Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 06.12.2021, 03:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ACTH-Wert von 943 pg/ml
BeitragVerfasst: 21.04.2015, 07:13 
Offline

Registriert: 21.04.2015, 06:50
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

bei meiner 23jährigen Stute (Hannoveraner) kam gestern das Ergebnis cushing.

Sie hat einen ACTH-Wert von 943pg/ml (JA, 9 4 3 ! Fand mein TA auch beeindruckend)und wir haben gestern mit 1/2 Tablette Prascend gestartet.

Laut meinem TA soll ich eine 1/2 Tablette/Tag für die erste Woche geben, dann ein neues großes Blutbild und dann Erhöhung auf 1 Tablette/Tag.

Leider/zum Glück habe ich damit bis jetzt noch keine Erfahrungen gemacht.

Leider finde ich mich in den etlichen Foren überhaupt nicht zurecht. Überall steht etwas anderes. :helpb: :helpa:

Daher meine Fragen an euch.

- Wielange muss/sollte ich warten, bis ich langsam wieder Muskeln aufbauen kann?? (Die Muskulatur ist leider komplett flötten gegangen :-( )

- Muss ich auf bestimmte Sachen achten/beachten?

- Habt ihr Empfehlungen für mich, wie man die Muskulatur/Kondition langsam wieder aufbauen kann??? Oder läuft das ganz normal wie bei einem komplett untrainierten Pferd? Möchte nichts falsch machen...

Ich wäre euch sehr dankbar, falls ihr mir weiterhelfen könntet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH-Wert von 943 pg/ml
BeitragVerfasst: 21.04.2015, 08:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10831
Hallo und herzlich Willkommen im Forum :hallo:

Der Wert ist immerhin endeutig was die Diagnose betrifft aber kein Grund nun besonders besorgt zu sein, die Höhe des Wertes steht in keinem Verhältnis dazu wie ausgeprägt die Erkrankung ist und auch die Wirkstoffmenge kann daran nicht abgeschätzt werden.
Meine Ponys wurden mit 925 und 3080 ECS positiv getestet....kannst mal in den ACTH Verläufen nachlesen die in meiner Signatur verlinkt sind.

Jedes Pferd hat seine ganz individuelle Menge die es braucht um ACTH innerhalb der Referenz zu haben.

Zum Antherapieren hat sich das Einschleichen von Prascend bewährt, es ist dadurch weniger Nebenwirkungsbehaftet und man nähert sich von unten der Norm an ohne dabei auch Überdosierungen zu riskieren.
Wie das am besten klappt kannst du im ABC meiner Signatur nachlesen.

Unter der halben zu erwartenden Anfangsenddosis sollte dann erneut ACTH geteset werden um zu schauen wie sich unter der Therapie der Wert verändert hat und ob evtl. die Wirkstoffmenge schon ausreichend ist.
Ist ACTH dann noch nicht in der Referenz wird weiterhin einschleichend erhöht.

Und bitte: Eine Woche nach Antherapieren bringt nur dem TA etwas aber keine Erkenntnisse was den Erfolg angeht.
Generell sollte mindestens 4 Wochen eine konstante Dosis verabreicht werden unter der dann getestet wird.

Ein Blutbild braucht es nicht, zur Therapieüberprüfung reicht es das ACTH zu ermitteln!

Allerdings hat ECS auch Auswirkungen auf den KH Stoffwechsel weshalb es nicht selten ist das sich eine IR (Insulinresistenz) dazu gesellt, es gibt sie aber ebenso als eigenständige Erkrankung wie auch als Symptom des EMS.
Da nun also das Eine unter Umständen das Andere bedingt ist es ratsam das EMS/ECS Gesamtprofil (auch im ABC näher erläutert) zu veranlassen um die Stoffwechselerkrankungen ECS, EMS und die IR welche sich teilweise in den Symptomen überlagen gegeneinander abzugrenzen.

Liegt begleitend zum ECS eine IR vor heisst es das Futter.-Bewegungs-Haltungsmanagement zu optimieren und danach gelichzeitig im Rahmen der ACTH Wert Kontrolle auch zumindest Insulin und Glukose mittesten zu lassen um eine Aussage darüber treffen zu können ob die Optimierung so ausreichend weil erfolgreich war. Bei Insulin ist zwingend das Procedere aus dem Profil einzuhalten weil es neben ACTH sehr empfindlich ist und nur eine Halbwertzeit von ca. 4 Minuten hat.

Vielleicht sind einige Werte schon mitgetestet worden die du uns mal mit Ergebnissen nennen magst? Hast du sie nicht in schriftlicher Form vorliegen bitte deinen TA um eine Kopie für deine Unterlagen!

Der Muskelabbau liegt im ECS begründet und wird sich unter Aufbautraining und Prascendtherapie wieder verbessern. Warten solltest und brauchst du da nicht sondern das Pferd sollte seinem Trainingszustand entsprechend angepasst bewegt und regelmässig bewegt werden.

Gesunde Aminosäuren wie sie in Treberfreier Bierhefe und stab. Reiskleie zu finden sind wären eine gesunde Unterstützung.
Allerdings ist Reiskleie auch hochkalorisch was nicht immer wünschenswert ist wenn die Figur eh etwas rund ist was bei untherapierten Cushis aber oft nicht der Fall ist weil diese bei Unmengen an Futter dieses häufig nicht für sich nutzen können und zu mager sind.
Ein Bild deines Pferdes wäre schön :mrgreen: (wie Körper und Hufbilder idealer Weise gemacht werden sollten findet sich im ABC)
Wie sieht denn deine Haltung und Fütterung aus, welche Futtermittel mit Gewichtsangabe fütterst du, wieviel Heu und wieviele Stunden Weidezeit hat dein Pferd?

Zusammenfassend sei also gesagt: Prascend einschleichen siehe ABC um dann bei der halben zu erwartenden Anfangsenddosis die mindestens 4 Wochen gegeben werden muss erneut zu testen. Alles andere kostet unnötig Geld und ist sinnfrei.

Wenn du Fragen hast oder Unklarheiten sind frage bitte immer nach da das ECS schon etwas triggy ist und sehr viele fehler gemacht werden können. Hier befindest du dich in einem Fachforum wo du ausschliesslich wissenschaftlich Belegtes empfohlen bekommst.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH-Wert von 943 pg/ml
BeitragVerfasst: 21.04.2015, 10:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hallo und ein Herzliches willkommen bei uns.
Ich möchte Dir nach Kathis ausführlicher Hilfestellung nur ergänzend sagen:
die hier gegebene Hiulfestellung basiert auf medizinischen Erkenntnissen die belegbar und erfolgsversprechend sind und unterscheiden sich so vom allgemeinen foren bla-bla.

Liebe Grüße

Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH-Wert von 943 pg/ml
BeitragVerfasst: 21.04.2015, 18:47 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 4030
Hallöchen,

mein Shetty hatte ohne irgendwelche Anzeichen (damals 8-jährig) einen ACTH von über 700. Einfach so. TA und ich haben :shock: geguckt. Ich habe mit 1/4 Tbl. begonnen (was für ein Shetty schon recht hoch ist) und nach 8 Wochen nachgetestet. Er ist immer noch auf dieser Dosierung und es geht ihm gut dabei.

Muskelaufbau bekommt man nur mit gezieltem Training wieder hin. Und je nachdem, ob das Tier jünger oder eben älter ist, dauert das seine Zeit oder kann auch teilweise nicht mehr so erfolgreich sein. Da ist Geduld gefragt.

Alles Gute!

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed

Tagebuch Hertian
Diskussion Hertian

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ACTH Wert zu niedrig!
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Mary91
Antworten: 3
Welcher ACTH-Wert ok für ECSler in Behandlung?
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Sonjafjord
Antworten: 3
Sehr hoher ACTH Wert- weitere allg.Diskussion
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: tuc
Antworten: 42
ACTH Wert
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: teamsg72
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz