Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 19.07.2018, 07:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.03.2018, 17:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8387
Dann berichte doch später bitte mal wie zufrieden du und auch dein Pferdchen damit war, ja?!

Ich bin ja außer bei Zahnkranken/ losen eigentlich auch nicht für Heucobfütterung aber besondere Situationen erfordern mitunter besondere Maßnahmen und irgendwas müssen die Kökelnasen ja zu fressen bekommen wenn das Grundfutter (Heu/ lage) zu Zuckerreich ist und man ad hoc nichts passendes auftreiben kann.
So sind die Heucobs zumindest ein Kompromiss als Grundfutterersatz der einem außerdem etwas Zeit verschafft sich weiter intensiv um passendes Heu zu kümmern....

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.03.2018, 11:05 
Offline

Registriert: 20.09.2010, 12:59
Beiträge: 45
Danke, ich werde berichten.
Habe auch vorsichtshalber noch in die Bestellung kommentiert, dass ich auf jeden Fall die Charge mit dem niedrigst möglichen Zucker benötige und gleich eine nette bestätigende Antwort bekommen.

Ich habe ja auch nur in Notfällen vor, damit Heu zu ersetzen, aber bei richtigem Frost wird es bei uns manchmal echt schwierig das Heu zu waschen, wenn unsre Wasserleitung einfriert, ist die nächste Wasserleitung 300 Meter entfernt und das ist auch nur ein Wasserhahn, wo ein eher mickriger Strahl rauskommt. Mit dem Hahn muss ich dann immer schon per Gießkannen die Tränke befüllen...das dauert schon ewig.
Und das zugekaufte Heu ist manchmal auch noch geschnitten, auf eine Länge von 10cm (find ich eh schon nicht so optimal).
Wenn ich dann 10 cm langes relativ feines Heu einweiche, dann ist das Ergebnis so, dass ich nicht glaube, dass es noch einen großen Rohfaser-Vorteil gegenüber Heucobs hat, zum Kauen ist da auch nicht mehr viel...bei gröberem Heu ist es anders, das ist auch gewaschen von der Konsistenz noch genauso wie vorher. Und meine Stute ist seit sie Prascend bekommt schon deutlich mäkeliger als früher, weiches gewaschenes Heu findet sie schon ziemlich Bäh...und bei frostigen Temperaturen kann ich das gewaschene Heu auch nicht in Heunetze tun, weil die mitsamt dem Heu gefrieren und die Ponies es dann auch nicht mehr fressen. Dann ist der Effekt der Fresszeitverkürzung auch weg, wenn ich es offen hinlege.
Mit den Heucobs könnte ich dann für die nachmittags-Portion Heucobs ansetzen und meiner Mutter dann hinstellen, damit sie sie nur noch reinstellen muss.

Ansonsten hoffe ich mal auf eine gute Heuernte für 2018. 2015/2016 hatte unser SB so viel Heu, dass er gar nichts zukaufen musste und meine Stute konnte ganzjährig trockenes Heu essen, ein Traum. 2016/2017 war schon nicht so toll, aber dieses Jahr war ne Vollkatastrophe...das eigene Heu hat ca. 2 Monate gereicht :evil:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.04.2018, 13:32 
Offline

Registriert: 20.09.2010, 12:59
Beiträge: 45
Wollte mich wegen der Heucobs mal zurückmelden.
Ich musste sie dann doch nicht benutzen, um bei Frost irgendwelche Heumahlzeiten komplett zu ersetzen, denn der Dauerfrost blieb glücklicherweise grad so weg.

Ich gebe Gletta jetzt aber nachts 200g von den Heucobs mit ihrem Mineralfutter, da ich das aktuelle Heu immer noch Waschen und knapp halten muss, mit dem Gedanken, dass sie dann daran gewöhnt ist, wenn ich ihm im Notfall doch mal Heu damit ersetzen muss, so ne Umstellung von 0 auf ne große Menge würde mir auch nicht gefallen.
Außerdem ist sie trotz Insulinresistenz zu dünn, so dass das ne gute Möglichkeit ist ein bisschen was ins Pferd zu bekommen.

Ich bin jedenfalls zufrieden mit den Cobs, Gletta mag sie ganz gerne und obwohl auf der Packung steht, dass man sie 30 - 45 Minuten einweichen soll, lösen sie sich eigentlich schon innerhalb von 10 Minuten mit heißem Wasser komplett auf und auch wirklich alle. Von dem her sind sie auch gut statt oder in Kombination mit den Kwik Beets einzusetzen, da sie genauso wenig Zucker haben und sich genauso schnell auflösen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.05.2018, 13:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8387
:2daumenhoch: Na das ist doch fein!

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

sachl.:Zweifel an d.Sicherheit von Heucobs bzgl Zuckergehalt
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Eddi
Antworten: 45
Durchfall durch Heucobs???
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: lives
Antworten: 27
Was ist in unserer Situation besser: Heucobs oder Rüschnis?
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Isilino
Antworten: 2
Unterschied Heucobs / Grascobs?
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Heucobs
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Paul
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz