Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.01.2022, 12:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.01.2022, 08:27 
Offline

Registriert: 11.03.2015, 09:43
Beiträge: 565
Wohnort: Obersulm- Eschenau
Autsch :tröst:

Da können glaube ich alle Pferdebesis mitreden :hallo:

Ich hab seit August 2021 einen schönen blauen großen Zehnagel der sich vom Nagelbett aus nun langsam ablöst :drunter:

Da ist mir Jona voll drauf gesprungen, auch mit Eisen!!!

Gute Besserung für deinen bunten Fuß!!

_________________
JONA Diskussion
JONA Datenblatt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.01.2022, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 21:21
Beiträge: 387
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Gordo hat geschrieben:
schnulli hat geschrieben:
Oh shit. Das sieht ja fies aus. Hatte ich letzten Sommer auch. Hertian mit Eisen auf nacktem Fuß in Flip-Flops. Gute Besserung

Ich dachte gerade, das Foto kommt mir irgendwie so bekannt vor... :kinn:
Auch von mir gute Besserung! Und trotz Deiner Verletzung sind das ja Huf-Nachrichten zum Freuen!


Ja auf jeden Fall. Jetzt muss nur mein Fuß schnell wieder werden, aber ich bin da zuversichtlich

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.01.2022, 09:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10972
Ich, ich, ich....ich kann mich auch einreihen in die Liste der Fußgeschädigten, allerdings war das nur ein kleiner Schwarzer der beim Blut abnehmen auf den Arm wollte.
Traumeel hilft übrigens sehr gut bei stumpfen Verletzungen und Hämatomen.

Das war zu erwarten das du einen guten Hufjob gemacht hast, so wie du dich in die Materie reingekniet hast. Dein gesamtes Engagement um deine Eseline in der Krankheitszeit verdient wirklich mal ein dickes Lob!
Jetzt ist sie vielleicht mal dran und trägt dich mit deinem Humpelfuß überall dorthin wo du hin mußt :unibrow:

_________________
LG Kathi

keine Pferdefutterberatung, klick hierBild
Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!




Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.01.2022, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 21:21
Beiträge: 387
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
eff-eins hat geschrieben:
Ich, ich, ich....ich kann mich auch einreihen in die Liste der Fußgeschädigten, allerdings war das nur ein kleiner Schwarzer der beim Blut abnehmen auf den Arm wollte.
Traumeel hilft übrigens sehr gut bei stumpfen Verletzungen und Hämatomen.

Das war zu erwarten das du einen guten Hufjob gemacht hast, so wie du dich in die Materie reingekniet hast. Dein gesamtes Engagement um deine Eseline in der Krankheitszeit verdient wirklich mal ein dickes Lob!
Jetzt ist sie vielleicht mal dran und trägt dich mit deinem Humpelfuß überall dorthin wo du hin mußt :unibrow:

Wenn ich wieder in einen Schuh komme macht sie das bestimmt :unibrow:
Danke, für das Lob

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.2022, 09:36 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 2211
Wohnort: im schönen Norden
Danke für die schöne Beschreibung eurer Erlebnisse, hat mir den Morgen direkt versüßt. Genauso soll es bitte bei euch weitergehen!

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.2022, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 21:21
Beiträge: 387
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
:2daumenhoch: Dein Wunsch ist uns Befehl :unibrow:

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.2022, 10:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10972
Wow, da hast du allen Grund Pipi in den Augen gehabt zu haben wenn sie sich so Lebens und bewegungsfroh zeigt.
Es ist immer wieder schön Erfolgsgeschichten mit zu verfolgen denn die geben auch denjenigen Mut die neu zu uns kommen und sich Hilfe erhoffen.
Auch für uns Aktive ist es schön zu hören das wir vielleicht doch ein Quäntchen dazu beigetragen zu haben.
Vielen Dank also an dich an dieser Stelle das du mit deinen regelmäßigen Beiträgen, Fotodokumentation und Erfahrungen das Forum unterstützt :2daumenhoch:

Meines Erachtens kannst du mit gymnastizierender Arbeit beginnen was die Hufrehe angeht weil lt. deiner Berichterstattung ja die Hufe zu ihrer physiologischen Form zurückgefunden und durch das komplett gesunde Nachwachsen in Anbindung wieder leistungsfähig sein dürften.
Ob dem tatsächlich so ist kannst nur du und deine HS vor Ort beurteilen, ich muß mich nach meiner Meinung dazu befragt auf deine Berichte verlassen.

Ich selbst habe meine Stute nachdem der Huf einmal gesund in Anbindung nachgewachsen war bewegt wie vor der Rehe.
Allerdings hatte sie nur eine geringe Rotation und keine schwere Schäden wie z.B. seitliches Abkippen oder Absinken des Hufbeines.

Keine Rehe ist wie die andere und jede muß für sich sowohl im therapeutischen Ansatz als auch im Verlauf immer individuell betrachtet und gemanaged werden.

Bei der Frage ob die Bänder alles mitmachen bin ich persönlich raus weil ich damit gar keine Erfahrung habe, hier ist dein TA der einzige und vor allem richtige Ansprechpartner.

_________________
LG Kathi

keine Pferdefutterberatung, klick hierBild
Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!




Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.01.2022, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 21:21
Beiträge: 387
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
eff-eins hat geschrieben:
Wow, da hast du allen Grund Pipi in den Augen gehabt zu haben wenn sie sich so Lebens und bewegungsfroh zeigt.
Es ist immer wieder schön Erfolgsgeschichten mit zu verfolgen denn die geben auch denjenigen Mut die neu zu uns kommen und sich Hilfe erhoffen.
Auch für uns Aktive ist es schön zu hören das wir vielleicht doch ein Quäntchen dazu beigetragen zu haben.
Vielen Dank also an dich an dieser Stelle das du mit deinen regelmäßigen Beiträgen, Fotodokumentation und Erfahrungen das Forum unterstützt :2daumenhoch:

Meines Erachtens kannst du mit gymnastizierender Arbeit beginnen was die Hufrehe angeht weil lt. deiner Berichterstattung ja die Hufe zu ihrer physiologischen Form zurückgefunden und durch das komplett gesunde Nachwachsen in Anbindung wieder leistungsfähig sein dürften.
Ob dem tatsächlich so ist kannst nur du und deine HS vor Ort beurteilen, ich muß mich nach meiner Meinung dazu befragt auf deine Berichte verlassen.

Ich selbst habe meine Stute nachdem der Huf einmal gesund in Anbindung nachgewachsen war bewegt wie vor der Rehe.
Allerdings hatte sie nur eine geringe Rotation und keine schwere Schäden wie z.B. seitliches Abkippen oder Absinken des Hufbeines.

Keine Rehe ist wie die andere und jede muß für sich sowohl im therapeutischen Ansatz als auch im Verlauf immer individuell betrachtet und gemanaged werden.



Bei der Frage ob die Bänder alles mitmachen bin ich persönlich raus weil ich damit gar keine Erfahrung habe, hier ist dein TA der einzige und vor allem richtige Ansprechpartner.


Wir hatten auch nur eine geringe Wandrotation von ca. 6 Grad und auch nur an einem Huf, der andere war ja unauffällig. Senkung hatten wir auch keine.
Bei dem Fesselringbandriss sagte der TA damals (ist der Selbe wie jetzt) wenn das gut verheilt haben wir keine Einschränkungen. Das Fesselringband ist an sich relativ unkompliziert, da es bei wiederkehrenden Sehnenscheidenentzündungen auch operativ bewusst durchtrennt wird, damit die Sehnenscheidenentzündung ausheilen kann. Da es damals kurz vor der Rehe ( 2 Wochen vorher) geschallt wurde und nur noch wenige kleine Löchlein sichtbar waren gehe ich schon davon aus, dass es weiterhin gut verheilt ist. Mache auch immer noch regelmäßig Horizontaltherapie mit ihr (ja ich schwöre drauf).
Nächsten Samstag haben wir unsere erste Reitstunde wieder. Ich bin so gespannt. Es ist die Equikinetic Trainerin, die uns schon so gut geholfen hat und ihre Art Unterricht gefällt mir. arbeitet u.a. mit der Franklin Methode. Ich bin wirklich gespannt. Auch als eingefleischter Westernreiter sollte man über den Tellerrand blicken können.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Dosierung Prascend: mit High-Dose oder Low-Dose anfangen?
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Fox
Antworten: 7
Hufrehe wie anfangen ?
Forum: Das Antrainieren im Zusammenhang mit der Hufrehe oder anderen Erkrankungen; die Muskulatur und ihre Beurteilung
Autor: Chiara:*
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz