Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 06.12.2021, 03:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 26.03.2009, 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2007, 12:33
Beiträge: 2350
Wohnort: rupp.
habe eine Anfrage wegen der Inhaltsstoffe geschieben.
Dies ist die bisherige Antwort:

...leider haben wir noch keine Zusammensetzung hier im Büro zum Versenden.
Sobald sie eintrifft, werden wir sie an Sie weiter leiten. Wir bitten um
Verständnis und etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Haas

_________________
Bild
Bild

http://www.difho.de
www.haas-pferdesport.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 26.03.2009, 19:56 
ANNETTE: Kannst Du dich noch erinnern, was drin war in dem Zeug? Du hattest es doch in die nähere Auswahl genommen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 26.03.2009, 20:09 
Ja, lauter unauffällige Sachen, bzw. wenn auffällig, dann ganz wenig...ich hab mich nur deswegen für F4F entscheiden, weil im Glucogard Eisen (und Selen) ist und im F4F stehts nicht extra drauf (auch wenn im Grünmehl sicher Eisen drin ist). DasGlucogard hat sonst einen guten Eidnruck auf mich gemacht. Mineralstoffe, Vitamine...ich glaub, ein bischen Leinöl, aber nicht viel - also ICH hätts fast gekauft. Weiß jetzt aber auch nicht mehr, was genau drin war.

Vom Preis her auch unauffällig, weil teuer... :wink:

Bin gespannt, wann sie die Zusammensetzung rausrücken, auf dem Eimer stand sie ja drauf.


Zuletzt geändert von Gordonx100 am 27.03.2009, 06:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 27.03.2009, 06:23 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 15:47
Beiträge: 351
Hallo,
selbst am Stand der Equitana hatte man keine gesonderten Angaben über die Inhaltstoffe.
Leider auch noch nichts im Internet.
Der Preis und das Produkt sind schon im neuen Futterkatalog:
Artikel Nr.13125 GlukoGard,3 kg ,Katalog Seite 70,Preis 49,95 Euro

Ich kann mich nur noch an das sehr niedrige Ca erinnern.Lag um 1 %.
Ich fütter im Moment Masterhorse Senior light das mit 12% nur eine Zwischenlösung sein sollte.

Bin gspannt wann es etwas Neues gibt

LG Bettina

_________________
Felhö:
28362214nx18618/tagebuecher-f59/felhoe-t1297-s30.html
28362214nx18618/diskussionen-zu-den-tagebuechern-f60/atfelhoe-felhoe-t1298.html

Farabella:
28362214nx18618/tagebuecher-f59/tagebuch-farabella-t4330.html
28362214nx18618/diskussionen-zu-den-tagebuechern-f60/at-felhoe-farabella-t4331.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 30.03.2009, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 09:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
ich hab das Futter auch auf der Equitana entdeckt und hab mir ein Futterpröbchen mitgenommen. Ich weiß noch das der Hauptbestandteil Bierhefe war und einige verschiedene Kräuter. Aber dann verliessen sie ihn. Ich weiß nur noch das ich keinerlei Getreide auf der Zusammensetzung gefunden habe.
Bin ja mal gespannt wann sie es auf der Homepage haben. habe auch eine Anfrage gestellt doch bis jetzt noch keine Antwort bekommen.

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 01.04.2009, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 09:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
ich habe Antwort erhalten und die Zusammensetzung geschickt bekommen. Ist ein pdf Objekt. Ich schreibs erstmal so hier rein. Wenn Bedarf besteht schicke ich es aber gerne auch per Mail.
Zusammensetzung Equigard
Bierhefe 38%, Kräuter 28% (Mariendistel, Artischocken,Heidelbeerblätter, Hirtentäschelkraut, Buchweizenkraut), Malzextrakt 5,5%, Ingwer 3,5%, Ölmischeun (Lein/Sonnenblumen) 2,8%, Magnesiumfumarat 2,5%, Zimt 2,2%, Seesalz 2,2%, Knoblauch 2,2%, Seealgenmehl 1,6%, Erbsenprotein 1,5%.

Inhaltsstoffe
Rohprotein 19%
Rohfett 4,8%
Rohfaser 8,0%
Rohasche 13,0%
Calcium 1%
Phosphor 0,8%
Magnesium 1,0%

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 09.06.2009, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2009, 09:03
Beiträge: 561
Die Zusammensetzung findet man inzwischen auch auf der HP:
http://www.hippolytshop.com/HorseCare/GlucoGard.html

Was haltet ihr davon?
Ich muss mir ja auch langsam Gedanken über ein Mineralfutter für Pinta machen. Derzeit geht es ihr mit der Heu-Diät sehr gut, aber auf Dauer hat ein so altes Tier sicherlich einen Bedarf an Vitaminen und Mineralien etc.?

_________________
LG von Julia

Tagebuch Pinta
Diskussion


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 08:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Nun gibt es von St. Hippolyt eine Studie zu Glucogard

http://www.hippolyt.com/de/forschung-und-entwicklung/352-glucogard-erfolgreich-bei-rehegefahr

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 08:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Einen wichtigen Absatz hatte ich vergessen... er steht am Ende der Studie und verdient es meiner Meinung nach hervorgehoben zu werden

Die Studie wurde durch ein Projektstipendium der Republik Polen und St. Hippolyt Nutrition Concepts finanziell unterstützt.

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2009, 09:03
Beiträge: 561
So wie sich die Studie liest, scheint das Zeug ja ein wahres Wundermittel zu sein! :leuchte:
Dann kann ich mein Pferd ja jetzt beruhigt mit Hafer füttern und auf die Weide lassen, oder? :haukopf:

_________________
LG von Julia

Tagebuch Pinta
Diskussion


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 25.03.2011, 12:30 
Offline

Registriert: 11.07.2010, 19:22
Beiträge: 4083
Und ich kann endlich das elendige Heuwaschen sein lassen..... Oder???? :wink: :haukopf:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 20.04.2011, 09:35 
Offline

Registriert: 24.04.2010, 23:17
Beiträge: 22
Und wie ist nun der fazit dazu?
Gut oder schlecht?
sein geld wert oder eher wieder nur geldmacherei?

Und was hat man den Pferden bei der studie denn alles gefüttert ausser dem glucoguard?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 20.04.2011, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 08:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Meine Meinung:
Man kann eine Hufreheneigung / Insulinresitenz nicht mit einem Zusatzfuttermittel wegfüttern. Wie schön wäre das... ich glabu das würde sich mancher Mensch dann gern ins Müsli mischen.
Hufreheneigung / Insulinresistenz bekommt man nur mit einem durchdachten Diät- und Bewegungsprogramm in den Griff.
Mein Fazit: :drunter:

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 20.04.2011, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2007, 21:18
Beiträge: 1154
Wohnort: Saarland
Meine Meinung:

Ich finde das Glucoguard eine gelunger und guter Zusatz zu Heu ist.
Natürlich kann man dann nicht einfach so weiter füttern, wie vorher...aber...es unterstützt sehr gut den Stoffwechsel, hat einige sehr gute Kräuteranteile dabei und nicht ,wie in vielen anderen Sachen, nur in winzigen Prozentanteilen.
Die Kräuter und Bierhefe die dort drin sind..hatte ich ein oder zwei Jahre bevor dieses Produkt auf den Markt kam, selber mir zusammengestellt..und sie erwiesen sich als sehr gutes Zusatzmineralfuttermittel nach der Hufrehe...allerdings die übrige Haltung und Fütterung angepasst an die Krankheit.


Meensch ich hätt damals ja reich werden können, wenn ich das vermarktet hätte... :grin:

_________________
Bild
Wenn du mit mehr hörst als mit deinen Ohren, wirst du hören, dass dein Pferd zu dir spricht. Bild
Hufrehe Tagebuch Bonny
Hufrehe Datenblatt
Hufrehe Diskussion
Huf Bonny von Doro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Glucogard - St. Hippolyt
BeitragVerfasst: 20.04.2011, 16:25 
Offline

Registriert: 28.12.2009, 23:25
Beiträge: 537
Doro hat geschrieben:
Die Kräuter und Bierhefe die dort drin sind..hatte ich ein oder zwei Jahre bevor dieses Produkt auf den Markt kam, selber mir zusammengestellt..und sie erwiesen sich als sehr gutes Zusatzmineralfuttermittel nach der Hufrehe...allerdings die übrige Haltung und Fütterung angepasst an die Krankheit.



Hey Doro,

wie genau hast Du das denn damals gemacht, mit der Zusammenstellung?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

St.Hippolyt
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Eddi
Antworten: 1
Newsletter St. Hippolyt
Forum: AKTUELLES
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 10
st.hippolyt biotin pellets?
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: wotan
Antworten: 16
St. Hippolyt Equigard - was haltet Ihr davon??
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: spirit_78
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz