Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.10.2018, 13:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 15:40 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Ok, dann werde ich das Aspero mal ausprobieren..

Wenn sie das Allergo Vital allerdings gar nicht mehr frisst, was wäre eine gute Alternative? Von Masterhorse? Das Basis light wurde hier im Forum ja öfters empfohlen, aber das gibt es nicht mehr, nur das Basis oder ganz neu die Pony Bigs, die mir von Masterhorse direkt empfohlen wurden. Wäre das noch eine annehmbare Alternative?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 16:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8583
Natürlich kannst du die Pony bigs ausprobieren aber ganz viel Sinn sehe ich darin nicht weil wenn sie sogar Möhren stehen lässt das alles vorrangig eher ein Kau als Geschmacksproblem sein wird.
Ist es ein Geschmacksproblem, was ich eher nicht glaube denn sie hat es ja schon vorher gefressen, wird sie es sowieso heraussammeln, darin sind die kleinen Kökelnasen echte Meister. :haukopf:

Du wärst nicht die Erste die den ganzen Schrank voll angebrochener Futtermittel/ Futterzusätze hätte weil es dem Pönnchen anscheinend nicht mundet und der besorgte Besitzer alles ranschleppt um seinen Fütterungstrieb und das "Gut-meinen-Gen" zu befriedigen.....das haben wir fast alle hinter uns, davon muß man sich aber außer das Pferd klappert körperlich/ gewichtstechnisch ab, verweigert alles Essbare und muß zwingend Nahrung zu sich nehmen frei machen.
Oft ist weniger mehr und wenn die kleine Maus derzeit nur sporadisch Mineralien nimmt ist das so.
Außer bei Medikamenten oder Phytotherapie wo sie angezeigt ist bin ich zudem ein Gegner davon etwas aufzupimpen damit es mehr schlecht als recht den Weg ins Ponybäuchlein schafft und gefressen wird.

Das Aspero ist, wie Nimue schon richtig sagt, überteuertes Heu mit einem Zucker von 9,51 % und Fruktangehalt von 6,47 % und Zugabe von Leinöl das leicht ranzig und dann vor allem sehr ungesund wird.
Gerade weil du es in geringer Menge anbieten möchtest hält so ein Sack von 20 Kilo viel zu lange um seine Qualität zu erhalten.

Vielleicht bleibst du einfach erstmal beim AllergoVital und bietest es immer wieder in z.B. Rübenschnitzeln an, am besten immer dann wenn du selbst am Stall bist und so Kontrolle darüber hast.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 17:09 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Das Mineralfutter der Stallbesitzerin hat sie natürlich gegessen :D war glaube ich von Agrobs. Wie ist denn das Naturmineral von Agrobs?

Oh ja, das hatte ich gar nicht gesehen mit dem Zucker&Fruktan. Aber eine kleine Handvoll abends kann doch nicht schädlich sein, oder?

Leute, macht einen eigenen Onlineshop für 100 % gesundes Pferdefutter auf, ihr werdet reich damit!! Ich werde noch irre..statt für die Uni zu lernen, durchforste ich das Internet, sämtliche Foren und alle Inhaltsstoffe. Ich werde irre! :haukopf:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 20:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8583
Hi hi, das kennen wir auch alle das man am Ende schon ganz kirre im Kopf ist, das wird im Laufe der Zeit aber besser. :tröst:

Wenn du Infos bzw. unsere Meinungen zu bestimmten Produkten wünscht wäre es gut wenn du sie namentlich konkret benennst und am besten einen Link dazu einstellst damit wir dann fix ein Auge drauf werfen und ein Feedback geben können.....

Natürlich macht das Zuckertechnisch vermutlich nichts wenn die Süße abends eine Handvoll Aspero bekommen würde, der Zuckergehalt ist sicherlich nicht so viel anders als in den meisten Heuchargen.
Wie gesagt, die Menge im 20 Kilo Sack und die Zugabe von Leinöl ist für eure Zwecke halt etwas ungünstig.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 21:08 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Das von Masterhorse wäre dieses hier:
www.masterhorse.de/grundversorgung/mine ... -pony-bigs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 21:33 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Und das von Agrobs:

https://www.agrobs.de/futter/de/shop/Na ... /?card=486


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 11.04.2018, 05:49 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2504
Ich frage mich immer wieder, warum überhaupt etwas zugefüttert werden muss. Da kann man sich viel Zeit und Geld sparen. Meine beiden Herrschaften laufen auf Heu, Heu, Heu, Heu. Ab und zu gibts es eine Kur mit 2 Heucobs eingeweicht für Flohsamen wegen Sand und dann eben mal für 14 Tage ein Mineral ( bei mir ist es zur Zeit das Stallmeister Rundum Paket) dazu. Die Blutwerte sagen deutlich, dass es reicht und verdammt munter sind sie auch.

Wenn Du an das Aspero denkst, dann kannst Du auch eine Handvoll vom eigenen Heu mit der Schere klein schnippeln. Kommt aufs gleiche raus. Das Leinöl ist zur Staubbindung enthalten und könnte Dir tatsächlich bei der Menge umkippen/ranzig werden.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 11.04.2018, 08:27 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Sodale, Planänderung..
Ich habe mit der Stallbesitzerin gesprochen und ich werde sie jetzt immer füttern, wenn ich selbst da bin.

Also steht den unmelassierten Rübenschnitzeln nichts mehr im Weg ;-) beim schnellen Googeln hab ich allerdings gelesen, dass da wohl auch recht viel Zucker drin ist?

Wie viel sollte ich ihr denn davon eingeweicht geben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 11.04.2018, 08:36 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2504
Die Kwickbeets von Dodson & Horrel haben einen Zuckergehalt von 5%.

"Normale" Rüschnis liegen bei 20%.

Ich persönlich würde ihr höchstens 1/2 Handvoll geben. Aber ich denke Kathi wird da sicher noch eine Grammzahl aus dem Ärmel zaubern :grin: .

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 11.04.2018, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2014, 20:53
Beiträge: 372
Auch wenn du nun vorerst eine Lösung gefunden hast, ist mir beim Lesen noch das Fomular4Feet eingefallen. Das sind kleine Pellets, die hat Aphrodite mir immer aus der Hand gefressen, mochte die scheinbar sehr gerne (im Gegensatz zum Allergo Vital).
Aber ich denke auch, es ist vollkommen ok, wenn du die Kleine fütterst wenn du da bist. Unsere beiden gesunden Pferde bekommen auch nicht täglich ein Mineral.

_________________
Tagebuch Aphrodite
ECS, IR, Hufrehe Aphrodite, Diskussion
ACTH Verlauf Aphrodite

Tagebuch Colinah
Diskussion Colinah

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 11.04.2018, 10:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8583
schnulli hat geschrieben:
Die Kwickbeets von Dodson & Horrel haben einen Zuckergehalt von 5%.

"Normale" Rüschnis liegen bei 20%.

Ich persönlich würde ihr höchstens 1/2 Handvoll geben. Aber ich denke Kathi wird da sicher noch eine Grammzahl aus dem Ärmel zaubern :grin: .


Genau, 5% sind es bei den unmelassierten Rüschnis was bedeutend weniger ist als Heu im Durchschnitt hat. Aus dem Ärmel zaubern kann ich keine Grammzahl sondern nur berichten was Anton als laufender Meter Pony bekommen hat und das waren 50 Gramm was auf Grund der Quellfähigkeit eine seeeehr reichliche Ration ergab.

Beim Agrobs Mineral ist durch das Dicalciumphosphat natürlich der Gesamtkalziumwert gegenüber dem Gegenspieler dem Phosphor im ungünstigen Verhältnis, das sollte bei Getreideloser Heufütterung (und davn gehe ich aus das deine Mini kein Getreide bekommt) möglichst eng sein...so etwa 2:1
In der Zusammensetzung ist dies auch von Agrobs angesprochen:
Zitat: .....sind in einer normalen Heu-Getreide-Fütterung oftmals nicht ausreichend vorhanden. Mit Agrobs Naturmineral lassen sich diese Lücken wirksam füllen, und auch ein ungünstiges Calcium-Phosphor-Verhältnis bei Getreidefütterung kann durch eine natürliche Calciumquelle - hier Seealgenkalk - ausgeglichen werden.

Um welche Trockengrünfasern es sich als Basis handelt steht leider nicht dabei aber immerhin ist eine Gesamtzuckerwert (Zucker+ Stärke) mit 7% angegeben und der Apfeltrester und Apfelsirup schmeckt den Schnuckels natürlich :unibrow:

Beim von Duddel85 erwähnten formular4feet ist übrigens kein Selen enthalten, das nur so als Info vorab wenn Wert darauf gelegt wird.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 12.04.2018, 10:50 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Sodale, sie hat gestern brav ihre Rübis und das Allergo vital gegessen! :-) hoffentlich auch in Zukunft ;-)

Ich bin noch auf ein anderes Futter gestoßen, was haltet ihr denn davon? Dadurch, dass es keine Pellets sind, wird es vielleicht noch besser angenommen.
https://www.barynesse.com/product-page/ ... sismineral


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 12.04.2018, 13:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8583
Wenn sie nun ihre Ration gefressen hat warum suchst du weiter nach möglichen Alternativen?

Auch hier beim Barynesse ist das Calcium/ Phosphorverhältnis weiter auseinander als es in einer Heu/Weidefütterung sinnvoll ist und bei Stoffwechselkranken Tieren bleibt die Frage ob es sich als Basis um reine Bierhefe oder um an Treber gebundene handelt offen.

Allerdings würde dies wenn man es denn hundertprozentig machen und aauswählen will auch erfordern die jeweiligen Gehalte im Grundfutter (Heu, mittels umfangreicher Analyse) zu kennen und dann auch noch die Bereitschaft aufzubringen alles auszuwerten und penibel selbst zu berechnen was tatsächlich ergänzt werden könnte/ müßte/ solle.....
Berücksichtigen muß man dann zum Beispiel auch das das Heu häufig schon einen hohen Eisengehalt aufweist und gar nicht mehr oder nur wenig supplementiert werden muß um keinen sehr ungesunden Eisen-Overload zu riskieren.
Da meine Ponys Heu einstündig gewaschen bekommen erübrigt sich das wieder für mich und habe deswegen auch eine gewaschene Probe zur Analyse gegeben.

Meines Erachtens und aus eigener Erfahrung (ich hab das mal gemacht und über die "Futtermanufaktur.de" dann das Mineral selbst zusammengestellt) kann ich dir versichern das du am Ende (vorausgesetzt Ernährungslehre ist nicht gerade dein Steckenpferd) mehr verwirrt als aufgeklärt bist :roll:

Ich persönlich mache mir die Mühe nicht mehr sondern schaue auf grundsätzlich Einzuhaltendes wie Vermeidung unpassender Zusatz oder Basisstoffe und auf ein ausgewogenes Verhältnis.
Das Allergo Vital bietet das und hat sich sowohl bei meinen Ponys als auch hier bei den Pferden anderer User die in der Regel ja alle Stoffwechselkrank sind als geeignet bewährt.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 12.04.2018, 14:17 
Offline

Registriert: 19.03.2018, 17:39
Beiträge: 26
Bei meinem Glück wird das nicht lange anhalten :lol:
Und auf das Futter bin ich nur zufällig gestoßen..

Noch eine Frage bezüglich den Speedibeets, weil ich sowas noch nie gemacht habe.. ist es schlimm, wenn ich die länger als 10 oder 20 Minuten einweichen lasse? Und laut Hersteller ist es auch ok, wenn man das mit kaltem Wasser macht, richtig?

Und mache ich die Spurenelemente vom Mineralfutter kaputt, wenn ich es auch mit einweiche oder soll ich es erst später hinzufügen? Denn ich befürchte, dass sie es dann wieder aussortiert..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mineralfutter für 3jährige
BeitragVerfasst: 12.04.2018, 15:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8583
Du kannst das Mineral gleich mit unter rühren damit es sich besser mit den Rüschnis vermischt und nichts aussortiert werden kann, vorausgesetzt du nimmst kein heißes Wasser.
Die Rüschnis können selbstverständlich mit kaltem Wasser zubereitet werden und auch länger stehen bleiben, angegeben ist ja die Mindesteinweichzeit.
Im Sommer bei sehr warmen Wetter sollte es aber immer relativ zeitnah zubereitet und gefüttert werden damit garantiert nichts gärt.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mineralfutter und passendes Clicker-Futter
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Lotti22
Antworten: 2
Leberkur und Mineralfutter gleichzeitig?
Forum: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren
Autor: Muckelchen
Antworten: 5
Enviro Mineralfutter
Forum: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren
Autor: Lasse
Antworten: 4
Mineralfutter für Senioren
Forum: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz