Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 02.06.2020, 05:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 16:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9600
Bitte immer die Meßeinheit sowie die jeweilige Laboreigene Referenz bei Blutwerten mit angeben!

Ich gehe davon aus das die Glukose mit mg/dl, das Insulin mit µU/ml sowie ACTH in pg/ml angegeben ist, ist das korrekt?

Ja, das wären dann schöne Werte an denen es nichts zu meckern gibt, Glückwunsch in dem Fall :2daumenhoch:

PS:
War dein Pferd zur Blutabnahme heunüchtern oder hatte es 10-12 stündige komplette Nahrungskarenz?

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 16:57 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
ACTH (CLIA) pg/ml
Insulin (CLIA) mU/l
Glucose mg/dl
Triglyceride mg/dl
y-GT u/l

Er war 12 Stunden nüchtern komplett.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 17:01 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 3197
Hmm, bevor Du etwas Unterstützendes vom TA gibst, schau mal bitte auf die Inhaltstoffe. Meist sind es Sachen von Equistro und die haben in der Regel verdammt viel Zucker. Und bei den minimalen Abweichungen, die ich jetzt hier sehe (wie waren die Blutkörperchen???) würde ich überhaupt nix geben wollen. Aber das ist meine persönliche Meinung.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 17:14 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
:oops:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 17:15 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
Mit Text... wie heisst der Blutkörperchenwert denn?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 17:19 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 3197
Leukozyten (weiße Blutkörperchen)
Erythrozyten (rote Blutkörperchen)
Thrombozyten (Blutplättchen)

Und dann steht da in der Regel noch das Differentialblutbild drunter mit: Lymphozyten, Monozyten usw......

Wenn Du diesen gesamten Block mal einstellen könntest, wäre das hilfreich.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 17:33 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
Leukozyten 5.3 (5-10) G/l
Erythrozyten 6.0 (6.0-12.o) T/l
Hämoglobin 11.3 (11-17) g/dl
Hämatokrit 29 (30-50) %
MCV 48 (37-55) fl
MCH 19 (13-19) pg
MCHC 39 (31-36) g/dl
Thrombozyten 123 (90-300) G/l

Basophile Granulozyten 0 (0-2) %
Eosinophile Granulozyten 1 (0-4) %
Segmentkernige 59 (45-70) %
Lymphozyten 35 (20-45) %
Monozyten 4 (0-5) %
basophile Gr absolut 0 / ul
eosinophile Gr absolut 43 (40-350) ul
segmentkernige absolut 3155 (3000-7000) ul
Lymphozyten absolut 1873 (1500-4000) ul
Monozyten absolut 229 (40-400) ul


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 19:20 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 3197
Ich sehe da keine für mich relevante, behandlungsbedürftige Abweichung und würde garnichts geben. Blutbilder sind immer Momentaufnahmen. Das kann heute schon wieder ganz anders aussehen. Zumal die Abweichungen minimal sind. Wir befinden uns im Fellwechsel, der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren. Da kann es schon mal sein, dass man mit der Produktion der Blutbestandteile grad nicht nachkommt und ein wenig mehr Mineralien benötigt. Solange das Mäuschen fit und munter ist, würde ich mir keine Gedanken machen.

Ich bin aber kein TA und schreibe hier das, was ich bei meinen eigenen Tieren machen würde.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 20:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9600
Ich gehe da mit schnulli absolut konform und würde auch nichts unternehmen oder zufüttern wollen (vor allem "Blutbildendes" wie z.B. Haemolythan das zumeist aus seeehr viel Saccharose/ Glukose als Basis besteht was man echt nicht braucht im Pferd) zumal die Abweichungen so minimal sind das sie bei anderen Labors vielleicht sogar innerhalb der Referenz lägen.
Eine Referenz ist kein absoluter Wert sondern wurde mal irgendwann aus den Untersuchungsergebnissen vermeintlich Gesunder entwickelt und dient eher der Orientierung als der Punktgenauen Einhaltung weswegen es oft auch einen von/bis Bereich gibt.

Abgesehen davon sind Blutwerte immer andere als die in Geweben/Organen.

Wenn tatsächlich eine pathologische Komponente im Organismus bei deutlicheren Werten diskutiert wird ist immer eine zeitgleich durchgeführte Haaranalyse zu überlegen weil diese einen wesentlich längeren Zeitraum widerspiegelt und eben keine "Momentaufnahme" ist.

Also alles gut und entspannt bleiben. :mrgreen: Steck das Geld lieber in ein Eis bei dem schönen Frühlingswetter, das ist jedenfalls meine persönliche Meinung.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 23:39 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
Vielen Dank für eure Tipps! :2daumenhoch:
Eine Frage zu meinem Grundproblem... Würdet ihr, da EMS ja irgendwie doch labortechnisch nicht vorhanden, die Wiese nun in Betracht ziehen!? Selbstverständlich mit Fressbremse.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.03.2017, 07:17 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 3197
Ja, kann man machen. Aber es kommt auf die Länge drauf an. Einmal wegen der Fressbremse, die ich persönlich nicht so lange am Tag auf dem Pferd würde haben wollen (das ist aber meine ganz persönliche Erfahrung, die selber bei meinem Großen gemacht habe vor Jahren; es gibt durchaus Pferde, wo das über Stunden gut funktioniert.) und dann wegen der Menge des aufgenommenen Grases. Wichtig wäre dann, dass Du nach einer gewissen Zeit Wiese die Werte neu testen lässt. Dann weißt Du sehr genau, ob Wiese geht oder nicht.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.03.2017, 23:32 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
Danke für den lieben Rat! :2daumenhoch:
Ich werde keine zusätzlichen Mittel geben, wenn evtl nur Magnesium und etwas Rote Beete.
Bei Stall werde ich wohl zum Offenstall tendieren. Ich bin vorsichtig, lasse die Werte kontrollieren und hoffe, dass der Herr dort pferdegerecht glücklich wird.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 23:06 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
Hallo zusammen!
Ich wollte kurz berichten, dass wir nun vor 4 Wochen in den wirklich tollen Offenstall umgezogen sind. Mein Pony ist gut in der Herde angekommen und arbeitet sich langsam nach vorne in der Rangordnung vor :shock: . Er ist tiefenentspannt, so relaxt, dass ich schon wieder die Sorgenkiste aufgemacht hatte.... aber alles gut! Er ist 7 Stunden mit Greenguard mit auf der Wiese, bekommt dazu Heu und Stroh da lib und abends ein Alpengrünmash mit Mebosyn und Hagebutten und Stoffwechselkräutern und Heilerde. Seine Figur ist supersportlich. Jeder spricht mich auf meinen schlanken Haflinger an :2daumenhoch: . So soll es bleiben, darauf achte ich sorgfältigst!!
Der Tierarzt war heute da, TÜV nach Sehnenschaden und Rehe mit dem vollen Vorreitprogramm, beugen und co.
Fazit: Mein Schatz sah nie so gut aus und lief noch nie besser! Totale Zufriedenheit beim Doc und Glückseligkeit bei mir!
Ich passe natürlich immer weiterhin mit Argusaugen auf meinen Schatz auf!!!
Liebe Grüße von einem glücklichen Körnchen :hallo:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 09:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9600
Hey DAS sind doch mal gute Nachrichten, immer gerne mehr davon :2daumenhoch:

Hat der Doc denn beim Check up auch gleich nochmal eine Blutprobe entnommen damit du weißt ob der Stoffwechsel auch so ist wie das Pferd von außen in der klinischen Beurteilung den Anschein erweckt? Sicher ist Sicher und der Schlaf nachts dann auch meistens besser weil man konkret WEISS das alles okay ist.

Vielleicht hast du auch mal wieder aktuelle Bilder von deinem Hafilein für uns damit wir uns auch an seinem Anblick erfreuen können?!

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 10:38 
Offline

Registriert: 24.02.2017, 14:04
Beiträge: 20
Hallo!

Wir haben jetzt auf eine neuerliche Blutuntersuchung erst mal verzichtet, da die letzte ja erst vor 3 Monaten war mit tip top Ergebnis.
Natürlich sind wir so verblieben, sollte irgendwas auffällig sein, melde ich mich. Das ist ja selbstverständlich.

Anbei mal ein paar Fotos aus den letzten Wochen von meinem (ehemals) Dicken :-). Und klar, es fehlen noch die Muskeln, aber daran können wir ja jetzt endlich arbeiten ;-)!

LG, Körnchen!





Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Notfellchen- wohin mit der Stute?!
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: LolasDream
Antworten: 61
Wir müssen uns auch noch vorstellen!
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Shadowbride
Antworten: 3
sorry, weiß nich wohin
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: dobe
Antworten: 7
Einmal Rehe - immer Rehe?
Forum: Hufrehe: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz