Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 25.05.2024, 08:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 09:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
aktualisiert

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 23:36 
Hat jemand Erfahrungen mit den Bioland Heucobs von Mühldorfer?

Hab dort mal angefragt... Mal sehen, was die Antworten

Hier der Link: http://www.pferdefutter-shop.de/catalog ... 0-kg-p-509
Inhaltsstoffe in %:

Rohprotein: 10.40
Rohfaser: 30.50
Rohöle und -fette: 1.40
Rohasche: 10.00

Der Rohfaseranteil von 30,5 % erscheint relativ hoch, habe aber gerade auch keinen Vergleichswert zur Hand. Ich dachte halt gerade, weil
wir Bio-Heu im Stall haben u. das hat eine super Qualität.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2012, 07:54 
Offline

Registriert: 21.07.2007, 20:33
Beiträge: 538
Da ich beim Biolandwirt stehe, hatte ich die mal besorgt, es war aber keine Struktur erkennbar nach dem Einweichen, alles nur eine feine Pampe. Ich hab sie daher nicht mehr gekauft.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2012, 09:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
nino1601 hat geschrieben:
Hat jemand Erfahrungen mit den Bioland Heucobs von Mühldorfer?

Hab dort mal angefragt... Mal sehen, was die Antworten

Hier der Link: http://www.pferdefutter-shop.de/catalog ... 0-kg-p-509

Der Rohfaseranteil von 30,5 % erscheint relativ hoch, habe aber gerade auch keinen Vergleichswert zur Hand. Ich dachte halt gerade, weil
wir Bio-Heu im Stall haben u. das hat eine super Qualität.

Also mit nur ca 2% mehr Faser als andere Heucobs finde ich den Unterschied nicht so gravierend.
Der Ausdruck Bio hat ja nun nichts mit dem Schnittzeitpunkt und der gräserauswahl zu tun und es darf ja auch gedüngt werden.
Ob halt Gülle u.ä. tatsächlich besser ist als der sogenannte kunstdünger bleibt mal dahingestellt.Desweiteren dürfen meines Wissens auch keine "unkräuter" chemisch bekämpft werden. Einerseits kann dies Artenvielfalt bedeuten, andererseits können da auch schnell unerwünschte (giftige) bestandteile überhand nehmen.

@Nino: bitte füg nicht nur den link ein sondern schreibe die Inhaltsstoffe in den Beitrag!!
Vergleichswerte hättest Du auf Seite 1 post 1 lesen können in einer Tabelle!!!!

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2012, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Eddi hat geschrieben:
Desweiteren dürfen meines Wissens auch keine "unkräuter" chemisch bekämpft werden. Einerseits kann dies Artenvielfalt bedeuten, andererseits können da auch schnell unerwünschte (giftige) bestandteile überhand nehmen.


Das hab ich auch gehört... Unser Bio- Bauer hat hier teilweise sehr viel JKK :?

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.01.2012, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2009, 21:06
Beiträge: 2551
Wohnort: 59909 bestwig sauerländle
hallo, :wink: danke für die mühen diese tabelle hier einzufügen,findi echt gut. :2daumenhoch: lg stephi neuen studien zufolge von der nrw-reiter zeitschrift gibt es ein schweizer institut die das jkk welches im heu drin ist,trotzdem giftig bleibt..han den artikel nur überflogen,allerdings würdi mit jkk vorsichtig sein,tina wie handhabt ihr das dann? :wink: darf der bauer das weil bio ned spritzen oder? lg stephi

_________________
Datenblatt
Tagebuch Wotan
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Wir bekommen das Heu nicht von dem Bio-Bauern, wir haben JKK freies Heu, eben weil es giftig ist, und man nicht alles raussuchen kann, auch wenn man es wollte und auch nicht alle Pferde es aussortieren.

Es gibt irgendeinen Dünger (Kalkstickstoff?!) der JKK vernichtet. Aber da muss man Düngen und den "Ertrag" dann erstmal entsorgen, bis das JKK weg ist...

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 13:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Eine neue Studie ist das nicht, trotzalledem sind wiederholte Aussagen zur Giftigkeit von jkk immer wichtig.
Hier wird schon seit Jahren Öffentlichkeitsarbeit betrieben.
Zitat:
Es gibt irgendeinen Dünger (Kaltstickstoff?!) der JKK vernichtet. Aber da muss man Düngen und den "Ertrag" dann erstmal entsorgen, bis das JKK weg ist..


da ist wahrscheinlich Kalk mit gemeint, theoretisch könnte das stimmen, funktioniert nur nicht so wirklich, nichteinmal bei Hahnenfuß.
Was helfen soll ist ein Esslöffel voll PerlKa direkt ins Herz geben.

Das ist so ähnlich wie die Behauptung dass Bratwürstchen vom Kohlegrill Krebs auslöst ( wenn Du soundsoviele Jahre jeden Tag xxx Würstchen essen würdest kann das stimmen.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Wenn das mit dem Herz funktioniert, müsste das doch dann bei der Düngung der ganzen Wiese mit Kalkstickstoff theoretisch auch gehen. Ist das nicht sogar auch bei Bio zugelassen :kinn:

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 13:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Wieviel Kalk möchtet denn da draufstreuen dass Du eine so große Menge pro Herz hast?
Ein Hauch oder 2-3 Kügelchen die zufällig passend liegen helfen ganz sicher nicht.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Einige verwenden das aber anscheinend erfolgreich in geringerer Menge :weißnich:

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.01.2012, 14:57 
Offline

Registriert: 16.10.2011, 12:32
Beiträge: 308
Vll kann man mit Kalkstickstoff die Pflanze etwas verätzen. Da ist Cyanamid drin, was aus dem Kalk herausgelöst wird und für die Pflanzen in brauchbaren Harnstoff in Ammonium umgewandelt wird. Es bilden sich bei der Reaktion Stoffe, die bestimmte Bodenbakterien in der Entwicklung hemmen. Bin mehr für moderates Düngen und Ausgraben von unerwünschten Pflanzen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Pony verweigert Rüschnis und Heucobs, was nun?
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Cat_85
Antworten: 14
Heucobs/Rüschnis - zu viel Wasser => Durchfall
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: lives
Antworten: 10
Heucobs
Forum: Verschiedenes
Autor: vogelline
Antworten: 1
Auswaschen von Heucobs und Rübenschnitzeln
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: burli
Antworten: 1
Heucobs
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Elke
Antworten: 66

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz