Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 23.07.2019, 11:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cushing? Oder "nur" gestörter Darm?
BeitragVerfasst: 15.06.2009, 20:00 
Offline

Registriert: 15.06.2009, 18:28
Beiträge: 8
Wohnort: 47546
Hallo!

Ich habe über den Sommer ein Shetty (ca. 1m) mit chronischer Hufrehe aufgenommen, in der Hoffnung, so die Schübe eindämmen zu können. Sie steht sonst alleine auf 'ner Trampelweide, wo nicht viel wächst, mit Maulkorb durfte sie zeitweise auf eine Weide mit überständigem Gras. Immer wieder lief sie mal besser, mal schlechter. Verdauung so, dass der Schweif bzw. die Beine schon mal etwas "vollgesuppt" waren.
Zustand als sie ankam: Sehr schuppiges, stumpfes Fell, Reheknollhuf, Schleim in den Atemwegen, Haarlinge unter der Mähne, stumpfes Auge. Sehr rippig, hat nur die allernotwendigsten Muskeln. Auf dem Foto sieht man das nicht so gut wegen des dicken Winterfells. Aufnahme vor genau 4 Wochen. Unter dem Fell kamen aber gleich die Rippen. Nun steht sie im Sandauslauf in Gesellschaft (darunter auch ein Shetty), der Stall hat weiche Gummimatten, der kleine Stall Leinstreu auf Sand. Viel Platz zum Laufen, aber auch zum Aus-dem-Weg-gehen. Bei nasskaltem Wetter friert sie so, dass ich ihr eine Regendecke auflegen muss.
Nun hat sie auch hier - trotz kontrollierter Fütterung (Heu, Mineral) - einen Schub bekommen und lag 2 Tage lang vermehrt und lief ganz schlecht. Nach ausgiebigem Kühlen lief sie sehr viel besser. Nun läuft sie mal besser, mal schlechter. Die TA und ich vermuteten, die Schübe könnten an einer gestörten Darmflora liegen, da sie auch sehr rippig ist und kurz gehalten wurde mit Futter. Nun bekommt sie seit etwa 1 Woche Almazyme zum Darmaufbau, die etwas weichen Köttel sind jetzt schon schön fest ohne Kotwasser. Während des Schubs zuvor hatte sie auch weichen Kot, der zu Ablagerungen an Schweif und Hinterbeinen führte, daher dachten wir, das könnte ein Weg sein, der hilft.

Nun stellt sich mir aber die Frage, ob nicht vielleicht ein anderes Problem der Grund sein kann, ob es nicht doch Cushing sein kann. Lockig ist das Fell zwar nicht, aber einige andere Symptome treffen schon zu. Besonders die Muskulatur ist auffällig, nämlich so gut wie nicht vorhanden.

Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit einem Fall wie diesem? Ich habe selber 2 Rehekandidaten, die voll belastbar sind und denen man das nicht ansieht, wobei beide eher dazu neigen, zu fett zu werden, also genau das Gegenteil. Daher fehlt mir in diesem Fall echt die Erfahrung.

Kann mir jemand vielleicht einen Hinweis geben?

Vielen, vielen Dank schon mal im Voraus!

Silke
Dateianhang:
woelkchen2.jpg

Dateianhang:
woelkchen3.jpg

[img][IMG]http://img25.imageshack.us/img25/3425/woelkchen2.th.jpg[/img][/img]
[img][img]http://img5.imageshack.us/img5/3341/woelkchen3.th.jpg[/img][img]

_________________
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.06.2009, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2009, 17:35
Beiträge: 147
Wohnort: Hünfelden / Hessen
Hallo Silke,

herzlich Willkommen bei uns. Und Dein Wölkchen sieht so niedlich aus :-)
Ich kann Dir leider nicht helfen, aber es gibt andere Forumsmitglieder, die sich hier bald zu Wort melden werden.

LG
Kerstin

_________________
Hufrehe Tagebuch Kazoo
Der Weg ist das Ziel!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.06.2009, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 21:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Hallo Silke, herzlich willkommen auch von mir. Wie alt ist dein Shetty? Bin auch nicht der große Fachmann, würd aber fast auf Cushing tippen.
Unser Shetty-Opa friert übrigens auch ganz schnell, er hat zwar langes Fell, aber irgendwie scheint das Fett darin zu fehlen. Er wird nun auch an Schlechtwettertagen eingedeckt. Er kommt auch aus einer nicht so tollen Haltung und hatte Haarlinge.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 07:44 
Offline

Registriert: 15.06.2009, 18:28
Beiträge: 8
Wohnort: 47546
Wölkchen ist schätzungsweise zwischen 12 und 14, sagt der Zahnarzt.

_________________
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 07:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hallo Silke!
Was für eine Süße!
Aber fangen wir von vorne an.
Kannst Du bitte nach solch einer Vorlage
28362214nx18618/datenblaetter-f61/
uns alles mitteilen, was Du weißt.

Auf den ersten Blick so sieht sie nicht cushing-typisch aus (was allerdings nicht unbedingt eine sichere Aussage ist), da sollte man eventuell mal trotzdem einen Test veranlassen.
Wie sieht denn insgesamt der Blutstatus mit Mineralien aus?
Auch da können Unter/Überversorgungen Auslöser sein.
Der Darm ist bei einer Rehe immer geschädigt und benötigt ca 1 Jahr um zu regenerieren.
Eine Übersäuerung ist als Reheauslöser bzw. im Zusammenhang mit Rehe auch in der Diskussion.
Da sie mager ist kann im Prinzip jedes bisschen zuviel an futter, welches sie eigentlich aufbauen sollte einen erneuten Reheschub auslösen.

Mein Tipp z.Zt. wäre die Veranlassung einer vollständigen Blutuntersuchung mit Mineralstatus,ACTH,Insulin,Glukose.
Aber Vorsicht, diese Bestimmungen erfordern z.T. spezielle Maßnahmen um Aussagekräftig zu sein.

Zum Frieren: bei mangelndem Unterhautfettgewebe frieren Pferde auch leicht.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 08:53 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Zum Brot: Ich würde es echt weg lassen! Der Reheschub ist noch nicht lange her und mE ist Brot kein Pferdefutter (Kohlhydrate, Stärke).

Wir geben Ronja ihr Asperin-Pulver aufgelöst in Wasser über eine Spritze (ohne Nadel, natürlich) ins Maul! Und sie kennt es jetzt schon und es ist ok!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 09:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Zum Pavo Mineral, habe hier mal die Zusammensetzung vom Summer fit:
Zusammensetzung
Weizen
Weizengrießkleie
Luzerne
Sojaschalen
Zuckerrohrmelasse
Leinsamen

Ist m.M. nach für ein Rehepferd ungeeignet aufgrund der Zusammensetzung.
Insgesamt würde ich persönlich nie 2 Ergänzungen aufeinmal geben, da es sehr schnell zu (toxischen) Überdosierungen kommen kann.

Statt Brot solltest Du unmelassierte Rübenschnitzel geben.
Da diese einen optimalen glykämischen Index haben sind die zum unbedenklichen Auffüttern am ehesten geeignet.
Zusätzlich benötigt Wölkchen noch Bierhefe ohne Biertreber.
Sollte dies auf Dauer immer noch zuwenig sein würde ich persönlich zu Reiskleie zusätzlich raten.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 09:15 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Bierhefe ist das Beste, was man machen kann bei nem gestörten Darm! Und lies mal hier:

28362214nx18618/mineralien-vitamine-aminosaeuren-f16/bierhefe-t283.html


Da steht ne Menge drüber!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2007, 13:33
Beiträge: 2350
Wohnort: rupp.
Hallo und Herzlich Willkommen hier.
Das ist ja echt eine total Süße. Ich würde auch den Test empfehlen.
Bin gespannt, was da raus kommt.

_________________
Bild
Bild

http://www.difho.de
www.haas-pferdesport.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 10:07 
Offline

Registriert: 15.06.2009, 18:28
Beiträge: 8
Wohnort: 47546
Vielen lieben Dank für die vielen Antworten!

Dass Brot nicht optimal ist, ist mir klar, ich nehme nur ganz wenig, eben gerade zum Untermischen. Keines meiner Pferde bekommt sonst Brot, völlig ungeeignet.
Wo bekomme ich denn unmelassierte Rübenschnitzel? Zuckerhaltig sind die aber trotzdem. Ich arbeite in einer Zuckerfabrik, ich weiss schon, was da so drin ist, so optimal finde ich die jetzt nicht. Und trocken könnte ich die hier auf der Arbeit im Winter bekommen, jetzt sind die alle mit Melasse gepresst und pelletiert.

Welches Mineralfutter haltet Ihr denn für am geeignetsten? Gibt es eines ohne Melassezusatz oder Getreide zum Binden?

_________________
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 11:22 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Zum Mineralfutter: Auch da gibts leider nicht das "perfekte" Mineralfutter! Allerdings ist das Masterhorse Basis LIGHT zB auf Bierhefebasis OHNE jegliche Zusätze! Keine Getreide, Kräuter etc.

Die melassefreien Rüschnis haben einen sehr geringen Restwert an Zucker. Daher nicht "irgendwelche" Rüschnis. Aber damit kenn ich mich jetzt nicht sooo gut aus. Eddi kann dir da sicher mehr zu erzählen. Wichtig ist eben, dass die melassefreien Rüschnis einen glyk. Index von 1 haben (Hafer hat im Gegensatz dazu 100).

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 11:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Na da sitzt ja echt an der Quelle!
Die unmelassierten haben einen Restgehalt von 5%.

In Deinem Fall würde ich schon einen Sack der Rüschnis spendieren zwecks ungefährlichem Zufutter, auch wenn sie so recht teuer sind wenn man quasi an der Quelle sitzt.
Ich bestelle meine hier:
http://www.horse-hound-tack-shop.de/pro ... kBeet.html

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 13:20 
Offline

Registriert: 15.06.2009, 18:28
Beiträge: 8
Wohnort: 47546
Danke schön! Habe eine Sack Schnitzel bestellt, wir haben ja im Moment keine.

Zum Mineralfutter: Da steht bei dem Masterhorse Basis light, dass der Trägerstoff Biertreber-Hefe sei. Und es wird doch gesagt, bei Rehe keine Bierhefe mit Biertreber... :kinn:

Habe ihr heute einen Hufverband gemacht bzw. einen "Hufschuh" gebastelt aus einer Isomatte, so mit Zehenfreiheit. Nun steht sie prima drauf, nicht mehr auf den Trachten nach vorne weg, sondern schön senkrecht. Wenigstens etwas.

TA meint, sie glaubt nicht an Cushing, das Pony hätte eigentlich gar keine Symptome in der Richtung. Wir arbeiten also weiter am Darmaufbau. Und versuchen es diese Woche zum ersten Mal mit Akupunktur, das hat bei anderen Problemen bei den anderen Pferden immer sehr gut geklappt. Mal sehen, wie sie drauf anspricht.

Vielen Dank für Eure Anteilnahme!

Gruß,
Silke

_________________
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 13:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hast da mal die Fundstelle?
Auf meinem Eimer Masterhorse senior light und bei der Nachfrage vor einiger Zeit war nur "Hefe" der Trägerstoff!
Habe extra gerade nachgeschaut!
Ansonsten Atcom Allergo-Vital!
Das sind kleine Pellets die auch aus der Hand gefuttert werden.

Dass Verbraucher zuweilen durch Veränderungen verärgert werden kommt häufiger vor.
Man muss leider immer wieder neu nachlesen!

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.06.2009, 13:59 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 14:35
Beiträge: 1179
Wenn ich mich da mal einschalten darf:
Das mit dem Biertreber-Hefe ist schon länger so. Ich glaube ich kenne es sogar nicht anders (beziehe es seit Januar). Ich hatte mich schon gewundert, aber da ihr das so empfohlen habt, nicht weiter drüber nachgedacht. Und Sunny hat keine "Nebenwirkungen" gezeigt. Allerdings im akuten Schub hätte es gefährlich werden können... :?:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hypophysäres oder Adrenales Cushing
Forum: ECS: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 1
"Geschmacksveränderung" durch Prascend?
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Nemo
Antworten: 14
Heimendahl "L-Carnitin hilft"
Forum: EMS/IR: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Was sagen mir die Laborwerte vom "neuen" Pony???
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Tahila
Antworten: 19

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz