, wie es in der Beschreibung stand. Das Öl war schwierig zum auftragen. Meiner Meinung nach nicht "Preis-Wert".

- Effol Haut-Repair, 150ml 11 Euro, nicht viel benutzt, Wirkung ganz ok aber nicht so überzeugend wie Ballistol und Leovet, riecht nach "Zahnpasta", Salbe zum auftragen, angeblich auch gegen Mauke, kl. Wunden und Pilz

Was habt ihr noch so bzw. welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Teilweise kann ich auch kleine Mengen zum testen versenden.

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 15:34 
Offline

Registriert: 08.08.2007, 11:48
Beiträge: 254
Wohnort: Bayrischer Wald
Hallo,

für meine Fanni nehme ich seit letztem Jahr "Fidavet Cavalesse". Das ist (fast reines) Nicotinamid (Vitamin B3) zum eingeben. Gibt es auch als Salbe gegen Juckreiz, die habe ich aber nicht ausprobiert.
Kostet für 4 Monate ca. 64 Euro. Gibt´s beim Tierarzt oder bei e**y.
Letztes Jahr hat es bei Fanni sehr gut geholfen, mal sehen, was dieses Jahr ist.

Zuvor hatte ich recht gute Erfolge mit "Scheidler´s Ekzemerlotion" gegen den Juckreiz. Ist halt eine schmierige Angelegenheit. Riecht aber gut und soll völlig unbedenklich sein. Gibt es bei e**y oder direkt bei Scheidler´s. (homepage). Bei Scheidler´s gab es Proben.

LG
Katja

_________________
Tagebuch Gioseppa

Diskussion zu Gioseppa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 13.04.2010, 18:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Also, ich hab der Reihe nach fast alles auf dem Markt befindliche ausprobiert.
Ob Spezialfutter,Wundereinreibmittel div. Hersteller, Pilzimpfung, Homöopathische Mittel wie Alleosol haben eher keinen Erfolg gehabt.

Das beste und preiswerteste Jahr war das letzte:
2 mal in 2009 Butox
Ekzemerdecke nach Bedarf
bei sehr trockener Haut alle paar Tage Leovet Bio-Hautöl

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 29.06.2010, 15:20 
als ich meine vor 4,5 Jahren kaufte hatte sie starkes Ekzem, man hat mir erzählt, dass sie früher keine Mähne hatte und nur mit Ekzemerdecke auf der Koppel stand. Sie bekam früher Spezialmüsli gegen Ekzem, es wurden wohl auch Eigenbluttherapiene gemacht und auch diverse umstrittene Mittel verwendet.

Im ersten Jahr als sie zu mir kam brauchte ich keine Decke mehr, die Mähen wuchs. heute hat sie eine Prachtmähne und steht ohne Decke draussen.
was hab ich gemacht?

Ich habe angefangen an der Ernährung zu basteln, habe auf Hafer (wenig, nur 150gramm - 300 gramm am Tag) umgestellt, hab ihr regelmässig MiFu gegeben und ich denke, das war mit ein Auslöser: Kräuterkuren gemacht. Ausserdem schmiere ich mit Aldi-Lotion. Ich bewege sie regelmässig, so dass der Stoffwechsel schön arbeiten kann.

Heute sieht sie so aus (Fuchs rechts im Bild):


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 04.07.2010, 00:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2007, 22:18
Beiträge: 1154
Wohnort: Saarland
Bei uns am Stall ist ein Isi mit gaanz schlimmem Ekzem. Der hatte wohl die Jahre vorher überall am Körper offene Stellen und die Mähne war immer abgeschubbert.
Die Besi hat ebenfalls schon alles mögliche ausprobiert, aber nichts hat wirklich geholfen.
Sie hat für ihn eine Ekzemerdecke, die er anbekommt, wenn sie ihn mittags in den Unterstand bringt...abgetrennt, von der wiese und den anderen Pferden...aber der Isi duldet das kommentarlos...es scheint ihm auch angenehmer zu sein.
Sie managt es auch je nach Wetterlage und Tageszeit....wenn die Fliegen vermehrt auftauchen..
Morgens um 5 uhr fährt sie zum Stall, sprüht in mit Fliegenspray ein und lässt ihn auf die Wiese...am Mittag holt sie ihn wieder dort weg, und er bekommt die Ekzemerdecke an..und bleibt bis abends im Unterstand.Nachts kann er ohne Decke dann auf die Wiese zu den anderen.
Er bekommt keinerlei Zusatzfutter und auch nur kurweise Mineralfutter...während der Weidezeit und während dem Fellwechsel.
Erst seit sie voriges Jahr von der TÄ Cavalesse bekam, und das nun für drei Monate füttert..und vor der Weidezeit damit beginnt...hatte es den durchschlagenden Erfolg, dass er bisher keine offenen Stellen hatte,das Fell sogar glänzt, die Mähne immer noch da ist.
Außerdem hat er seit diesem Jahr auf der Weide den Greenguard an, damit er nicht zuviel fressen kann, was sich anscheindend auch aufs Ekzem positiv auswirkt, denn voriges Jahr hatte er ein paar offene Schubberstellen, aber auch keinen Greenguard an........

Fidavet Cavalesse ist auf rein natürlicher Basis...und enthält wohl auch Nicotinamid, was bei Ekzemer auch nachweislich hilft.

http://www.fidavet.com/de/index.php?pag ... cts/pferde

_________________
Bild
Wenn du mit mehr hörst als mit deinen Ohren, wirst du hören, dass dein Pferd zu dir spricht. Bild
Hufrehe Tagebuch Bonny
Hufrehe Datenblatt
Hufrehe Diskussion
Huf Bonny von Doro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 09.06.2011, 17:41 
Offline

Registriert: 29.04.2011, 14:55
Beiträge: 13
Meine beiden Ekzemer (der Große Schwerstekzemer, der Kleine mittelschweres Ekzem, würde ich sagen) bekommen auch im 2. Sommer Cavalesse. Ich bin bisher recht zufrieden. Es geht bei dem Großen zwar nicht ohne Decke, aber bisher hat er sich auch unter der Decke alles weggeschubbert (wie auch immer er das angestellt hat... :weißnich: ), immer blutige, kahle Ohren, kahles Gesicht, viele schlimme Stellen an Beinen, Schlauchtasche und allen ungeschützten Stellen. Wirklich ganz schlimm! Im Augenblick ist noch nichts davon zu merken. Den letzten Sommer hatte er das erste Mal, seit ich ihn kenne Haare in den Ohren - das war bisher noch nie da! Das Gesicht ist fast unversehrt und an den Beinen gar nichts. Innerlich gebe ich also Cavalesse, äußerlich Derfen (stinkt wie Hulli, hilft aber recht gut, wie ich finde!) und zum Einsprühen habe ich kürzlich das erste Mal bei dem führenden Internet-Auktionshaus ein Konzentrat gegen Kribbelmücken gekauft, was man mit einem Liter Wasser mischen muß. Das läßt sich auch ganz vielversprechend an. Mit dieser Kombination sind wir ganz zufrieden. Den Kleinen schmiere ich meistens mit Aldi Lotion ein - bei ihm hilft das ganz gut.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 10.06.2011, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2009, 10:18
Beiträge: 1607
Wohnort: Frankfurt am Main
Wie heißt dieses Konzentrat?

_________________
Bild Bild

Sonja, 14 Jahre, Norwegerstute mit Ekzem und Rehe + 2011
->Tagebuch und Datenblatt Sonja
->Diskussion zum Tagebuch Sonja

Schecki, 27 Jahre, Shettymix
->Tagebuch Schecki
->Diskussion zum Tagebuch Schecki

Blacky, 35 Jahre, Shetty, Rehe und Cushing
->Tagebuch und Datenblatt Blacky
->Diskussion zum Tagebuch Blacky


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 10.06.2011, 08:43 
Offline

Registriert: 11.07.2010, 20:22
Beiträge: 4083
Und was ist so drin in Cavalesse (außer Nicotinamid)??? Habe im inet keine Zusammensetzung gefunden :kinn:

Liebe Grüße
Gaby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Medikamente bei Sommerekzem
BeitragVerfasst: 10.06.2011, 09:26 
Offline

Registriert: 29.04.2011, 14:55
Beiträge: 13
@Sonjafjord: Tja, das heißt nur Fliegenspray... :wink: hier mal ein Link: http://cgi.ebay.de/Fliegenspray-Gnitzen-Kriebelmucken-erprobt-preiswert-/150615625025?pt=Pferdeputz_Pflegemittel&hash=item2311640d41
Ich dachte für diesen Preis probiere ich es gerne mal aus. :lol:

@gabybeetsy: Cavalesse ist quasi Nicotinamid - zu 99% und 1% Natriumbicarbonat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welche Medikamente stehen im Verdacht Hufrehe auszulösen?
Forum: Medikamente erklärt
Autor: Sprudel
Antworten: 6
Rehe durch Medikamente!
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: ZeusMama79
Antworten: 13
Medikamente bei Hufrehe
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Soltifio
Antworten: 6
Zellstimulationstest bei Sommerekzem
Forum: Das Sommerekzem
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Das Sommerekzem
Forum: Das Sommerekzem
Autor: Eddi
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz