Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 15.04.2021, 00:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 26.05.2020, 14:35 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Ein herzliches Hallo an alle. Ich war lange nicht hier, habe jetzt akut ein paar Fragen. Zuerst aber zu meiner Stute. Russian Baby ist jetzt 24 Jahre alt. Cushing Diagnose mit 16. ACTH Wert damals 244. Es wurde nichts weiter getestet. Mit 0,5 Prascend war alles super. Im Winter immer Dosiserhöhung auf 1mg. Jetzt im Januar hatte sie trotz 1mg wieder Symptome. Extremes Fell, kein Fellwechsel, schlapp, Muskelschwund, Gewichtsabnahme. Dann fing sie an weniger zu fressen. Ich habe erst MiFu erhöht. Dann hatte ich Zahnarzt da. Dann wurde ein Cushingprofil gemacht.
ERGEBNISSE 4.3.20:
ACTH > 278 pmol/l, Referenz < 7,9
Triglyz. 0,66,mmol/l,Referenz <0.57
Glukose 7.53 mmol/l,Referenz 4.4 - 6.7
Insulin 99.6 pmol/l Referenz < 261
Ich habe auf 0,75 prascend erhöht. Keine Besserung. Dann hörte sie fast auf zu fressen. Klinik.
Sie hatte 4 komplett kaputte Backenzähne die jetzt entfernt wurden. Tierarzt hat's nicht gesehen.
Jetzt zu meinen Fragen. Durch den Stress und die Schmerzen war doch bestimmt der ACTH -Wert erhöht? Wann sollte ich am besten einen neuen Test machen? Die Behandlung ist noch nicht ganz abgeschlossen. Wie erkenne ich dann ob ich runterdosieren kann? Bei zu hohem Wert und Symptomen ist es mir klar..Es wird aufdosiert. Aber Normwerte bekomme ich ja auch bei Überdosierung. Gehe ich dann testweise runter, gucke nach Symptomen und mache einen ACTH Test? Ich würde gerne wieder reduzieren. Nur wann? Sie hat ja jetzt keine Schmerzen mehr. Fellwechsel ist in vollem Gange , fressen tut sie sehr gut, zugenommen hat sie auch, Muskeln kommen wieder. Kann ich jetzt einfach runterdosieren oder ist es besser noch zu warten und dann vor der Reduzierung einen Test zu machen und einer 6 Wochen nach der Reduzierung?
Vielleicht könnt ihr mir helfen?
Danke und liebe Grüße, Consti

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 18.06.2020, 16:15 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Ein kurzes Update: Nach Ihrem Klinikauenthalt geht es
Rusha mittlerweile viel besser. Seit März hat sie leider 120 Kg abgenommen( bei einem Normalgewicht von 480 Kg)
Sie hat jetzt mit dem kauen keine Probleme mehr und frisst ihr Heunetz
wieder fast leer. Sie bekommt Heu ad lib in einem riesigen Heunetz welches immer voll gefüllt wird( 15Kg). Sie hat schon wieder recht gut zugenommen und baut auch schon wieder Muskeln auf.
Sie ist dann jetzt doch noch richtig in den Fellwechsel gekommen und sieht schon fast wieder so aus wie sie im Sommer immer aussieht. Schönes glänzendes Kupferfarbenes Fell. In diesem Winter sah sie bis Mai !!!! aus wie ein ganz altes Pferd mit braun-grauem stumpfem Fell welches 10 cm lang war.
Hier mal der Versuch zwei Photos einzustellen:
Das erste von März 2020, also in ihrer gesundheitlich schlechtesten Phase, das zweite von Oktober 2019 noch gesund

Bild

Bild

Leider hatte sie wohl schon länger Extreme Zahnschmerzen die dann auch den ACTH Wert in die höhe schnellen liessen.
Es wurden ihr dann in der Klinik rechts und links jeweils 2 untere Backenzähne gezogen, weswegen sie sehr schlecht kauen konnte.
Zur Kontrolle wird am Montag ein neues Cushing-Profil erstellt. Nach den Werten des März-Profils hatte sie sogar eine kompensierte IR. Ich hoffe diese Werte kamen durch Ihren gesundheitlichem Zustand.

die neuen Werte werde ich dann hier mitteilen.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 26.06.2020, 10:01 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
so....weiter gehts mit dem ganzen Dilemma.
Nach anfänglich gutem Verlauf nach der Klinik, eine neue Testung PPID-Profil.
Die neuen Zahlen sind erscheckend:
Nachtestung am 23.6.20:
ACTH 245 pmol/l, Referenz < 7-9
Triglyz. 0,58mmol/l, Referenz <0,55
Glucose 4,14 mmol/l, Referenz 4,0-5,9
Insulin 222 pmol/l, Referenz <261

Mit einem Glucose-Insulin Quotient von 2,3 ist hier dann wohleine nicht kompensierte IR bestätigt.
Nach der Klinik hat sie sich so toll :2daumenhoch: erholt. Sie hat wieder gefressen. Kann jetzt ihre gesamte Heuration wieder kauen und hat gut zugenommen.
Rusha hat schon wieder 1/2 Stunde Longenarbeit jeden Tag geschafft und gut Muskeln aufgebaut. Sogar einen kleinen Schrittausritt konnten wir machen. Sie wurde auch wieder viel wacher und zufriedener.
Letzte Woche bemerkte ich aber, dass das ganze stagniert bzw. schlechter wurde. Sie fing auch wieder stark an zu atmen. Ihre Kondition liess wieder nach. Sie wurde müder.
Es war jetzt sowieso eine Nachtestung geplant, weil sie ja, was die Zahnschmerzen und den Klinikstress angeht, wieder in Ordnung war. Das Ergebnis seht Ihr oben. :drunter:
Jetzt muss ich alles umstellen. Nur noch gewaschenes Heu. Kein Kraftfutter. Wohl auch gar keine Weide mehr. Ich weiss leider noch nicht wie ich das machen soll, weil sie total durchdreht wenn sie alleine auf dem Paddok ist. Leider gewöhnt sie sich da auch nicht dran ....sie ruft durchgehend nach ihren Kumpels und rennt hin und her und " vergisst" zu fressen. Ich habe das mit dem "Alleine auf dem Paddock" schon mal durchgemacht. Das ist purer Stress und den darf sie leider gar nicht haben. Ausserdem muss sie ja fressen, um wieder auf Ihr Normalgewicht zu kommen. es ist zum verzweifeln :helpb:
Ich werde dann 4 Wochen nach der Futterumstellung ein neues Profil veranlassen, in der Hoffnung das sich das alles etwas verbessert.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 14.07.2020, 12:37 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Hier ein kleines Update zu Rusha.
Es geht ihr zusehends gut. Sie ist konditionell leider immer noch nicht gut. Das wird natürlich auch noch dauern. Nach kurzem Trab pumpt sie wie nach 30 minuten Galopp. Müde sieht sie aus und lustlos. Ihr Fell ist aber schön nachgewachsen. Muskeln bekommt sie auch wieder und fressen tut sie wie vorher. Keine Probleme mehr mit dem Kauen. Der nächste Test steht kurz bevor und ich hoffe die Werte sind besser.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 22.07.2020, 12:18 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Ich habe Rusha vor ein paar Tagen geschoren. Ihr Fell war schon wieder so lang geworden, dass sie aussah wie ein gesundes Pferd mit Winterfell. Jetzt pustet sie auch nicht mehr so extrem und scheint fitter zu sein. Diese Hitze zeitweise geht natürlich mit solch einem Pelz auch auf den Kreislauf. Sie hat leider auf dem Paddock keine Möglichkeit sich unterzustellen und steht daher immer in der prallen Sonne.
Der neue Test ist noch nicht gemacht, weil ich mindestens 4 Wochen warten will.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 30.07.2020, 19:29 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Bild

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 30.07.2020, 19:31 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Hier ist meine kleine Maus mit ihrer Freundin auf dem Paddock und lässt es sich gutgehen

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 15.08.2020, 11:12 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Sooo, jetzt bin ich gespannt. Gestern war Blutabnahme.
Montag bekomme ich das Ergebnis. Sie sieht schon sehr viel besser aus, hat schon wieder ihr normales Sommerfell. Einzig ihre Kondition ist noch im Keller. Sie pustet immer noch sehr, vor allem wenn sie vom paddock kommt, aber auch in der Bewegung. Ich glaube allerdings, dass ihr die Hitze zu schaffen macht, sie haben leider nix zum unterstellen. Wenn ich sie mit Wasser abspritze geht es ihr sofort besser und sie pustet nicht mehr. Abends wenn es sich abgekühlt hat, mache ich meist einen Schrittausritt um unseren Haushügel. Dieser dauert ca. 45 min. Am Anfang scheint sie sehr kraftlos und mag gar nicht vom Hof gehen, nach ca. 15 min wird sie flotter und scheint wieder Spass an der Bewegung zu haben.
Ich hoffe dass es nur ein noch zu hoher ACTH-Wert ist.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 18.08.2020, 19:30 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Da das Labor leider eine der Proben verlegt hat, habe ich jetzt erstmal nur den aktuellen ACTH Wert. Der ist jetzt bei 228.
Ich werde jetzt Prascend erhöhen und dann symptomatisch entscheiden ob ich weitererhöhe. Ich habe leider nicht so viel Geld, dass ich alle 6 Wochen einen Test machen lassen kann. Ich weiss jetzt dass ihre Symptome zum erhöhten Wert passen
und ich werde mich langsam antasten bis sie symptomatisch wieder in Ordnung ist. Dann mache ich einen Kontrolltest.
2 te Blutabnahme ist morgen, wenn sie die Probe nicht wieder verlegen, sollte spätestens Freitag das Ergebnis dasein.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 25.08.2020, 11:58 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
So.. jetzt sind die neuen Ergebnisse da.

Triglyceride 0,86 mmol/l Ref. < 0,55
Glucose 4,42 mmol/l Ref. 4,0-5,9
Fruktosamine 235 umol/l Ref.< 355
Insulin 63,7 pmol/l Ref.< 261
T4 17,4 pmol/l Ref. 5,41 - 18,53
ACTH 278 pmol/l Ref. 11,3


Leider trotz Erhöhung des Prascends auf 1mg vor 6 Wochen keine Veränderung.
Hier muss allerdings die Jahreszeitliche Schwankung einbezogen werden, und dann ist der Wert in Relation zu vorher
besser. Prascend wird daher jetzt erneut erhöht auf 1,25 mg

Eine erneute Testung erfolgt dann in 6-8 Wochen.
Ihre Insulinresistenz ist den Werten nach in eine kompensierte IR zurückgerutscht.
Glucose/Insulin Quotient 8,62. Laut Labor nur noch eine kompensierte IR.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 12.11.2020, 12:09 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Juhuu. Endlich tut sich was . :2daumenhoch:
Rusha ist wacher. Sie wird wieder frech und mag auch wieder gehen. Spaziergänge sind endlich auch wieder ohne
murren und knurren ihrerseits möglich. Sie stolpert nicht mehr, weil ihre Kraft jetzt wieder ausreicht ihre Füsse zu heben.
Nach der Erhöhung des Prascend auf 2mg dauerte es ca. 10 Tage bis ich eine Veränderung zum positiven bemerkte.
Mittlerweile kann ich sie sogar etwas im Roundpen im Trab arbeiten.
Der Abbau der Muskulatur wird damit hoffentlich etwas gestoppt. Bei der langen Zeit ohne richtige Bewegung hat kein Aufbau stattfinden können. Natürlich ist ihre Kondition total im Keller. Ich habe daher auch nur mit ein paar Trabminuten angefangen und bin jetzt bei 15 min. Danach ist sie zwar vollig groggy, aber sie pustet nicht mehr wie eine Dampflok, sondern atmet nur etwas doller . Reha ist eben Reha. Da muss man auch mal etwas anschieben.

Ich freue mich so sehr und bin wieder etwas zuversichtlicher :grin:

Ich werde sie jetzt weiter beobachten und dann mal sehen wie ihre Symptome mitte Dezember sind. Wenn ich nur wenig weitere Veränderungen sehe, werde ich wohl noch etwas weiter erhöhen. Wenn es noch besser wird, werde ich erstmal einen erneuten ACTH Test veranlassen :daum: .

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 01.12.2020, 20:50 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
So. Mal etwas neues. Ich habe wieder einen ACTH Test veranlasst.
Leider sind wir immer noch zu hoch.
144 pmol. Ich habe mir das aber schon gedacht, weil sie Symptomatisch noch nucht wieder gut ist. Sie ist zwar schon etwas wacher und frecher, aber ihre Kraft reicht noch nicht aus. Nach einer halben Stunde im Roundpen. Schläft sie fast ein. Ich werde dann weiter hochdisieren und im Januar neu testen. Immerhin kann ich noch etwas tun, damit es ihr noch besser geht.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 09.12.2020, 12:18 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Gestern war ein erfreulicher Tag. Rusha war lustig unterwegs. Ich war wieder etwas länger mit ihr spazieren und
sie wollte nicht mehr einfach so "hintermirhertrotten". Sie wollte mir sagen "Die anderen Wege sind besser".
Das wurde seit Sonntag immer sichtbarer. Am Samstag hat sie das erste mal ihr eigenes schönes weiches Heu bekommen.
Sie ist glücklich am mümmeln. Keine Schwierigkeiten mit dem kauen mehr. Und........KEIN KOTWASSER mehr :2daumenhoch: .
Ihre Äppel sehen wieder aus wie Äppel und nicht wie halbe Kuhfladen. Es sind keine unverdauten Halme mehr zu sehen, die Farbe ist wieder dunkel, und sie glänzen . Oh Mann...über was unsereins sich so freuen kann. Da schüttelt jeder "NICHTPFERDEMENSCH" nur den Kopf. leider selber erlebt in meiner eigenen Familie.

Ich habe tatsächlich sogar meinen Stallbesitzer überzeugen können.
Er bestellt erstmal nur für mich bei meinem Landwirt unser schönes Heu :gig: Denn in unserem Einstallervertrag ist ja auch geregelt, dass mein Pferd in Vollpension steht. Das bedeutet auch, dass er den Pferden Heu zur Verfügung stellt.
Wenn mein Pferd das angebotene Heu nicht kauen kann, isst er in der Pflicht kaubares Heu zu besorgen, damit mein Pferd nicht krank wird, oder mir die Option für selbatbesorgtes Heu zu geben.
Ich wollte das Heu ja eigentlich selber besorgen und den Mietpreis reduzieren. Das war für den Stallbesitzer auch i.O. gewesen. Aber er wittert jetzt ein kleines Geschäft. Gutes Heu fürs gleiche Geld wie das schlechte Heu. Naja, es ist eine einfache Rechnung. 2 Ballen im Monat für mich a' 40€ macht 80 € weniger Boxenmiete. Wenn er aber die Ballen en gros selber kauft bekommt er Rabatt, und spart 10€.

Heute kommt noch einmal der Tierarzt aus der Klinik in der sie mit den Zähnen war. Er macht noch einmal eine Zahnkontrolle. Zusätzlich macht er noch einige weitergehende Untersuchungen. Er hat sie in so einem schlechten Zustand nur direkt nach dem Klinikaufenthalt gesehen und findet das etwas seltsam.

Meine Hoffnung liegt ja auf dem Heu. Ohne gutes Heu kein gesundes Pferd.

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 15.12.2020, 12:28 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Neues von Rusha.
Sie kann jetzt wirklich wohl nur noch hell/dunkel sehen.
Sie ist leider immer häufiger über Bodenunebenheiten gestolpert. vor ein paar Tagen, war ich nicht schnell genug und sie ist gegen ein Schild gelaufen. Gegen Türen die blöderweise im Weg hängen läuft sie auch. Im Roundpen arbeiten geht gar nicht mehr, denn sie geht keinen Schritt von mir weg. Wenn ich sie nach draussen schicke und selber in die Mitte gehe, bleibt sie wie angewurzelt stehen. Auch longieren ist nicht möglich, weil sie sich auch da freiwillig nicht einen Schritt von mir wegbewegt.
Jetzt haben wir also noch eine Baustelle offen :drunter:
Ich muss jetzt irgendeine Möglichkeit finden, sie noch eine bisschen in Bewegung zubekommen. Ich denke nicht, das ein 1 stündiger Spaziergang da ausreicht, zumal sie beim Spezierengehn im Gelände immer komischer wird.
Wie schon beschrieben will sie gerne andere Wege gehen als ich. Ich bin ja ganz froh darüber das sie wieder wach ist.
Leider habe ich jetztbmanchmal aber echt Probleme sie zurück in den Entspannungsmodus zurückzuholen. Ich bin mir halt nicht sicher, ob sie dann einfach nur frech ist, oder wegen der Blindheit unsicher ist und deshalb manchmal schneller wird . Ich werde mal Leute suchen, die sich mit blinden Pferden auskennen.
Im Glände war sie immer ein tolles kontrollierbares Pferd. Jetzt wird es etwas ungemütlich, wenn ich mit ihr spazierengehe.
Wenn sie prustend und steigend (ja tatsächlich auch das mitlerweile) im Gelände um mich rum trippelt ist es nicht so ungefährlich.
Gestern habe ich mich dann in der Halle einfach mal wieder draufgesetzt nachdem wir dort 20 Minuten spazieren waren, weil sie unterm Sattel immer besser zu handln ist.
Sie war erst sehr zurückhaltend und wackelig. Den Hund in der Ecke hat sie erst nicht bemerkt und als wir dann in der Ecke waren und der Hund gefiept hat war sie schon sehr erschrocken.
Nach 3 Runden wurde sie dann sicherer und flotter.
ich werde das jetzt erstmal mit vorsichtigem Reiten weiter probieren. Ich hoffe dann noch auf ein paar Tipps ausm Netz.
Vielleicht kennt Ihr da ja auch eine paar Leute. :helpa:

Ich denke, dass ihre Wesensveränderung auch ein bisschen mit ihre Blindheit zu tun hat, und das Cushing den Rest erledigt.

Mal abwarten....24 fitte Jahre ist für ein Cushi mit einem Auge schon ein schönes Alter

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Russian Baby
BeitragVerfasst: 04.01.2021, 12:51 
Offline

Registriert: 24.08.2012, 11:34
Beiträge: 209
Rusha geht es endlich besser. :2daumenhoch:
Seit 2 Wochen ist eine merkliche Besserung feststellbar und zwar wirklich von Tag zu Tag.
Sie ist jetzt richtig wach, aufmerksam und hat viel Energie. Die Erhöhung auf 2,5 mg scheint anzuschlagen. Allerdings ist natürlich auch das normale jahreszeitliche Hoch endlich zu Ende.
Das bedeutet natürlich dann, dass die Dosierung bei dem nächsten Hoch wohl nicht ausreicht und ich noch erhöhen muss.
Seit einer Woche kann ich sie sogar wieder mit kurzem Trab an der Longe arbeiten, ohne dass sie danach kurz vorm zusammenbrechen ist. Meine Rusha ist wieder da. :hallo:
Wir scheinen uns dem Referenzwert zu nähern. Der nächste Test ist für nächste Woche geplant.

Ich bin so happy happy happy happy.
Drückt uns bitte weiterhin alle Daumen :daum: .

_________________
Tagebuch Russian Baby
Diskussion Russian Baby
Datenblatt Russian Baby


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mein Baby hat Cushing - und nun?
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Coralina
Antworten: 72
Diskussion zu Russian Baby
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: eff-eins
Antworten: 377
Eddis Instant-Baby gegen Blähungen
Forum: Die nettesten Verschreiber
Autor: Jinie
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz