Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 22.06.2024, 08:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.2014, 20:59 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Wollte mal rumfragen, ob hier vielleicht jemand eine Idee hat wie ich mein Shetty etwas fülliger bekomme. Sie ist vor zwei Monaten in den Offenstall gezogen, aber mit ihren bisherigen Stallkameraden jetzt ist sie deutlich zu dünn geworden. Dick war sie nicht, aber jetzt hat sie viel zu wenig ist schon eingefallen. Denke zur Zeit verbraucht sie deutlich mehr Energie, da sie grade anscheind die Rangordnung neu klären. Der letzte Reheschub war Anfang 2010 bekommen habe ich sie im Herbst 2009 mit hochgradiger Rehe und alle 4 Hufbeine sind abgesenkt. Vorher stand Sie in Boxenhaltung mit täglichen Paddockgang.
Zudem hat sie Probleme mit der Luft, allerdings seit sie im Offenstall steht fast keine mehr, dann ist sie noch Ekzmerin mit Decke und Maske aber kein Problem. Achso ihr Zähne sind nicht mehr die Besten allerdings kommt alle halbe Jahre der Zahnarzt und macht etwas dran leider kann man nicht mehr so viel machen. Knöllchen macht sie aber keine, allerdings frisst sie sehr langsam, ich glaube liegt aber einfach an ihrer Art sie läuft dann sich zwischenzeitlich die Gegend anschauen

Derzeit bekommt sie folgendes:

morgens
bisschen Futter Revital und Struktur Getreidefrei, dann stelle ich sie extra und sie bekommt eine Portion nasses Heu bis sie das auf hat vergehen so 6 Std. die anderen sind mit der gleichen Portion aus engmaschigen Heunetzen in max. 90 Minuten fertig. Sie bekommt es im Bottich

mittags
gleiche Portion nasses Heu wie morgens im Heunetz mit den anderen

abends
gleiche Ration an Futter wie morgen + 15ml EMH
und nochmal nasses Heu im Heunetz


Zusätzliches haben wir zwei Heunetze mit Stroh hängen.


Gras bekommt sie etwa gesenstes oder etwas an der Hand grasen, aber auch nicht jeden Tag.


So ist sie gut drauf bewegt sich und ist total beweglich die Luft ist für ihre Verhältnisse super geworden (vorher haben wir schon ein paar Mal über Einschläfern nachgedacht) nur sie wird einfach deutlich zu dünn.
Heucobs und unmelassierte Rübis frisst sie nicht


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.06.2014, 21:11 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Achso Mineral so frisst sie nicht wird aussortiert darum habe ich Bricks wechsel immer, davon bekommt sie 1-2 am Tag je nach größe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.06.2014, 21:55 
Hi,

unsere alte Shetty-Dame haben wir über Nacht seit dem letzten Herbst separiert. Wir haben im Offenstall nur Stallmatten und keine Stroheinstreu. Auf den Matten mag sie aber nicht liegen, dies muss sie aber unbedingt. Daher hatten wir ihr für den Winter eben ein Zelt gekauft und ihr ein kleines Separee abgeteilt. Da hat sie nun die Möglichkeit in Ruhe ihr Heu in der Zeit zu mümmeln, wie sie mag und damit bekommt sie auch genug. Sie hat jederzeit Kontakt zu den anderen (über eine Stromlitze können sie näseln) und zum Morgenheu geht sie auch wieder in den großen Offenstall. Desweiteren füttern wir drei mal am Tag eine große Portion Rüschni/Heucob-Pampe, die in der Regel weggeputzt wird. Damit haben wir einen zufriedenstellenden Futterzustand erreicht. Und damit war auch klar, dass sie den Rest ihrer mit Sicherheit begrenzten Zeit nachts getrennt von den anderen stehen wird.

Wenn sie mal eine Nacht (bei Gewitter hat sie fürchterliche Angst) bei den anderen lassen, sieht man ihr den Stress am nächsten Tag schon an.

Hier mal ein Bild.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 07:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Irgendwann können viele Pferde ihr normales Futter nicht mehr gut und schnell genug kauen und verbrauchen dabei dann auch relativ viel Energie.
Dem muss man dann einfach Rechnung tragen. Schnulli hat dir ja ein super Beispiel genannt.

Die Zusammenstellungen der meisten Spezialfuttermittel sind vordergründig auf den Verkauf ausgerichtet.

Wenn die Energiezufuhr aus dem Heu bzw. Heucob/Rüschni -Pampe nicht mehr ausreicht gibt es dazu ungefährlich hochkalorische Ergänzungsmöglichkeiten wie z.B.Reiskleie,Leinsamen, und auch das vitalit von Holzner.
Da hast Du einfach ehrlichere Futtermittel als die ganzen hochbeworbenen Sachen.
Schau bitte bei Deinen mal auf den Energiewert und wiege vor allem einmal ALLE Futtermittel aus.

Futterangaben wie ein Heunetz und wenig oder eine handvoll sind wenig brauchbar.
Bei genügender Kalorienaufnahme ,muss man bitte auch durchaus auch an Cushing denken, was bei alten Pferden zur regelmäßigen Vorsorgeuntersuchung dazugehören sollte.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 12:59 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Wie schon oben geschrieben steht sie vormittags separiert, so dass sie ihr Morgenheu in Ruhe fressen kann. Genau kann ich euch nicht sagen wie viel drin ist ca. ein befülltes Heunetz von EasyPro II, bzw. ich habe es in einem 80 Liter Bottich der ist gut gefüllt. die Mittagsportion ist für alle etwas kleiner und abends dann ca. nochmal das gleiche. Grob geschätzt würde ich so 4kg am Tag schätzen.

Wie schon geschrieben Rübis und Heucobs frisst sie auch nicht. Leinsamen habe ich auch schon versucht frisst sie aber auch nicht. Von wegen Shettys fressen alles.
Holzner VITALIT ist aber auch pelletiert oder, weil was rein pelletiert ist kommt für mich gar nicht in Frage, davon muss sie dann meist einfach husten beim Revital geht es, aber ich möchte da kein Riskio eingehen bin froh, dass die Luft besser ist.
Reiskleie habe ich bisher nie als kleine Menge gefunden und da so ne große Menge zu kaufen und Madame isst es nachher nicht ist auch doof. Vielleicht hat ja wer eine Idee wo man auch kleinere Mengen bekommt.

Wäre wirklich für weitere Anregungen dankbar. Ganz separieren möchte ich sie auch nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 13:05 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Achja und auch nichts wo Schwarzkümmel drin ist packt die auch nicht an.

Schnulli wenn ich die so einzäunen würde wie in deinem Beispiel wäre die aber auch nur so lange dadrin wie Futter da ist. Naja die anderen wären wohl eher drin als die draußen. Das würde unseren Ponys keinen Tag standhalten :gig:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 13:33 
Mmh, bei mir geht nicht einmal mein Kleiner, der wirklich jeden Zaun niedermetzelt, durch. Ist halt genug Strom drauf und damit hat sich das. Alternative wäre eben einen Holzzaun zu basteln.

Ich befürchte allerdings, Du wirst ums separieren zum Fressen nicht drum herumkommen. Wenn sie langsamer frisst als die anderen, bleibt Dir nur, sie entweder massiv mit irgendetwas zuzufüttern oder aber ihr genug Zeit für ihre angepasst Heumenge zu geben. Und das geht eben nur mit Separieren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 13:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Warum hustet sie von einem pelletierten Futter? Bzgl. der Beißerchen kann man das auch auflösen.
Meist sind in den Pellets viele unerwünschte Sachen drin was beim Muskelvit nicht ist.
Und wenn ein E-Draht als Einzäunung nicht geht (wäre beim Sputnik auch nicht gegangen ;) ) muss man halt massiv bauen.
Leider kommt man mit geschätzt 45kg nicht so wirklich weiter.
Und wenn alles an Anregungen nicht geht weiß ich nicht wie wir Dir weiterhelfen können :weißnich:

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 14:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 11501
Hm, schwierig, schwierig wenn so alles nicht geht weil......
Zum fressen einzeln stellen ist sicher die adäquateste Lösung um einem langsamen Esser ausreichend Ruhe und Zeit zu geben. Was ich derzeit wegen zu blank geschliffener Zähne in den Trog gebe ist ein Gemisch aus unmel. Rüschnis als Basis, Leinkuchen, geschr. gelben Leinsamen, Treberfreie Bierhefe, Strohmehl und ein ganz klein wenig Aspero Graschnipsel was sehr gerne gefressen wird und so Faser ins Bäuchlein kommt und Kotwasser darunter kein Thema gerade ist. Manchmal ist es auch einfach der Mix der die Akzeptans fördert weshalb es dann gefressen wird. Das Muskelvit von Holzner hab ich auch und mische es mit unter die Pampe, also meine Ponyschnuten versinken in diesem wie sie finden köstlichen Mahl. Allerdings würde ich an deiner Stelle unbedingt auf ECS testen lassen und das am besten als ECS/EMS Gesamtprofil um auch die Kohlenhydratstoffwechsellage zu kennen um zu wissen was ich überhaupt an Futtermitteln und in welcher Menge kredenzen kann ohne einem erneuten Reheschub gegenüber zu stehen. Sollte deine Maus ECS haben beginnt die gefährliche Zeit wegen des jahreszeitlichen Hochs des ACTH bals, da ists besser VORHER Bescheid zu wissen!

_________________
LG Kathi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 21:45 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Naja wenn die so lange zum fressen seperiert ist müsste ich wie geschrieben schon den ganzen Tag trennen und das finde ich ja noch schlimmer, darum separiere ich sie morgens, das sie dann wenigstens eine Mahlzeit in ihrer Schnelligkeit fressen kann ohne das die anderen es wegfressen. Ist ja auch nicht das sie nichts abbekommt nur reicht es eben anscheind nicht fürs Gewicht vor sie im Offenstall stand hat es grade gereicht obwohl sie da mit einem Wb-Wallch in einer Box stand und vermutlich auch nicht mehr wie jetzt hatte. Nur zurück in Stall kommt wegen der Luft nicht in frage, denn Luftnot ist ja noch schlimmer als zu mager zu sein. Ich denke auch hier wird es sich mit der Zeit einspielen nur brauche ich halt für die Übergangszeit was das gut ansetzt und keine Rehe auslöst.


Wenn ich die Beiträge so lese habe ich das Gefühl ihr habt irgendwie nur die Hälfte gelesen soll jetzt nicht bös gemeint sein kmmt aber einfach so rüber.

Das sie vom meisten pelltieren Futter hustet liegt an ihrer Luft der Kehlkopf ist oft gereizt das Revital feuchte ich auch meistens an. Ist halt nicht einfach, weil sie auch viel nicht frisst


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 21:56 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Der letzte Reheschub ist jetzt über 4 Jahre her, wenn man wie der Vorbesitzer ein Shettys 24 Stunden auf der fetten Wiese stehen hat ist das denke ich ganz normal und da der Schub so heftig war hat es halt fast ein halbes Jahr gedauert bis er ganz vorbei war, war aber lt. Tierärzte ganz normal die arme konnte ja nicht mal mehr laufen, als ich sie übernommen haben, aber mit den Tierärzten haben wir es echt super wieder hinbekommen selbst im Gang konnte man es nicht mehr sehen trotz allen 4 abgesenkten Hufbeinen. Seit dem hatte sie keine Rehe damals wurden alle Tests gemacht gut inzwischen kann es sich wieder geändert haben, aber sie hat keinerlei Probleme mehr damit. Und dicker wird sie vom Test ja auch nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.06.2014, 23:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 11501
taimys hat geschrieben:
..... und da der Schub so heftig war hat es halt fast ein halbes Jahr gedauert bis er ganz vorbei war, war aber lt. Tierärzte ganz normal die arme konnte ja nicht mal mehr laufen, als ich sie übernommen haben, aber mit den Tierärzten haben wir es echt super wieder hinbekommen selbst im Gang konnte man es nicht mehr sehen trotz allen 4 abgesenkten Hufbeinen. Seit dem hatte sie keine Rehe damals wurden alle Tests gemacht gut inzwischen kann es sich wieder geändert haben, aber sie hat keinerlei Probleme mehr damit. Und dicker wird sie vom Test ja auch nicht.


Ein Schub der sich über ein halbes Jahr zieht lässt mich aufhorchen, denn dabei ist zu vermuten das die Stoffwechsellage völlig eskaliert gewesen sein muss. Unter Diät bei gewaschenem Heu und Rehegerechter Hufbearbeitung/unterstützung sollte sich das nicht soooo lange hinziehen bis eine Verbesserung sichtbar ist. Selbst wenn der Insulinwert gruselig hoch gewesen sein sollte (hast du die Werte die damals ermittelt wurden und könntest sie uns mitteilen?) senkt er sich unter der entsprechenden Fütterung zusehends und bringt dem Huf Erleichterung.Welches Schmerzmittel ist damals gegeben worden, der Wirkstoff Phenylbutazon kann Reheauslösend und/oder dramatisch verschlechternd wirken! Manch einem Rehlein hat um aus dem Schub herauszukommen schon die Gabe von Prascend geholfen um den Kreislauf von Schmerz=ACTH hoch welches ein Stresshormon ist zu unterbrechen auch ohne das ein ECS vorliegt.
Welche Tests sind damals gemacht worden, wie wurde mit der Probe umgegangen? ACTH und Insulin sind sehr instabile Parameter die einen besonderen Probenumgang erfordern, wird dieses nicht entsprechend gemanaged führt es zu falsch erniedrigten Werten die in der TA Aussage ein vermeindlich gesundes Pferd zur Folge haben obwohl vielleicht eine Insulinresistenz und/oder ein ECS vorliegt. Insulinwerte noch innerhalb der Referenz werden leider allzu häufig als okay erklärt was sie aber NICHT sind und die inneren Strukturen der Hufe schwächen weil es toxisch wirkt. Das habe ich jetzt mal ausgeführt um aufzuzeigen was alles ursächlich für einen so gravierenden, langandauernden Reheschub verantwortlich sein kann. Übrigens dicker wird deine Maus von einem Test natürlich nicht, aber ein unbehandeltes ECS lässt ein Pferd all zu oft vor dem vollen Trog quasi verhungern.....wenn also ein ECS vorliegen sollte was dann mit Prascend therapiert würde könnte es der Weg zur besseren Futterverwertung sein. Mein Anton hatte gar kein ECS Symptom und wurde mit ACTH von 925 positiv getestet, von daher weiß man erst definitiv was los ist wenn man Laborergebnisse zu Rate zieht. Ein ECS kann innerhalb weniger Wochen von absolut unauffällig zu völlig eskalieren führen, lies dazu mal in Sputniks Tagebuch von Eddi :( das es vor vier Jahren ausgeschlossen wurde besagt also gar nichts.
taimys hat geschrieben:
Wenn ich die Beiträge so lese habe ich das Gefühl ihr habt irgendwie nur die Hälfte gelesen soll jetzt nicht bös gemeint sein kmmt aber einfach so rüber.

Das sie vom meisten pelltieren Futter hustet liegt an ihrer Luft der Kehlkopf ist oft gereizt das Revital feuchte ich auch meistens an. Ist halt nicht einfach, weil sie auch viel nicht frisst

Nein halbe Beiträge lesen würde ja unsinnig sein und für uns eher eine ABM darstellen als eine Hilfestellung für den besorgten User. Selbstverständlich ist klar das ein Huster eine besondere Futterzubereitung erfordert um Symptomarm leben zu können. Das dein Pferd weder Heucob noch Rüschnis mag usw. habe ich also sehr wohl zur Kenntnis genommen, habe deswegen darauf hingewiesen das es manchmal bei einem Mix aber doch angenommen wird und das das Holznerfutter auch wie das Revital angefeuchtet verfüttert werden kann....

_________________
LG Kathi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2014, 21:46 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
Natürlich war der Stoffwechsel damals eine Katastrophe das ganze Pony war ein einziges armes Häufchen elend. Selbst der Tierarzt der auch für das Vetsamt mitarbeitet meinte sowas habe er lange nicht mehr gesehen. Erschwerend kam damals dazu das der Winter recht streng war und der harte Boden hat es nicht grade besser gemacht. Toll auch das keiner was unternommen hat grade versteckt stand sie ja nicht. Ich hatte sie eigentlich genommen um sie erlösen zu lassen, da die einfach gewartet hätten bis sie tod umfällt gut hätte nicht mehr lange gedauert. Haben sie dann aber mit den Tierärzten wieder gut hinbekommen.

So langsam nimmt sie übrigends wieder zu.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.07.2014, 10:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 11501
taimys hat geschrieben:
Ich hatte sie eigentlich genommen um sie erlösen zu lassen, da die einfach gewartet hätten bis sie tod umfällt gut hätte nicht mehr lange gedauert. Haben sie dann aber mit den Tierärzten wieder gut hinbekommen.

So langsam nimmt sie übrigends wieder zu.

:cry: Traurig wie wenig Menschen sich solcher armen Kreaturen annehmen, sie so da stehen sehen aber es nicht im Kopf aufnehmen welches LEID sie vor sich haben. Dann darf sie ja jetzt ein zweites, umsorgtes Leben führen, wie schön .....auch das sie etwas zunimmt :2daumenhoch:

_________________
LG Kathi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.09.2014, 21:48 
Offline

Registriert: 29.01.2014, 20:02
Beiträge: 29
So leider nimmt sie zur Zeit wieder stark ab. So ist sie aber super drauf nur halt viel zu dünn. Blutbild ist unauffällig hatt eja schon angst das die Leber nicht ok ist, aber alles gut. Der Tierarzt meinte ich solle jetzt mehr Energie zufüttern sie kann es anscheind nicht mehr so verwerten. Ich steig da aber nicht ganz durch. Welche von den schon vorgeschlagenen Sachen würde passen? Sie bekommt derzeit immer noch das Revital udn Sturkturgetereidefrei plus 1-2x zusätzlich zu dem normalen Heu eine extra Portion also Heu bekommt die jetzt echt schon fast so viel wie die Großen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Futterrüben für Ex-Rehepferd
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: _emma_
Antworten: 0
Laserakupunktur bei akuter und chronischer Hufrehe
Forum: Homöopathie,Phytotherapie und biologische Unterstützungsmöglichkeiten
Autor: 1stAlex
Antworten: 30
Aspero ungeeignet für Rehepferd
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Pferdemaedel
Antworten: 6
Hilfe! Pferd frisst kein Mineralfutter...
Forum: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren
Autor: AdamoX
Antworten: 14
Züchten mit Rehepferd?
Forum: Kritische Gedanken u. Diskussionen
Autor: la sienne
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz