Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 06.08.2020, 23:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 07.07.2020, 22:56 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 3335
Wenn ich mich recht erinnere, sollte reiskleie genau deswegen langsam eingeschlichen und gesteigert werden. So kannst du vielleicht im Laufe der Zeit auf eine Menge kommen, die für ihn ausreichend ist. Ich drück die Daumen. Solche Patienten sind immer schwierig, die alles gut gemeinte verweigern. Mein Grosser war auch so einer.....

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 06:40 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 07:50
Beiträge: 228
Börgi hat geschrieben:
Heu zufüttern ist ansich immer eine Option, allerdings habe ich keine Lagermöglichkeit für solche Aktionen. Daher fällt das dummerweise auch flach :(
:?


Im Stall gibt es auch keine Lagermöglichkeiten für ein paar Ballen ? Mit dem Stallbesitzer reden und etwas mehr Einstellgebühr zahlen für Zusatzheu ist auch keine Möglichkeit?

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 08:42 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2019, 00:07
Beiträge: 1161
Wohnort: im schönen Norden
Börgi hat geschrieben:
Geschlossener Mitgliederbereich hilft jetzt nicht wirklich zum Nachlesen :wink:

Den Beitrag hatte ich auch mehr der Vollständigkeit halber rausgesucht, weil schnulli überlegt hatte, wer das war und ich fälschlicherweise an constis Pferd gedacht hatte.
Dort steht nur, dass dem Pferd Reiskleie zugefüttert wurde, weil im Fellwechsel ein höherer Energiebedarf vorhanden war. Nach ca. 4 Wochen war das Pferd dann fast schon zu dick. Es gibt keine Mengenangabe oder weitere Details. Deswegen hatte ich Dir geschrieben, wie ich Reiskleie verfüttert habe. Meiner mochte die zwar anfangs gerne, aber später nicht mehr so, so dass ich geringe Mengen auf mehrere Mahlzeiten mit anderem Futter gemischt habe.

Zu Leinsamen hattest Du Dich noch nicht geäußert oder habe ich das überlesen? Das ist bei mir der Zusatz schlechthin, ohne den Rüschni nicht gefressen werden. Was mag Shasar denn sonst so? Er ist ja wirklich sehr mager und wenn er so ein Futterspezialist ist, kann man sich ja eventuell besser von der anderen Seite der Futteroptimierung nähren.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 08.07.2020, 09:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9780
Börgi hat geschrieben:
Geschlossener Mitgliederbereich hilft jetzt nicht wirklich zum Nachlesen :wink:


Ich hab dich freigeschaltet, jetzt kannst du in alle Bereiche des Forums.

Bezüglich hochkalorisches Zufutter (dein Schnuckel ist ja nicht IR) wäre evtl. das Vitalit Muskelfit von Holzner eine Option.

Das sind Pellets auf Grünmehl und nicht Luzernebasis die sowohl trocken als auch zum aufpimpen in die Rüschnis gegeben werden können.
Sie enthalten neben Grünmehl Leinkuchen, Reiskleie und Bierhefe, schmecken i.d.R. auch Reiskleieverweigerern und verhelfen zu ein paar Gramm mehr auf den mageren Hüften.
Auch wenn Sportpferde oder laktierende Stuten angegeben sind ist die Zielgruppe auch stoffwechselkranke Pferde (PSSM, SER, RER, Tying up)
Auch hier muß sich langsam heran getastet und bedacht werden wegen des Leinkuchens nicht zeitgleich zu den Pellets Medikamente gegeben werden.

Ich glaube man kann bei Holzner eine Futterprobe bestellen, nachfragen würde ich mal....

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 18.07.2020, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 10:23
Beiträge: 47
Danke fürs Freischalten.

also zur Zeit schaufelt er Heucobs mit Reiskleie in sich hinein, als ob es kein Morgen gäbe.
Es dürfen nur auf gaaaar keinen Fall irgendwo Rüschnis drin sein. Die lass ich dann einfach mal weg. So ist es mir lieber.

Heißt, dass es pro Tag aktuell 2 - 2 1/2kg Heucobs mit 200-250gr Reiskleie sind. Dazu die Bierhefe, MiFu, und einen Schuss Leinöl. Zum Leinkuchen hatte ich mich nicht geäußert, das stimmt. Den habe ich tatsächlich nicht ausprobiert, da wir das Öl genommen haben.

Ich lass das erstmal ein wenig so in der Dosierung um zu sehen, ob es Kilos bringt oder nicht. Finde es immer etwas schwierig, wenn man hinterher gar nicht weiß, welcher Bestandteil des Futters hilfreich war.

Was Shasi sonst so mag? Mash und Müsli. Alles was süß und klebrig ist und man besser nicht im Pferd haben möchte ;-)

Wobei mir neulich jemand sagte, dass das Glyx-Mash evtl. als Schmackofatz gehen würde?

_________________
Viele Grüße

Birgit
---
www.andalusier-forum.org


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 18.07.2020, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 10:23
Beiträge: 47
Helga hat geschrieben:
Börgi hat geschrieben:
Heu zufüttern ist ansich immer eine Option, allerdings habe ich keine Lagermöglichkeit für solche Aktionen. Daher fällt das dummerweise auch flach :(
:?


Im Stall gibt es auch keine Lagermöglichkeiten für ein paar Ballen ? Mit dem Stallbesitzer reden und etwas mehr Einstellgebühr zahlen für Zusatzheu ist auch keine Möglichkeit?


Dich hatte ich fast übersehen.

Nein, lagern geht nicht (wir sind 48 Pferde am Stall und wenn jeder Ballen lagern wollen würde.....)

Wir kaufen bereits 2 kg Heu vom Stallbesi dazu. Er stellt sich tatsächlich "etwas" an. Und ja, wäre ich Stallbetreiber und hätte so ein halbes Hemd im Stall stehen, würde es an meiner Ehre kratzen, wenn ich da auch noch mit dem Heu knausere.

Ich habe mich auch bereits nach anderen Ställen umgesehen. Aber so einfach ist das alles hier "im Pott" nicht :?

_________________
Viele Grüße

Birgit
---
www.andalusier-forum.org


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 18.07.2020, 17:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9780
Nein, das Glyx-Mash ist für EMS/IR-ler nicht geeignet da es Luzernebasiert ist und u.a. Isomaltose (Zucker) enthält.
Mit dem ehemals als Rekonvaleszenzfutter gedachtem Mash haben die heutigen Mischungen so gar nichts mehr gemeinsam, bei denen war Weizenkleie und Leinsamen die Basis.

Dein Pferd hat doch sein Schmackofatz für sich gefunden, Heucobs mit Reiskleie was er frisst "als gäbe es kein Morgen".
Diese Guddis geben wollen ist vor allem uns Frauen in die Wiege gelegt, da müssen wir echt von weg.
Auch der Wunsch dem Pferd mal etwas Abwechslung in der Ration zu geben ist falsch, im Gegenteil ist sein Verdauungstrakt auf Kontinuität eingestellt.
Deswegen ist es ja so wichtig immer das richtige und qualitativ hochwertige Grundfutter plus ein auf den Bedarf abgestimmtes Mineral zu füttern. In Anbetracht dessen das sie dies Tagein Tagaus fressen hat ein Pferd keine Chance Ernährungssünden an einem anderen Tag wieder auszugleichen wie es bei uns der Fall ist.
Das gilt auch für z.B. mit Hefen, Giftpflanzen und Mykotoxinen belastetet Heu. Dadurch das sie ausschließlich das fressen ist die Vergiftungsgefahr ungleich höher als bei uns Menschen die evtl. 1x im Jahr etwas essen das mit was auch immer belastet ist.

Wir essen mal gesund, mal fett, mal Kalorienreich, mal Ballaststoffreich, mal Vitaminreich sodass wir im Mittel gut grundversorgt sind.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 19.07.2020, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2019, 10:23
Beiträge: 47
Sei doch nicht immer direkt so wertend..... Ich wurde hier gefragt, was er denn sonst noch so mag. Ich habe geantwortet. Also bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen. Bin keine "Futtertante", die alles geben muss um es zu geben.

Maluso z.B. bekommt eine Handvoll ganzen Hafer (damit er was bekommt, wenn alle was bekommen), MiFu und Heu.

Bei Shasar mache ich nur so einen Wind drum, weil er so mager ist und ich ständig auf der Suche bin, was noch gehen könnte.

eff-eins hat geschrieben:
Nein, das Glyx-Mash ist für EMS/IR-ler nicht geeignet


Shasi hat zur Zeit weder das eine noch das andere :wink:

Und ja, Futterseminare hatte ich bisher auch schon einige und weiß wie man Rationen berechnet und was zu beachten ist.

Bei einem Mäkelpferd muss man meines Erachtens immer einen Schritt im Voraus sein. Was, wenn er Morgen seine Leib- und Magenspeise von heute nicht mehr will? Bei einem fetten Pferd ist das kein Problem. Bei einem mageren braucht man Plan B

_________________
Viele Grüße

Birgit
---
www.andalusier-forum.org


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 19.07.2020, 14:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9780
Entschuldige bitte, ich wollte nur aufklären und dir nichts unterstellen.
Für mich las es sich so als wenn du einen Schmackofatz für das Pferd suchst und darum das Glyx in Erwägung gezogen hast.

Auch wenn ein "fettes Pferd" plötzlich sein Futter anmäkelt kann das mehr als problematisch werden weil das dem Stoffwechsel einen Hungerzustand meldet (negative Energiebilanz) der seinerseits nicht selten bei prädisponierten Rassen mit einer Hyperlipämie reagiert. Die kann dann lebensbedrohlich sein.
Von daher ist es immer gut einen Plan B zu haben :wink:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shasar hat Rehe
BeitragVerfasst: 24.07.2020, 23:50 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2019, 00:07
Beiträge: 1161
Wohnort: im schönen Norden
Börgi hat geschrieben:
Ich lass das erstmal ein wenig so in der Dosierung um zu sehen, ob es Kilos bringt oder nicht. Finde es immer etwas schwierig, wenn man hinterher gar nicht weiß, welcher Bestandteil des Futters hilfreich war.

Was Shasi sonst so mag? Mash und Müsli. Alles was süß und klebrig ist und man besser nicht im Pferd haben möchte ;-)

Wobei mir neulich jemand sagte, dass das Glyx-Mash evtl. als Schmackofatz gehen würde?

Hat sich was getan in den letzten Tagen? Behält er seinen Appetit und ist evtl. schon eine kleine Veränderung zu erahnen?

Mit Mash und Müsli bin ich schon immer zurückhaltend gewesen und seit der ECS-Diagnose noch mehr. Ich verwende das nur im Notfall, um z.B. Medikamente ins Pferd zu bekommen, wenn alle anderen Tricks nicht funktionieren. Ich bin sehr froh, dass ich nicht auch noch auf eine IR achten muss und bin u.a. deswegen so vorsichtig mit Zusatzfutter, das mein Pferd nicht braucht. Shasar ist aber schon sehr dünn und ich hoffe, dass die Reiskleie sich positiv auswirkt und keine ungesunden Geschmacksverstärker als Kompromiss nötig sein werden, damit er frisst und nicht noch mehr abbaut.

Kathi hat schon die unpassenden Bestandteile vom Glyx-Mash aufgezählt. Die Beschreibung liest sich ja erst einmal ganz gut, aber die Zutaten verraten leider, dass diese Futterentwicklungen zwar für gesunde Pferde langsam passender werden, aber für stoffwechselkranke immer noch nicht geeignet sind.

Bei uns im Stall empfinde mich manche als Futtertante, die zu viel Platz beansprucht, weil ich so viele Einzelfuttermittel habe, während sie mit einem Müsli auskommen. So gesehen, haben sie nicht ganz unrecht, auch wenn ich mit meinen Mischungen länger hinkomme und meinem Pferd gezielt förderliches Zusatzfutter gebe. :mrgreen:

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Einmal Rehe - immer Rehe?
Forum: Hufrehe: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz