Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 19.01.2020, 00:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Futterseminare
BeitragVerfasst: 07.01.2020, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 09:23
Beiträge: 38
In den nächsten Tagen gibt es wieder Webinare von Conny Röhm (unabhängige Futterberatung) zu den Themen

"Management vom Pferden mit EMS oder Insulinresistenz und Hufrehe" und
"Fütterungsmanagement von Pferden mit Hufrehe"
"Fütterung von PSSM-Pferden"

https://www.edudip.com/academy/conny.röhm

Dachte das wäre auch für andere interessant
(und nein, ich kriege da keine Prozente. Ich mag Connys Seminare und webinare einfach sehr)

_________________
Viele Grüße

Birgit
---
www.andalusier-forum.org


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Futterseminare
BeitragVerfasst: 07.01.2020, 20:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9269
Börgi hat geschrieben:
Dachte das wäre auch für andere interessant
(und nein, ich kriege da keine Prozente. Ich mag Connys Seminare und webinare einfach sehr)


Interessant im Prinzip schon, allerdings hatte meine Freundin die 4 Pferde, davon 3 Isis hat große Hoffnung dort hineingesetzt als die eine Isistute Hufrehe bei bestehender IR hatte und war im Anschluß sehr ernüchtert.

Obwohl sie die Pferde in Eigenregie hält und nicht wenig Fläche zur Verfügung hat waren die Empfehlungen jenseits des Umsetzbaren für einen Besitzer der nebenbei auch noch arbeiten und den unterschiedlichen Bedürfnissen aller anderen Pferde (Heucobschlürfer wegen Darmpassageschwierigkeiten- darf absolut kein Heu, allenfalls Gras da immer wieder lebensbedrohliche Koliken, alter Cushi der nur Heulage und Gras darf weil er sonst hustet, das Rehepferd das keine Weide, nur rationierte Heulage wegen Allergie verträgt, ein ehemaliges Rehepferd das Heu darf aber abgewogen und nur eingeschränkten Weidegang) auch noch gerecht werden muß.

Selbst ein anschließendes Telefonat war nicht Zielführend.

Mittlerweile geht es der Stute wieder gut.
Der Hufrehe wurde mit bewährtem Gesamtmanagement wie wir es im Forum aus positiv gemachter Erfahrung vermitteln begegnet was ihr zeitnah und nachhaltig geholfen hat.
Sie hat wieder einen Gesundquotienten von ü20, belastbare Hufe, eine tolle Figur und strotzt nur so von Energie.

Ich persönlich sehe immer was erst nach Zahlungseingang gesagt wird und im Prinzip nichts Neues beinhaltet als etwas fragwürdig an.
Ich bin eher der Typ der erwartet das wenn einem das Tierwohl am Herzen liegt und man helfen möchte mit wertvollen Infos nicht hinter den Berg halten sollte und es wie einen intimen Schatz zu hüten.
Nicht umsonst investiere ich hier viel Zeit und Fachwissen für das Forum und das für alle User kostenlos und zeitnah.

Das sind jetzt aber nur meine Gedanken zum Thema und hat natürlich keine Allgemeingültigkeit.
Jeder darf und sollte sich da Hilfe und Informationen holen wo er meint diese am besten zu bekommen.
Und wenn das bei dir die Webinare sind die dir Freude bereiten ist ja alles gut und ich habe kein Problem damit.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Futterseminare
BeitragVerfasst: 07.01.2020, 23:18 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 626
Wohnort: im schönen Norden
Ich überlege, mich zu dem Webinar zu Kotwasser anzumelden.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Futterseminare
BeitragVerfasst: 09.01.2020, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 09:23
Beiträge: 38
@eff-eins: Ja, ich verstehe was Du meinst. Nicht alles ist so umsetzbar und vielleicht als Ferndiagnose auch so nicht so einfach zu erläutern.

Ich fand das was sie sagte bisher immer gut und umsetzbar und das was nicht ging, konnten wir immer diskutieren oder es zumindest erklären warum sie meinte, dass es so besser wäre. Waren allerdings bisher auch nie so ganz spezielle Seminare wie EMS, sondern verschiedene Basisgeschichten.

Was Zahlungen angeht, sehe ich das ganz pragmatisch: Mein Chef meint auch immer, dass ich besser kostenlos arbeiten sollte, weil es wichtig für die Gesamtwirtschaft ist, aber nunja, ich mag Geld :wink:
Von irgendwas muss man ja leben und sie lebt halt von der Futterberatung.

_________________
Viele Grüße

Birgit
---
www.andalusier-forum.org


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Futterseminare
BeitragVerfasst: 10.01.2020, 10:48 
Offline

Registriert: 20.09.2010, 11:59
Beiträge: 119
Die Webinare sind ja nicht besonders teuer und ihr Geld definitiv wert. Ich hab auch den ganzen 5-tägigen Basiskurs zur Fütterung gemacht und 1x ein Seminar zu Insulinresistenz. Gibt noch ne Handvoll andere die mich interessieren würden.

Ob ich so eine Futterberatung buchen würde weiß ich nicht, da ist halt echt die Frage was man umsetzen kann.

Ich denke halt sie verkauft keine "Notfallmanagementlösungen" und Kompromisse, sondern das was sie als wirklich gesunde Fütterung für das jeweilige definiert, das finde ich prinzipiell schon in Ordnung. Die Verantwortung was man davon umsetzen kann, hat man als Pferdebesitzer eh immer selber.
Ähnliche Erfahrungen wie eff-eins beschreibt hat mal eine Bekannte mit einer Beratung von Dr. Maroske gemacht. Die sagte an ihrem jetzigen Stall wird das Pferd nie gesund und wenn es kein Heu mit unter 10% Gesamtzucker bekommt auch nicht. Wenn man dann aktuell den Stall nicht wechseln kann oder das Heu nicht beeinflussen bringt einem so eine Beratung dann natürlich erstmal gar nix. Also generell wenn man eine optimale Problemlösung präsentiert bekommt und das Optimum nicht umsetzbar ist, steht man vor einem unlösbaren Konflikt für den man viel Geld bezahlt hat. Deswegen spare ich mir so eine Beratung, weil ich schon weiß, dass ich nichts "optimal" umsetzen kann.

Ich hab jedenfalls anhand des Basisseminars eine Heuanalyse, Rationsberechnung und Mineral- und Spurenelementanalyse gemacht (selbst dann halt, mit dem erlangten Wissen) und darauf basierend das Mineralfutter und einige Zusatzfutter umgestellt und sehr gute Ergebnisse erzielt.

Für den Rehe-Notfall sind die Managemenntinfos aus dem Forum hier definitiv ausreichend. :daumenhoch:
Zur Ergänzung finde ich Conny Röhm aber super (ich folge auch ihren verschiedenen accounts über die Arbeit mit ihren eigenen Pferden) und auch die Infos von Dr. Kellon.

_________________
Glettas Tagebuch

Diskussionen zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz