Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 04.04.2020, 06:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 30.01.2020, 10:10 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 838
Wohnort: im schönen Norden
Helga hat geschrieben:
Gegähnt wird hauptsächlich in der Halle; mal mehr, mal weniger, mal gar nicht. Da es ihm sonst gut geht, mache ich mir jetzt einfach keinen Kopf mehr, behalte es aber im Auge.
Das ist bestimmt die sinnvollste Entscheidung. Vielleicht geht es ihm in der Halle auch wie mir früher, wenn anstelle der Arbeit draußen Unterrichtseinheiten drinnen mit verdunkelten Fenstern anstanden. Erst habe ich gegähnt und dann sind mir die Augen zugeklappt und ich hatte wenig Lust, mich zu bewegen. :mrgreen:

Helga hat geschrieben:
Wie sagt eines der Mädchen immer: Wenn Charlie nicht so schlau wäre, hätten wir es viel einfacher ! Am Wochenende findet bei uns ein 2 tägiger Reitkurs statt und Klein Charlie ist dabei - bin mal gespannt, wie es läuft.
Haha, kluge Aussage! Auf den Reitkurs wäre ich auch gespannt. Bitte gerne dann einen Bericht... :wink:

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 15.02.2020, 20:16 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 211
Fast vergessen: der Bericht vom Reitkurs. Er hat damit geendet, dass Charlie nun mit (Leder)Gebiss geritten wird. Er ließ sich von seinem Reitkind nicht lenken, tat mehr oder weniger was er wollte, ließ sich nicht bremsen. Das war am ersten Tag.
Am zweiten Tag mit Ledergebiss war er nicht wieder zu erkennen. Es war wirklich eine Freude, den beiden zuzuschauen. Das Reitmädchen hat am Ende der Stunde übers ganz Gesicht gestrahlt. Charlie reagierte extrem fein, stand auf ein leichtes Annehmen der Zügel wie angewurzelt, ließ sich fein lenken und biegen, machte brav Schenkelweichen, ließ sich rückwärts richten ...

Charlie kennt das Reiten mit Gebiss von früher, wurde von seinen Reitmächchen aber mit Geitner Kappzaum geritten. In den letzten Wochen entwickelte sich das aber mehr oder weniger zu einer Rumzerrerei, auf die er gar nicht, bzw bockig reagierte.

Ein "kleines" Problem haben wir aber: das Ledergebiss ist nach vier maligem Gebrauch fast durchgenagt. Ein, zweimal wird es noch gehen, dann ist es hinüber :(

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 00:17 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 838
Wohnort: im schönen Norden
Vielen Dank für den Kurs-Bericht, das ist dann ja ein Kurs mit Überraschungen gewesen. Hat Charly nach der langen gebisslosen Zeit das Ledergebiss direkt gut ins Maul genommen? Kämen auch andere Gebisse in Frage?

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 08:59 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 211
Oh ja, er hat das Gebiss liebend gerne ins Maul genommen - Charlie liebt alles aus Leder :?

Anderes Gebiss ist schwierig. Ich habe zwar ein einfach gebrochenes, aber ......
Charlie hat nach einer verpfuschten Zahnextraktion eine Fistel (Oberkiefer, zweiter Zahn), die mit einem Kunstharzpfropfen verschlossen ist. Der Pfropfen sitzt nicht wirklich fest, hält jetzt aber schon seit 2,5 Jahren und ich habe Angst, dass ein normales Gebiss irgendwie dranstoßen kann, auch wenn ich weiß, dass das eigentlich an der Stelle nicht möglich ist - aber trotzdem ....

Ich werde mich mal nach einer Stange umsehen und schauen, ob er die mag/akzeptiert

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 09:47 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 838
Wohnort: im schönen Norden
Hintergrund meiner Frage ist, dass ich gelesen habe (ich kenne Ledergebisse bisher noch nicht aus eigener Erfahrung), dass die aufgrund ihrer Konstruktion eine gewisse Dicke haben. Hat der kleine Charly genug Platz im Maul und beißt tatsächlich aus Spaß oder könnte es auch eine Folge von zu wenig Platz sein?

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 06:58 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 211
Ich habe die Reitlehrerin reinschauen lassen und sie meinte, dass das Ledergebiss oK ist. Aber du hast recht, das Gebiss ist schon eher dick, was ich ansonsten nicht so gerne mag.
Allerdings lief Charlie damit ganz zufrieden und machte auch einen entspannten Eindruck. Er wollte das Teil nach dem Reiten auch nicht hergeben.

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 07:23 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 838
Wohnort: im schönen Norden
Helga hat geschrieben:
Er wollte das Teil nach dem Reiten auch nicht hergeben.
Dein Charly scheint ja echt eine Type mit viel Charakter zu sein, wenn ich so überlege, was Du für Geschichten von ihm berichtest!! :mrgreen:

Letztlich zeigt sein Verhalten ja, dass ihm das Gebiss passt. Gebisslos finde ich auch erstrebenswert, aber Ziel sollte eine feine Hilfengebung sein. Wenn ihr die mit einem passenden Gebiss besser erreicht und alle zufriedener sind, ist das doch ein toller Erfolg.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 10:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9422
Gordo hat geschrieben:
Dein Charly scheint ja echt eine Type mit viel Charakter zu sein, wenn ich so überlege, was Du für Geschichten von ihm berichtest!! :mrgreen:


Das denke ich auch immer wenn ich so lese wie er sich benimmt, ich bin ein bekennender Fan von dem Zwerg. :grin:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 13:13 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 838
Wohnort: im schönen Norden
Ich auch, dann sind wir ja schon ein kleiner Fanclub! :2daumenhoch:

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 13:17 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 211
eff-eins hat geschrieben:
Gordo hat geschrieben:
Dein Charly scheint ja echt eine Type mit viel Charakter zu sein, wenn ich so überlege, was Du für Geschichten von ihm berichtest!! :mrgreen:


Das denke ich auch immer wenn ich so lese wie er sich benimmt, ich bin ein bekennender Fan von dem Zwerg. :grin:



Danke ihr zwei ! Ja, nennen wir es mal Charakter :unibrow:

Bei uns hatte es gestern 15 Grad. Charlie hat im Auslauf eine geschlagene Stunde mit einem Isi gespielt; ist rumgaloppiert, gestiegen …. wollte gar nicht mehr aufhören. Aber wehe, er muss in die Halle, dann beginnt wieder das große Gähnen. Eigentlich wollte ich bei dem Traumwetter einen feinen, langen Spaziergang machen, habe es dann aber nicht übers Herz gebracht, ihn beim spielen zu stören. Am Schluss war er nassgeschwitzt und hat sich zur Krönung des ganzen noch in den Matsch geschmissen. Er sah unbeschreiblich aus.

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hyperlipämie - linksammlung
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Shetty / Futterrehe / Diät / 1m / ca. 200kg
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Urmel
Antworten: 0
Diskussion Rehetagebuch Shetty Jack
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: mjölnir
Antworten: 42
Hyperlipämie Syndrom Dissertation N.Riebandt
Forum: Hufrehe/EMS - Notfall-Diät & Heu waschen, Pferdegewicht, NSC
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 0
für Shetty Emma
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Brooksmandy
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz