Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 30.01.2023, 12:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kotwasser
BeitragVerfasst: 12.10.2022, 19:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 11203
Hilfe für freies Fäkalienwasser
Geschrieben am 10. Oktober 2022 von Dr. Kellon

Es ist so unschön, wie es klingt. Das Pferd hat normal Kot gebildet, gibt aber zusätzlich braunes Wasser mit, das den Schweif und die Hinterhand verfärbt.


Eine Umstellung auf Heu kann ein Syndrom des freien Kotwassers verursachen

Schlechte Fermentation von stark faserhaltigem Heu kann freies Kotwasser verursachen, und die Zahl der Fälle steigt jedes Jahr, wenn Pferde von der Weide auf überwiegend Heu umgestellt werden.

Dies unterscheidet sich von Durchfall, bei dem die Häufigkeit des Kotabsatzes erhöht ist und/oder die Konsistenz des Kots flüssiger ist. Durchfall wird dadurch verursacht, dass der Verdauungstrakt mehr Flüssigkeit als normal absondert (Entzündung) und/oder die Darmpassagegeschwindigkeit erhöht ist, so dass nicht genügend Zeit für eine normale Wasseraufnahme zur Verfügung steht. Auch eine gestörte Gärung kann zu Durchfall führen.

Während sich der Darminhalt seinen Weg durch den Dickdarm bahnt, wird er allmählich trockener und stärker geformt. Im FFW-Zustand ist dieser Prozess nicht so vollständig wie normal.

In einer deutschen Studie wurde berichtet, dass FFW häufiger bei Pferden mit niedrigem Sozialstatus auftritt, was zu der Annahme führte, dass Stress die Ursache sein könnte. Diese Pferde würden jedoch auch als letzte fressen und das minderwertige Futter bekommen. FFW tritt auch bei Pferden auf, die keinerlei Stress ausgesetzt sind.

Meiner Meinung nach ist die wahrscheinlichste Ursache eine verminderte Fermentationsaktivität im Dickdarm. Wenn Organismen Nahrung fermentieren, produzieren sie flüchtige Fettsäuren - VFA. VFA sind eine wichtige Kalorienquelle und werden leicht absorbiert. Es ist erwiesen, dass die Absorption von VFA die Aufnahme von Wasser stark erhöht.

Das FFW-Problem ist in der Regel mit einer Futterumstellung verbunden, wie z. B:

Umstellung von Weide auf Heu
Fütterung von Heulage
Heuwechsel
Zu viel Getreide

Bei Heu ist ein hoher Faseranteil eine häufige Ursache und die Umstellung auf ein faserärmeres, weicheres Heu löst das Problem oft.
Heulage ist wahrscheinlich ein Problem weil die leicht fermentierbaren Anteile, die das Darmmikrobiom ernähren, bereits fermentiert wurden.
Es ist gut dokumentiert, dass zu viel Getreide die Fermentierung der Fasern stört. Was als "zu viel" gilt, ist von Pferd zu Pferd unterschiedlich, aber eine Obergrenze von 1 Gramm Stärke pro kg Körpergewicht und Mahlzeit scheint ein sicherer Richtwert zu sein. Dies entspräche 2,75 Pfund Hafer für ein 1100 Pfund schweres Pferd.

Die Theorie der schlechten Fermentation wird durch eine Arbeit von Forschern in Utrecht gestützt.
Sie fanden heraus dass die Transfaunierung sehr wirksam ist.
Bei der Transfaunierung wird dem Pferd über eine Magensonde eine aus dem Darminhalt gefilterte Flüssigkeit oder mit Wasser vermischter Dung verabreicht.

Wie oben beschrieben, kann eine Umstellung des Pferdes auf leichter fermentierbares Heu das Problem lösen.

Wenn das Pferd schlecht kauen kann, versuchen Sie es mit eingeweichten Pellets oder Würfeln. Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen, fügen Sie ein- bis zweimal täglich eine großzügige Portion (1 bis 2 Tassen) feuchtes reines Flohsamenschalenfaserpulver zu den Mahlzeiten hinzu.
Vermeiden Sie Produkte mit Zucker oder anderen Zutaten.
Das Pferd kann auch von einem hochwirksamen Probiotikum mit guter Enzymaktivität profitieren. (z.B. Flohsamenschalen)

Einige Mittel basieren auf der freien Fettsäure Butyrat, was sinnvoll erscheint, da sie ein Brennstoff für die Darmzellen ist - aber es funktioniert nicht. Es gibt auch Behauptungen, dass Zink therapeutisch wirkt, aber diese basieren auf Menschen mit entzündlichen Darmerkrankungen und freies Kotwasser ist etwas ganz anderes.

Pferde mit FFW haben keine Schmerzen und scheinen ansonsten gesund zu sein, aber sie scheinen eine beeinträchtigte Darmfunktion zu haben, was sie anfälliger für ernstere Erkrankungen machen könnte. Außerdem stellt es eine Herausforderung bei der Fellpflege dar und kann die Gesundheit der Haut beeinträchtigen. Glücklicherweise lässt sich das Problem normalerweise beheben, wenn Sie die oben genannten Schritte befolgen.

QUELLE

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kotwasser
BeitragVerfasst: 13.10.2022, 13:04 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 21:21
Beiträge: 840
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Danke für diesen wirklich guten Artikel von Dr. Kellon.

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter

http://www.hufrehe-forum.de/28362214nx18618/basis-info-fuer-den-reheneuling-f70/hufrehe-ecs-ems-abc-t6584.html#p128787


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Haflinger Alfi baut immer mehr ab. Cushing u kotwasser
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: MYDA2012
Antworten: 65
Studie zu Kotwasser-Pferden
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Kotwasser
Forum: Rund um Weide,Stall und Haltung des (Hufrehe-)Pferdes
Autor: skeiti
Antworten: 13
Kotwasser
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Elke
Antworten: 1
Kotwasser - ein unvermeidbares Übel?
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz