Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.07.2024, 21:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 12:22 
Offline

Registriert: 02.07.2011, 00:13
Beiträge: 23
Hi Ihr,

der Sommer naht und die Rüben vergammeln im Stall...
Wie? Rüben? werdet ihr euch jetzt vielleicht fragen: Ja, ich gebe meinem Tinker 4/5 mal die Woche ( wenn ich im Stall) bin eine halbe Möhre als Leckerlie, wenn ich ihn wieder auf den Paddock bringe.

Für den Sommer würde ich ihm aber wegen des o.g. Gammelfaktors gerne ein simples Pferdeleckerlie geben. Aber was nehm ich da? Bei welchen Leckerlies ist das Risiko überschaubar?

Noch als Hintergrund: Mephisto steht im Offenstall auf einem Sandpaddock. An Gras kommt er max. wenn was unterm Zaun durchwächst oder er beim Führen/Reiten mal wieder kurz stärker war als ich und nen Büschel erwischt hat :wink: . Ansonsten gibts nur Heu, einen Apfel am Tag, F4F-MiFu und ein wenig Salz. Er ist fit und gesund und wird freizeitmäßig geritten.

Gibt es hier - außer Heucobs, das Risiko einer Schlundverstopfung ist mir zu groß - halbwegs geeignete Leckerlies, die ich in niedriger Dosierung anstelle einer kleinen Möhre füttern kann?

Vielen lieben Dank!
Mephfrodicker

_________________
GLG,
Mephfrodicker


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 12:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 11538
Also meine Ponys müssen wegen ihres EMS, IR und ECS auch diätisch ernährt werden und bekommen die Handelsüblichen Möhren aus dem Supermarkt weil es die in 1 Kilo Paketen gibt und sie somit nicht vergammeln können wegen der geringen benötigten Menge. ABER, wieso willst du das Möhrenstück gegen ein Rehelein geeignetes Leckerli ersetzen und fütterst die wesentlich zuckerhaltigeren Apfel standartmässig? :kinn: Die solltest du als erstes weglassen!
Als Leckerli und nicht in Mengen kannst du mal Erdnuss in der Schale, eine Hagebutte, Stangensellerie, Salatgurke oder Leinkuchenpellet geben um dem Stoffwechsel gerecht zu werden. Heucobs sollten nur Zahnkranken oderlosen Tieren vorbehalten sein und sind durchaus nicht pauschal als geeignet anzusehen.

_________________
LG Kathi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 13:07 
Offline

Registriert: 02.07.2011, 00:13
Beiträge: 23
Zum Thema Äpfel hatte ich - als ich mich damals in Sachen regelgerechte Ernährung schlau gemacht habe - gelesen, diese seien gut und wichtig für die Verdauung. Ich meine sogar, die Info kam hier aus dem Forum von Eddi... Hat wohl was mit den Pektinen zu tun.

Die Äpfel kriegt er auch schon ewig ohne Probleme...

_________________
GLG,
Mephfrodicker


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 13:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 11538
Stimmt, Äpfel enthalten Pektine die Magen und Darmgesund sind.... aber die findest du auch in unmelassierten Rübenschnitzeln.
Ob das Pferd den tägl. Apfel verträgt sieht man ihm äusserlich nicht unbedingt an, das was die Werte aus dem Kohlenhydratstoffwechsel zeigen bei der Blutprobe ist da verbindlicher. Bei einem EMS/IR-ler kann dieses tägliche klein Wenig zu einem dauerhaft hohen Insulinspriegel führen was dann mit allen seinen Folgen hinreichend bekannt sein dürfte. Es ist ja nicht so das ich deinem Pferd diesen Apfel nicht gönne, aber es muss für Querleser klar ersichtlich sein das er zumindest nicht zu den unbedenklichen Futtermitteln bei Stoffwechselschräglagen zählt, wobei ich nicht weiß ob und in wiefern dein Pferd dazu gehört. Ausserdem erwähnte ich ihn explizit weil du die weniger "gefährliche" Möhre ( ich hab das verstanden wegen des Gammelaspektes ) gegen Anderes eintauschen willst was ich eben etwas widersprüchlich fand.

_________________
LG Kathi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 19:57 
Offline

Registriert: 02.07.2011, 00:13
Beiträge: 23
Blutprobe wollte ich ohnehin diesen Sommer mal wieder machen. Da kann das ja mit überprüft werden.

Rüschnies ist nicht so seins, die hatte ich ihm in dem Jahr nach der Rehe neben Heucobs gefüttert...

Aber EMS und Co. hat er - gottlob - nicht: Nur gras- und Übergewicht- bedingte Hufrehe vor 2,5 Jahren, Schub 1 im April, Schub 2 im Juli da ich ihn (gem. TA war das ok) wieder mit Maulkorb stundenweise aufs Gras gelassen hatte. Seit er kein Gras mehr bekommt, haben wir auch keine Probleme mehr: Die Hufe sind gut runtergewachsen und er hat ordentlich abgespeckt.

Daher denke ich, ein Mini-Leckerlie (und auch ein Apfel) sollte doch egtl. Keinen Schaden anrichten können?!

Mit der "weniger gefährlichen Möhre" hast du absolut recht, dessen war ich mir garnicht bewusst: Unsere Degus dürfen ja auch Möhren, aber bloß keine Äpfel :leuchte:

Wären denn die IsiBigs ggf was für uns? Oder ist das dann zuviel verschiedenes MiFu ( zusammen mit dem F4F) ?

_________________
GLG,
Mephfrodicker


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.04.2014, 07:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Was heißt verschiedene MiFus. Ich habe eh ein gespaltenes Verhältnis zur MiFu-Fütterung und finde es persönlich eher bedrohlich als hilfreich ständig solche "Ergänzungen" in Mensch und Tier zu stopfen.

Für Dich eine Frage zum nachdenken: woher weißt Du dass das f4f besser für Dein Pferd geeignet ist als die Isi-Bigs und andere Sorten?
Wenn Du MiFu geben willst kannst Du ja nun auch je nach Deinem Bedürfnis entweder das Eine oder das andere benutzen.
Wie gesagt, wer weiß schon ob überhaupt eines dieser Beiden für euch das nonplusultra ist? ;)

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Johnny - 3 Jahre danach
Forum: Der Werdegang NACH der Rehe / Bildergalerie
Autor: Lasse
Antworten: 1
Buch über Hufkrankheiten
Forum: Hufrehe: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Artikel über Studie - Zucker und Stärke als Ursache für Rehe
Forum: Hufrehe: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Beate
Antworten: 0
Abu Simbel, 20 Jahre - Diagnose Cushing
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Lajla
Antworten: 14
Rehe nach Kolik-OP
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: nicogea
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz