Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 10.12.2022, 02:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Biba und Nicole
BeitragVerfasst: 24.11.2012, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2012, 09:36
Beiträge: 16
Hallo an alle!
Heute war es dann soweit und ich habe mich nach einer langen Zeit des nur lesens angemeldet.
Erstmal, toll wieviel Informationen ihr hier zusammen getragen habt.
All das ersetzt so manches Buch was ich sonst gekauft hätte und somit ein paar Euros zur Werbefreiheit sind verbucht

Zu mir, ich kome aus NRW / Bergischen Land / nähe Wuppertal
Im Sommer habe ich mein kleines Riesenbaby kennengelernt. Sie kam mit Symptomen des Sommerekzems hier an. Leichtes Schweif schubbeln, starkes Mähnen schubbeln, aufgeschwemmter Hals.
Meine Freundin/ Nachbarin hat in ihrem Stall Ekzemer und Rehepferde und entsprechend der angepassten Haltungs- und Fütterungsbedingungen erholte sich die Kleine recht gut.
Vorher stand sie auf 24Std Weide, teils in Nähe von einem Bach.

Nach einer längeren Geschichte gehört sie nun zu mir und das obwohl ich mir nicht sicher war ob ich ein Jungpferd wollte aber die Kleine ist einfach toll. Ich glaube mein Pferd hat mich gefunden.

Aber wir haben Probleme, klar, sonst wäre ich nicht hier.
Ich glaub wenn ich jetzt von den Problemen berichte gehört das nicht hier hin sondern in ..... bitte Admin, ich weiß nicht wohin ich es tippen soll. Bitte um Hinweis bzw zu verschieben. Danke!

Biba wird im März 3Jahre alt.
Sie ist eine Ardennermix Stute, derzeit 148cm.
Neben dem Ekzem hatte sie einen Pilz im Stirnbereich der mit Moostinktur schnell abgeheilt ist. Sie kam mit einer Wunde an der Hüfte die sehr lange zum verheilen brauchte.
An einem Huf hat sie Strahlfäule die sich bessert, ab und an hat sie Kotwasser. Der Mähnenkamm ist mittig fester als zwei Handbreit über dem Widerrist bzw von hinter den Ohren aus. Aber auch hier habe ich das Empfinden das der Bereich "elastischer" wird seit sie die Kräuter bekommt.
Zu den Kräutern bzw Futter.
Ich habe seit 14 Tagen das Futter umgestellt weil sie anfing sich das Maul bis hin zu den Ganaschen blank zu schubbeln (schubbeln wird weniger, es erscheint wieder ein Fellflaum)
Sie bekommt seit 7 Tagen Renalind und Hepalind untergemischt in Eggermann Heucobs ( Danke ans Forum für eure Analyse)
Vorher bakam sie Eggermann Derma Vital ( 500g/Tag), das hab ich abgesetzt.
Vorher bekam sie Marstall Force (100g/Tag) ebenfall abgesetzt.
Dazu Heu / Heulage, mind 3x am Tag und nach Augenmaß entsprechend der Figur. Etwas zu dick ist sie derzeit.
Ab und an bekommt sie ein paar Möhren und wenn wir üben als Belohnung einen kleinen Brotwürfel (ca 5 Stück/ Tag)

Nach den vielen Std die ich im Internet verbracht habe um mich über Kräuter kundig zu lesen, verbringe ich nun Std um Std damit den Dschungel des Mineralfutter zu erforschen. Von Verhältnisen zueinander über Wechselwirkung bis hin zu der Frage ob es überhaupt nötig ist. Auch mit der Überlegung ob Kräuter den Bedarf decken können oder ich "nur" organische Zusätze den anorganischen vorziehen soll. Dann mit den großen ??? über mir, was ist überhaupt der Bedarf.

Dazu schweben ??? über mir was den Sinn und Nutzen von Blut bzw Haaranalysen betrifft. Zum einen lese ich das es als wichtig befunden wird, dann wird wieder gesagt es nutzt wenig da die Werte nur Momentaufnahmen sind und diese auch Situationsabhängig schwanken können.
Dann überlege ich ob die Hauptkrankheiten die hier besprochen werden als Bluttest nicht sinnvoller wären als ein großes Blutbild und Mineralanalyse.
Oder ob es richtig ist das ich erstmal den Weg der Entgiftung mit Kräutern und dem Verbot von allen Zusätzen weiter gehe, dann den Darm und das Kotwasser in Angriff nehme und eine Blutuntersuchung noch verschiebe.

Das meine Kleine Stoffwechselprobleme hat, denke ich, ist ziemlich ersichtlich.

Aber, mir fehlt die Richtung für meinen weiteren Schlachtplan. Ich weiß ihr alle dürft nichts anraten aber euer Erfahrung und was ihr ín diese Situation tun würdet, wäre echt toll.


Viele, liebe Grüße
Nicole

_________________
Tagebuch
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biba und Nicole
BeitragVerfasst: 12.02.2013, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2012, 09:36
Beiträge: 16
Hallo zusammen,
endlich hab ich mal etwas Zeit fürs Forum und möchte euch auf den aktuellen Stand bringen.
Anbei die Werte vom Blutbild im Januar durch Labor Biocontrol.
Blutabnahme morgens um 9h / Heu nüchtern

ACTH 8 / also für die Jahrezeit voll ok.
Glucose etwas erhöht mit 125mg/dl
Insulin bei 2,8 ?U/ml
Wenn ich alles richtig verstanden habe liegt ihr Glukose/Insulin-Quotienten somit bei 44,64
und keine Insulinresistenz.
Oder hab ich was falsch gerechnet??

Auffällig ist sie im Gesamteiweiß und Globuline, wobei mir der Doc sagte es könnte mit eine allergischen Reaktion zusammenhängen.
Dazu das gelegentliche Kotwasser bzw weiche Äpfel und die Erhöhung der Basophilen (Leukos allg.) ging der Gedanke in Richtung Wurmbefall. Allerdings gabs die Winterwurmkur 3 Wochen vor Blutabnahme.
Weitere Gedanke war ein Tumor, wobei er das vom allg. sehr guten Eindruckund wegen des jungen Alters erst mal nicht näher in Erwägung ziehen möchte.
Das Eiweiß wird in 8Wochen neu kontroliert.
Weil Zink an der unteren Grenze ist hat er mir geraten jetzt zum Fellwechsel Zink zu füttern.

Zu Kalium, Natrium hat er nichts gesagt wobei es mir nun, wo ich den Laborzettel selber in Händen halte schon auffällig im oberen Grenzbereich vorkommt. Ebenso find ich es nicht schön das Harnstoff und Krea im oberen Grenzbereich liegen.

Würdet ihr bitte einen Blick auf das Bb werfen und mir eure Erfahrungen mitteilen? Gerne auch eure Meinung dazu sagen was euch sonst noch auffällig erscheint?
Danke.

Bei der Futterumstellung hab ich dann lernen müssen das meine Kleine sehr wählerisch ist.
unmel. Rüschni gingen pur garnicht und diverse Mifu Proben in Minidosis hat sie erschnüffelt und dann alles verweigert.

Zur derzeitigen Fütterung,
Heu bzw Heusilage
30g Hyppolyt Microvital - 3x in der Wo (als Kur bis der Fellwechsel rum ist)
20g Zink Orthosal (15000mg Zink/ je kg) - 3x pro Woch seit 14 Tagen (ebenfalls als Kur bis der Fellwechsel rum ist)
tägl ca 2 Eßlöffel Bierhefe
das untergemsicht in
Handvoll Muscle Protect II und ca 100ml Leinkonzentrat (Nösenberger) (soll positiv auf den Darm wirken)
Flohsamenschalen wurden mir auch noch angeraten, damit der Darm unterstützt wird. Bekommst sie aber noch nicht.

keine Möhren oder Äpfel und statt der Brotstückchen als Belohnungsleckerli gibts die Pellets von dem Muscle Protect II (welches sie ausgesprochen lecker findet)

Seit der Leber-Nieren Kräuterkur hat das dolle schubbeln ums Maul rum aufgehört.
Trotzdem fällt mir auf das sie sich häufiger als die anderen Pferde den Kopf kratzt. Auf ihren Hufstrahl bekommt sie THM Strahlbalsam. Nach dem letzten nachschneiden sieht der Strahl besser aus aber nicht gesund.

Bin gespannt auf eure Hinweise.
Lg Nicole

Bild

_________________
Tagebuch
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biba und Nicole
BeitragVerfasst: 13.02.2013, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2012, 09:36
Beiträge: 16
... und außer Zahlen, Daten, Fakten
und Zuckervermeidung von innen hier meine Kleine mit Puderzucker von außen :wink:


Bild

Bild

_________________
Tagebuch
Diskussion


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Biba und Nicole
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: biba
Antworten: 8
Mira und Nicole
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: MiNi.03
Antworten: 5
Diskussion zu Biba von Nicole
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern und weiteren Erkrankungen
Autor: eff-eins
Antworten: 15

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz