Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 01.03.2021, 04:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erkältung
BeitragVerfasst: 05.02.2021, 19:09 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 1534
Wohnort: im schönen Norden
Dank Corona wurde ja nun oft genug erklärt, dass es eine Erkältung im wahrsten Sinne des Wortes, also durch Verkühlen, beim Menschen nicht gibt, sondern dass immer Viren beteiligt sind. Nun frage ich mich, wie das beim Pferd ist. Konkreter Anlass für diese Überlegungen ist das anhaltende Winterwetter mit frostigen Temperaturen und unangenehmem Ostwind. Kann allein die Kälte zu Erkältungssymptomen wie weißem Nasenausfluss etc. führen?

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 05.02.2021, 19:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Nicht immer sind Viren die Übeltäter wenn ein Pferd Zeichen von Erkältung zeigt, in Frage kommen auch Bakterien, Pilze oder ein allergisches Geschehen.
Das zu unterscheiden vermag m.E. letztlich nur der TA und die Beurteilung ob zum Nasenausfluss auch verschärfte Atemgeräusche oder Husten kommen, wie der Nasenausfluss riecht und aussieht, ob dieser beid oder einseitig ist usw. hilft bei der Diagnostik.
Wenn z.B. Fieber, Atemgeräusche, Husten und vermehrte Atemschläge fehlen muß man auch an Zähne als Ursache für eine "Schnupfnase" denken.

Husten, das weiß ich zufällig aus der Erfahrung mit Anton, kann definitiv von kalt mit wirklich dauerhaftem Nasswerden bei Windchill kommen insbesondere wenn das Fell wie bei Cushis oft minderwertig oder bei Jungpferden noch nicht so ausgebildet ist.
Aber eine Erkältung in dem Sinne wie wir sie haben :weißnich:

Ich denke eher das der Stoffwechsel bei vorbelasteten Pferden, Kranken oder Senioren den Wetterextremen wenig entgegen zu setzen haben.
Das das Immunsystem stark beansprucht wird das dies nicht kompensieren kann und dann Tür und Tor für Viren und Bakterien die immer im Umfeld sind aber von einem gesunden, jungen Organismus kompensiert werden kann offen steht.

Pferde die wegen SE z.B. über Sommer und Fellwechsel eingedeckt sind können wegen mangelnder Ausbildung eines dichten Winterfells und vereinfacht und laienhaft gesagt "Verkümmerung der Haarbalgmuskeln" die Haare nicht mehr adäquat aufstellen und frieren dann deshalb.

Eigentlich sollte einem gesunden, jungen Pferd das in Offenstallhaltung lebt das Wetter keine Probleme bereiten weil das Unterfell warm hält und z.B. Regen über das Oberfell, Mähne, Schopf, Schweif und Kötenzöpfe wunderbar vom Körper abgeleitet wird.

Aber das sind meine persönlichen Gedanken zu dem Thema, Fachlich Belegtes kann ich nichts aufweisen.

Hat einer deiner Jungs aktuell Probleme bzw. siehst evtl. wegen der Wetterprognose welche auf die Zwei zukommen?

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 06.02.2021, 12:11 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 1534
Wohnort: im schönen Norden
Ich hatte Pummel wieder nachts ohne Decke gelassen, als wir für ein paar Tage gutes Winterwetter hatten, also fast kein Wind und nur -1°C. Davor war er aber für ein paar Tage eingedeckt und ich hatte gestern etwas weißen Ausfluss bemerkt. Nun habe ich mich gefragt, ob das auch allein durch Kälte kommen kann.

Ich bin mir aber auch sicher, dass sich der TNK wieder langsam zusetzt, denn es ist immer die linke Seite und das Auge hat sich wieder beruhigt, nachdem an ca. 3 Tagen dort weißlich-gelber Ausfluss war, was aber auch schon mindestens 1 Woche her ist.

Ich habe schon öfter gelesen, dass junge Pferde andere Bedürfnisse haben. Aber bis wann gelten sie als jung? Ich hatte eigentlich nicht vor, meinen 2,5jährigen bei dem bevorstehenden Kälteeinbruch einzudecken. Immerhin ist er gesund und hat eine gute Figur.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 07.02.2021, 09:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10222
Stimmt, er ist gesund, hat eine gesunde Figur und ist kein Fohlen oder Youngster mehr.
Wenn er Offenstall gewohnt ist und entsprechend Fell ausgebildet hat sollte er keine Decke benötigen.
Allerdings weiß ich nicht wie stark Araber Winterfell ausbilden können oder ob sie generell auf Grund ihrer Herkunft eher in vergleichsweise luftigen Kleidchen daherkommen :weißnich:

Ich glaube mit meiner schwarzen Plüschkugel halten die Felltechnisch wohl nicht mit. Darüber hatte ja selbst die Tierklinik gestaunt wieviel Plüsch das Schnöffelpöttje hat was erst durch partielles scheren ersichtlich wurde.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 07.02.2021, 09:53 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 3646
Der Araber kann sehr gut mit trockener Kälte umgehen. Das stellt für ihn kein Problem dar. Das Winterfell ist eher wie bei Warmblütern kurz, dafür aber dicht. Was sie nicht mögen ist Nässe. Da fangen Sie recht flux an zu meutern. Vor allem mögen sie keine Nässe am Kopf.

Ich bin wahrlich kein Freund vom Eindecken. Wenn aber gezittert wird, bzw die Scheu vor Regen oder Schnee so groß wird, dass sie beispielsweise nicht mehr zum Futter gehen, dann decke auch ich ein.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 07.02.2021, 14:15 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 3646
Ich habe hier einen interessanten Artikel gefunden bzgl. Pferde im Offenstall im Winter:

https://www.tierarzt-onlineverzeichnis. ... im-winter/

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 07.02.2021, 21:34 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 1534
Wohnort: im schönen Norden
Guter Artikel (auch wenn ich die Hinweise zum Futter teilweise anders sehe)! Trifft auf meine beiden voll zu und bestätigt/beruhigt mich, mit meinem Lütten ohne Decke weiter zu verfahren und meinen Senior mit Decken und viel Futter zu unterstützen.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 07.02.2021, 21:46 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 1534
Wohnort: im schönen Norden
schnulli hat geschrieben:
Der Araber kann sehr gut mit trockener Kälte umgehen. Das stellt für ihn kein Problem dar. Das Winterfell ist eher wie bei Warmblütern kurz, dafür aber dicht. Was sie nicht mögen ist Nässe. Da fangen Sie recht flux an zu meutern. Vor allem mögen sie keine Nässe am Kopf.

Ich bin wahrlich kein Freund vom Eindecken. Wenn aber gezittert wird, bzw die Scheu vor Regen oder Schnee so groß wird, dass sie beispielsweise nicht mehr zum Futter gehen, dann decke auch ich ein.

Genau so ist es. Der Lütte hat kein langes, aber sehr dichtes Fell und kommt bis auf Regen ziemlich gut zurecht. Dem Senior geht es ähnlich, aber ausgerechnet in diesem Winter verändert sich das Fell. Es wird länger und zippeliger und büßt an Qualität ein. Trotzdem kann er Kälte noch gut ab, solange kein Wind oder Feuchtigkeit dazu kommen.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erkältung
BeitragVerfasst: 07.02.2021, 22:30 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 1534
Wohnort: im schönen Norden
Und nun habe ich auch noch einen passenden Artikel gefunden: https://www.uelzener.de/blog/tier/fiebe ... tung.html#

Alles richtig, was Kathi geschrieben hat und grundsätzlich sind Pferd und Mensch in punkto Erkältung vergleichbar.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz