Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 05.07.2009, 14:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Nataro wurde geboren am 13.05.1995, ist Lewitzer Schecke, mit ganz viel Araberblut drin. Er war mal dreifarbig - was man heut kaum glauben mag. Gekauft hab ich ihn 3-jährig und angeritten.

So sah er 1999 aus:
Bild
und 2002 leider schon viel zu fett:
Bild

Im Jahr 2000 hatte er einen roten Streifen am Huf, vermutlich die erste Rehe, hat mein dämlicher Schmied damals nicht erkannt. Er war immer grottenbrav und eher langsam unterwegs. Es folgten mehrere Jahre mit Reheschüben, allerdings immer in Zusammenhang mit extrem langen Trockenzeiten und hartem Boden, nie bei Weidewechseln. Hab damals meinem Tierarzt vertraut, der mit Butasan gab und das Pferd durft auf der Weide bleiben. Hat komischerweise viele Jahre hingehauen ....
Im Winterhalbjahr hatten wir die Pferde dann immer im Offenstall auf einer Reitanlage stehen. Irgendwann entwickelte sich dann noch seine Allergie auf Pilzsporen, er hustete ständig und ist noch heute sehr empfänglich für alle Infekte ringsherum. Die Haltung wurd umgestellt auf Späne und nasses Heu.
Im Winter 2002, es war sehr hartgefrorener Boden längere Zeit, hatte er dann geschwollene Beine, immer abwechselnd eins nach dem anderen. Ich hab ihn das erste Mal beschlagen lassen - das war der Durchbruch - einige Jahre völlig rehefrei. Und das trotz 24 h Sommerwiese und so nachträglich gesehen völliger Verfettung. Und er war nicht mehr lahm und grottenbrav beim Reiten, sondern eher der Araber.
Im April 2006 hatte er dann völlig überraschend den wohl schlimmsten Reheschub bislang, Ursache unklar. Zu der Zeit war er nicht mal fett, sondern recht gut trainiert. Er war allerdings schon auf der Weide. Mein damaliger TA hatte kein Phenylbutazon da und hat mir dauernd was anderes gegeben. Nach 1 1/2 Wochen ging's ihm so schlecht, dass ich ihn in die Klinik gebracht hab. 4 Wochen blieb er dort, mit Eingipsen und späterem Klebebeschlag.
Die ganzen Jahre durch hatte er bedingt durch die Hufrehen ständig Hufgeschwüre, alle Beine haben wir sicher mehrmals durch.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 05.07.2009, 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
2007 hatte ich beschlossen zu Beginn der Weidesaison keine großen Experimente zu machen. Ich hab ihn angeweidet, dann begann es wieder mit diffusen Lahmheiten, aber keiner richtigen Rehe. Also kurzentschlossen hab ich mir einen anderen Stall gesucht, dort hab ich ihn mit dem Shetty hingestellt. Leider hat er dort nochmal einen Reheschuib bekommen, weil ich ihm wohl etwas zuviel Wiese geöffnet hatte - das war der erste Schub, der 100 %ig vom Gras ausgelöst wurde.
Seither wird er von Heu ernährt und darf etwas Gras dazuhaben, sonst hat er sofort Kotwasser (wie jeden Winter auch).


2008 haben wir mit einer Akupunktur begonnen gegen seine ständigen Infekte und seinen ewigen Husten. Nach 5 'Sitzungen' war er nahezu hustenfrei, das ist bis heute so geblieben. Bei Bedarf kommt die THP und nadelt dann eben.

April 2008:
Bild

Im September 2008 dann plötzlich wieder Lahmheit, sah nach Reheschub aus. Keine Ahnung warum. Bereits nach 2 Tagen hab ich das Equi wieder abgesetzt, da er zu munter wurde. An den Hufen konnt man später sehen, dass es tatsächlich ein leichter Schub war. Seither bin ich noch vorsichtiger mit dem Gras.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 05.07.2009, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
2009

im Februar unklare Lahmheit, aber extrem. Hinten rechts. TA vermutete vertreten bei dem hartgefrorenen Boden. Monate später hat der Schmied dann aus Hufgeschwür gefunden ....

März 2009:
Bild


Im Juni war dann der Pferdezahnarzt nochmal da, nun sind auch die Zähne wieder okay. Einen neuen Sattel hat er auch bekommen. Durch das Abnehmen ist der Widerist inzwischen sehr ausgeprägt, der alte Sattel drückte.
Momentan ist er trotz der Wärme sehr munter und lauffreudig, hustet selten mal an. So könnt's bleiben!

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 07.07.2009, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Auch von Nataro hab ich zur Kontrolle heute neue Röntgenbilder machen lassen, da der TA eh mit dem Gerät da war. Bermerkung wie auch bei Luna - es war sehr hell, er hat einen Alu-Beschlag mit Luwex-Einlage, die Bilder wurden von mir abfotographiert, da der TA kein Digitalgerät hat. Aber im Gegensatz zu Luna stand er grottenbrav rum. Er hatte 2006 eine Rotation von 5°.

vorn rechts
Bild
vorn links
Bild

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 11.07.2009, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Hufbilder hab ich momentan nur ältere, auf denen auch die Reheringe noch gut zu erkennen sind, sobald wir mal wieder besseres Wetter ohne Matsch haben, mach ich mal neue. Aber die Art des Beschlags kann man immerhin erkennen:

Bild

Bild

Er hat nach seinem akuten Schub damals lange Zeit einen NBS-Beschlag gehabt, den er leider andauernd verloren hat. Jetzt hat er St. Croix Eventeraus Alu mit Luwex-Einlage, die Zehe wird weit abgeraspelt, damit kann er super laufen.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 29.07.2009, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Hier mal aktuelle Hufbilder (nicht gut, fester Untergrund fehlt, daher nur vorn was geworden):

vorn links (Alu+Luwex):
Bild
Bild
Bild

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 12.08.2009, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Heut war nun mein Zahn-TA da, weil Natti sein Heu manchmal komisch kaut, er nimmt's ins Maul und schiebt es auf die andere Seite rüber, um es dort zu kauen. Seine Zähne sind top in Ordnung, aber das Kiefergelenk links wohl nicht. Vor vielen Jahren hatte er mal eine Facialislähmung, könnten noch Folgen davon sein. Morgen kommt nun die Osteopathin und guckt sich's an.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 13.08.2009, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Kiefergelenk ist wieder eingerenkt, woher es kam weiß man nicht :weißnich: zumindest konnte man an den Zähnen schon sehen, dass er nicht erst seit Montag eine Seite schont. Zum Glück war es aber nicht schmerzhaft, deshalb haben wir vermutlich bislang nix gemerkt. Danach hat sie auch den Rest des Pferdes behandelt, keine größeren Probleme entdeckt dabei, mir noch 2 Griffe gezeigt, wie ich ihn täglich nachbehandeln soll und gelobt, dass er keine Verspannungen im Rückenbereich hat, nur die Hinterhandmuskulatur müssen wir noch stärken.
Jetzt darf er 2 Tage 20 min. im Schritt spazierengehen, dananch dann erstmal nur im Schritt reiten und langsam wieder aufbauen.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 14.08.2009, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Will das jetzt manndoch mal klarer ausdrücken: das Kiefergelenk hatte eine Blockade, war nicht richtig ausgerenkt. Und die Osteopathin heißt heute Chiropraktikerin ...
Montag haben wir Akupunktur-Termin zur weiteren Unterstützung. Das findet Natti ja immer super.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 17.08.2009, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
THP hat wieder einige Punkte gefunden bei Natti, kann mich leider nicht mehr dran erinnern welche. Aber mit nur 1 Nadel und einer Stelle Laser war er dann ganz entspannt. Beim nächsten Mal will sie Blutegel mitbringen, vorbeugend für's Kiefergelenk gegen Arthrose. Bin ja mal gespannt.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 25.08.2009, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Freitag 21.08.
Nataro hat wieder arge Probleme beim Kauen, diesmal macht er sogar Röllchen und spuckt es wieder aus, war danach so gefrustet, dass er gar kein Heu mehr haben wollt. Alles andere kaut er völlig problemlos. Eine Stunde später nix mehr zu sehen, Heu wird normal gefressen. Neuen Termin mit Chiropraktikerin gemacht, die ja gleichzeitig auch Tierärztin ist.

Sonntag, 23.08.
Nataro ist beim ersten Trab im Gelände völlig steif, macht ganz kleine verspannte Schritte. Als ich beschloß umzukehren konnt er wieder normal laufen, also bin ich die kleine Runde dann doch mitgeritten.

Dienstag, 25.08.
Heute war die Chiropraktikerin nochmal da, hat aber nichts Ungewöhnliches feststellen können. Kiefergelenk war minimal fester links, aber daran kann's nicht liegen. Der Hals ist gut beweglich. Sie findet die Idee Egel anzusetzen sehr gut, meint möglichst diese Woche noch.
Sollte er schlimmere Probleme bekommen, müßten wir eine Röntgenaufnahme machen.

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 27.08.2009, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Heut waren die Egel dran. Haben ein ziemlich blutiges Pony hinterlassen, mal sehen ob's was bringt.
Hier mal ein Foto:

der egelige Natti
Bild

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 06.09.2009, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Heute hat mein Pony wieder Röllchen aus seinem Heu gemacht - ich bin jetzt langsam ratlos. Die Röllchen sind nicht wie damals bei meinem Oldie unzerkaut und lang, sondern komplett zerkleinert und wieder ausgespuckt. Es passiert nur ab und zu mal, den Rest der Zeit kaut er völlig normal. :weißnich:

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 08.09.2009, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Hab nochmal mit THP gesprochen, sie meint es sei sicherlich ein Problem mit den Nerven, Spätfolge der Facialislähmung (lang, lang ist's her). Jetzt hat er letzten Sonntag und heute Globuli bekommen (Namen konnt ich mir nicht merken). Zum Wochenende wollen wir denn wieder telefonieren ob sich was verändert hat.
Wär an sich ja alles nicht tragisch, wenn man nicht die Angst haben müßte, dass er irgendwann im Winter vor seinem Heu steht und nix mehr kauen kann. Bei einem 'Montags-Pferd' wie ihm ist das leider naheliegend!

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Nataro
BeitragVerfasst: 10.09.2009, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2084
Wohnort: 31162
Der Schmied war da, jetzt ist er wieder neu beschlagen. Und er hat sich super benommen, nicht einmal versucht den Schmied zu schlagen. Der hatte schon die Befürchtung Natti sei krank.
Ansonsten wird er so oft wie möglich geritten, aber der dicke Bauch bleibt trotzdem da :weißnich:

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

@nattiratti/Nataro
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Eddi
Antworten: 267
Röntgenbilder Nataro
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: nattiratti
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz