Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.10.2021, 23:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 187 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 13:07 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Der Link ist sehr interessant. Das werde ich auch mal ausprobieren und so ein Teil besorgen.

Ja, ich weiß, dass du geantwortet hattest. Aber da waren die Hufe ja nur von vorne zu sehen. Dachte da erkkent man nix. Da waren die einen Tag zuvor bearbeitet worden.Auf den Röntgenbildern war es etwa 4-5 Wochen.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 14:50 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Ich darf ja mittlerweile auch spazieren gehen, aber ich muss euch sagen, es ist die Hölle. Ich hatte gehofft, wenn sie erst wieder auf einem kleinen Paddock neben ihrer Herde statt in der Paddockbox steht wird es nach ein paar Tagen besser.
Pustekuchen! Mein Gott, hat die Dampf. Wir sind seit 10 Jahren fast ein Team, aber gestiegen ist sie noch nie. Wie habt ihr das gemacht?
Stehe in einem Pensionsstall wo natürlich auf Platz und Halle auch geritten wird und niemand von meinem Alpenpanzer überrollt werden soll. Und gerade zum Abnehmen ist Bewegung natürlich wichtig. An richtiges Spazierengehen im Wald oder so verzichte ich eh erstmal lieber bis sie wieder etwas runter gekommen ist.
Aber wie habt ihr das Problem gelöst? Ich habe so Angst, dass sie sich bei ihren Kapriolen (im wahrsten Sinne des Wortes) noch mehr kaputt macht.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 18:01 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 10:43
Beiträge: 555
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Ach, die Kapriolen beim Spazieren gehen, kenne ich von meiner Stute nur zu gut :haukopf:

Meine Madame hatte im März 2015 Rehe, auf Grund von EMS.
Wir durften dann ab ca Juli auch Laufen gehen, zumindest kleine Runden u gerade aus. So war auch MEIN Plan, Frau Pony sah das aber komplett anders u freute sich wie Bolle mal was Anderes zu sehen wie den doofen Stall.
Laufen konnte man das bei uns nicht nennen, es war auch eher Steigen u Rumbocken :haukopf:

Ich hatte mich auch hier im Forum erkundigt und wir haben dann zusammen beraten was tun mit meiner Jona :kinn:
Da meine Ponymaus beim Reiten ein Lamm ist, haben wir uns entschlossen, dass ich die paar Meter reite.
Hat super funktioniert und Jona war total artig :2daumenhoch:

Wir haben dann jede Woche (wenn es keine Rückschritte gab) die Stecke u 5 min verlängert und mein Pony war sichtlich zufrieden.
Und wir konnten dann später auch wieder gesittet zusammen Laufen gehen!
Aber am Anfang war es bei uns auch absolut nicht möglich.

Vielleicht ist es ja auch bei euch machbar zu Reiten, wenn deine Stute da brav ist.
Denn so wie du schon sagst, ist es kritisch das Pferd moderat zu bewegen u es aber mit den Hufen mehr in der Luft ist als auf dem Boden :haukopf:

Drücke euch die Daumen

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 18:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10775
Solch Kapriolen wie du sie beschreibst schaden den Hufen im Endeffekt sehr sodass sie Schritt zu reiten dann die bessere Option ist, vorausgesetzt das sie unter dem Reiter umgänglicher ist und dann nicht Raketengleich mit dir obendrauf abschießt.

Von Phytotherapie die den Eifer etwas bremst und sie gechillter machen könnte (z.B. Hopfen, Melisse uvm.) würde ich aber wenn es geht Abstand nehmen wollen.
Pferde bewegen sich gerne, viel und es ist ja auch wichtig um alle Stoffwechselvorgänge aufrecht, die Lunge fit und den Darm am Laufen zu halten. Es ist ihr natürliches Verhalten das, wenn es trotz Erkrankungangepasst unter Aufsicht realisierbar ist, immer allem anderen vorzuziehen ist.

Ansonsten kann man beim spazieren führen ein wenig Kopfarbeit mit einfließen lassen um sie mental bei dir zu haben das sie mit Glück vom Drang loszustürmen etwas ablenkt.
Aber Eigen und Fremdsicherheit geht immer vor!!!!

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 20:13 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Wäre reiten nicht viel zu früh? wegen der zusätzlichen Belastung meine ich.
Mit dem Kopf beschäftigen würde ich gerne, am liebsten etwas Zirzensik aber ohne Futterlob wird das nichts mit ihr

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 20:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10775
Eine gleichmäßige Belastung durch das Reitergewicht ist Sprüngen, Scher und Fliehkräften immer vorzuziehen.
Mal ein Leinkuchenpellet, einen Sonnenblumenkern, eine Hagebutte kann man als EMS konformes Leckerli benutzen, dabei macht die Menge das "Gift"

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 08:25 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
okay, der TA sagte reiten erst in etwa 4 Monaten anfangen.
Eigentlich ist sie unter mir immer brav, haben ja schon bei dem Bänderriss wenig machen können. Wobei sie da an der Hand bedeutend gelassener war und nicht so Schoten abgezogen hat :haukopf: Wobei sie da auch IN der Herde stand und nicht daneben.Ob es daran liegt? :weißnich: Denke aber eher es ist die Unterforderung,auch wenn man es einem Hafi nicht unbedingt zutraut aber meine arbeitet unheimlich gern.
Ich werde mal versuchen nochmal spazieren zu gehen, in der Halle ist es vielleicht besser, da etwas abgeschirmter.
Wären "Leckerli" wie die von dir genannten jetzt noch zu früh? Schub war ja erst im Februar und momentan kriegt sie nix ausser Heu

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 09:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10775
Wie gesagt, die Menge macht das Gift und man muss Risiko gegen Nutzen abwägen.
Wenn ich mit verschwindend wenig Leckerei erreichen kann das ich mein Pferd von Frühlingslust und Überschwang ablenken kann um die Gesundung der Hufe nicht durch ausgiebige Eskapaden zu riskieren wäre es mein Mittel der Wahl.

Wenn du ihr z.B. einzelne Sonnenblumenkerne gibst (meine nehmen die vorsichtig zwischen unseren Fingern raus, aber bitte Vorsicht weil das eigentlich nicht die richtige Art ist Pferden Futter anzubieten!! Also lieber AUF die Hand legen!)

Auch ein Leinkuchen oder Hanfkuchenpellet lässt sich gut halbieren. Lediglich auf Obst/Gemüsepellets sollte verzichtet werden weil sie durch Trocknung Wasser verlieren aber der Zucker in den kleinen Teilen natürlich erhalten bleibt.

Man muß ja auch nicht permanent etwas in Mäulchen geben sondern lediglich die Aufmerksam bei dir halten und die Kopfarbeit die unterwegs eingebaut wird belobigen.
Du findest da sicher das passende Maß.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 12:09 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
okay, das werde ich mal versuchen mit Hanf oder Leinkuchenpellets. Sonnenblumenkerne hätte ich auch noch. vielleicht kann ich sie damit ja ein bisschen ablenken und beschäftigen.
Permanent ins Maul ist bei ihr eh nicht, die wird so gierig, dass sie sich nur noch auf das Leckerli konzentriert.

Im Moment steht sie ja alleine und das wird sie auch bleiben bis zum Ende der Weidesaison, da die anderen alle auf Wiese gehen.
Jetzt überlege ich schon wie ich das dann im Herbst/Winter machen kann mit dem Heu. Im Moment kriegt sie ja 3 x täglich ein Netz. Wenn sie in der Herde steht bekommen sie morgens und Mittags das Heu draußen in der Herde in Raufen, heisst ich kann natürlich nicht genau beurteilen wie viel Heu sie zu sich nimmt. Und meine , zumindest war sie es immer, war die Ranghöchste in ihrer Herde. Habt ihr da nen Tipp?

PS: Kann es sein, dass mein Beitrag in die jetzige Kategorie gar nicht mehr passt? Muss der vielleicht verschoben werden?

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 13:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10775
Dann sei mit Leckerliegabe eher verhalten und setze sie wirklich nur sparsam und Aktionsbezogen ein.
Es gibt nichts schlimmeres als ein Pferd dessen Gedanken nur um Schmackofatz kreisen und alles rundherum dabei vergessen, leider auch die gute Erziehung und das der Mensch Füße hat die schnell platt getrampelt sind.

Tja was willst du an der Hierarchie ändern?
Daran kann man nichts ändern und wenn der Verdacht besteht das durch die Gemeinschaftsraufe evtl. zuviel Futter aufgenommen wird bleibt nur der zeitlich begrenzte Zugang zur Raufe :weißnich:

Das Thema habe ich jetzt verschoben, ich denke hier ist es ganz gut aufgehoben.

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 13:30 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
"Hilfe , mein Pferd/ Esel hat Hufrehe" :gig: jaaaa, das passt ... Frau Esel ist ihr Spitzname. Kann ich gerne mal irgendwo erklären wie es dazu kam :unibrow:

Ja, bleibt mir wohl nichts anderes übrig, wobei ein zeitliches einschränken nicht ohne weiteres funktioniert, da ich denke die anderen in der Herde wären dagegen. Ich warte erstmal ab wie gut sie abnimmt und wie weit wir bis dahin in Bewegung sind. Wie sagt man im Ruhrpott: "Scher dich nicht um ungelegte Eier"
Ein Stallwechsel kommt leider nicht in Frage, da es hier nicht annähernd einen Stall gibt, wo das Management eines Rehekandidaten funktionieren würde und wenn dann mit so utopisch hohen Preisen, dass ich es mir nicht leisten könnte. Am jetzigen Stall sind wir beide glücklich,stehen da schon das 4. Jahr und mir wird viel entgegen gekommen bisher.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 14:33 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
in etwa 2 bis 3 Monaten soll ich ja laut TA wieder Mineralfutter dazu füttern mit MSM (hatte sie wegen der Sehne eh schon). Ich hatte bisher das LExa Naturmineral Plus und war damit auch sehr zufrieden. Spricht etwas dagegen, es wieder zu füttern? Es ist getreide und melassefrei und sie bekommt 80 g am Tag davon.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 16:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10775
Unschön und nicht passend bei EMS/IR ist der Biertreber, gegen reine Bierhefe entgegen spräche nichts.
Was mir auch nicht so gut gefällt ist der sehr geringe Gehalt an z.B. Lysin, Methionin, beides Aminosäuren. Diese sind u.a. für den Fettstoffwechsel, Haut und Bindegewebe, Knorpel usw. wichtig.

Vielleicht wäre ein Wechsel auf z.B. Allergo oder Rehe Vital eine Überlegung wert?!

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 16:42 
Offline

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 226
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
An sich schon, aber ich habe noch rund 15 kg vom naturmineral hier stehen, das wollte ich nicht entsorgen müssen bei dem Preis. gefallen hat mir an dem besonders, dass es nicht so viel Selen enthält

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie anfangen
BeitragVerfasst: 14.04.2021, 19:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10775
Der Selengehalt im Allergo Vital ist mit 9% identisch zum Lexa.

Du hattest gefragt was mit deinem Mineral ist und ich habe ein Statement dazu abgegeben :wink:
Klar das du das nicht wegwerfen möchtest aber evtl. könntest du die u.a. genannten Aminosäuren zufüttern....

_________________
LG Kathi


Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 187 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hufrehe wie anfangen ?
Forum: Das Antrainieren im Zusammenhang mit der Hufrehe oder anderen Erkrankungen; die Muskulatur und ihre Beurteilung
Autor: Chiara:*
Antworten: 4
Dosierung Prascend: mit High-Dose oder Low-Dose anfangen?
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Fox
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz